1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core 2500K/2600K im Retro…

Lenovo X220T...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lenovo X220T...

    Autor: demon driver 31.08.21 - 01:12

    ... mit Core i7-2620M, 16 GB, 2x 1 TB SSD (1x 2.5", 1x mSATA), 100% out-of-the-box Linux-Kompatibilität, vor rund fünf Jahren gebraucht gekauft, leistet immer noch hervorragende Dienste. Wird jetzt nur deswegen immer weniger genutzt, weil ein halb so großes und schweres, superflaches China-Notebook mit nur geringfügig weniger Displayfläche dazugekommen ist, das mit einem Gemini Lake Celeron nahezu die gleiche Performance bringt (allerdings nur 8 statt 16 GB hat und seriöse, passende M.2-SSDs bis jetzt nur mit max. 512 GB verfügbar sind)...

  2. Re: Lenovo X220T...

    Autor: Bananularphone 31.08.21 - 10:42

    Klar funktioniert das noch hervorragend. Es hat sich seit Jahren bei den CPUs relativ wenig getan (vor allem vor AMD Zen) und es handelt sich hier um ein High-End Gerät. Wenn du nicht gerade hohe Anforderungen hast die mit der Zeit gewachsen sind seh ich keinen Grund warum es nicht vollkommen zufriedenstellend laufen sollte.

  3. Re: Lenovo X220T...

    Autor: Burke 31.08.21 - 13:27

    Ich schreib hier gerade auf einem X230 mit 3320 Ivy Bridge Prozessor. Klar gehen die Dinger noch gut ab, gerade wenn man die volle Aufrüstungsrunde durchgegangen ist, und IPS-Dispay, Max Ram, TB SSD und ggf bessere Wifi/Bluetoothmodul installiert hat.
    Aber man muss das auch etwas im Verhältnis sehen. Sicher sieht die CPU immer noch gut in Benchmarks aus, insbesondere im Vergleich zu den Low-Power Nachfolgern. Aber die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems hängt von mehr ab als nur der CPU. Und da muss man bei x220/230 wirklich genau auf den Anwendungsfall schauen, ob das noch passt.

    Die GPU ist ein Witz, USB 3.0 ist auch nicht mehr so das Wahre, wenn man mit viel externen Daten arbeitet insbesondere wo es keinen USB-C-Port gibt. Der DDR3-Speicher hift da auch nicht gerade. Dazu kommen der vergleichsweise klobige Formfaktor und die mäßige Akkulaufzeit - auch mit 9-Zellen-Akku und TLP etc.

    Kurz gesagt würde ich davor waren, die Maschinen zu romantisieren, nur weil sie in bestimmten Einsatzfeldern noch super rennen. Das ist oft eher ein Survival-bias.

    Ich liebe mein X230 trotzdem.

  4. Re: Lenovo X220T...

    Autor: jhonnyX 01.09.21 - 09:00

    Ich habe bis heute ein X220 mit I5 2520m. Gerade weil damals die M Versionen der CPU's verbaut wurden, sind die Systeme noch recht flott. Die U Versionen der Nachfolger sind teilweise nicht sehr Taktfreudig. Auch das 16GB 1600MTs(1866MTs auch möglich), eine MSATA SSD, eine reguläre SSD, ein moderneres Wifi(nach BIOS MOD) sowie ein IPS Display nachgerüstet werden kann ist echt nett. Die Tastatur ist auch heute noch ziemlich gut zum schreiben geeignet.
    Des Weiteren habe ich die Wärmeleitpaste gegen Flüssigmetall getauscht und die Lufteinlässe vergrößert.
    Auch eine stärkere, stationäre GPU kann mittels PC Card Express angebunden werden womit dann wiederum auch mehrere Anzeigen nutzbar sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UX Specialist (m|w|d)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen
  2. Specialist Network Deployment (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Nürnberg, Unterföhring
  3. IT-Spezialist - Wirtschaftsinformatiker, Informatiker oder Ähnlich mit Schwerpunk IT-Sicherheit ... (m/w/d)
    GRENKE AG, Baden-Baden
  4. Stellvertretender Teamleiter Entwicklung (m/w/d)
    Otto Harrandt GmbH, Leutenbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de