1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geo-Blocking: Netflix' VPN-Bann…

Dank Geoblocking und Fragmentierung nutze ich wieder das Usenet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dank Geoblocking und Fragmentierung nutze ich wieder das Usenet

    Autor: uschatko 12.08.21 - 22:11

    ich mache den Spass einfach nicht mehr mit. 5 oder mehr Videodienste bezahlen zu müssen um die Inhalte sehen zu dürfen die mich interessieren, das ist mir mittlerweile zu viel. Nach Jahren Nichtnutzung habe ich wieder einen Usenetaccount abgeschlossen, für 8 US$/Monat alles ohne Geoblocking und sinnlosen Einschränkungen. Und dank Plex kann ich meine Inhalte auch im Hotel schauen.
    Einzig übrig geblieben ist Prime, aber Prime Video ist eher unter Beigabe zu betrachten weil ich die Versandvorteile sehr schätze.

  2. Dank steigenden Preisen und sinkender Vielfalt in Läden klaue ich wieder anstatt zu kaufen?

    Autor: OMGle 12.08.21 - 23:03

    Dank steigenden Preisen und sinkender Vielfalt in Läden klaue ich wieder anstatt zu kaufen?

    Da ich IT-Profi bin und überaus intelligent, zählt meine Meinung mehr als alle anderen. Dies begründe ich ganz einfach, meine Meinung ist immer gut durchdacht, ich habe also einen Denkvorsprung vor allen anderen. Ich bitte dies bei etwaigen Antworten auf meine Posts zu bedenken, ich habe und hatte bisher immer Recht. Wer also anderer Meinung ist wie ich, sollte vorher bedenken, dass er höchstwahrscheinlich im Unrecht ist.

  3. Re: Dank Geoblocking und Fragmentierung nutze ich wieder das Usenet

    Autor: OMGle 12.08.21 - 23:08

    Apropos klauen.
    Bei welchem Usenet-Anbieter bist du?
    Wie hast du es hingekriegt, von außen auf dein Plex zuzugreifen? Bei mir geht Remote Access nach ein Paar Minuten wieder aus, bzw. das Häkchen ist noch aktiviert, der Server ist aber nicht mehr online. Ich muss Remote Access deaktivieren und wieder aktivieren, damit es als online angezeigt wird und auch für kurze Zeit erreichbar ist, nach ein Paar Minuten ist es aber wieser offline.

    Da ich IT-Profi bin und überaus intelligent, zählt meine Meinung mehr als alle anderen. Dies begründe ich ganz einfach, meine Meinung ist immer gut durchdacht, ich habe also einen Denkvorsprung vor allen anderen. Ich bitte dies bei etwaigen Antworten auf meine Posts zu bedenken, ich habe und hatte bisher immer Recht. Wer also anderer Meinung ist wie ich, sollte vorher bedenken, dass er höchstwahrscheinlich im Unrecht ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.21 23:09 durch OMGle.

  4. Re: Dank Geoblocking und Fragmentierung nutze ich wieder das Usenet

    Autor: mgutt 12.08.21 - 23:53

    OMGle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird und auch für kurze Zeit erreichbar ist, nach ein Paar Minuten ist es
    > aber wieser offline.

    Die GUI zeigt da Unsinn an. Die zeigt den Onlinestatus nur korrekt an, wenn man den kompletten Port 32400 durchschleift. Also nicht begrenzt auf eigenen Domains im Reverse Proxy, sondern quasi Wildcard und man darf den Port auch nicht forwarden, sondern nur öffnen. Daher einfach den Punkt deaktivieren. In den Netzwerkeinstellungen dann die eigene Domain eintragen. Siehe auch hier:
    https://forums.unraid.net/topic/110245-support-nginx-proxy-manager-npm-official/?tab=comments#comment-1011161

    Ist mir beim Testen aufgefallen als der Status erst dauerhaft online blieb als ich in NPM einen Stream Host für Port 32400 anlegte (der ist komplett Wildcard ohne server_name).

  5. Re: Dank Geoblocking und Fragmentierung nutze ich wieder das Usenet

    Autor: OMGle 13.08.21 - 00:28

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OMGle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wird und auch für kurze Zeit erreichbar ist, nach ein Paar Minuten ist
    > es
    > > aber wieser offline.
    >
    > Die GUI zeigt da Unsinn an. Die zeigt den Onlinestatus nur korrekt an, wenn
    > man den kompletten Port 32400 durchschleift. Also nicht begrenzt auf
    > eigenen Domains im Reverse Proxy, sondern quasi Wildcard und man darf den
    > Port auch nicht forwarden, sondern nur öffnen. Daher einfach den Punkt
    > deaktivieren. In den Netzwerkeinstellungen dann die eigene Domain
    > eintragen. Siehe auch hier:
    > forums.unraid.net#comment-1011161
    >
    > Ist mir beim Testen aufgefallen als der Status erst dauerhaft online blieb
    > als ich in NPM einen Stream Host für Port 32400 anlegte (der ist komplett
    > Wildcard ohne server_name).


    Nginx?
    Ich habe Plex auf einem Raspberry Pi 3 laufen und eine Fritzbox, wo ich Port-Forwarding machen kann.

  6. Re: Dank Geoblocking und Fragmentierung nutze ich wieder das Usenet

    Autor: Gunah 13.08.21 - 08:09

    ich möchte an dieser Stelle mal auf jellyfin hinweisen ^^ wenn von Plex gesprochen wird.

    Bin nach Jahren Plex Nutzung auf Jellyfin gewechselt.

  7. Re: Dank Geoblocking und Fragmentierung nutze ich wieder das Usenet

    Autor: John2k 13.08.21 - 08:12

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich mache den Spass einfach nicht mehr mit. 5 oder mehr Videodienste
    > bezahlen zu müssen um die Inhalte sehen zu dürfen die mich interessieren,
    > das ist mir mittlerweile zu viel. Nach Jahren Nichtnutzung habe ich wieder
    > einen Usenetaccount abgeschlossen, für 8 US$/Monat alles ohne Geoblocking
    > und sinnlosen Einschränkungen. Und dank Plex kann ich meine Inhalte auch im
    > Hotel schauen.
    > Einzig übrig geblieben ist Prime, aber Prime Video ist eher unter Beigabe
    > zu betrachten weil ich die Versandvorteile sehr schätze.

    Du scheinst sehr viel Zeit zu haben.

    Mir reicht Netflix. Gestern habe überrascht die News Liste durchgeschaut und Filme/Serien markiert, die ich das nächste halbe Jahr bestimmt nicht schaffen werde durchzusehen.

  8. Re: Dank steigenden Preisen und sinkender Vielfalt in Läden klaue ich wieder anstatt zu kaufen?

    Autor: demon driver 13.08.21 - 08:28

    OMGle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dank steigenden Preisen und sinkender Vielfalt in Läden klaue ich wieder
    > anstatt zu kaufen?

    Nein. Er verschafft sich das gewünschte Produkt, ohne dass irgendeinem Laden deswegen irgendetwas abhanden käme.

  9. Re: Dank Geoblocking und Fragmentierung nutze ich wieder das Usenet

    Autor: Sterling-Archer 13.08.21 - 08:41

    Immer der gleiche hinkende Vergleich.

  10. Re: Dank Geoblocking und Fragmentierung nutze ich wieder das Usenet

    Autor: demon driver 13.08.21 - 08:44

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > uschatko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich mache den Spass einfach nicht mehr mit. 5 oder mehr Videodienste
    > > bezahlen zu müssen um die Inhalte sehen zu dürfen die mich interessieren,
    > > das ist mir mittlerweile zu viel. Nach Jahren Nichtnutzung habe ich wieder
    > > einen Usenetaccount abgeschlossen, für 8 US$/Monat alles ohne Geoblocking
    > > und sinnlosen Einschränkungen. Und dank Plex kann ich meine Inhalte auch im
    > > Hotel schauen.
    > > Einzig übrig geblieben ist Prime, aber Prime Video ist eher unter Beigabe
    > > zu betrachten weil ich die Versandvorteile sehr schätze.
    >
    > Du scheinst sehr viel Zeit zu haben.
    >
    > Mir reicht Netflix. Gestern habe überrascht die News Liste durchgeschaut
    > und Filme/Serien markiert, die ich das nächste halbe Jahr bestimmt nicht
    > schaffen werde durchzusehen.

    Ich für meinen Teil schaue tatsächlich nur wenig, aber gerade dann sind die Preise unangemessen. Alle paar Monate mal einen Film oder – kurzzeitig dann halt auch mal intensiver – eine Staffel einer Serie. Und weil die wenigen Highlights, die mich überhaupt interessieren, sich inzwischen auf Netflix, Amazon und Disney verteilen, hab ich zeitweise für alle drei bezahlt, und ich kaufe auch zuwenig physische Waren bei Amazon, um Prime zu rechtfertigen.

    Der Geoblocking-Quatsch kommt jetzt noch dazu. Ich hab Netflix per VPN nicht oft, aber doch gelegentlich genutzt.

  11. Re: Dank Geoblocking und Fragmentierung nutze ich wieder das Usenet

    Autor: leonardo-nav 13.08.21 - 21:52

    Netflix werd ich noch bis zum Jahresende für meine Schwester behalten, dann wird's gekündigt, Prime ist schon gekündigt, läuft aber noch ein Weilchen, weil ich's für nen Jahr bezahlt hatte, Disney+ behalte ich.

    Einige Serien und Filme werde ich mir noch auf DVD/BR organisieren, meine Lieblingsserie gibt's aber sowieso schon seit Jahren legal gratis im Netz, weil Trey Parker und Matt Stone das freundlicherweise zur Verfügung stellen.

    Ich muss auch nicht ständig fernsehen. Wieder illegal zu streamen/laden hab ich ehrlich gesagt kein Bock drauf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Engineer - Azure Cloud (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  2. Referent (m/w/d) IT- Netzwerk und Sicherheit in der Infrastruktur
    Amprion GmbH, Dortmund
  3. Anwendungsbetreuer (m/w/d) mit Schwerpunkt Softwareentwicklung
    KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG, Pinneberg
  4. Cloud-Integrationsspezialist / Systemadministrator (m/w/d)
    Harzwasserwerke GmbH, Hildesheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. (u. a. Forza Horizon 4 für 19,99€, Hellblade: Senua's Sacrifice für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
    NFTs
    Pyramidensystem für Tech-Eliten

    NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
    Von Evan Armstrong

    1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
    2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
    3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

    20 Jahre Halo: Neustart der Konsolen-Shooter
    20 Jahre Halo
    Neustart der Konsolen-Shooter

    Golem.de hat sich Halo 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung noch einmal angeschaut - und war erstaunt, wie gut es immer noch funktioniert.
    Von Andreas Altenheimer

    1. Microsoft Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    2. 343 Industries Multiplayer von Halo Infinite erneut mit unnötigen Problemen
    3. Master Chief Multiplayer von Halo Infinite mit Bot-Partien veröffentlicht