1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grundsatzerklärung: Creative…

30 Tage ist eigentlich ganzschön viel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 30 Tage ist eigentlich ganzschön viel

    Autor: Bananularphone 24.08.21 - 08:29

    Da kann man schon eine ganze Werbekampagne, Festival etc. mit CC-lizenziertem Material machen und die Urheber schauen durch die Finger.

  2. Re: 30 Tage ist eigentlich ganzschön viel

    Autor: Steven Lake 24.08.21 - 09:02

    Da kann man auch ganz schön Vorsätzlich handeln. Einfach mal einbauen, hoffen dass es niemand merkt und wenn, hat man viel Zeit um Nachzubessern.

  3. Re: 30 Tage ist eigentlich ganzschön viel

    Autor: ronda-melmag 24.08.21 - 09:24

    Wenn ich als Urheber Geld einsacken möchte stelle ich das unter keiner "Freien Lizenz"

    Bei den 30 Tagen geht es um Anwälte die einen neuen Sportwagen brauchen.
    Coder A erstellt was als CC ... B setzt seinen Code drauf macht - ein Fehler -
    und Anwalt Z sieht das und mahnt B ab und sackt Geld ein...

    Die bekommen nun für ein falsch gesetztes Komma keine 100 Euro, sondern müssen dem Abgemahnten halt 30 Tage geben damit der das ändert..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.21 09:25 durch ronda-melmag.

  4. Re: 30 Tage ist eigentlich ganzschön viel

    Autor: zZz 24.08.21 - 09:44

    ronda-melmag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Coder A erstellt was als CC ... B setzt seinen Code drauf macht - ein
    > Fehler -
    > und Anwalt Z sieht das und mahnt B ab und sackt Geld ein...

    Es wird ausdrücklich davon abgeraten, Coder unter einer CC zu veröffentlichen, weil die Lizenzen nicht dafür geschaffen wurden. Unter Umständen stellt die CC0 hier die einzige Ausnahme dar.

  5. Re: 30 Tage ist eigentlich ganzschön viel

    Autor: kayozz 24.08.21 - 11:28

    ronda-melmag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich als Urheber Geld einsacken möchte stelle ich das unter keiner
    > "Freien Lizenz"
    >

    Doch, es gibt tatsächlich Personen, die Bilder unter eine CC BY-NC-SA 2.0 (mit Namensnennung) ins Internet stellen und anschließend Vereinen, kleinen Blogs etc. abmahnen, wenn der Name nicht oder nicht richtig genannt wurde.

    Siehe dazu Dennis Skley und die VSGE: https://www.ra-plutte.de/achtung-foto-abmahnung-wegen-fehlendem-link-auf-pixelio-de/

    Kostenpunkt 1300 EUR.

  6. Re: 30 Tage ist eigentlich ganzschön viel

    Autor: wally_2k 24.08.21 - 11:44

    die 30-Tage-Regel gilt ja in erster Linie für versehentliche Fehler bei Privatpersonen und nicht für vorsätzliches Handeln von gewerblichen Nutzern.

    Da würde auch ein Richter strengere Maßstäbe ansetzen.

    30 Tage ist eine angemessene Frist, wenn zum Beispiel eine Privatperson die Information über den versehentlichen Fehler bei einem Bild, z.B., auf der eigenen privaten Webseite am ersten Urlaubstag erhält. Bei 2 oder 3 Wochen Urlaub im Ausland oder auf einem Schiff wäre eine kürzere Frist u.U. fatal. Auch ein Krankenhausaufenthalt oder eine Unfallfolge wären mit 30 Tagen i.d.R. abgedeckt.

    Anders als bei Firmen haben Privatpersonen selten eine Urlaubsvertretung oder einen Sekretariatsmitarbeiter, der das Problem delegieren kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektleiter für Server und Cloud Infrastruktur (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. IT-Spezialist (m/w/d) | als Teamleiter
    Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH, Offenbach
  3. DevOps Administrator/IT-Infrastruct- ure to Zero-Trust / self-service-Transformierer (m/w/d)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Durlach
  4. Empirum Administrator (m/w/d)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  2. (u. a. Samsung Odyssey G9 49 Zoll Ultrawide Curved QLED 5.120 x 1.440 Pixel 240Hz für 1.149€)
  3. 89,95€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Beats Solo Pro kabellose On-Ear-Kopfhörer für 159€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de