1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zune: DRM und Massenspeicher…

IMHO war das Absicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IMHO war das Absicht

    Autor: Erdie 27.11.06 - 13:01

    Genauso wenig wie MS Interesse daran hat, daß Windows WIRKLICH nicht mehr kopiert werden kann, besteht evtl inoffizielles Interesse, dieses neue Feature von Usern aktivieren zu lassen. Man hat 2 Vorteile: Der Gebrauchswert des Player steigt und man braucht sich nicht vor der Musikindustrie zu rechtfertigen weil es ja die "bösen hacker" waren, die das Ding geknackt haben. "Wir" könnnen nichts dafür .. ;)

  2. Re: IMHO war das Absicht

    Autor: skidiver 27.11.06 - 13:10

    > Genauso wenig wie MS Interesse daran hat, daß
    > Windows WIRKLICH nicht mehr kopiert werden kann,
    > besteht evtl inoffizielles Interesse, dieses neue
    > Feature von Usern aktivieren zu lassen. Man hat 2
    > Vorteile: Der Gebrauchswert des Player steigt und
    > man braucht sich nicht vor der Musikindustrie zu
    > rechtfertigen weil es ja die "bösen hacker" waren,
    > die das Ding geknackt haben. "Wir" könnnen nichts
    > dafür .. ;)

    Es ist aber die Frage, wer Schuld an der Rechteverletzung hat ?
    1) Microsoft: weil es einen Player gebaut hat, der es gestattet, geschütze Musik frei zu tauschen
    2) der Besitzer des PC und Manipulator der Registry
    3) der Besitzer des Zune

    <2> und <3> müssen ja nicht notwendigerweise die selbe Person sein. U.U. kann <2> ja auch die Manipulation der Registry ohne Wissen von <3> durchführen.

  3. Re: IMHO war das Absicht

    Autor: oli_s 27.11.06 - 13:13

    skidiver schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Genauso wenig wie MS Interesse daran hat,
    > daß
    > Windows WIRKLICH nicht mehr kopiert
    > werden kann,
    > besteht evtl inoffizielles
    > Interesse, dieses neue
    > Feature von Usern
    > aktivieren zu lassen. Man hat 2
    > Vorteile: Der
    > Gebrauchswert des Player steigt und
    > man
    > braucht sich nicht vor der Musikindustrie zu
    >
    > rechtfertigen weil es ja die "bösen hacker"
    > waren,
    > die das Ding geknackt haben. "Wir"
    > könnnen nichts
    > dafür .. ;)
    >
    > Es ist aber die Frage, wer Schuld an der
    > Rechteverletzung hat ?
    > 1) Microsoft: weil es einen Player gebaut hat, der
    > es gestattet, geschütze Musik frei zu tauschen
    > 2) der Besitzer des PC und Manipulator der
    > Registry
    > 3) der Besitzer des Zune
    >
    > <2> und <3> müssen ja nicht
    > notwendigerweise die selbe Person sein. U.U. kann
    > <2> ja auch die Manipulation der Registry
    > ohne Wissen von <3> durchführen.

    Naja, am "hot coffee mod" war ja auch Rockstar schuld.. man wird sehen ob in diesem Fall mit einem anderen Maßstab gemessen wird.


  4. Re: IMHO war das Absicht

    Autor: nix 27.11.06 - 13:14

    Erdie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genauso wenig wie MS Interesse daran hat, daß
    > Windows WIRKLICH nicht mehr kopiert werden kann,
    > besteht evtl inoffizielles Interesse, dieses neue
    > Feature von Usern aktivieren zu lassen. Man hat 2
    > Vorteile: Der Gebrauchswert des Player steigt und
    > man braucht sich nicht vor der Musikindustrie zu
    > rechtfertigen weil es ja die "bösen hacker" waren,
    > die das Ding geknackt haben. "Wir" könnnen nichts
    > dafür .. ;)


    naja mit dem ergebnis daß die Musikindustrie keine titel mehr für diese fehleranfällige plattform zur verfügung stellt... womit der vorteil wieder dahin wäre... und ms kein geld damit verdienen wird, da man mit subventionierten geräten (wo man pro gerät noch draufzahlen muß) bekanntlich nix verdient...

  5. Re: IMHO war das Absicht

    Autor: Graf Porno 27.11.06 - 13:55

    > naja mit dem ergebnis daß die Musikindustrie keine
    > titel mehr für diese fehleranfällige plattform zur
    > verfügung stellt...

