1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Telekom wird verstärkt…

Lass es einfach liebe Telekom

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lass es einfach liebe Telekom

    Autor: Plumpaquatsch 31.08.21 - 09:55

    Beglücke zuerst die Leute in der Stadt mit deinen teuren lahmen Tarifen ohne Upload und überlasse es anderen mit besseren Tarifen und weitaus mehr Upload die Leute "auf dem Land" zu versorgen.

    Das Gedümpel der Telekom braucht hier kein Mensch.

    Was bin ich froh, dass die DG sich entschieden hat hier auszubauen (Trotz vergeblicher Versuche der Telekom das zu sabotieren, wie z.B. zum 3ten mal hintereinander den "Neukundentarif" an die Leute zu vergeben, nur damit man wesentlich billiger ist als die Konkurrenz - für die "Sparfüchse").

  2. Re: Lass es einfach liebe Telekom

    Autor: MarcusK 31.08.21 - 10:03

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beglücke zuerst die Leute in der Stadt mit deinen teuren lahmen Tarifen
    > ohne Upload und überlasse es anderen mit besseren Tarifen und weitaus mehr
    > Upload die Leute "auf dem Land" zu versorgen.
    >
    > Das Gedümpel der Telekom braucht hier kein Mensch.
    >
    > Was bin ich froh, dass die DG sich entschieden hat hier auszubauen (Trotz
    > vergeblicher Versuche der Telekom das zu sabotieren, wie z.B. zum 3ten mal
    > hintereinander den "Neukundentarif" an die Leute zu vergeben, nur damit man
    > wesentlich billiger ist als die Konkurrenz - für die "Sparfüchse").

    DG ist aber auch nicht wirklich billig. Dazu kommt das sie z.b. 3 Rufnummern anbieten aber nur eine Leitung. Keine öffentliche IPv4 Adresse. NAT was sehr schnell die Verbindungen trennt wenn nichts übertragen wird.
    Dazu ist ihr netzt nicht mal richtig konfiguriert. Ihr öffentlicher DNS Server ist aus dem internen netzt nicht erreichbar - damit bricht man sich die Finger wenn man einen eigenen Resolver betreiben will. Oder VoIP was nicht mal über IPv6 funktioniert. Damit muss man sich wieder mit NAT rumschlagen wenn man nur noch einfach eine FritzBox anschließen will.

  3. Re: Lass es einfach liebe Telekom

    Autor: Plumpaquatsch 31.08.21 - 10:32

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plumpaquatsch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beglücke zuerst die Leute in der Stadt mit deinen teuren lahmen Tarifen
    > > ohne Upload und überlasse es anderen mit besseren Tarifen und weitaus
    > mehr
    > > Upload die Leute "auf dem Land" zu versorgen.
    > >
    > > Das Gedümpel der Telekom braucht hier kein Mensch.
    > >
    > > Was bin ich froh, dass die DG sich entschieden hat hier auszubauen
    > (Trotz
    > > vergeblicher Versuche der Telekom das zu sabotieren, wie z.B. zum 3ten
    > mal
    > > hintereinander den "Neukundentarif" an die Leute zu vergeben, nur damit
    > man
    > > wesentlich billiger ist als die Konkurrenz - für die "Sparfüchse").
    >
    > DG ist aber auch nicht wirklich billig.
    Naja, im kleinsten (!) Tarif der DG bekommst du 50 MBit mehr Download und über 3x mehr Upload wie bei der TK. Und das garantiert ...

    > Dazu kommt das sie z.b. 3
    > Rufnummern anbieten aber nur eine Leitung.
    Bei allen Tarifen? Ansonsten könnte man bei Bedarf auf einen externen SIP Dienstleister ausweichen.

    > Keine öffentliche IPv4 Adresse.
    Yep, aber in absehbarer Zeit wird sowieso das meiste über IPv6 laufen. Ist ja jetzt schon so, dass viele Webseiten über IPv6 angesteuert werden. Ist aber wirklich ein valider Punkt.

    > NAT was sehr schnell die Verbindungen trennt wenn nichts übertragen wird.
    Du meinst jetzt bei einem IPv6 -> IPv4 GW dazwischen? Das wäre nur bei einem VPN wirklich wichtig. Und viele davon bauen dann wieder selbsttätig eine Verbindung auf (Wenn man kein Foritnet Kack verwendet).

    > Dazu ist ihr netzt nicht mal richtig konfiguriert. Ihr öffentlicher DNS
    > Server ist aus dem internen netzt nicht erreichbar - damit bricht man sich
    > die Finger wenn man einen eigenen Resolver betreiben will.
    Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen, da noch nichts gelegt ist ;). Allerdings wäre dies ein wirklich merkwürdiges Verhalten - was kommt den über dhcp mit?

    > Oder VoIP was
    > nicht mal über IPv6 funktioniert.
    Muss das sein? Kannst du da nicht die DG interne IPv4 Adresse nehmen?

