1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla in Grünheide: Musks und…

Ist auch lachhaft

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist auch lachhaft

    Autor: sepp_augstein 15.08.21 - 14:23

    Habe ne Weile in Brandenburg gelebt. Hier gibt es Seen und Flüsse en Masse. Seiten irgendwo so oft an verschiedenen Orten und in so sauberen Gewässern baden gewesen.
    Hier von Wassermangel zu sprechen, erscheint mir echt herbeikonstruiert.

  2. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: iu3h45iuh456 15.08.21 - 14:31

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ne Weile in Brandenburg gelebt. Hier gibt es Seen und Flüsse en Masse.
    > Seiten irgendwo so oft an verschiedenen Orten und in so sauberen Gewässern
    > baden gewesen.
    > Hier von Wassermangel zu sprechen, erscheint mir echt herbeikonstruiert.

    Ich kann es nicht für die Lage vor Ort beurteilen aber hier geht es nicht darum, ob Gewässer vorhanden und sauber sind, sondern um den Grundwasserspiegel. Und wenn da zu viel entnommen wird, kann sich das nicht mehr vollständig regenerieren und die Menge minimiert sich.

  3. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: HoffiKnoffu 15.08.21 - 14:44

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sepp_augstein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe ne Weile in Brandenburg gelebt. Hier gibt es Seen und Flüsse en
    > Masse.
    > > Seiten irgendwo so oft an verschiedenen Orten und in so sauberen
    > Gewässern
    > > baden gewesen.
    > > Hier von Wassermangel zu sprechen, erscheint mir echt herbeikonstruiert.
    >
    > Ich kann es nicht für die Lage vor Ort beurteilen aber hier geht es nicht
    > darum, ob Gewässer vorhanden und sauber sind, sondern um den
    > Grundwasserspiegel. Und wenn da zu viel entnommen wird, kann sich das nicht
    > mehr vollständig regenerieren und die Menge minimiert sich.

    Und der große Steinbruch nördlich senkt den Grundwasserspiegel nicht? Was spricht dagegen, wenn das Wasser, das die Kläranlage verlässt in den Untergrund gepresst wird, um den Grundwasserspiegel zu halten? So zum Beispiel wird es in NRW im Bereich des Braunkohle-Tagebaus gemacht. Das Grundwasser wird dort abgepumpten in bis zu 30km Entfernung in den Untergrund gegeben.

  4. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: ChMu 15.08.21 - 14:46

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sepp_augstein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe ne Weile in Brandenburg gelebt. Hier gibt es Seen und Flüsse en
    > Masse.
    > > Seiten irgendwo so oft an verschiedenen Orten und in so sauberen
    > Gewässern
    > > baden gewesen.
    > > Hier von Wassermangel zu sprechen, erscheint mir echt herbeikonstruiert.
    >
    > Ich kann es nicht für die Lage vor Ort beurteilen aber hier geht es nicht
    > darum, ob Gewässer vorhanden und sauber sind, sondern um den
    > Grundwasserspiegel. Und wenn da zu viel entnommen wird, kann sich das nicht
    > mehr vollständig regenerieren und die Menge minimiert sich.

    Das ist richtig. Allerdings kommt diese Fabrik nicht mal in die Naehe dessen, was den Grundwasser Pegel gross beinflussen wuerde. Da sind ganz andere Kandidaten in der Region ansaessig. Die Wasserwerke (also die, welche es wissen muessen) sagen ja auch nichts, zumal denen bekannt sein duerfte, das der angemeldete und inzwischen halbierte Wasser "Bedarf" im theoretischen Peak nichts mit dem tatsaechlichen Wasser Verbrauch zu tun hat.
    Aber eine Buergeriniziative hat damit natuerlich nichts am Hut, da gehts erst mal ums dagegen sein. Zumal Tesla sogar Alternativen hat, Wasser von weit her dort hinzupumpen wo es noch weniger impact hat.
    Aber es ist wie mit dem angeblichen "Wald" der abgeholzt wurde, das steht in den Schlagzeilen, der wieder erschaffene, echte, Misch Wald der aufgeforstet wurde, mehr und groesser als vorgeschrieben, wird nicht erwaehnt.

  5. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: NuTSkuL 15.08.21 - 15:10

    Ich erinnere mich immer an den einen See, südlich von Berlin... Alleine die Jahre, die ich dort gelebt habe, ist der Pegel um etwa 50cm gefallen. Den Stand, den man sonst erst am Ende der extremen Sommer hatte, war bereits Ende Winter wieder erreicht.

