1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Sono Motors…

Wollen die Zeit gewinnen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wollen die Zeit gewinnen?

    Autor: tritratrulala 02.09.21 - 17:17

    Beim Sion tut sich ja irgendwie nix, sieht mir danach aus als wollen die mit solchem Spielkram hauptsächlich Zeit gewinnen.

    Grundsätzlich... wo braucht man das? Strom aus dem Auto ziehen macht hauptsächlich unterwegs Sinn, und da hat man natürlich keine Wallbox. Was soll man in der Garage zu Hause damit? Natürlich gibt es Szenarien, in denen das Sinn machen kann, aber die erscheinen mir relativ konstruiert, vor allem wenn man das Fahrzeug wirklich zum Fahren nutzt. Ein Nischenprodukt also.

    V2G ist prinzipiell auch eine gute Idee, aber dafür fehlt komplett die Infrastruktur, um so etwas zu steuern.

  2. Re: Wollen die Zeit gewinnen?

    Autor: F.Nixda 02.09.21 - 18:28

    Sono Motors möchte das mit der Wallbox ändern. Es gibt ja schon Smart Home Systeme die das Lastmanagement von PV/Bhkw/Batterie auf einen möglichst hohen Eigenverbrauch hin managen können. Den Akku eines E-Autos in diese Konstellation einzubinden finde ich höchst interessant.

    Von daher cool dass Sono Motors hier nicht auf die von der Autolobby gebremste Politik wartet sondern Eigeninitiative zeigt.

  3. Re: Wollen die Zeit gewinnen?

    Autor: mgutt 02.09.21 - 18:32

    V2H ist ja nichts anderes als eine Hausbatterie. Wenn man zb einen kurzen Arbeitsweg hat und mit 50% Kapazität klar kommt, könnte man ja über Nacht mit dem Sion das Haus teilweise versorgen und fährt dann mit den 50% zur Arbeit, wo man dann wieder mit PV auflädt. Allerdings würde ich mir da eher ein BEV mit großem Akku wünschen und nicht so ein Mini-Ding. Also ab 70 kWh oder so.

    Ansonsten sehe ich das ähnlich. Auf mich wirkt das auch so als wird das wie beim e.Go enden. Ok, der lebt ja angeblich noch, aber bei 26k ¤ für popelige 125km Reichweite, wird das auch nie was werden. Die an dem Interesse hatten, haben sich schon längst für weniger Geld einen e-Up gekauft. Wobei fraglich ist, ob der Sion wirklich jemals ausgeliefert wird. Ich mein 2023... Bis dahin passiert noch so viel auf dem Markt.

    Der Sion soll ja erst 2023 kommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Linux Systemadministrator (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. Mitarbeiter IT-Support im Geschäftsleitungsumfeld (m/w/d)
    Deutsche Vermögensberatung AG, Marburg
  3. SAP Berater oder Architekt für SAP Finance (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
  4. Sachbearbeitung IT-Strategie Gebäudemanagement
    Landeshauptstadt Düsseldorf, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,89€
  3. 12,49€
  4. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
Koalitionsvertrag
Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
  2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
  3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
Bildbearbeitungstool bei Github
Triangula und die Schönheit der Mathematik

Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
Von Kristof Zerbe

  1. Github Octoverse Mehrheit der Entwickler will nicht zurück ins Büro
  2. Github NPM-Pakete konnten beliebig überschrieben werden
  3. Code-Hoster Github will tägliche Entwicklungsaufgaben vereinfachen

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch