1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lower Decks Season 2: Immer…

Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: sommeralex 12.08.21 - 10:11

    Hallo,

    Als Trekki kann ich das Lob zu dieser Serie wenig nachvollziehen. Die alten Serien waren in Summe "ruhig", auch wenn es natürlich immer den einen oder anderen Spannungsbogen bzw Höhepunkt gab. Dieses Format wirkt mir jedenfalls "stressig". Die Dialoge sind sehr aufgeheizt, fast schon agressiv - oder wirkt das vielleicht nur so wegen der deutschen Übersetzung? was meint ihr?

    lg

  2. Re: Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: Sharra 12.08.21 - 10:18

    sommeralex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > Als Trekki kann ich das Lob zu dieser Serie wenig nachvollziehen. Die alten
    > Serien waren in Summe "ruhig", auch wenn es natürlich immer den einen oder
    > anderen Spannungsbogen bzw Höhepunkt gab. Dieses Format wirkt mir
    > jedenfalls "stressig". Die Dialoge sind sehr aufgeheizt, fast schon
    > agressiv - oder wirkt das vielleicht nur so wegen der deutschen
    > Übersetzung? was meint ihr?
    >
    > lg

    Ich schaus auf Englisch, und da ist es auch hektisch, aber das liegt am Format des animierten Films. Da ist sowas normal. Es SOLL überzogen sein. Es SOLL alles durch den Kakao ziehen, was man sich bei Star Trek immer dachte. Und es will gar keine neue Star Trek Serie in Fortsetzung von TNG oder Voyager sein.

  3. Re: Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: Oktavian 12.08.21 - 10:19

    > Dieses Format wirkt mir
    > jedenfalls "stressig".

    Es ist schon deutlich schneller, keine Frage, eben mehr nach der Erzählart eine Comedey-Serien oder eines Cartoons. Ganz klassisch, bei Tom&Jerry wird die Story auch nicht langatmig über eine Folge hinweg entwickelt.

    > oder wirkt das vielleicht nur so wegen der deutschen
    > Übersetzung?

    Nein, ist im Original genauso. Ich habe die Serie auf Englisch gesehen, und ich kann das eigentlich ziemlich gut, hab keine Probleme damit, Serien und Filme auf Englisch zu gucken, auch wenn es in deutliche Dialekte und Slang ausartet. Aber bei Lower Decks hab ich manchmal die Untertitle mit eingeschaltet, das war schon echt flott. Aber gutes Training. :-)

    > was meint ihr?

    Es ist ungewohnt, aber ich finde es funktioniert. Comedy braucht eine gewisse Geschwindigkeit, damit Gags funktionieren. Mir ging bei den alten Serien das geringe Erzähltempo eher etwas auf die Nerven und dieses deutliche Overacting. Und wenn die alten Serien etwas so gar nicht konnten, dann war es Humor.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.21 10:20 durch Oktavian.

  4. Re: Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: LH 12.08.21 - 10:40

    Die Serie ist auch im Original sehr schnell erzählt, was allerdings durchaus gewollt ist. Schlussendlich sind es relativ wenige und dazu noch kurze Folgen, ein schneller Erzähltempo ist notwendig, um in dieser kurzen Zeit eine ausreichende Handlung zu präsentieren. Zudem ist ein hohes Tempo bei Animationsserien eher üblich.

  5. Re: Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: sepp_augstein 12.08.21 - 12:17

    sommeralex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > Als Trekki kann ich das Lob zu dieser Serie wenig nachvollziehen. Die alten
    > Serien waren in Summe "ruhig", auch wenn es natürlich immer den einen oder
    > anderen Spannungsbogen bzw Höhepunkt gab. Dieses Format wirkt mir
    > jedenfalls "stressig". Die Dialoge sind sehr aufgeheizt, fast schon
    > agressiv - oder wirkt das vielleicht nur so wegen der deutschen
    > Übersetzung? was meint ihr?
    >
    > lg

    Die Serie ist m.M.n. niveauloser Schrott, die Dialoge überzogen dämlich und ja, aggressiv. Haben nach einer Folge abgeschälten.

  6. Sehe ich auch so

    Autor: Achranon 12.08.21 - 12:38

    Ist halt für die heutige "TikTok" Jugend geschrieben die eine Aufmerksamkeits Spanne von 1 Sekunde hat und schnell gelangweilt ist.

    Typische Rick & Morty Folge.

    Sie kämpfen auf einem Alienplaneten gegen eine Riesenkakerlake, dann verwandelt sich Morty in diese, die Erde wird parallel von Zombies überrannt. Rick reist in die Vergangenheit und klont einen Dinosaurer der mit der Riesen Kakerlake ein Kind bekommt und das Universum gerettet wird weil Morty einen Apparat erfunden hat der alle Zombies in Erdbeerkuchen verwandelt.

    Und 3 Sekunden später ist dann der Teil auch schon wieder vorbei und der nächste Story Abschnitt beginnt ...

  7. Re: Sehe ich auch so

    Autor: postemi 12.08.21 - 16:38

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  8. Re: Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: Zim 12.08.21 - 16:52

    sommeralex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > Als Trekki kann ich das Lob zu dieser Serie wenig nachvollziehen. Die alten
    > Serien waren in Summe "ruhig", auch wenn es natürlich immer den einen oder
    > anderen Spannungsbogen bzw Höhepunkt gab. Dieses Format wirkt mir
    > jedenfalls "stressig". Die Dialoge sind sehr aufgeheizt, fast schon
    > agressiv - oder wirkt das vielleicht nur so wegen der deutschen
    > Übersetzung? was meint ihr?
    >
    > lg

    Ich habe es genau eine Folge ausgehalten. Fand die Idee witzig, dass mal aus der Perspektive der Crew zu sehen. Aber meiner Meinung nach hätte man die Chancen eines Cartoons anders nutzen können. Es ist nach meinem Gefühl viel zu Hektisch geworden. Ob deutsch oder englisch ist da egal...

  9. Re: Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: LeeRoyWyt 13.08.21 - 11:46

    Zim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sommeralex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallo,
    > >
    > > Als Trekki kann ich das Lob zu dieser Serie wenig nachvollziehen. Die
    > alten
    > > Serien waren in Summe "ruhig", auch wenn es natürlich immer den einen
    > oder
    > > anderen Spannungsbogen bzw Höhepunkt gab. Dieses Format wirkt mir
    > > jedenfalls "stressig". Die Dialoge sind sehr aufgeheizt, fast schon
    > > agressiv - oder wirkt das vielleicht nur so wegen der deutschen
    > > Übersetzung? was meint ihr?
    > >
    > > lg
    >
    > Ich habe es genau eine Folge ausgehalten. Fand die Idee witzig, dass mal
    > aus der Perspektive der Crew zu sehen. Aber meiner Meinung nach hätte man
    > die Chancen eines Cartoons anders nutzen können. Es ist nach meinem Gefühl
    > viel zu Hektisch geworden. Ob deutsch oder englisch ist da egal...

    Klingt nach einem Alte-Leute-Problem. Das ist nicht despektierlich gemeint, sondern soll lediglich darauf hinweisen, dass der Eindruck "zu hektisch" sehr subjektiv ist und insbesondere mit zunehmendem Alter ist dieses Phänomen zunehmend zu beobachten.

    Geht mir persönlich mit Spielen so, die die "heutige Jugend" so zockt. Wenn ich das aber dann in Relation setze zu dem, was ich früher mit Begeisterung gespielt habe, merke ich schnell, dass nicht die Welt schneller, sondern ich langsamer geworden bin.

  10. Re: Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: Pantsu 13.08.21 - 12:46

    Es ist abnormal stressig, voller Ignoranz und von Slang durchseucht - aber manche Gags zünden und viel klassisches Star Trek lässt sich finden. Alleine das prozeduale Folgendesign und die gewohnten Umgebungen und Probleme. "Buffer Time" fand ich vom Gedanken her spitzenmäßig, und am Ende wurde das auch mit O'Brien gewürdigt, der ja immer meint, das dauert so und so, und am Ende schafft er's auch in einem Drittel der Zeit :D
    Natürlich hat das so einige Zeitgeist-Nervereien drin, aber es macht nicht depressiv, sondern gute Laune. Und wir sehen endlich mal wieder richtige Farbpaletten.
    Für reine Comedy ist das gut geworden und fast niedlich-liebevoll animiert.
    Normales Trek bekommen wir eh nie wieder, also ist das wohl die Zukunft ...

  11. Re: Sehe ich auch so

    Autor: LeeRoyWyt 13.08.21 - 13:05

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt für die heutige "TikTok" Jugend geschrieben die eine
    > Aufmerksamkeits Spanne von 1 Sekunde hat und schnell gelangweilt ist.

    Weil Serien für Kinder ja auch a) alle immer so sind und b) erst seit es TikTok gibt so sind... Schau dir mal die alten He-Man Serien/Commercials an, dann wirst du vlt. feststellen, dass du inzwischen einen Old-Man-Filter auf hast...

