1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kritik der Community…

Ich kann die Leute verstehen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kann die Leute verstehen

    Autor: devarni 04.08.21 - 22:36

    Hardware wird mittlerweile viel länger benutzt, da viele keinerlei Bedarf nach dem neuesten Kram haben. Windows 11 bedeutet nun für nicht wenige ein Zwangsupdate ihrer älteren Hardware die eventuell noch kein TPM unterstützt. Das kostet Geld, ist mit Aufwand verbunden.. und die Leute fragen sich: warum eigentlich? Bei mir läuft alles wunderbar, ich brauche keine neue Hardware, warum gängelt mich Microsoft das zu tun...

    Das könnte natürlich dazu führen das Windows 11 in der Tat ein Flop wird, weil einfach nur ein Bruchteil der Anwender auf das System wechseln (können). Es könnte auch dazu führen das sich einige gleich für einen Systemwechsel entscheiden und auf den Mac wechseln.
    Ob Microsoft mit der TPM Pflicht zu hoch gepokert hat, wird man in paar Jahren sehen. Die Unmut darüber kann ich zumindest verstehen...

  2. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: RipClaw 04.08.21 - 23:52

    devarni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hardware wird mittlerweile viel länger benutzt, da viele keinerlei Bedarf
    > nach dem neuesten Kram haben. Windows 11 bedeutet nun für nicht wenige ein
    > Zwangsupdate ihrer älteren Hardware die eventuell noch kein TPM
    > unterstützt. Das kostet Geld, ist mit Aufwand verbunden.. und die Leute
    > fragen sich: warum eigentlich? Bei mir läuft alles wunderbar, ich brauche
    > keine neue Hardware, warum gängelt mich Microsoft das zu tun...

    Dem kann ich nur zustimmen.

    In meiner Familie gibt es einige ältere Laptops die ursprünglich mit Windows 7 ausgeliefert wurden und später ein Upgrade auf Windows 10 bekommen haben. Wenn man die verbaute HDD durch eine SSD ersetzt sind sie sogar recht benutzbar.

  3. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: Jesterfox 05.08.21 - 00:07

    Naja, Windows 10 wird ja noch n paar Jahre supported, ein Umstieg auf 11 ist ja nicht zwingend. Und bis dahin kann man sich dann ja überlegen wie es weiter gehen soll. Vielleicht ist ja Linux doch ne Alternative?

  4. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: Matt17 05.08.21 - 00:22

    Als 2015 Windows 10 heraus kam, habe ich meinen Rechner von 2008 noch darauf geupdatet. Mit seinen 2 Kernen, halbwegs großen RAM und SSD kam der mit den meisten Situationen klar. Lief sogar besser als Windows 8 und fürs Home Office mehr als ausreichend und sollte es jetzt noch sein. Der nächste PC kam mir eher wegen Spielen und Haus und für VMs damit ich da ein paar Konstellationen einsparen konnte.

  5. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: sadan 05.08.21 - 00:30

    Wegen dem support zeitraum auf apple wechseln, kann ich bei ios verstehen. Aber bei mac? Ernsthaft? Mein 2004bj laptop hat noch windows 10. Ok 11 wird wegen 64bit sowieso nichtmehr laufen. Aber welcher mac aus 2004 hat noch bis 2025 updates?

  6. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: devarni 05.08.21 - 01:19

    sadan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wegen dem support zeitraum auf apple wechseln, kann ich bei ios verstehen.
    > Aber bei mac? Ernsthaft? Mein 2004bj laptop hat noch windows 10. Ok 11 wird
    > wegen 64bit sowieso nichtmehr laufen. Aber welcher mac aus 2004 hat noch
    > bis 2025 updates?

    Ich denke das wenn man sowieso schon einiges an Geld in die Hand nehmen muss, für einige dann auch das vielleicht schon längere Interesse auch am Mac einen neuen Schub bekommt.
    Bei PC Hardware die schon deutlich über 8 Jahre alt ist, macht es ja schon Sinn gleich ein neues Case, Netzteil usw. zu kaufen. Also im Grunde bis auf die SSDs, ein komplett neues System. Da liegen wir bei aktuellen CPUs, z.B. bei dem Ryzen 5600x alles zusammen schon in der Größenordnung um 1000¤. Mit etwas leistungsstärkeren CPUs dann auch deutlich über 1500¤... das ist dann schon in der Preisklasse eines Macbook Pro M1 mit 13"...

