Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adware für MacOS X

Volkswirtschaftlicher Schaden durch Mac OS X

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Volkswirtschaftlicher Schaden durch Mac OS X

    Autor: jdub 28.11.06 - 11:45

    Es ist doch wirklich eine Unverschämtheit von Apple, Mac OS X so sicher zu gestalten. Die armen Hersteller von Virensoftware! Die können ja gar keine Software mehr verkaufen. Was das wieder an Arbeitsplätzen kostet!!

    Insofern darf man es ihnen wohl nicht übel nehmen, alle paar Wochen wieder mal einen Versuch zu starten, OS X einen Virus, Trojaner, Mal- oder Adware anzudichten um ihr Dasein zu berechtigen. Die wollen auch nur leben!

  2. Re: Volkswirtschaftlicher Schaden durch Mac OS X

    Autor: @ 28.11.06 - 11:52

    Wo genau liegen sie - sachlich - falsch? In diesem konkreten Fall?

    Ich meine, das Desinteresse der Cracker am MacOS ist eine Sache. Die andere Sache sind die technischen Möglichkeiten bzw. zugehörigen Sicherheitslücken.

    jdub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist doch wirklich eine Unverschämtheit von
    > Apple, Mac OS X so sicher zu gestalten. Die armen
    > Hersteller von Virensoftware! Die können ja gar
    > keine Software mehr verkaufen. Was das wieder an
    > Arbeitsplätzen kostet!!
    >
    > Insofern darf man es ihnen wohl nicht übel nehmen,
    > alle paar Wochen wieder mal einen Versuch zu
    > starten, OS X einen Virus, Trojaner, Mal- oder
    > Adware anzudichten um ihr Dasein zu berechtigen.
    > Die wollen auch nur leben!


  3. Re: Volkswirtschaftlicher Schaden durch Mac OS X

    Autor: flow 28.11.06 - 13:42

    wenn alle leute arbeiten würden, anstatt bei jedem apple threat ihr halb-/wissen präsentieren, in ellenlangen texten, wären wieder 100 leute arbeitslos. Von daher - her mit den Artikeln ;-)



    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo genau liegen sie - sachlich - falsch? In diesem
    > konkreten Fall?
    >
    > Ich meine, das Desinteresse der Cracker am MacOS
    > ist eine Sache. Die andere Sache sind die
    > technischen Möglichkeiten bzw. zugehörigen
    > Sicherheitslücken.
    >
    > jdub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist doch wirklich eine Unverschämtheit
    > von
    > Apple, Mac OS X so sicher zu gestalten.
    > Die armen
    > Hersteller von Virensoftware! Die
    > können ja gar
    > keine Software mehr verkaufen.
    > Was das wieder an
    > Arbeitsplätzen kostet!!
    >
    > Insofern darf man es ihnen wohl nicht
    > übel nehmen,
    > alle paar Wochen wieder mal
    > einen Versuch zu
    > starten, OS X einen Virus,
    > Trojaner, Mal- oder
    > Adware anzudichten um ihr
    > Dasein zu berechtigen.
    > Die wollen auch nur
    > leben!
    >
    >


  4. Re: Volkswirtschaftlicher Schaden durch Mac OS X

    Autor: Lavi 09.12.14 - 12:01

    Mac Adware wie Only-Search, MacVX, Genieo und andere verdienen Millionen Dollar seit:

    [en.wikipedia.org]
    [macsecurity.net]

  5. Re: Volkswirtschaftlicher Schaden durch Mac OS X

    Autor: Trollversteher 09.12.14 - 12:09

    Sicher ?!? Stimmt, die ganzen Meldungen über Maleware, Würmer etc. in den letzten Monaten/Jahren sind der Presse natürlich allesamt von bösen Microsoft Lobbyisten diktiert worden...

    Meine Güte, eure Probleme möchte ich haben...

    EDIT: Ooops, gerade erst das Datum gesehen, wer hat denn da diesen alten Zombie-Thread wiederbelebt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.14 12:10 durch Trollversteher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  3. Dataport, Kiel
  4. BWI GmbH, bundesweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Raptor 27: Razers erstes Display erscheint im November
    Raptor 27
    Razers erstes Display erscheint im November

    Ungewöhnliche Optik und Eigenschaften für 700 US-Dollar: Das Raptor 27 ist ein 1440p-144-Hz-Display von Razer, es lässt sich in die Horizontale hochklappen und hat RGB-Lichteffekte im Standfuß.

  2. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  3. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.


  1. 07:13

  2. 19:37

  3. 16:42

  4. 16:00

  5. 15:01

  6. 14:55

  7. 14:53

  8. 14:30