    > Damit muss man sich wieder mit NAT
    > rumschlagen wenn man nur noch einfach eine FritzBox anschließen will.
    ? Das müsstest du mir näher erklären. Meinst du, dass du über IPv6 keinen externen SIP Dienstleister

    Ich denke, dass man die Technischen Probleme bei der DG noch in den Griff kriegen kann, bei der TK ist einfach Hopfen und Malz verloren - das haben die bereits bewiesen, als sie die Tarife für VDSL 1:1 auf Glasfaser übertragen haben ...

  4. Re: Lass es einfach liebe Telekom

    Autor: MarcusK 31.08.21 - 10:49

    Plumpaquatsch schrieb:
    > > Dazu kommt das sie z.b. 3
    > > Rufnummern anbieten aber nur eine Leitung.
    > Bei allen Tarifen? Ansonsten könnte man bei Bedarf auf einen externen SIP
    > Dienstleister ausweichen.
    ja bei alles, man kann es gegen aufpreis erhöhen. Telekom hat schon immer 2 Leitungen angeboten - habe ich auch erst gemerkt nach dem den Anschluss umgestellt war. Steht ganz klein in den AGBs

    > > Keine öffentliche IPv4 Adresse.
    > Yep, aber in absehbarer Zeit wird sowieso das meiste über IPv6 laufen. Ist
    > ja jetzt schon so, dass viele Webseiten über IPv6 angesteuert werden. Ist
    > aber wirklich ein valider Punkt.
    Wenn man von außen Zugreifen will, ist es aber hilfreich. Man hat nicht überall Ipv6.

    > > NAT was sehr schnell die Verbindungen trennt wenn nichts übertragen wird.
    > Du meinst jetzt bei einem IPv6 -> IPv4 GW dazwischen?
    nein. Wenn man z.b. mit Putty eine SSH verbindung zu einem externen IPv4 Adresse aufbaut und keine Keep-Alive aktiv hat, dann ist nach ca. 1min die Verbindung weg

    > Das wäre nur bei einem VPN wirklich wichtig. Und viele davon bauen dann wieder selbsttätig
    > eine Verbindung auf (Wenn man kein Foritnet Kack verwendet).
    oder einfach Keep-Alive aktivieren.

    > > Dazu ist ihr netzt nicht mal richtig konfiguriert. Ihr öffentlicher DNS
    > > Server ist aus dem internen netzt nicht erreichbar - damit bricht man
    > sich
    > > die Finger wenn man einen eigenen Resolver betreiben will.
    > Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen, da noch nichts gelegt ist ;).
    > Allerdings wäre dies ein wirklich merkwürdiges Verhalten - was kommt den
    > über dhcp mit?
    da kommt ein DNS-Server mit, aber den will ich ja nicht nutzen. Ich will einen eigenen Resolver betreiben. Was auch Problemlos geht, nur leider kann man dann die IPs von DG selber nicht mehr auflösen weil ihr öffentlicher DNS Sever von resolver nicht erreichbar ist.

    > > Oder VoIP was nicht mal über IPv6 funktioniert.
    > Muss das sein?
    ja wenn man z.b. direkt ein IP-Telefon betreiben will ja, sonst muss man sich mit NAT rumschlagen.

    > Kannst du da nicht die DG interne IPv4 Adresse nehmen?
    da habe ich ja nur eine, wenn ich 3 IP-Telefon an schließen will geht es nicht mehr.

    > > Damit muss man sich wieder mit NAT
    > > rumschlagen wenn man nur noch einfach eine FritzBox anschließen will.
    Ich habe eine Linux-Router am Anschluss die Fritz-Box hängt dann dahinter. Damit habe ich ein NAT Problem bei VoIP. Weil ich alles zur FritzBox routen muss. Mit IPv6 könnte es sauberer sein-

    > Ich denke, dass man die Technischen Probleme bei der DG noch in den Griff
    > kriegen kann,
    naja, das DNS Problem hab ich versucht den Support zu erklären. Aber er hat es nicht verstanden.

    > bei der TK ist einfach Hopfen und Malz verloren - das haben
    > die bereits bewiesen, als sie die Tarife für VDSL 1:1 auf Glasfaser
    > übertragen haben ...
    Bis auf die geringerer Bandbreite habe ich dort nur gute Erfahrung was Support und Störungsbeseitigung betrifft gemacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Android Software Engineer*
    IAV GmbH, Berlin, Gifhorn
  2. IT Support- und Digitalisierungsmanager(in) (w/m/d)
    Krone gebäudemanagment und technologie gmbh, Berlin
  3. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
  4. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Norton 360 Deluxe 5 Geräte 1 Jahr für 18,99€
  2. (u. a. D-Link Überwachungskamera für Außenbereich für 139,90€, Samsung Q Soundbar Dolby Atmos...
  3. (u. a. Sony XR-55X92J 55 Zoll LED 100Hz Dolby Vision/Atmos für 908,90€ inkl. Direktabzug)
  4. (u. a. Samsung Galaxy Tab S7 FE 12,4 Zoll 64GB für 449€ inkl. Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de