    Ob die Fabrik einen nennenswerten Einfluss hat, mag ich nicht beurteilen. Doch whatabouttism ist auch hier keine Lösung. Ja, alleine die Vorgarten Bewässerung in Brandenburg wird vermutlich mehr Wasser 'verbrauchen', als die Fabrik. Doch das als Grund zu nenne für Gleichgültigkeit gegenüber neuen Verbrauchern?

  6. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: Morons MORONS 15.08.21 - 16:12

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iu3h45iuh456 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sepp_augstein schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Habe ne Weile in Brandenburg gelebt. Hier gibt es Seen und Flüsse en
    > > Masse.
    > > > Seiten irgendwo so oft an verschiedenen Orten und in so sauberen
    > > Gewässern
    > > > baden gewesen.
    > > > Hier von Wassermangel zu sprechen, erscheint mir echt
    > herbeikonstruiert.
    > >
    > > Ich kann es nicht für die Lage vor Ort beurteilen aber hier geht es
    > nicht
    > > darum, ob Gewässer vorhanden und sauber sind, sondern um den
    > > Grundwasserspiegel. Und wenn da zu viel entnommen wird, kann sich das
    > nicht
    > > mehr vollständig regenerieren und die Menge minimiert sich.
    >
    > Das ist richtig. Allerdings kommt diese Fabrik nicht mal in die Naehe
    > dessen, was den Grundwasser Pegel gross beinflussen wuerde. Da sind ganz
    > andere Kandidaten in der Region ansaessig. Die Wasserwerke (also die,
    > welche es wissen muessen) sagen ja auch nichts, zumal denen bekannt sein
    > duerfte, das der angemeldete und inzwischen halbierte Wasser "Bedarf" im
    > theoretischen Peak nichts mit dem tatsaechlichen Wasser Verbrauch zu tun
    > hat.
    > Aber eine Buergeriniziative hat damit natuerlich nichts am Hut, da gehts
    > erst mal ums dagegen sein. Zumal Tesla sogar Alternativen hat, Wasser von
    > weit her dort hinzupumpen wo es noch weniger impact hat.
    > Aber es ist wie mit dem angeblichen "Wald" der abgeholzt wurde, das steht
    > in den Schlagzeilen, der wieder erschaffene, echte, Misch Wald der
    > aufgeforstet wurde, mehr und groesser als vorgeschrieben, wird nicht
    > erwaehnt.

    Der "erschaffene echte Mischwald" ist frühestens in 40 einer. Bei weiteren Dürresommern hat sich das dann aber auch erledigt, die Pflanzen gehen dann nämlich sämtlich ein, weil ihre Wurzeln zu kurz sind.

  7. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: Rolf Schreiter 16.08.21 - 02:25

    Der Wald war ja nur ein künstlich angelegter Nutzwald.
    Von vornherein nur zum Holz machen angelegt worden.
    Also nichts worüber man sich aufregen müsste.
    Zumal die Gegend generell sehr Wald- und Wasserreich ist.
    Der Name "Müggelspree-Löcknitzer Wald- und Seengebiet" wohin das Werk gebaut wird kommt ja nicht von ungefähr.
    Was auch die hysterische Haltung mancher zum Thema Wasser normal beruhigen müsste. (Aber nicht tut, wenn man sich einmal so schön sinnlos reingesteigert hat gegen alles zu protestieren was auf der Welt passiert.)
    Aber in Deutschland ist kopfloses meckern bei einigen angesagt. Ohne Hintergrundwissen und ohne die Umstände vor Ort überhaupt zu kennen. Einfach erst mal gegen jegliches neues Projekt zu sein was groß ist!

  8. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: Ach 16.08.21 - 06:43

    Morons MORONS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der "erschaffene echte Mischwald" ist frühestens in 40 einer. Bei weiteren Dürresommern
    > hat sich das dann aber auch erledigt, die Pflanzen gehen dann nämlich sämtlich ein, weil
    > ihre Wurzeln zu kurz sind.

    Ein Grund mehr endlich und über die Köpfe all der sich in kurzfristigen Argumenten hoffnungslos verstrickt habenden Saboteure hinweg die Produktion CO2-neutraler PKW voran zu treiben.