  12. Re: Sehe ich auch so

    Autor: Fwk 14.08.21 - 07:34

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt für die heutige "TikTok" Jugend geschrieben die eine
    > Aufmerksamkeits Spanne von 1 Sekunde hat und schnell gelangweilt ist.

    Das sind so dumme Aussagen " TikTok Jugend"

    Die meisten jungen Leute haben mehr drauf, mehr im Kopf und mehr Informationen als als du.

    Zumal du überhaupt keine jungen Leute zu kennen schreibst (oder nur ein paar) und dir dann eine Meinung bildest.

    Auch wenn du meinst "erwachsen" zu sein.
    Werde bitte erst einmal erwachsen, sieht man ja auch an deinem Beitrag dass du nicht ganz helle zu sein scheint -_-

  13. Re: Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: Trollversteher 20.08.21 - 14:19

    >Es ist ungewohnt, aber ich finde es funktioniert. Comedy braucht eine gewisse Geschwindigkeit, damit Gags funktionieren. Mir ging bei den alten Serien das geringe Erzähltempo eher etwas auf die Nerven und dieses deutliche Overacting. Und wenn die alten Serien etwas so gar nicht konnten, dann war es Humor.

    Das kann ich so nicht stehen lassen - gerade in TOS gab es viele humorvolle Momente, die auf der Spannung zwischen den unterschiedlichen Charakteren Spok-Kirk-Pille aufgebaut haben. Und nun ja, das "Overacting" der alten Schinken kommt daher, dass damals noch viele Schauspieler ihre Karriere zunächst auf der Theaterbühne begonnen haben, und dort war das notwendig, damit auch der Zuschauer in der letzten Bühne noch Mimik und Gestik sieht.

  14. Re: Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: Trollversteher 20.08.21 - 14:21

    LOL - das sind mir die besten, die meinen, nach einer Folge die ganz Serie beurteilen zu können - wie hier bereits einige angemerkt haben: Die alten Serien haben zT nach einer ziemlich schwachen ganzen ersten Staffel erst langsam an Fahrt aufgenommen - wenn man TNG nach einer einzigen Folge aus der ersten Staffel beurteilen müsste, würde das Urteil vermutlich ähnlich ausfallen.

  15. Re: Bitte um Feedback.. neues Format wirkt "stressig"?

    Autor: Trollversteher 20.08.21 - 14:24

    >Klingt nach einem Alte-Leute-Problem. Das ist nicht despektierlich gemeint, sondern soll lediglich darauf hinweisen, dass der Eindruck "zu hektisch" sehr subjektiv ist und insbesondere mit zunehmendem Alter ist dieses Phänomen zunehmend zu beobachten.

    Also ich zähle mit mittlerweile 50 eindeutig zu den "alten Leuten", aber auch ich alter Sack habe schon vor Lower Decks Cartoon-Serien gesehen und bin gewohnt, dass das Erzähltempo dort deutlich schneller ist als in einer "Real-Serie" - besonders wenn die einzelnen Folgen nur 20 statt 45 min. lang sind... Hatte dementsprechend auch keine Probleme mit Lower Decks und freue mich sehr auf dei neue Staffel.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Architect (m/w/d) Safety
    Continental AG, Regensburg
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Sana IT Services GmbH, Elmshorn
  3. IT Specialist (m/w/d)
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  4. Global Process Owner Software Architecture (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,48€ (Tiefstpreis, UVP 79€)
  2. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  3. (u. a. Lego Star Wars: Die Skywalker Saga, The Quarry, Sonic Frontiers)
  4. 27,99€ (-53%)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentation Gute Nacht, Oppy: Kleiner Rover, große Gefühle
Dokumentation Gute Nacht, Oppy
Kleiner Rover, große Gefühle

Eine Dokumentation mit grandiosen Effekten erzählt die erstaunlich vermenschlichte Geschichte zweier Rover, die den Mars erkunden.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Raumfahrt Nasa und Esa ändern Plan zur Bergung von Marsproben
  2. Marskolonie Das Leben auf dem Mars wird laut Musk entbehrungsreich sein

80 Plus: Netzteile richtig auswählen
80 Plus
Netzteile richtig auswählen

Bei jedem Rechnerkauf stellt sich die Frage nach dem Netzteil: Reichen eigentlich 500 Watt oder sollte man lieber der Empfehlung mit 850 Watt folgen?
Ein Test von Martin Böckmann

  1. Brandgefahr Der 12VHPWR-Stecker hat ein Problem
  2. MEG Ai1300P PCIE5 MSI hat das erste ATX-3.0-Netzteil
  3. Galliumnitrid Anker präsentiert kompakte GaN-Ladegeräte

Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt