Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4…

3D codierung auf einem 2D Medium?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3D codierung auf einem 2D Medium?

    Autor: böööööööö 27.11.06 - 14:21

    kann mir das jemand erklären?

  2. Es gibt nicht nur geometrische Dimensionen.

    Autor: La Gare de Perpignan 27.11.06 - 15:06

    böööööööö schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kann mir das jemand erklären?

    Wenn du den Begriff "Dimension" so verstehst, wie er in der Geometrie verwendet wird, ist das tatsächlich etwas merkwürdig.
    In der Mathematik wird aber der Begriff für Ordnungssysteme verwendet, die wiederum n Unterordnugen haben können.

    Oder mal etwas weniger abstrakt ausgedrückt:

    Eine Tabelle z.B. ist zweidimensional, da sie aus Zeilen und Spalten besteht.
    Ein Tabellenbuch ist dreidimensional:
    1. Dimension: das Buch enthält n Seiten
    2. Dimension: jede Seite enthält n Tabellenzeilen.
    3. Dimension: jede Zeile enthält n Spalten

    Nehmen wir jetzt noch ein Regal mit vielen über und nebeneinander angeordneten Fächern in denen sich n Tabellenbücher befinden, sind wir bereits in der fünften(!) Dimension, weil man zur Adressierung eines einzelnen Tabellenelements 5 Werte braucht:
    - x-Position im Regal
    - y-Position im Regal
    - Seite im Tabellenbuch
    - Tabellenzeile
    - Tabellenspalte

    Aritmetisch gesehen sind es hier tatsächlich fünf Dimensionen, obwohl wir geometrisch natürlich immer noch in der dritten leben.

    Wie ist das jetzt mit dem Papier? Ok, geometrisch gesehen hat die Papieröbefläche nur zwei Dimensionen: Höhe und Breite aber hier ging es ja nicht um das Papier, sondern um die Codierung der Datenelemente darauf und die kann durchaus eine dritte Dimension aufweisen:

    1. Dimension: Position eines Datenelements auf dem Papier
    2. Dimension: Form des Datenelemtes (Rund, Dreieckig, etc.)
    3. Dimension: Farbe (Rot, Grün, Blau).

    Alles Klar?

    Kleines Zusatzrätsel:
    Und so versteht man nicht nur Bahnhof, sondern auch den von Perpignan.

  3. Re: Es gibt nicht nur geometrische Dimensionen.

    Autor: böööööööö 27.11.06 - 15:27

    Sensationelle Erklärung! Vielen Dank. Endlich mal jemand der auch versteht wovon er schreibt. Ok das mit den Dimensionen leuchtet mir nun ein, ich war zu sehr auf die Geometrischen Dimensionen fixiert. Aber Dein Beispiel mit Position, Farbe und Form leuchtet ein.


    La Gare de Perpignan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kleines Zusatzrätsel:
    > Und so versteht man nicht nur Bahnhof, sondern
    > auch den von Perpignan.

    Achja und dein Zusatzrätsel ;) naja... Perpignan wird ja wohl ne Französische Stadt sein und da dein Nick "La Gare de Perpignan" ist und dies ja "Der Bahnhof von Perpignan" heisst, hab ich wohl nicht nur Bahnhof verstanden :)
    naja in der Schweiz wird einem halt Französisch in der Schule beigebracht ;)



Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  2. Fidor Solutions AG, München
  3. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen
  4. bluemetric software GmbH, Griesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. US-Boykott: Huawei erwägt alternatives Betriebssystem zu Android
    US-Boykott
    Huawei erwägt alternatives Betriebssystem zu Android

    Nach dem US-Boykott gegen Huawei will der chinesische Hersteller ein eigenes Betriebssystem für Smartphones weiterentwickeln, gleichzeitig aber auch nach Alternativen anderer Hersteller Ausschau halten. Genügend Teile für eine dreimonatige Produktionsphase seien zudem vorhanden.

  2. GPD P2 Max: 8,9-Zoll-Display und 8 GByte-RAM kosten ab 530 US-Dollar
    GPD P2 Max
    8,9-Zoll-Display und 8 GByte-RAM kosten ab 530 US-Dollar

    Der GPD P2 ist die größere Version des GPD Pocket 2. Der Hersteller stellt einen Startpreis von 530 US-Dollar in Aussicht und packt recht viel Arbeitsspeicher und ein hochauflösendes Display hinein. Die CPU beim Einsteigermodell ist allerdings ein Flaschenhals.

  3. Honor 20 Pro im Hands on: Neues Oberklasse-Smartphone hat eine Vierfachkamera
    Honor 20 Pro im Hands on
    Neues Oberklasse-Smartphone hat eine Vierfachkamera

    Die Huawei-Tochter Honor hat die Nachfolgemodelle des Honor 10 vorgestellt: das Honor 20 und das Honor 20 Pro. Das Topmodell verwendet wie Huaweis P30 Pro eine Vierfachkamera - aber es gibt deutliche Unterschiede.


  1. 17:08

  2. 16:36

  3. 16:34

  4. 16:03

  5. 15:48

  6. 15:25

  7. 14:55

  8. 14:39