Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quad FX: AMDs 4x4-Plattform…

Netzteil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netzteil

    Autor: rgoggy 30.11.06 - 13:44

    Nur mal so ne kleine Rechnung wenn man das board benutzt(angenommen wir haben soviel geld ^^)

    also erstmal
    2 Proz je 125 Watt= 250 Watt
    4 Grakas (8800 gtx) je 115 Watt= 460
    sind schonmal 710 Watt
    dann wollen wir viel speichern also nehmen wir mal 12 500 gig platten
    je ungefähr 20 watt sind also nochmal 240 watt

    also 250+460+240 sind schon 950 watt bei vollast. Jetzt haben wir noch keine dvd brenner oder usb geräte oder ne gescheite soundkarte.
    Geschweige denn was für die Kühlung, die wohl nicht klein wird, getan.

    da brauchste im haus keine heizung mehr wenn du so nen pc hast

  2. Re: Netzteil

    Autor: MikeW 30.11.06 - 14:48

    Deshalb gibt es ja auch immer mehr 1kW Netzteile auf dem Markt.

    Rechner werden nicht nur so schnell wie ein Rechenzentrum sie verbrauchen auch so viel Strom wie sie und haben die selbe Abwärme. ^^

  3. Re: Netzteil

    Autor: Laury 30.11.06 - 14:49

    rgoggy schrieb:

    > da brauchste im haus keine heizung mehr wenn du so
    > nen pc hast

    Über Wasserkühlung könnte man ihn an die Heizungsanlage ankoppeln und so einen Teil der Energie nutzen, vielleicht noch einen Tarif für Nachtspeicherheizungen wählen. Gut, man könnte nur zu bestimmten Uhrzeiten kostengünstig arbeiten.


  4. Re: Netzteil

    Autor: AMD = würdelose Peinlichkeit 30.11.06 - 15:38

    rgoggy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur mal so ne kleine Rechnung wenn man das board
    > benutzt(angenommen wir haben soviel geld ^^)
    >
    > also erstmal
    > 2 Proz je 125 Watt= 250 Watt
    > 4 Grakas (8800 gtx) je 115 Watt= 460
    > sind schonmal 710 Watt
    > dann wollen wir viel speichern also nehmen wir mal
    > 12 500 gig platten
    > je ungefähr 20 watt sind also nochmal 240 watt
    >
    > also 250+460+240 sind schon 950 watt bei vollast.
    > Jetzt haben wir noch keine dvd brenner oder usb
    > geräte oder ne gescheite soundkarte.
    > Geschweige denn was für die Kühlung, die wohl
    > nicht klein wird, getan.
    >
    > da brauchste im haus keine heizung mehr wenn du so
    > nen pc hast

    Jo, ausser den Riesen-Kühlern kommt noch mindestens der RAM dazu, so ca. 5 Watt pro Riegel. 1 KW reicht da hinten und vorne nicht, echt nicht!

  5. Re: Netzteil 1000 Watt

    Autor: SenfderZweite 30.11.06 - 15:47

    Irgendwie haben die einen ander Waffel.
    In ein paar Jahren muß man den Rechner womöglich an Starkstrom anschließen.

  6. Re: Netzteil 1000 Watt

    Autor: Sven 'Thor' Krämer 30.11.06 - 19:16

    SenfderZweite schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwie haben die einen ander Waffel.
    > In ein paar Jahren muß man den Rechner womöglich
    > an Starkstrom anschließen.

    Sag das mal besser nicht zu laut, sonst kommen die noch auf bescheuerte Ideen ...

    :)

  7. Re: Netzteil

    Autor: MenoK 30.11.06 - 19:26

    Laury schrieb:
    > Über Wasserkühlung könnte man ihn an die
    > Heizungsanlage ankoppeln und so einen Teil der
    > Energie nutzen, vielleicht noch einen Tarif für
    > Nachtspeicherheizungen wählen. Gut, man könnte nur
    > zu bestimmten Uhrzeiten kostengünstig arbeiten.

    Bevor die WaKü an die Heizung angeschlossen wird, muss da aber noch eine kleine Turbine rein um Strom zu erzeugen. Mit etwa Glück würde das dann sogar noch förderungsfähig im Sinne der Gesetzgebung zu erneuerbaren Energien sein und man könnte das gerade abgezapfte zum Teil wieder einspeisen ins Netz und damit dann vielleicht sogar kostenneutral oder evt. sogar gewinnbringend seinen PC betreiben.
    Das Haus kann man ja mit der Abwärme dann immer noch heizen.

    Einzig kritisch sind die niedrigen erlaubten Die-Temperaturen von 50-60°C - da muss das Kühlwasser vorher vermutlich noch über den Dampferzeuger ... ähm ... die Grafikkarte für die maximale Energieausbeute...

  8. Re: Netzteil

    Autor: AMD = würdelos, peinlich, verzweifelt 30.11.06 - 19:29

    MenoK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Laury schrieb:
    > > Über Wasserkühlung könnte man ihn an die
    >
    > Heizungsanlage ankoppeln und so einen Teil
    > der
    > Energie nutzen, vielleicht noch einen
    > Tarif für
    > Nachtspeicherheizungen wählen. Gut,
    > man könnte nur
    > zu bestimmten Uhrzeiten
    > kostengünstig arbeiten.
    >
    > Bevor die WaKü an die Heizung angeschlossen wird,
    > muss da aber noch eine kleine Turbine rein um
    > Strom zu erzeugen. Mit etwa Glück würde das dann
    > sogar noch förderungsfähig im Sinne der
    > Gesetzgebung zu erneuerbaren Energien sein und man
    > könnte das gerade abgezapfte zum Teil wieder
    > einspeisen ins Netz und damit dann vielleicht
    > sogar kostenneutral oder evt. sogar gewinnbringend
    > seinen PC betreiben.
    > Das Haus kann man ja mit der Abwärme dann immer
    > noch heizen.
    >
    > Einzig kritisch sind die niedrigen erlaubten
    > Die-Temperaturen von 50-60°C - da muss das
    > Kühlwasser vorher vermutlich noch über den
    > Dampferzeuger ... ähm ... die Grafikkarte für die
    > maximale Energieausbeute...

    Gott, seid ihr gemein. Aber recht habt ihr ja! ;-)


  9. Re: Netzteil 1000 Watt

    Autor: MenoK 30.11.06 - 19:30

    SenfderZweite schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwie haben die einen ander Waffel.
    > In ein paar Jahren muß man den Rechner womöglich
    > an Starkstrom anschließen.
    Es soll Leute geben, die das jetzt schon müssen:
    > http://www.mood-indigo.org/index.php/topic,3754.0.html

  10. Re: Netzteil

    Autor: :-) 30.11.06 - 19:31

    AMD = würdelose Peinlichkeit schrieb:
    -------------------------------------------------------


    >
    > Jo, ausser den Riesen-Kühlern kommt noch
    > mindestens der RAM dazu, so ca. 5 Watt pro Riegel.
    > 1 KW reicht da hinten und vorne nicht, echt
    > nicht!
    >
    >


    Sehe ich auch so, besonders wenn

    1. das Netzgerät unter einem günstigen Wirkungsgrad arbeiten soll, dann wären 1,5 kW schon besser

    2. beim Anschalten des PCs die Einschaltlast größer ist und die Festplatten zu flattern beginnen, weil sie nicht genug Strom bekommen.

    Kurz: 1kW könnte knapp werden. :-)


    Bei Workstations kommen noch 2 x 24" Bildschirme hinzu und der Arbeitsspeicher wird die vollen 8 Gbyte haben. Die zweite 300 Gbyte Festplatte zur Datensicherung darf man auch nicht vergessen.

    Eine separate Stromleitung zwischen Zähler und Rechner ist sinnvoll, sonst kommt noch die Putzfrau und steckt den 2kW Staubsauger an die gleiche Leitung an... und schon ist es passiert.

  11. Re: Netzteil

    Autor: MenoK 30.11.06 - 19:31

    AMD = würdelos, peinlich, verzweifelt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gott, seid ihr gemein. Aber recht habt ihr ja!
    Nicht gemein - wir sind kreativ.

    Ich habe übrigens jahrelang mein Büro nur mit Rechentechnik geheizt.
    Das ist nur im Sommer etwas kritisch, wenn man bei 40°C Außentemperatur lüften muss um kühlere Luft zu bekommen.

  12. Re: Netzteil

    Autor: ceew 01.12.06 - 10:57

    Das Mainboard alleine braucht auch so um die 100 Watt, wenn du es mit 4 Grafikarten und Zeug und Klump bestückst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Mercer Timber Products GmbH, Saalburg-Ebersdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
        Load Balancer
        HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

        In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

      2. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
        Huawei
        USA können uns "nicht totprügeln"

        Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.

      3. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
        Freier Videocodec
        Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

        Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.


      1. 15:35

      2. 14:23

      3. 12:30

      4. 12:04

      5. 11:34

      6. 11:22

      7. 11:10

      8. 11:01