1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corsair K70 RGB TKL im Test…

Und dann prellt die wieder exakt nach Ende der Garantie...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und dann prellt die wieder exakt nach Ende der Garantie...

    Autor: m4mpf 31.08.21 - 09:17

    ... nein Danke. Nach zwei Corsairs (K95 und K65) nie wieder diese Marke.

    Bin mit den vermeintlich biligen Sharkoon Purewritern zuhause und im Büro sehr zufrieden, zudem bauen die auch nicht so hoch.

  2. Re: Und dann prellt die wieder exakt nach Ende der Garantie...

    Autor: LH 31.08.21 - 09:51

    m4mpf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin mit den vermeintlich biligen Sharkoon Purewritern zuhause und im Büro
    > sehr zufrieden, zudem bauen die auch nicht so hoch.

    Die Purewriter sind wirklich erstaunlich gut, auch wenn sie ihre eigenen Macken haben (woran auch die Switches schuld sind). Dennoch aktuell meine bevorzugte Tastatur.
    Erst der Tipp eines Kollegen hat mich zu dieser Tastatur gebracht, an sich konnte ich mir nicht vorstellen, dass eine flache mechanische Tastatur mir gefallen würde.

  3. Re: Und dann prellt die wieder exakt nach Ende der Garantie...

    Autor: on(Golem.de) 31.08.21 - 10:04

    Tatsächlich habe ich ein Corsair K70 der ersten Generation als eine meiner ersten mechanischen Tastaturen noch immer im Betrieb, als Zweitgerät. Die funktioniert immer noch, hatte aber auch schon damals einige Probleme mit dem integrierten Microcontroller. Die Mechanik an sich funktioniert auch zehn Jahre später noch gut.

    Die K65 war die drahtlose Version, oder? Die hielt ich persönlich auch eher für klapprig und instabil. :)

    Viele Grüße

    Oliver Nickel
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B2B/EDI Spezialist (w/m/d)
    EURO-LOG AG, München-Hallbergmoos
  2. IT-Systembetreuer (w/m/d)
    Seele GmbH, Gersthofen
  3. Software Project Engineer (m/w/d)
    Vanderlande Industries GmbH & Co. KG, Siegen
  4. IT Logistics Consultant (w/m/d)
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund, Oberviechtach, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Devil May Cry HD Collection für 14,99€, Lords & Villeins für 14,99€)
  2. 34,49€
  3. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  2. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
  3. Hengchi 5 Evergrande baut sein erstes Elektroauto

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


    Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
    Bundesservice Telekommunikation
    Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

    Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

    1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot