1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM-Neuheiten: Revolution…

AVM hinkt einfach hinterher - kein Wifi6E in 2021

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AVM hinkt einfach hinterher - kein Wifi6E in 2021

    Autor: wertzius 19.08.21 - 12:43

    Wie man im Jahr 2021 ein Router Topmodell ohne Wifi6E herausbringen kann ist mir völlig unverständlich.
    Von 2,5Gbit LAN will ich gar nicht erst anfangen.

    Aber in 2023 können wir ja dann mit einem Wifi6E Modell von AVM rechnen...

  2. Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: M.P. 19.08.21 - 12:53

    Von welchem Hersteller kann man in Deutschland einen DSL Wifi 6E Router real kaufen?

  3. Re: Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: McWiesel 19.08.21 - 13:03

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von welchem Hersteller kann man in Deutschland einen DSL Wifi 6E Router
    > real kaufen?

    Und noch krasser, wer braucht das? Wieviel % der Kunden haben jemals nur irgendwas in ihrem WLAN-Einstellungen geändert und surfen mit 65MBit/s 802.11b?

    Nach 20 Jahren hat sich ja noch nichtmal GBit-LAN überall etabliert, 100 MBit/s-Switche kriegst immer noch problemlos, weil sie immer noch wohl gekauft werden.

  4. Re: Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: M.P. 19.08.21 - 13:16

    Naja, ich wäre womöglich mit 100 MBit/s auch noch zufrieden - aber Teenager im Haus geben da eine andere Richtung vor ;-)

  5. Re: AVM hinkt einfach hinterher - kein Wifi6E in 2021

    Autor: teamkiller 19.08.21 - 13:20

    Die frage ist hier welcher Endanwender benötigt das? Der DSL Anschluss liefert Maximal 300 mBit und die meisten merken nicht mal den Unterschied zu der 8 Jahre alten 7490.
    Das sind ein paar Spinner wie wir es sind die das geil finden würden und auch das Geld dafür hinlegen würden aber das reicht nicht für ein Unternehmen das auf Masse setzt.
    Ich denke nicht das von AVM in den nächsten Jahren was mit mehr Leistung im DSL Bereich kommt das SoC ist grade eingeführt worden bei AVM und hat nur 3 PCIE lains die alle vom WLan belegt sind der Chip selbst kann nur Gigabit Ethernet und mehr benötigt man theoretisch auch nicht da Dsl mit mehr als 300 Mbit wohl in Deutschland nicht kommen wird.

  6. Re: Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: deutscher_michel 19.08.21 - 13:23

    Das ist dann aber eher eine Erziehungssache.. :) Einige krebsen noch mit ein paar MBit-DSL daher und mit 100 MBit sollte WLAN selbst bei 5 Personen + Tablet und Handy noch Luft sein - zumindest ist das bei uns in der Familie so...?

    Was sind denn die Killer-Apps die soviel Bandbreite bei den Lüdden verbrauchen? Mir fallen da nur Playstation, XBox oder Steam auf dem PC ein - zum Online-Zocken und ist aber Kabel eh sinnvoller unabhängig ob es gestreamed wird oder nicht..

  7. Re: AVM hinkt einfach hinterher - kein Wifi6E in 2021

    Autor: -Mike- 19.08.21 - 13:26

    teamkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind ein paar Spinner wie wir es sind die das geil finden würden und
    > auch das Geld dafür hinlegen würden

    Ganz genau und eigentlich tut diese Zielgruppe dann gar nicht mehr mit einer FB im Wohnzimmer rum,
    sondern nimmt die FB rein als Modem, dahinter ein Switch und ein (UniFi) Mesh WLAN.

    Spreche aus Erfahrung ;)

  8. Re: Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: M.P. 19.08.21 - 13:27

    Ohne Homeoffice hätten wir wahrscheinlich noch 100/5 als Internetgeschwindigkeit ...

    Ein Angebot über dauerhaft 39,99 ¤ für 1000/50 (5¤ mehr, als vorher) nebst 2xHomeoffice und 1xHomeshooling hat mich das Gequengel meines Sohnes erhören lassen ...

    Der 100 MBit/s Switch liegt noch als Notreserve im Schrank ansonsten 2xManaged Gigabit Switch mit je 8 Ports und ein unmanaged 8-Port Gigabit Switch ...

    VLAN habe ich aber noch nicht eingerichtet ....