  9. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: masel99 16.08.21 - 07:10

    Rolf Schreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wald war ja nur ein künstlich angelegter Nutzwald.
    > Von vornherein nur zum Holz machen angelegt worden.
    > Also nichts worüber man sich aufregen müsste.
    > Zumal die Gegend generell sehr Wald- und Wasserreich ist.
    > Der Name "Müggelspree-Löcknitzer Wald- und Seengebiet" wohin das Werk
    > gebaut wird kommt ja nicht von ungefähr.
    > Was auch die hysterische Haltung mancher zum Thema Wasser normal beruhigen
    > müsste. (Aber nicht tut, wenn man sich einmal so schön sinnlos
    > reingesteigert hat gegen alles zu protestieren was auf der Welt passiert.)
    >
    > Aber in Deutschland ist kopfloses meckern bei einigen angesagt. Ohne
    > Hintergrundwissen und ohne die Umstände vor Ort überhaupt zu kennen.
    > Einfach erst mal gegen jegliches neues Projekt zu sein was groß ist!

    Weil es da Oberflächenwasser gibt heißt nicht, dass es in der Tiefe (Grundwasser) genauso ist bzw. dies so bleibt.

    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2020/12/brandenburg-trockenheit-fresdorfer-see-seddiner-seenplatte.html
    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2021/04/seen-brandenburg-wasser-grundwasser-niedrigwasser-mangel.html

    https://www.ufz.de/index.php?de=37937

  10. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: JensBerlin 16.08.21 - 08:30

    Ja, wenn man durch die Landschaft fährt oder auf Landkarten schaut, dann sieht man viel Wasser. Wenn man aber genauer hinschaut, dann sieht man durchaus fallende Pegel bei manchen Seen, bspw. 2 m bei einem Berlin-Brandenburger Badesee oder auch 20-30 ca. grau-braune Stengel am Schilfsaum bei einem See der Mecklenburg Seenplatte.
    Mich hat diese Lachen auch entsetzt, da es einfach zu billig ist und überhaupt nicht die Mechanismen in der Gegend berücksichtigt.

  11. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: gelöscht 16.08.21 - 08:34

    Und ich möchte eindringlich jeden Bitten sich mal in so einer Kiefernplantage aufzuhalten und danach mal in einen richtigen Mischwald zu gehen. Die Unterschiede sind echt krass was Flora und Fauna anbelangt. Gibt es in Brandenburg und Sachsen genug von - mal abgesehen vom großflächigen Kiefernsterben gerade in solchen Monokulturen wie wir es in den letzten 2 Jahren verstärkt haben.
    Leute macht doch auch mal die Augen auf wenn ihr durch den „Wald“ geht. Monokulturen waren nie und werden nie gut sein.
    Ob der versprochene Mischwald dann floriert oder nicht steht auf einem anderen Blatt - um die Kiefern im Sandboden ist es jedenfalls nicht schade.

    Rolf Schreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wald war ja nur ein künstlich angelegter Nutzwald.
    > Von vornherein nur zum Holz machen angelegt worden.
    > Also nichts worüber man sich aufregen müsste.
    > Zumal die Gegend generell sehr Wald- und Wasserreich ist.
    > Der Name "Müggelspree-Löcknitzer Wald- und Seengebiet" wohin das Werk
    > gebaut wird kommt ja nicht von ungefähr.
    > Was auch die hysterische Haltung mancher zum Thema Wasser normal beruhigen
    > müsste. (Aber nicht tut, wenn man sich einmal so schön sinnlos
    > reingesteigert hat gegen alles zu protestieren was auf der Welt passiert.)
    >
    > Aber in Deutschland ist kopfloses meckern bei einigen angesagt. Ohne
    > Hintergrundwissen und ohne die Umstände vor Ort überhaupt zu kennen.
    > Einfach erst mal gegen jegliches neues Projekt zu sein was groß ist!

  12. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: mj 16.08.21 - 09:02

    darum wird also das trinkwasser in NRW chemisch behandelt.

    geklärtes abwasser würde ich so nicht trinken wollen. wenn es aber versickert ist über einen großen zeitraum ist das was anderes

  13. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: Datalog 16.08.21 - 09:16

    Morons MORONS schrieb:
    > Der "erschaffene echte Mischwald" ist frühestens in 40 einer. Bei weiteren
    > Dürresommern hat sich das dann aber auch erledigt, die Pflanzen gehen dann
    > nämlich sämtlich ein, weil ihre Wurzeln zu kurz sind.