    Muss nicht sein. iTunes bietet mir nach dem Brennen von DRM-geschützen Dateien auch gleich die Option an, diese wieder als MP3 zu rippen. Usability-technisch macht das wenig Sinn, weil kaum einer eine gerade gebrannte CD wieder rippen will. Aber Apple weiß, dass man so den Kopierschutz umgehen kann. Auf der einen Seite geben sie also der Musikindustrie, was sie will - auf der anderen Seite bekommt der Kunde das, was er will. Apple und MS haben nun wirklich wenig Interesse daran, den Kunden zu gängeln.

    Z.B. XP: würde MS wirklich was gegen die Raubkopierer machen wollen, würden sie auch die Sicherheitsupdates per WGA prüfen lassen und rigoroser gegen Verstöße vorgehen. Tun sie aber nicht.

    Und genauso ist es beim Zune: Meinst du, die Programmierer bei MS sind so dumm, so einen Schutz aus Versehen in die Registry zu packen? Da ist wohl ein großer Unterschied, zwischen versteckten Hintertüren, die man übersehen hat (Buffer Overflow, Script-Attacken, etc.) und einem popligen Reg-Eintrag. IMO absolut Absicht. Danke MS. Und schwupps ist der Zune sehr, sehr interessant.

  6. Re: IMHO war das Absicht

    Autor: Zunehasser 27.11.06 - 14:03

    Der Weg bei Apple über Brennen -> Rippen ist aber für das massenweise DRM-Entfernen sicher nicht geeignet und zum anderen hat man bei dem Prozess auch Qualitätsverluste.
    Bei Zune reicht offenbar eine Änderung der Registry und man kann fortan beliebig oft und viel Musik tauschen...

  7. Re: IMHO war das Absicht

    Autor: skidiver 28.11.06 - 11:57

    > Naja, am "hot coffee mod" war ja auch Rockstar
    > schuld.. man wird sehen ob in diesem Fall mit
    > einem anderen Maßstab gemessen wird.

    Naja, Rockstar war Schuld, dass sie den Kram überhaupt eingebaut haben. Aber eigentlich hat jeder der den Mod benutzt hat das Urheberrecht von Rockstar an "San Andreas" verletzt, indem er die Software modifiziert hat (oder räumt einem Rockstar dieses Recht ein?).

  8. Re: IMHO war das Absicht

    Autor: Haiko43 30.11.06 - 15:27

    Ich begreife nicht, warum dieser Fehler das Gerät so interessant machen sollte. Eine Garage, die 1:1 Kopien von Autos macht, wäre interessant. Ein Teil dessen Besitz schon stafbar ist (merke: Waffenbesitz ist illegal, auch wenn man keinen erschießen will) und von dem Otto-Normalbenutzer keinen Vorteil hat, ist für mich nicht interessant.

  9. Re: IMHO war das Absicht

    Autor: roflrolf 04.12.06 - 16:47

    Haiko43 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich begreife nicht, warum dieser Fehler das Gerät
    > so interessant machen sollte. Eine Garage, die 1:1
    > Kopien von Autos macht, wäre interessant. Ein Teil
    > dessen Besitz schon stafbar ist (merke:
    > Waffenbesitz ist illegal, auch wenn man keinen
    > erschießen will) und von dem Otto-Normalbenutzer
    > keinen Vorteil hat, ist für mich nicht
    > interessant.


    Schwacher Vergleich

    Waffen können jemanden verletzen/töten
    Manche Musik sicher auch aber nicht so kausal wie du es vergleichst^^

    Und M$ weiß genau was sie machen und was nicht, auch von mir: Thx M$! :)

  10. Re: IMHO war das Absicht

    Autor: W1z4rd 05.12.06 - 12:36

    Graf Porno schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und genauso ist es beim Zune: Meinst du, die
    > Programmierer bei MS sind so dumm, so einen Schutz
    > aus Versehen in die Registry zu packen? Da ist
    > wohl ein großer Unterschied, zwischen versteckten
    > Hintertüren, die man übersehen hat (Buffer
    > Overflow, Script-Attacken, etc.) und einem
    > popligen Reg-Eintrag. IMO absolut Absicht. Danke
    > MS. Und schwupps ist der Zune sehr, sehr
    > interessant.


    Richtig sowas ist wohl Moderne PR für M$ und Co. Werbung kostet ja bekanntlich Geld also baue ich Als Programmierer sowas ein ; einer entdeckt es verbreitet es im Internet und schwups ist es in aller Munde! "Hey hast du schon gehört der Zune von M$ kann doch mit ein paar änderungen alle Dateien verschicken auch die mit DRM!!!"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Standard Life, Frankfurt am Main
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  3. SOG Business-Software GmbH, Hamburg
  4. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 40,49€
  3. (-15%) 25,49€
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin