Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Greatnet bietet virtuelle Server auf…

Gute Idee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Idee

    Autor: tom-stuttgart 28.11.06 - 16:33

    Die Idee ansich ist doch aber richtig gut!
    So ist man auch bei der Wahl des Betriebsystems viel flexibler. Interessant wird es so richtig, wenn man auch den Consolen-Zugriff zugewiesen bekommt. Damit könnte man sich dann übers Netz seinen eigenen Server selbst installieren.

    Zum Glück gibt es den VMWare Server zur Zeit kostenlos.
    Allerdings würden mit dem ESX viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Z.B. könnte man einen Cluster mit duzenden ESX-Servern aufbauen, die intern geclustert sind und somit enorm ausfallsicher und flexibel sind.

  2. Re: Gute Idee

    Autor: Arbalest 28.11.06 - 17:51

    tom-stuttgart schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Idee ansich ist doch aber richtig gut!
    > So ist man auch bei der Wahl des Betriebsystems
    > viel flexibler. Interessant wird es so richtig,
    > wenn man auch den Consolen-Zugriff zugewiesen
    > bekommt. Damit könnte man sich dann übers Netz
    > seinen eigenen Server selbst installieren.
    >
    > Zum Glück gibt es den VMWare Server zur Zeit
    > kostenlos.
    > Allerdings würden mit dem ESX viel mehr
    > Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Z.B. könnte
    > man einen Cluster mit duzenden ESX-Servern
    > aufbauen, die intern geclustert sind und somit
    > enorm ausfallsicher und flexibel sind.

    Ui heute neues Fremdwort gelernt? Cluster ... geh spielen wenn Du keine Ahnung hast!

    Kannst mir mal sagen was man mit VIRTUELLEN Clustern soll die auf der gleichen Maschine laufen?

    Man oh man


  3. Re: Gute Idee

    Autor: virtual1809 28.11.06 - 18:10

    tom-stuttgart schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum Glück gibt es den VMWare Server zur Zeit
    > kostenlos.

    Das ist doch egal, da du als Kunde nur einen der "guests" benutzen kannst.

    > Allerdings würden mit dem ESX viel mehr
    > Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Z.B. könnte

    *Greatnet* setzt VMware ein.
    *Du* benutzt nur die VMs (Debian etc.)


    > man einen Cluster mit duzenden ESX-Servern

    Wenn man so eng zusammenwohnt wie bei einem Cluster, ist das "Sie" auch nicht angebracht. ;)

  4. Re: Gute Idee

    Autor: linuxfreund 28.11.06 - 21:54

    Also ehrlich gesagt ich war mal kunde bei greatnet udn ich kann es nur als abzockehaufen sehen. Ich bin ausgewwandert habe rechtzeitig per mail gekuendigt was mir erst auch bestaetigt worden ist .
    Dann hiess es aber fuer das naechste jahr soll ich trotzdem zahlen es waere so ueblich!?!?!?! Nee iss klar ..ein webdesigner hatte mir gleich gesagt ..guenstig aber im nachinein abzocker haufen ..ich fasse great net nicht wieder an net mal mit handschuhen und schutzanzug sorry ey



    virtual1809 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tom-stuttgart schrieb:




    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum Glück gibt es den VMWare Server zur
    > Zeit
    > kostenlos.
    >
    > Das ist doch egal, da du als Kunde nur einen der
    > "guests" benutzen kannst.
    >
    > > Allerdings würden mit dem ESX viel mehr
    >
    > Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Z.B. könnte
    >
    > *Greatnet* setzt VMware ein.
    > *Du* benutzt nur die VMs (Debian etc.)
    >
    > > man einen Cluster mit duzenden ESX-Servern
    >
    > Wenn man so eng zusammenwohnt wie bei einem
    > Cluster, ist das "Sie" auch nicht angebracht.
    > ;)
    >


  5. Re: Gute Idee

    Autor: HansiSchlaubi 29.11.06 - 10:22


    > Ui heute neues Fremdwort gelernt? Cluster ... geh
    > spielen wenn Du keine Ahnung hast!

    Er hat recht, und Du keine Ahnung. Du kannst mit ESX3 ein Cluster aus vielen ESX Servern aufbauen und die virtuellen Maschinen werden während der Laufzeit auf die physischen Hosts verschoben, due gerade die benötigten Ressourcen haben.

    Cluster hat erstmal nix mit Ausfallsicherheit zu tun, sondern beschreibt nur das Zusammenarbeiten von mehreren Maschinen, ersteinmal unabhängig von der Aufgabe.

    > Kannst mir mal sagen was man mit VIRTUELLEN
    > Clustern soll die auf der gleichen Maschine
    > laufen?

    Nase. Nicht die VMs werden geclustert, sondern die Hosts, auf denen die VMs laufen. Du hast ja mal so gar nix verstanden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wolters Kluwer, Hürth bei Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Publicis Pixelpark Köln, Köln
  4. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 44,99€
  3. (-77%) 3,45€
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.

  2. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  3. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst Antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.


  1. 15:43

  2. 13:30

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:33