    Und ausgerechnet die auf dem Tesla-Gelände zuvor gestandene Kiefern-Plantage hätte die kommenden 40 Jahre mit ihren Dürresommern besser überstanden? Noch mal abgesehen davon, dass dort drin eh nicht viel gelebt hatte.

  14. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: Dwalinn 16.08.21 - 09:50

    Es ist August und wir haben max. 22 Grad... Klimaerwärmung gibt es nicht!11elf!!

    Wie schon woanders gesagt wurde kommt es nicht nur darauf an viele Seen und Flüsse zu haben, es geht neben den aktuellen Niederschlag (der dieses Jahr zum Glück wieder etwas besser ist) uns Grundwasser und das sinkt in den letzten Jahren und Jahrzehnten

  15. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: Tom29 16.08.21 - 12:07

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ne Weile in Brandenburg gelebt. Hier gibt es Seen und Flüsse en Masse.
    > Seiten irgendwo so oft an verschiedenen Orten und in so sauberen Gewässern
    > baden gewesen.
    > Hier von Wassermangel zu sprechen, erscheint mir echt herbeikonstruiert.

    Sauber? Hast du dir vorher die Messergebnisse aus den Laboren angeschaut, oder gilt bei dir optische sauber = sauber?

  16. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: ChMu 16.08.21 - 12:57

    Tom29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sepp_augstein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe ne Weile in Brandenburg gelebt. Hier gibt es Seen und Flüsse en
    > Masse.
    > > Seiten irgendwo so oft an verschiedenen Orten und in so sauberen
    > Gewässern
    > > baden gewesen.
    > > Hier von Wassermangel zu sprechen, erscheint mir echt herbeikonstruiert.
    >
    > Sauber? Hast du dir vorher die Messergebnisse aus den Laboren angeschaut,
    > oder gilt bei dir optische sauber = sauber?

    Es duerfte sauberer sein als das, was 90% der Weltbevoekerung als Trinkwasser zur Verfuegung hat.

  17. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: snboris 16.08.21 - 13:19

    Zur selben Zeit ein paar km weiter westlich:

    ...Neukölln. Der Senat plant, Ende des Jahres die Brunnenanlage im Rudower-Buckower Blumenviertel abzuschalten. Nun fürchten sich rund 4000 Hauseigentümer vor regelmäßigen Überflutungen ihrer Keller...
    Das Problem ist ein allgemeines, denn das Berliner Grundwasserniveau ist seit der Wende kontinuierlich gestiegen. ...

    Mehr hier:

    https://www.berliner-woche.de/rudow/c-soziales/angst-vor-grundwasser-senat-will-brunnen-im-blumenviertel-abschalten-unterschriftensammlung-laeuft_a125558

    oder hier:

    https://www.morgenpost.de/berlin/article216775237/Berlin-hat-ein-Grundwasser-Problem.html

  18. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: ChMu 16.08.21 - 13:28

    snboris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur selben Zeit ein paar km weiter westlich:
    >
    > ...Neukölln. Der Senat plant, Ende des Jahres die Brunnenanlage im
    > Rudower-Buckower Blumenviertel abzuschalten. Nun fürchten sich rund 4000
    > Hauseigentümer vor regelmäßigen Überflutungen ihrer Keller...
    > Das Problem ist ein allgemeines, denn das Berliner Grundwasserniveau ist
    > seit der Wende kontinuierlich gestiegen. ...
    >
    > Mehr hier:
    >
    > www.berliner-woche.de
    >
    > oder hier:
    >
    > www.morgenpost.de

    Unwichtig, irgendwo hat ein See doch Wasser verloren? Also kann dort Tesla nicht bauen, ist doch klar? Ist ja nur 200km weg. Das Berlin ein Sumpf gebiet ist, sollte bekannt sein, der Name bedeutet nicht umsonst "Stadt am bezw im Sumpf" das weiss man seit hunderten von Jahren und da aendert auch eine Tesla Fabrik nichts dran.

  19. Re: Ist auch lachhaft

    Autor: berritorre 17.08.21 - 20:23

    Das ist aber auch keine echte Messlatte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Security Spezialist Kommunikation (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. IT-Projektmanager Personaleinsatzplanung inhouse (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin, deutschlandweit
  3. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  4. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Titanfall 2 PC für 6,99€, Die Sims 4 PC für 4,99€)
  2. bis zu 75 Prozent auf Switch-Spiele
  3. (u. a. The Secret of Monkey Island: Special Edition für 1,99€, LEGO Star Wars: The Complete Saga...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de