  9. Re: Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: Gucky 19.08.21 - 13:43

    1000/50 für 39,99¤? Hier gibt es gerademal 100/40 für 44,99¤..wenn man Gigabit haben will zahlt man 89,99¤!!!!

  10. Re: Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: M.P. 19.08.21 - 14:13

    Kabel-Interne bei Vodafone-West ....

    https://zuhauseplus.vodafone.de/internet-telefon/kabel/
    bzw.
    https://www.dslweb.de/vodafone-cable-max-1000.php

    Im letzten Herbst gab es das Angebot schon einmal - da habe ich zugeschlagen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.21 14:15 durch M.P..

  11. Re: AVM hinkt einfach hinterher - kein Wifi6E in 2021

    Autor: forenuser 19.08.21 - 14:55

    Naja, ich nehme an, dass in der Konstellation auch noch irgendwo ein Router ist und nicht nur Modem, Switch und AP.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  12. Erleuchte mich...

    Autor: Dangermouse 19.08.21 - 15:31

    Wozu man diese Bandbreiten zuhause in LAN/WLAN benötigt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.21 15:35 durch Dangermouse.

  13. Re: Erleuchte mich...

    Autor: wertzius 19.08.21 - 16:02

    Gerne.

    1. Das Wlan mag bei den Kommentatoren nur dazu dienen ihre 16MBit DSL Leitung im Haus zu verteilen, andere haben eben andere Ansprüche.

    2. Mein Internetanschluss hat 1000MBit, die wollen nunmal verteilt werden.

    3. Für kabelloses VR Spielen auf meiner Occulus Quest brauche ich soviel Bandbreite und sowenig Latenz wie möglich. Wifi 6E hat da enorme Vorteile, die ich in Zukunft gerne nutzen würde. Warum also jetzt ein Router "Topmodell" kaufen, dass ich absehbar ersetzen werde, obwohl Wifi6E nun verabschiedet ist.

    4. AVM hinkt hinterher, weil sie nichtmal einen Wifi6E Router vorgestellt haben und wir alle wissen wielange es bei AVM nach der Vorstellung noch dauern kann, bis die Produkte auf den Markt kommen (teil Jahre) - andere Hersteller haben ihre Produkte bereits vorgestellt.

    5. Die Bandbreite des Wlans wird 1. zwischen allen Geräten aufgeteilt, es geht eben niocht darum ein einzelnes Gerät mit theoretischen 4800MBit+ zu versorgen, sondern möglichst viele Geräte mit möglichst viel Bandbreite. 2. nimmt die Bandbreite mit der Entfernung ab, je mehr Bandbreite anfangs zur verfügung steht umso mehr bleibt auch auf Entfernung übrig. Wifi6E stellt auf kurze Strecke in einem eignen frequenzbereich sehr viel Bandbreite mit niedriger Latenz zur Verfügung und hält die auf Entfernung besseren Frequenzen frei von diesem Traffic.

    6. Möchten Menschen wie ich, die einen Homeserver betreiben diesen gern mit 2,5GBit LAN anbinden? Ja! Möchten sie dafür ein extra Netzwerk aufbauen, weil der Router kein 2,5GBit LAN oder SFP Slot hat? In der Regel nicht.

    Bei den meisten dürfte ein Router um die 5 Jahre stehen - da sollte man schon darauf achten, was man kauft. Aber ihr habt ja sicher auch noch alle Röhrenfernseher, funktioniert ja noch und das gleiche Programm ist es ja auch.

    Linksys-Netgear-ASUS haben bereits WIFI6E Modelle auf dem Weltmarkt, Deutschland folgt jetzt erst, da die Frequenzzuteilung für Europa erst kürzlich erfolgt ist.

    Kann das Leuten egal sein, die 16Mbit DSL in ihrem 1-Raum Appartement haben und nur ein Handy und einen Laptop haben? Sicher, ist es mir aber nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.21 16:07 durch wertzius.

  14. Re: Erleuchte mich...

    Autor: forenuser 19.08.21 - 16:33

    Ganz einfach: Kein Bestandteil der von AVM anvisierten Zielgruppe.

    Aber es gibt sicher Angebote von anderen Herstellern, welche diesen Ansprüchen genügen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  15. Re: Erleuchte mich...

    Autor: manudrescher 19.08.21 - 17:13

    Dann kauf dir einen Linksys oder ASUS 6E-Router und pack die Fritte über den WAN-Port dran.

