Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4…

Die Sonne dreht sich um die Erde, gelle!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Sonne dreht sich um die Erde, gelle!

    Autor: Antischwätzer 27.11.06 - 14:17

    immer drauf, aber akzeptieren, das jemand eine vision erfolgreich umgesetzt hat, kann nicht sein, oder?

    Die Annahme, das die Sonne im Zentrum steht und sich nicht um die Erde dreht, ist töricht, absurd, im theologischen Sinne falsch und ketzerisch.
    (Die Inquisition zu Galileo's Vorschlägen)

    'Auf das Fernsehen sollten wir keine Träume vergeuden, weil es sich einfach nicht finanzieren läßt.' (1926)

    Lee De Forest gilt als Vater des Radios.

    'Das Erdöl ist eine nutzlose Absonderung der Erde - eine klebrige Flüssigkeit, die stinkt und in keiner Weise verwendet werden kann.'
    (Aus einer Verlautbarung der 'Akademie der Wissenschaften' in St. Petersburg 1806)

  2. Re: Die Erde ist eine Scheibe

    Autor: Kellermann 27.11.06 - 15:34

    Antischwätzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > immer drauf, aber akzeptieren, das jemand eine
    > vision erfolgreich umgesetzt hat, kann nicht sein,
    > oder?
    >
    > Die Annahme, das die Sonne im Zentrum steht und
    > sich nicht um die Erde dreht, ist töricht, absurd,
    > im theologischen Sinne falsch und ketzerisch.
    > (Die Inquisition zu Galileo's Vorschlägen)


    Blödsinn, die Erde ist eine Scheibe

  3. Re: Die Erde ist eine Scheibe

    Autor: anna 27.11.06 - 15:41

    umgeben vom tohuwabohu derer die immernoch nachrechnen und es nicht einsehen.. =D

  4. Re: Die Erde ist eine Scheibe

    Autor: Jup 27.11.06 - 17:57

    Jah, deutschland, ein land voller jammerer und waschlappen.

    aber immer hauptsache dagegen!

    wir verstehen uns!

    anna schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > umgeben vom tohuwabohu derer die immernoch
    > nachrechnen und es nicht einsehen.. =D


  5. Re: Die Erde ist eine Scheibe

    Autor: anna 27.11.06 - 18:09

    glaub was du willst... ;)

    Jup schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jah, deutschland, ein land voller jammerer und
    > waschlappen.
    >
    > aber immer hauptsache dagegen!
    >
    > wir verstehen uns!
    >
    > anna schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > umgeben vom tohuwabohu derer die
    > immernoch
    > nachrechnen und es nicht einsehen..
    > =D
    >
    >


  6. Re: Die Sonne dreht sich um die Erde, gelle!

    Autor: der bastler 27.11.06 - 18:20

    Antischwätzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > immer drauf, aber akzeptieren, das jemand eine
    > vision erfolgreich umgesetzt hat, kann nicht sein,
    > oder?

    Was willst Du der Welt jetzt genau mitteilen?

    ---

    Spare, lerne, leiste was, dann haste, kannste, biste was!

  7. Re: Die Sonne dreht sich um die Erde, gelle!

    Autor: Antischwätzer 28.11.06 - 19:58

    der bastler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Antischwätzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > immer drauf, aber akzeptieren, das jemand
    > eine
    > vision erfolgreich umgesetzt hat, kann
    > nicht sein,
    > oder?
    >
    > Was willst Du der Welt jetzt genau mitteilen?

    Das es hier über 400 Mitteilungen gibt, die sich damit beschäftigen wie etwas NICHT geht oder wie doof der andere rechnet, aber nicht eine, die sich damit beschäftigt, WIE es gehen könnte.

    Deshalb ist deutschland auch so weit weg von innovationen.

  8. Re: Die Sonne dreht sich um die Erde, gelle!

    Autor: der bastler 28.11.06 - 20:32

    Antischwätzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das es hier über 400 Mitteilungen gibt, die sich
    > damit beschäftigen wie etwas NICHT geht oder wie
    > doof der andere rechnet, aber nicht eine, die sich
    > damit beschäftigt, WIE es gehen könnte.

    Wie es gehen könnte, ist hinreichend dargestellt worden und mit den Mitteln der Mathematik begründet: Es funktioniert nicht, jedenfalls nicht in dem behaupteten Umfang.

    Barcodes gibt es übrigens schon seit den 1950ern.

    Und im Gegensatz zu den von Dir angeführten Beispielen ist es mit beweisfesten Mitteln widerlegt, nicht aufgrund von Bauchgefühl oder einem fliegenden Spaghettimonster...

    > Deshalb ist deutschland auch so weit weg von
    > innovationen.

    Nee, nicht deshalb. Sondern weil anscheinend Basiskenntnisse der Mathematik nicht beherrscht werden. Weil einige Leute lieber irgendwelchem Hokuspokus hinterherlaufen, anstatt mal für einen Moment den Verstand zu gebrauchen. Und die Diskussionen sind auch deshalb so umfrangreich, weil sich einige beharrlich weigern, einfache Zusammenhänge (Kombinatorik, Kodierung, Informationsentropie) zu erkennen.


    ---

    Spare, lerne, leiste was, dann haste, kannste, biste was!

