Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4…

Schwachsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwachsinn

    Autor: Kevinol 27.11.06 - 13:55

    Meines erachtens kann das nicht sein. Das würde ansonsten bedeutet, dass man ja quasi mit dem eingescannten Blatt Papier 256GB Daten hätte. Somit wären auch alle bisherigen Kompressionsmethoden hinfällig, da man anstatt Dateien einfach nur noch die eingescannten Bilder austauscht und so anstatt einem 256GB Download ggfs. nur noch ein paar MB verschiebt.

    Gebt mir nen Hinweis wenn ich nen Denkfehler habe ;-)

  2. Re: Schwachsinn

    Autor: VR 27.11.06 - 13:58

    Kevinol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meines erachtens kann das nicht sein. Das würde
    > ansonsten bedeutet, dass man ja quasi mit dem
    > eingescannten Blatt Papier 256GB Daten hätte.
    > Somit wären auch alle bisherigen
    > Kompressionsmethoden hinfällig, da man anstatt
    > Dateien einfach nur noch die eingescannten Bilder
    > austauscht und so anstatt einem 256GB Download
    > ggfs. nur noch ein paar MB verschiebt.
    >
    > Gebt mir nen Hinweis wenn ich nen Denkfehler habe
    > ;-)


    Hinweis: Dein absoluter Denkfehler ist für die meisten hier ganz klar erkennbar. Sorry für Dich...

  3. Re: Schwachsinn

    Autor: Kevinol 27.11.06 - 19:10

    VR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kevinol schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Meines erachtens kann das nicht sein. Das
    > würde
    > ansonsten bedeutet, dass man ja quasi
    > mit dem
    > eingescannten Blatt Papier 256GB
    > Daten hätte.
    > Somit wären auch alle
    > bisherigen
    > Kompressionsmethoden hinfällig, da
    > man anstatt
    > Dateien einfach nur noch die
    > eingescannten Bilder
    > austauscht und so
    > anstatt einem 256GB Download
    > ggfs. nur noch
    > ein paar MB verschiebt.
    >
    > Gebt mir nen
    > Hinweis wenn ich nen Denkfehler habe
    > ;-)
    >
    > Hinweis: Dein absoluter Denkfehler ist für die
    > meisten hier ganz klar erkennbar. Sorry für
    > Dich...
    Und wieso sagst du es dann nicht?????? Außerdem, wenn es allen so klar wäre, hätte bestimmt auch mal einer was gesagt.
    Auf so dumme Kommentare wie deins kann man echt verzichten.

  4. Re: Schwachsinn

    Autor: blubb 30.11.06 - 11:56

    ok,

    es kommt darauf an, wie das bild gescannt wird.

    1. man kann, mit entsprechender ausrüstung, eine Seite DIN A 4, theoretisch jedenfalls, so hochaufgelöst scannen dass du 256GB Daten hast.

    Damit ist nix gewonnen.

    2. 256GB Daten müssen technisch irgendwie dargestellt werden.
    wenn es mit niedriger auflösung geschehen soll MUSS komprimiert werden.

    es gibt jedoch daten die sich sehr schlecht komprimieren lassen.


    zum beispiel die zahl PI.

    lässt sich, wenn man weiss das es PI ist, sehr gut komprimieren.. in dem man ein rechenverfahren dafür angibt. (PI auf 100 GigaBit (Bit!, ich meine jetzt eine einzige laaaange Zahl, zu berechnen braucht allerdings auch wieder zu lange..)
    will man das jedoch für allgemeine daten machen braucht man bei weitem zuviel rechenzeit um formeln durchzuprobieren, die die daten beschreiben..

  5. Re: Schwachsinn

    Autor: blubb 30.11.06 - 11:59

    > > Meines erachtens kann das nicht sein. Das
    > > ...
    > > Gebt mir nen
    > > Hinweis wenn ich nen Denkfehler habe
    > > ;-)

    > Hinweis: Dein absoluter Denkfehler ist für die
    > meisten hier ganz klar erkennbar. Sorry für
    > Dich...

    @VR:

    das liest sich so als ob der Denkfehler bei DIR liegt..
    wenn du der meinung bis man kann 256GB auf ein DIN A 4 Blatt speichern, erklär's mal.. =D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  2. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  3. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  4. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07