1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimakrise: Forscher warnen…

Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

Autor: Westerwald 08.08.21 - 16:35

Die Hauptursache für den Golfstrom ist die Erdrotation. Erst wenn die Erde stillsteht (Vielleicht weil die Weiber streiken; Witz), werden die Strömungen, ua. der Golfstrom, in den Ozeanen zum erliegen kommen. Wenn das warme Wasser nicht mehr zum Nordpol fließt, wird es woanders hinfließen müssen. Es wird sich nicht in Luft auflösen. Der Strom würde dann ohne Umweg über die Arktis nach Europa strömen und für ein angenehm warmes und feuchtes Klima sorgen. Statt kalt und tödlich wäre die Biskaya und die Nordsee dann warm. Geleichzeitig würde die Arktis wieder schneller gefrieren, mehr Eis bilden. In Grönland würden die Gletscher wieder wachsen, die Tundra in Sibirien wieder zufrieren. Abre das wäre eine positive Aussicht und kein Wissenschaftler würde es wagen positive Aussichten zu verkünden.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Der Golfstrom wird niemals zum erliegen kommen!

Westerwald | 08.08.21 - 16:35
 

Re: Der Golfstrom wird niemals zum...

sigii | 08.08.21 - 17:57
 

Re: Der Golfstrom wird niemals zum...

Westerwald | 08.08.21 - 18:50
 

Re: Der Golfstrom wird niemals zum...

sigii | 08.08.21 - 23:23
 

Re: Der Golfstrom wird niemals zum...

JoeBlack1860 | 08.08.21 - 23:27
 

Re: Der Golfstrom wird niemals zum...

Legendenkiller | 09.08.21 - 11:27
 

Re: Der Golfstrom wird niemals zum...

PanicMan | 11.08.21 - 16:01

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicetechniker (m/w/d) - Bank Technologie
    GRG Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  3. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) mit Schwerpunkt Logistik Module
    Covivio Immobilien GmbH, Oberhausen
  4. Global IT Project Manager (m/w/d)
    Maag Germany GmbH, Großostheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. PS Plus 12 Monate 39,99€, Demon's Souls PS5 für 44,99€, The Last of Us Part 2 PS4 für...
  2. PC, PS5, PS4, Xbox, Switch
  3. bis zu 75 Prozent auf Switch-Spiele


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

Software: 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
Software
20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe

Der Entwickler Justin Etheredge über zu große Systeme, zu kleine Ziele, die Bescheidenheit von Entwicklern und den Mythos des Superprogrammierers.
Von Justin Etheredge

  1. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken
  2. Verteilte Systeme Die häufigsten Probleme mit Microservices
  3. Mendix-CTO Johan den Haan "Der durchschnittliche Entwickler ist kein Experte"