    Anschließend gehst du in die Fritzbox und

    1.
    Konfigurierst bei dieser eine DSL-Einwahl (manuell) die keine Credentials benötigt*
    --> Fritte kann keine Verbindung aufbauen und nach X Minuten kommt einmalig(!) eine rote LED die man Quittieren muss (Info, dass keine DSL-Einwahl erfolgen kann).

    2.
    Erlaubst auf der Fritte das Aufbauen einer Eigenständigen PPPoE-Verbindung über andere Endgeräte

    Und...tadaa: Fritzbox im "DSL-Modem-Mode" ohne Frickelei an irgendwelchen Konfigs.
    Arbeitsaufwand: 1,5 Minuten und dein dahinter angeschlossener Router kann PPPoE aufbauen.

    Beachten: VLAN-Tag (i.d.R. VLAN 7) muss an der Fritzbox konfiguriert sein und darf nicht vom nachgelagerten Router getagged werden. Zumindest hat es bei mir nicht funktioniert, habe es aber auch nicht weiter verfolgt...es ist mir egal, wer das Tagging vollzieht.

    *Man kann auch eine DSL-Einwahl mit Fantasie-Credentials einrichten. Aber dann versucht die Fritzbox sich permanent mit diesen Falschdaten einzuwählen. Mein Anbieter hat mich da schon einmal angerufen, da es die Logs bei denen vollspammt. Ebenso erzeugt die FritzBox permanent Log-Einträge, da diese sich ständig einwählen will. Bein einer konfigurierten DSL-Einwahl, welche keine Credentials benötigt, passiert dies alles nicht.

    EDIT:
    Und falls man doch einmal auf die FritzBox möchte, dann gibt man am nachgelagerten Router schlicht temporär auf dem WAN-Interface eine entsprechende IP aus dem Netz der Fritzbox (falls man Updates fahren möchte,etc.)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.21 17:15 durch manudrescher.

  16. Re: Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: jones1024 19.08.21 - 17:58

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Von welchem Hersteller kann man in Deutschland einen DSL Wifi 6E Router
    > > real kaufen?
    >
    > Und noch krasser, wer braucht das? Wieviel % der Kunden haben jemals nur
    > irgendwas in ihrem WLAN-Einstellungen geändert und surfen mit 65MBit/s
    > 802.11b?
    >
    > Nach 20 Jahren hat sich ja noch nichtmal GBit-LAN überall etabliert, 100
    > MBit/s-Switche kriegst immer noch problemlos, weil sie immer noch wohl
    > gekauft werden.

    Aber diesen Router betreibt man schließlich nahe 6-10 Jahre. Meinst du nicht auch, dass man da nicht den aktuellen Wlan Standard verbauen sollte?

  17. Re: Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: M.P. 19.08.21 - 21:05

    > Meinst du nicht auch, dass man da nicht den aktuellen Wlan Standard verbauen sollte?

    Dann kauf Dir doch einen von den Herstellern, hinter denen AVM herhinkt ;-)

  18. Re: Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: SpaceReptile 19.08.21 - 21:43

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McWiesel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > M.P. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Von welchem Hersteller kann man in Deutschland einen DSL Wifi 6E
    > Router
    > > > real kaufen?
    > >
    > > Und noch krasser, wer braucht das? Wieviel % der Kunden haben jemals nur
    > > irgendwas in ihrem WLAN-Einstellungen geändert und surfen mit 65MBit/s
    > > 802.11b?
    > >
    > > Nach 20 Jahren hat sich ja noch nichtmal GBit-LAN überall etabliert, 100
    > > MBit/s-Switche kriegst immer noch problemlos, weil sie immer noch wohl
    > > gekauft werden.
    >
    > Aber diesen Router betreibt man schließlich nahe 6-10 Jahre. Meinst du
    > nicht auch, dass man da nicht den aktuellen Wlan Standard verbauen sollte?

    Also am meiner Fb6490 hängt ein TP LINK ARCHER AX50, damit hab ich 2400mbit wifi6 (AX) womit ich problemlos mit ca 900mbit im heimnetz unterwegs bin

    Mehrkosten? 70¤ für den TP link Router und ein paar Minuten einrichten
    Die 6490 wird noch lange ihren Dienst leisten (kann ca 800mbit über coax, und momentan habe ich "nur" 300)

  19. Re: Erleuchte mich...

    Autor: Faksimile 19.08.21 - 22:02

    wertzius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerne.
    >
    > 1. Das Wlan mag bei den Kommentatoren nur dazu dienen ihre 16MBit DSL
    > Leitung im Haus zu verteilen, andere haben eben andere Ansprüche.
    >
    > 2. Mein Internetanschluss hat 1000MBit, die wollen nunmal verteilt werden.
    >
    > 3. Für kabelloses VR Spielen auf meiner Occulus Quest brauche ich soviel
    > Bandbreite und sowenig Latenz wie möglich. Wifi 6E hat da enorme Vorteile,
    > die ich in Zukunft gerne nutzen würde. Warum also jetzt ein Router
    > "Topmodell" kaufen, dass ich absehbar ersetzen werde, obwohl Wifi6E nun
    > verabschiedet ist.
    >
    > 4. AVM hinkt hinterher, weil sie nichtmal einen Wifi6E Router vorgestellt
    > haben und wir alle wissen wielange es bei AVM nach der Vorstellung noch
    > dauern kann, bis die Produkte auf den Markt kommen (teil Jahre) - andere
    > Hersteller haben ihre Produkte bereits vorgestellt.
    >
    > 5. Die Bandbreite des Wlans wird 1. zwischen allen Geräten aufgeteilt, es
    > geht eben niocht darum ein einzelnes Gerät mit theoretischen 4800MBit+ zu
    > versorgen, sondern möglichst viele Geräte mit möglichst viel Bandbreite. 2.
    > nimmt die Bandbreite mit der Entfernung ab, je mehr Bandbreite anfangs zur
    > verfügung steht umso mehr bleibt auch auf Entfernung übrig. Wifi6E stellt
    > auf kurze Strecke in einem eignen frequenzbereich sehr viel Bandbreite mit
    > niedriger Latenz zur Verfügung und hält die auf Entfernung besseren
    > Frequenzen frei von diesem Traffic.
    >
    > 6. Möchten Menschen wie ich, die einen Homeserver betreiben diesen gern mit
    > 2,5GBit LAN anbinden? Ja! Möchten sie dafür ein extra Netzwerk aufbauen,
    > weil der Router kein 2,5GBit LAN oder SFP Slot hat? In der Regel nicht.
    >
    > Bei den meisten dürfte ein Router um die 5 Jahre stehen - da sollte man
    > schon darauf achten, was man kauft. Aber ihr habt ja sicher auch noch alle
    > Röhrenfernseher, funktioniert ja noch und das gleiche Programm ist es ja
    > auch.
    >
    Die Panasonic-Röhre 16:9 hab ich vor 6 Wochen nach mehr als 22 Jahren Betriebszeit defekt entsorgt.

    > Linksys-Netgear-ASUS haben bereits WIFI6E Modelle auf dem Weltmarkt,
    > Deutschland folgt jetzt erst, da die Frequenzzuteilung für Europa erst
    > kürzlich erfolgt ist.
    >
    > Kann das Leuten egal sein, die 16Mbit DSL in ihrem 1-Raum Appartement haben
    > und nur ein Handy und einen Laptop haben? Sicher, ist es mir aber nicht.

    Es steht Dir frei, ein Produkt des Herstellers Deiner Wahl käuflich zu erwerben.

  20. Re: Hinter wem hinkt AVM hinterher?

    Autor: M.P. 20.08.21 - 13:14

    WIFI6 != WIFI6E

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. powercloud Solution Architect (m/w/d) IT 128
    DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden
  2. IT Service Manager (m/w/d)
    Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover, Schneiderkrug
  3. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  4. Stellvertretender Teamleiter Entwicklung (m/w/d)
    Otto Harrandt GmbH, Leutenbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  2. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
Koalitionsvertrag
Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
  2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
  3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Resident Evil - Welcome to Raccoon City: Ein holpriger Neuanfang
    Resident Evil - Welcome to Raccoon City
    Ein holpriger Neuanfang

    Nach sechs Filmen mit Milla Jovovich wagt Constantin einen Neuanfang von Resident Evil: Er führt zurück ins Jahr 1998.
    Von Peter Osteried

    1. Capcom Update korrigiert Kopierschutz von Resident Evil Village
    2. Resident Evil: Infinite Darkness Mehr ein Film als eine Serie
    3. Resident Evil 8 Village Mod manipuliert den Hut des Horrors