  9. Re: Die Sonne dreht sich um die Erde, gelle!

    Autor: Michael - alt 28.11.06 - 23:12

    Antischwätzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Annahme, das die Sonne im Zentrum steht und
    > sich nicht um die Erde dreht, ist töricht, absurd,
    > im theologischen Sinne falsch und ketzerisch.
    > (Die Inquisition zu Galileo's Vorschlägen)
    >

    In Deiner Quintessenz gebe ich Dir völlig Recht, in einigen Details aber nicht. Du hast zuviel Bert Brecht gelesen, der nun nachweislich von verschiedenen Sachen nichts versteht.

    Die Beweisführung von Galilei war nunmal halt einfach falsch. Da die damalige Philosophie ausgerichtet war auf das damalige Verständnis von Himmelsmechanik und die Sphärentheorie (Kristallschalen, an denen die Sterne festgemacht sind) geherrscht hat und Galilei ebenum einen Planeten Monde entdeckt hat, deren Bahn konsequenterweise die Sphären zerstören müssten, folgerte Galilei daraus, daß, wenn das Sphärenmodell nicht stimmen kann, dann stimmt auch die Geozentrik nicht. Nur ist diese Schlußfolgerung schlicht falsch. Ich vergleiche das immer mit der Umkehrung des Satzes (der stimmt): Wenn es regnet sind die Strassen nass (zum falschen Satz): Wenn die Strassen nass sind, hat es geregnet.

    Es lassen sich durchaus mathematische Modelle entwickeln, wenn man von Geozentrik ausgeht. Nur sind die rasch ziemlich kompliziert. Daraus kann aber nicht folgern, daß Kompliziertheit ein Indiz dafür sein kann, daß die Sache dann nicht mehr stimmt.

    Der andere Ansatz, nur weil die Masse der Sonne größer ist als die Erde, folgt die Erde der Sonne ist auch falsch, denn in der Wechselwirkung Erde-Sonne ergeben beide dasselbe Resultat. Heute wissen wir auch, daß die absoluten Himmelskörperbewegungen kein Maß für die Zentralitätsfrage sein können.

    Also, mit kurzen Worten: Die Inquisition kam logisch zu dem Schluß, daß der Beweis nicht akzeptiert werden könne und das ist sachlich einfach richtig. Die Ableitungen davon allerdings sind aus heutiger Sicht natürlich auch falsch.

    Wozu sollte eine Sache also nicht auf einen Prüfstand? Das Farbenspeicherthema hat in der Tat eine Menge Kinken und Ösen. Mir ist unklar, wie der Farbalterung zu Leibe gerückt werden kann; die dazu nötigen Methoden erfordern gigantische Vorkehrungen.

    Technisch gesehen ist die größt mögliche, heute erreichbare Speicherdichte durch Hologramme in Kristallen zu erreichen, wenn es denn mal gelingt, die Kristalle hinreichend zu bändigen.

    Das Papierthema ist ein spannender Ansatz mit gewissen Kinken und um zu viele Ecken rum. Es könnte aber schon eine Möglichkeit sein.

    Gerade das ist es aber, was wir in Deutschland schon immer hatten: Eine gute und kontroverse Diskussion, in der man ruhig auch mal die bisher erfolgreiche Methode des Zweifelns anwenden kann.

  10. Re: Die Sonne dreht sich um die Erde, gelle!

    Autor: Michael - alt 28.11.06 - 23:13

    der bastler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Antischwätzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das es hier über 400 Mitteilungen gibt, die
    > sich
    > damit beschäftigen wie etwas NICHT geht
    > oder wie
    > doof der andere rechnet, aber nicht
    > eine, die sich
    > damit beschäftigt, WIE es
    > gehen könnte.
    >
    > Wie es gehen könnte, ist hinreichend dargestellt
    > worden und mit den Mitteln der Mathematik
    > begründet: Es funktioniert nicht, jedenfalls nicht
    > in dem behaupteten Umfang.
    >
    > Barcodes gibt es übrigens schon seit den 1950ern.
    >
    > Und im Gegensatz zu den von Dir angeführten
    > Beispielen ist es mit beweisfesten Mitteln
    > widerlegt, nicht aufgrund von Bauchgefühl oder
    > einem fliegenden Spaghettimonster...
    >
    > > Deshalb ist deutschland auch so weit weg
    > von
    > innovationen.
    >
    > Nee, nicht deshalb. Sondern weil anscheinend
    > Basiskenntnisse der Mathematik nicht beherrscht
    > werden. Weil einige Leute lieber irgendwelchem
    > Hokuspokus hinterherlaufen, anstatt mal für einen
    > Moment den Verstand zu gebrauchen. Und die
    > Diskussionen sind auch deshalb so umfrangreich,
    > weil sich einige beharrlich weigern, einfache
    > Zusammenhänge (Kombinatorik, Kodierung,
    > Informationsentropie) zu erkennen.
    >
    > ---
    >
    > Spare, lerne, leiste was, dann haste, kannste,
    > biste was!


    Das sehe ich genauso.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ip-fabric GmbH, München
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  3. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  3. 99,90€
  4. ab 225€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
    P30 Pro im Kameratest
    Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

    Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
    2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
    3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

    1. Joe Armstrong: Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

    3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
      Facebook, Instagram, Whatsapp
      Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

      Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


    1. 12:06

    2. 11:32

    3. 11:08

    4. 12:55

    5. 11:14

    6. 10:58

    7. 16:00

    8. 15:18