  7. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: Pluto1010 05.08.21 - 01:48

    Die wenigsten nutzen einen fast 17 Jahre jungen Computer. Die meisten tun sich das nich an. Nach spätestens 6-8 Jahren is doch normal Feierabend. Mehr als ne elektronische Schreibmaschine kann das dann auch ansich nicht mehr sein. Mit modernen Anwendungen ist da doch nicht so viel los.

  8. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: john4344 05.08.21 - 03:52

    Ist denn schon Freitag? Niemand außer einer extremen Minderheit benutzt Computer älter als 7 Jahre…

  9. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: JouMxyzptlk 05.08.21 - 06:22

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist denn schon Freitag? Niemand außer einer extremen Minderheit benutzt
    > Computer älter als 7 Jahre…

    *Hand heb* hier, ein i7-4960x aus dem Jahr 2013, welcher vor einigen Jahren zum "Fileserver" degradiert wurde. Hat einen i5-2300 ersetzt, aber auch nur weil meine Hauptmaschinen eben erneuert wurde. Läuft aktuell mit Server 2019, wird bald Server 2022 werden.
    Bekommt auch öfters Rechenjobs, auch wenn er deutlich langsamer ist als meine aktuelle Kiste.

    Ein i5-2300 würde auch heute noch für sehr viele Aufgaben reichen. Aber verbraucht für die gleiche Arbeit deutlich mehr Strom.

  10. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: BlindSeer 05.08.21 - 06:53

    Mein letzter Rechner lief 10 Jahre und was ich darauf machen und/oder zocken wollte lief wenn man die Einstellungen anpasste. Wieso sollte man immer wechseln? Nur um des Wechseln willens? Die Zeiten wo dein PC auf dem Weg vom Laden nach Hause quasi schon fast veraltet war sind zum Glück vorbei. Vor allem bei den GraKa Preisen derzeit macht es oft keinen Sinn nur mal so einen neuen PC zu kaufen.

  11. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: fievie 05.08.21 - 07:00

    devarni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hardware wird mittlerweile viel länger benutzt, da viele keinerlei Bedarf
    > nach dem neuesten Kram haben. Windows 11 bedeutet nun für nicht wenige ein
    > Zwangsupdate ihrer älteren Hardware die eventuell noch kein TPM
    > unterstützt. Das kostet Geld, ist mit Aufwand verbunden.. und die Leute
    > fragen sich: warum eigentlich? ...

    ... denn wurde nicht TPM in einem Bericht vor kurzem sogar gebrochen?

    golem.de - news - verschluesselung-windows-verschluesselung-bitlocker-trotz-tpm-schutz-umgangen-2107-158524.html

  12. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: Sylvan1 05.08.21 - 07:03

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist denn schon Freitag? Niemand außer einer extremen Minderheit benutzt
    > Computer älter als 7 Jahre…

    Thinkpad-User lächeln still in sich hinein...

  13. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: WhiteWisp 05.08.21 - 08:26

    Hi na,
    erst vor einem halben Jahr meinen i7-2600k in Rente geschickt

  14. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: Oekotex 05.08.21 - 08:33

    devarni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und die Leute
    > fragen sich: warum eigentlich? Bei mir läuft alles wunderbar, ich brauche
    > keine neue Hardware, warum gängelt mich Microsoft das zu tun...

    Ja. Das "Bei mir läuft es doch" kann man dann aber überall anwenden.
    "Warum soll ich mir eine neue Heizung kaufen, meine aus den 80ern wird doch noch warm, warum gängelt mich die Regierung?"
    "Warum soll ich mir ein neues Elektroauto kaufen, mein Golf 3 fährt doch noch wunderbar, warum gängelt mich die Regierung?"
    "Warum soll ich mir LED-Lampen kaufen die flackern, die Glühbirnen haben doch funktioniert. Warum gängelt man mich da?"
    Und das können wir noch fast endlos weiterspielen.
    Manchmal geht es halt nicht um einen einzelnen.

    Und das wird dann einigen Leuten hier doch toll. Denn immerhin scheint MS nun das 15. Jahr in Folge "Das Jahr des Linux Desktops" einzuläuten. Also, freuen wir uns.

  15. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: unbuntu 05.08.21 - 09:30

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meiner Familie gibt es einige ältere Laptops die ursprünglich mit
    > Windows 7 ausgeliefert wurden und später ein Upgrade auf Windows 10
    > bekommen haben. Wenn man die verbaute HDD durch eine SSD ersetzt sind sie
    > sogar recht benutzbar.

    Auch in 5 Jahren noch? Der Win10 Support läuft ja noch, der wird ja nicht morgen abgeschaltet.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  16. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: unbuntu 05.08.21 - 09:32

    Gerade beim Mac muss man doch bei jeder neuen Version bangen, dass die überhaupt noch unterstützt wird... Apple schneidet da gerne alte Zöpfe ab und der Rest steht dann halt da. Mit dem M1 wirds wohl noch schlimmer, "die alten Intels" werden Apple nicht mehr interessieren.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  17. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: BlindSeer 05.08.21 - 09:37

    Die Aussagen sind korrekt, wenn die alten Dinge noch funktionieren. Es geht ja nicht um Neuanschaffung, sondern das alte Geräte ersetzt werden müssen, obwohl sie es noch tun. Eher so als würdest eine funktionierende Heizung, die keine Probleme macht tauschen, das Auto verschrotten obwohl es noch problemlos über den TÜV kommen würde, alle Glühbirnen weg wirfst und durch LED ersetzt, obwohl sie noch tun...

  18. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: Lapje 05.08.21 - 10:10

    Jesterfox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Windows 10 wird ja noch n paar Jahre supported, ein Umstieg auf 11
    > ist ja nicht zwingend. Und bis dahin kann man sich dann ja überlegen wie es
    > weiter gehen soll. Vielleicht ist ja Linux doch ne Alternative?

    4 Jahre sind hier schneller rum als man denkt. Und dann? Ein Rechner, der heute noch potent ist, wird auch dann immer noch ausreichend sein. Die Zeiten, in denen neue Prozessoren auch für Normalnutzer einen großen Leistungszuwachs bedeuteten, sind lange vorbei. Mein Büro-Rechner läuft mit einem i5 2500k bei 16GB...warum soll der in 4 Jahren nicht mehr ausreichend sein?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.21 10:20 durch Lapje.

  19. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: Lapje 05.08.21 - 10:12

    devarni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei PC Hardware die schon deutlich über 8 Jahre alt ist, macht es ja schon
    > Sinn gleich ein neues Case, Netzteil usw. zu kaufen. Also im Grunde bis auf
    > die SSDs, ein komplett neues System. Da liegen wir bei aktuellen CPUs, z.B.
    > bei dem Ryzen 5600x alles zusammen schon in der Größenordnung um 1000¤. Mit
    > etwas leistungsstärkeren CPUs dann auch deutlich über 1500¤... das ist dann
    > schon in der Preisklasse eines Macbook Pro M1 mit 13"...

    Ähm......nö. Erkläre mir mal bitte, warum ein i5 2500k, wie bei mir verbaut, nicht mehr ausreichend sein soll?

  20. Re: Ich kann die Leute verstehen

    Autor: Lapje 05.08.21 - 10:14

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist denn schon Freitag? Niemand außer einer extremen Minderheit benutzt
    > Computer älter als 7 Jahre…

    Weißt Du woher? Weil Du das so willst? Wenn ich quer durch die Foren schaue, sieht die Realität aber anders aus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Customer Support Representative* Deutsch
    Gameforge AG, Karlsruhe
  2. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  3. Trainee Finance & Controlling (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Erfurt
  4. IT Support- und Digitalisierungsmanager(in) (w/m/d)
    Krone gebäudemanagment und technologie gmbh, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
Koalitionsvertrag
Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ranger XP Kinetic Polaris bringt Elektro-Buggy mit 82 kW
  2. Elektroauto Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar
  3. Elektro-Kombi Mercedes-Benz startet Verkauf von Siebensitzer EQB

Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
Apples M1 Max im Test
Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
  2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
  3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1