1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VW ID.4 im Test: Schön brav

Leider zu viel Touch!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Leider zu viel Touch!

Autor: smonkey 30.07.21 - 12:29

Ich bin seit den ersten iPhones total begeisterter Fürsprecher von Touch-Displays. In vielen Anwendungsfällen ist ein Touchscreen eine perfekte Lösung.

Leider eifert hier VW, wie schon beim Konzernbruder Enyaq ein wenig Tesla hinterher und versucht alles via Touch zu lösen. Bei bestimmten Funktionen die man während der Fahrt bedienen möchte, wie z.B. Radio oder Klima finde es kontraproduktiv. Ein haptisches Bedienelement lässt sich nahezu blind bedienen. Ein Touch-Bedienung erfordert immer auch visuelle Kontrolle, wenn auch nur flüchtig. Das ist leider ein in meinen Augen, wenn auch geringes, Sicherheitsrisiko. Ich erinnere gerne an den Tesla-Fahrer der sein Auto an einen Baum gesetzt hat, weil er die Intervallschaltung seines Tesla im Touch-Display verändern wollte. Da ändert leider auch diese Touch-Bar und andere Touch-Elemente leider nichts daran.

Ich würde eine gute Mischung aus wenigen haptischen Elementen und einem guten Touch-Display viel eher begrüßen. Eine Lenkradbedienung kann hier zwar etwas kompensieren, aber leider nicht alles (z.B. Klima, Sitzheizung, ...).


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Leider zu viel Touch!

smonkey | 30.07.21 - 12:29
 

Re: Leider zu viel Touch!

bernd71 | 30.07.21 - 12:33
 

Re: Leider zu viel Touch!

BlindSeer | 30.07.21 - 12:37
 

Re: Leider zu viel Touch!

Kleba | 30.07.21 - 12:56
 

Re: Leider zu viel Touch!

katze_sonne | 30.07.21 - 12:57
 

Re: Leider zu viel Touch!

smonkey | 30.07.21 - 13:10
 

Re: Leider zu viel Touch!

Landorin | 31.07.21 - 10:54

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Business Intelligence Engineer (m/w/div.)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten, Geretsried
  3. (Senior) Berater (m/w/d) im Bereich Geschäftsprozessanalyse und Prozessoptimierung
    PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  4. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Produktbetreuung und Entwicklung mit dem Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Potsdam

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Neue Tile-Tracker im Test: Schlüssel finden leicht gemacht
Neue Tile-Tracker im Test
Schlüssel finden leicht gemacht

Tiles neue Tracker haben eine größere Bluetooth-Reichweite und sind wasserfest. Die Fernortung braucht Zeit, funktioniert aber - zumindest in der Stadt.
Ein Test von Tobias Költzsch


    FX-8150/8370/9590 im Retro-Test: So schnell ist AMDs Bulldozer heute
    FX-8150/8370/9590 im Retro-Test
    So schnell ist AMDs Bulldozer heute

    Die FX-CPUs hätten fast das Ende von AMD bedeutet: Ein Jahrzehnt später testen wir, ob die Bulldozer-Chips konkurrenzfähiger geworden sind.
    Ein Test von Marc Sauter