Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quad FX: AMDs 4x4-Plattform…

trollig!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. trollig!

    Autor: IT Manager 30.11.06 - 17:17

    Da muss ich gar nicht mal mehr trollen, wenn die Editoren bei Golem.de schon getrollt haben. Wäre ich arbeitslos (statt erfolgreicher IT Manager mit 6 saugeilen BMWs vor der Haustüre) würde ich mich glatt bei Golem als Redaktor bewerben!

    ----------------------------------

    Disclaimer: 'IT Manager's Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Jegliche Bezüge zur Realität sind reine Fiktion des Lesers und der Inhalt entspricht nicht zwangsläufig 'IT Manager's eigener Meinung und auch nicht der Realität.

  2. Re: trollig!

    Autor: Grinskeks 30.11.06 - 18:09

    Jo, ich denke mal "Redaktor" wäre die Idealbesetzung für dich - es ist nämlich sehr wahrscheinlich, dass du der einzige "Redaktor" weltweit wärst - dann könntest du rumtrollen wie du willst und keiner würde merken, dass du überhaupt keinen Plan von der Materie hast.

    Und wenn man schon mit "virtuellen Autos" prahlen muss (wahrscheinlich stehen die in der Garage deines Need for Speed Accounts oder so), hat man schon ein klein wenig Mitleid für fehlendes Selbstwertgefühl verdient.

    @Golem: WEnn schon Berichte erstatten, dann sollte man vielleicht auch mal Aspekte wie die Speicherbandbreite dieser AMD-Lösung miteinbeziehen - wenn man diesbezüglich Benchmarken würde (wollte?), hätte Intel das nachsehen. Aber man sieht ja, wie man mit einer starken Lobby die Propaganda-Maschine am Laufen hält.......





    IT Manager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da muss ich gar nicht mal mehr trollen, wenn die
    > Editoren bei Golem.de schon getrollt haben. Wäre
    > ich arbeitslos (statt erfolgreicher IT Manager mit
    > 6 saugeilen BMWs vor der Haustüre) würde ich mich
    > glatt bei Golem als Redaktor bewerben!
    >
    > ----------------------------------
    >
    > IT Manager, das Original - Profi aus Berufung


  3. Re: trollig!

    Autor: AMD = würdelos, peinlich, verzweifelt 30.11.06 - 19:24

    Grinskeks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @Golem: WEnn schon Berichte erstatten, dann sollte
    > man vielleicht auch mal Aspekte wie die
    > Speicherbandbreite dieser AMD-Lösung
    > miteinbeziehen - wenn man diesbezüglich
    > Benchmarken würde (wollte?), hätte Intel das
    > nachsehen. Aber man sieht ja, wie man mit einer
    > starken Lobby die Propaganda-Maschine am Laufen
    > hält.......

    Du meinst die AMD-Propaganda: Jeder muss 64-Bit haben?
    Oder warum wohl sonst glaubt jeder blöde Gamer, seine 32bit Spiele würden auf seinem 32bit Windows schneller laufen, nur weil der Athlon 64bit hat? Da war Intels Spruch mit dem schnelleren Internet ja noch Gold dagegen, das hat wenigstens noch Sinn gemacht, wenn man von einem Ur-Pentium auf einen Pentium 4 aufgestiegen ist.

  4. Re: trollig!

    Autor: Grinskeks 01.12.06 - 01:00

    Es geht hier nicht um die mögliche Speicheradressierung durch 64 Bit - die hat Intel mit EM64T auch - es geht mir hierbei um den Speichercontroller der in der AMD CPU integriert is. Der integrierte Speichercontroller sorgt für eine erhöhte Bandbreite und für verringerte Latenzzeiten, indem er die Zugriffe des Prozessors auf den Hauptspeicher optimiert. Durch die getrennte Datenübertragung über mehrere voneinander unabhängige Busse erhöhen sich die Geschwindigkeit und die Effizienz.



    AMD = würdelos, peinlich, verzweifelt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grinskeks schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > @Golem: WEnn schon Berichte erstatten, dann
    > sollte
    > man vielleicht auch mal Aspekte wie
    > die
    > Speicherbandbreite dieser AMD-Lösung
    >
    > miteinbeziehen - wenn man diesbezüglich
    >
    > Benchmarken würde (wollte?), hätte Intel das
    >
    > nachsehen. Aber man sieht ja, wie man mit
    > einer
    > starken Lobby die Propaganda-Maschine
    > am Laufen
    > hält.......
    >
    > Du meinst die AMD-Propaganda: Jeder muss 64-Bit
    > haben?
    > Oder warum wohl sonst glaubt jeder blöde Gamer,
    > seine 32bit Spiele würden auf seinem 32bit Windows
    > schneller laufen, nur weil der Athlon 64bit hat?
    > Da war Intels Spruch mit dem schnelleren Internet
    > ja noch Gold dagegen, das hat wenigstens noch Sinn
    > gemacht, wenn man von einem Ur-Pentium auf einen
    > Pentium 4 aufgestiegen ist.


  5. Re: trollig!

    Autor: Esther Vilar 01.12.06 - 01:10

    Grinskeks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es geht hier nicht um die mögliche
    > Speicheradressierung durch 64 Bit - die hat Intel
    > mit EM64T auch - es geht mir hierbei um den
    > Speichercontroller der in der AMD CPU integriert
    > is. Der integrierte Speichercontroller sorgt für
    > eine erhöhte Bandbreite und für verringerte
    > Latenzzeiten, indem er die Zugriffe des Prozessors
    > auf den Hauptspeicher optimiert. Durch die
    > getrennte Datenübertragung über mehrere
    > voneinander unabhängige Busse erhöhen sich die
    > Geschwindigkeit und die Effizienz.

    Klar, darum ist Intel auch so viel schneller! *rolleye*
    Komm mir mit Fakten, nicht mit Propaganda. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache, Intel verbläst AMD, so einfach ist das. Da kannst du Marketinggewäsch stecken lassen. Der FSB hindert Intel nicht daran, mit AMD nach Belieben Katz und Maus zu spielen.

  6. Re: trollig!

    Autor: Bibabuzzelmann 01.12.06 - 01:17

    Esther Vilar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grinskeks schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht hier nicht um die mögliche
    >
    > Speicheradressierung durch 64 Bit - die hat
    > Intel
    > mit EM64T auch - es geht mir hierbei um
    > den
    > Speichercontroller der in der AMD CPU
    > integriert
    > is. Der integrierte
    > Speichercontroller sorgt für
    > eine erhöhte
    > Bandbreite und für verringerte
    > Latenzzeiten,
    > indem er die Zugriffe des Prozessors
    > auf den
    > Hauptspeicher optimiert. Durch die
    > getrennte
    > Datenübertragung über mehrere
    > voneinander
    > unabhängige Busse erhöhen sich die
    >
    > Geschwindigkeit und die Effizienz.
    >
    > Klar, darum ist Intel auch so viel schneller!
    > *rolleye*
    > Komm mir mit Fakten, nicht mit Propaganda. Die
    > Zahlen sprechen eine deutliche Sprache, Intel
    > verbläst AMD, so einfach ist das. Da kannst du
    > Marketinggewäsch stecken lassen. Der FSB hindert
    > Intel nicht daran, mit AMD nach Belieben Katz und
    > Maus zu spielen.

    Ja, machs ihm mal *g

  7. Wenn man keine Ahnung hat......

    Autor: Grinskeks 01.12.06 - 04:08


    Wo selbst golem nicht in der Lage ist, Benchmarks zu bringen, soll ich mir jetzt die Mühe machen oder was? - Was der Bauer halt nicht kennt, ißt er auch nicht. Warum sollte man sich auch Gedanken machen, wenn man ohne Aufwand im Mainstream versickern kann?

    Bleibt doch einfach bei euren stupiden Stereotypen und ignoriert die vielfältigen Anforderungen, die an Prozessoren mittlerweile gestellt werden - ich unterhalte mich nicht mehr mit irgendwelchen "Halbwissern", die nichts können ausser das Maul aufzureissen.

    Noch ein klitzekleiner Aspekt zum NAchdenken: Warum wird Intel demnächst AMD nachziehen und den Speichercontroller in die CPU integrieren? Ja ist klar, weil das nichts taugt und keine Vorteile bringt....... *kopfschüttel*

    also ich bin zumindest froh darüber, dass es AMD gibt. Sie sind zwar derzeit von der Leistung und Architektur sehr weit hinten dran , aber haben dafür bereits einiges an Entwicklung beigetragen und das bei einem Bruchteil des Aufwands, den Intel seit Jahren betreiben muss.







    Esther Vilar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grinskeks schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht hier nicht um die mögliche
    >
    > Speicheradressierung durch 64 Bit - die hat
    > Intel
    > mit EM64T auch - es geht mir hierbei um
    > den
    > Speichercontroller der in der AMD CPU
    > integriert
    > is. Der integrierte
    > Speichercontroller sorgt für
    > eine erhöhte
    > Bandbreite und für verringerte
    > Latenzzeiten,
    > indem er die Zugriffe des Prozessors
    > auf den
    > Hauptspeicher optimiert. Durch die
    > getrennte
    > Datenübertragung über mehrere
    > voneinander
    > unabhängige Busse erhöhen sich die
    >
    > Geschwindigkeit und die Effizienz.
    >
    > Klar, darum ist Intel auch so viel schneller!
    > *rolleye*
    > Komm mir mit Fakten, nicht mit Propaganda. Die
    > Zahlen sprechen eine deutliche Sprache, Intel
    > verbläst AMD, so einfach ist das. Da kannst du
    > Marketinggewäsch stecken lassen. Der FSB hindert
    > Intel nicht daran, mit AMD nach Belieben Katz und
    > Maus zu spielen.


  8. Re: Wenn man keine Ahnung hat......

    Autor: Esther Vilar 01.12.06 - 08:29

    Grinskeks schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch ein klitzekleiner Aspekt zum NAchdenken:
    > Warum wird Intel demnächst AMD nachziehen und den
    > Speichercontroller in die CPU integrieren? Ja ist
    > klar, weil das nichts taugt und keine Vorteile
    > bringt....... *kopfschüttel*
    >
    > also ich bin zumindest froh darüber, dass es AMD
    > gibt. Sie sind zwar derzeit von der Leistung und
    > Architektur sehr weit hinten dran , aber haben
    > dafür bereits einiges an Entwicklung beigetragen
    > und das bei einem Bruchteil des Aufwands, den
    > Intel seit Jahren betreiben muss.

    Intel steigt dann um, wenn es Zeit fürs Umsteigen ist, und nicht vorher, weil es irgendwelche Marketingfuzzies gerne hätten, um damit Kids zu blenden. Dass es noch nicht Zeit zum Umsteigen ist, belegen die überlegenen Performance-Daten, denn darauf kommt es an. Genauso war es doch auch bei 64 Bit. Jetzt, da es langsam immer mehr Software dafür gibt, macht der Umstieg Sinn, voher war er nur eine Schwanzverlängerung/Brustvergrösserung. Aber manche AMDler scheinens zu brauchen. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, als ob hauptsächlich Proleten AMD kaufen: "Ey Alder, krass tiefergelegt, Fuchsschwanz und 64-Bit, ne! Cool, odda?" Das ist gottseidank nicht Intels Klientel.

  9. Re: Wenn man keine Ahnung hat......

    Autor: TheHunteR700 01.12.06 - 08:45

    Esther Vilar schrieb:

    >
    > Intel steigt dann um, wenn es Zeit fürs Umsteigen
    > ist, und nicht vorher, weil es irgendwelche
    > Marketingfuzzies gerne hätten, um damit Kids zu
    > blenden. Dass es noch nicht Zeit zum Umsteigen
    > ist, belegen die überlegenen Performance-Daten,
    > denn darauf kommt es an. Genauso war es doch auch
    > bei 64 Bit. Jetzt, da es langsam immer mehr
    > Software dafür gibt, macht der Umstieg Sinn, voher
    > war er nur eine
    > Schwanzverlängerung/Brustvergrösserung. Aber
    > manche AMDler scheinens zu brauchen. Irgendwie
    > werde ich das Gefühl nicht los, als ob
    > hauptsächlich Proleten AMD kaufen: "Ey Alder,
    > krass tiefergelegt, Fuchsschwanz und 64-Bit, ne!
    > Cool, odda?" Das ist gottseidank nicht Intels
    > Klientel.

    *ROFL* Troll...

    Warum gibts denn immer mehr 64bit-Software? Na? Weil die Hardware verfügbar ist. Würdest du als Coder 64bit-Software entwickeln, wenns dafür keine Abnehmer gibt? Und jetzt nicht kommen mit: Läuft ja auch auf 32bit...

    Also ich finde diese AMD-Lösung auch völlig inakzeptabel, aber nochmal abwarten. Das ist sicherlich nicht der richtige Weg (Ja ich bin AMD-Fetischist), aber so nicht. Aber man sollte mal beachten, was AMD in unserem Land geschaffen hat... zigtausend Arbeitsplätze, auch wenn die Werke teilweise mit 50 oder mehr Prozent vom Staat gebaut wurden... Aber das sei mal dahingestellt. Wo schafft Intel Arbeitsplätze in D?

  10. Re: Wenn man keine Ahnung hat......

    Autor: Picco 01.12.06 - 09:38

    Esther Vilar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grinskeks schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Noch ein klitzekleiner Aspekt zum
    > NAchdenken:
    > Warum wird Intel demnächst AMD
    > nachziehen und den
    > Speichercontroller in die
    > CPU integrieren? Ja ist
    > klar, weil das nichts
    > taugt und keine Vorteile
    > bringt.......
    > *kopfschüttel*
    >
    > also ich bin zumindest
    > froh darüber, dass es AMD
    > gibt. Sie sind zwar
    > derzeit von der Leistung und
    > Architektur sehr
    > weit hinten dran , aber haben
    > dafür bereits
    > einiges an Entwicklung beigetragen
    > und das
    > bei einem Bruchteil des Aufwands, den
    > Intel
    > seit Jahren betreiben muss.
    >
    > Intel steigt dann um, wenn es Zeit fürs Umsteigen
    > ist, und nicht vorher, weil es irgendwelche
    > Marketingfuzzies gerne hätten, um damit Kids zu
    > blenden. Dass es noch nicht Zeit zum Umsteigen
    > ist, belegen die überlegenen Performance-Daten,
    > denn darauf kommt es an. Genauso war es doch auch
    > bei 64 Bit. Jetzt, da es langsam immer mehr
    > Software dafür gibt, macht der Umstieg Sinn, voher
    > war er nur eine
    > Schwanzverlängerung/Brustvergrösserung. Aber
    > manche AMDler scheinens zu brauchen. Irgendwie
    > werde ich das Gefühl nicht los, als ob
    > hauptsächlich Proleten AMD kaufen: "Ey Alder,
    > krass tiefergelegt, Fuchsschwanz und 64-Bit, ne!
    > Cool, odda?" Das ist gottseidank nicht Intels
    > Klientel.

    Ja das sehe ich genauso wie du wesshalb ich auch weiterhin nur 16Bit OS fahre...! Alles darüber ist doch nur rumgeprolle und bringt eh nicht mehr leistung...! Echt arm...!


  11. DIR empfehle ich eine elektrische Schreibmaschine! ;-) kt

    Autor: Esther Vilar 01.12.06 - 10:13

    Bist wohl ne Tippse, ne? ;-)


  12. Re: trollig!

    Autor: tetrafred 01.12.06 - 11:16

    IT Manager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da muss ich gar nicht mal mehr trollen, wenn die
    > Editoren bei Golem.de schon getrollt haben. Wäre
    > ich arbeitslos (statt erfolgreicher IT Manager mit
    > 6 saugeilen BMWs vor der Haustüre) würde ich mich
    > glatt bei Golem als Redaktor bewerben!
    >
    > ----------------------------------
    >
    > IT Manager, das Original - Profi aus Berufung


    soso,saugeile bmws, dafür sonst ziemlich arm dran,gell

  13. Re: Wenn man keine Ahnung hat......

    Autor: Grinskeks 01.12.06 - 12:07

    Lol du hast überhaupt keinen Plan vom Business - letztendlich ist Intel dafür verantwortlich, dass sich 64 Bit nicht früher durchgesetzt haben - Intel verkauften Jahrenlang Schrott CPU`s und konnten sich alleine auf ihre Marktposition die sie inne hatten verlassen. Für Intel wäre der Zug abgefahren, wenn sie nicht mit dem Core2Duo noch rechtzeitig gekommen wären. Was meinst du, warum AMD im Serverbereich mit seinen Opterons von 2003 bis 2006 so erfolgreich wurde?

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass du dich hier nur Profiliern und wichtig machen willst und ausser "intel ist viel besser" nicht wirklich was zu sagen hast. Die Computer Bild reicht als Wissensgrundlage echt nicht aus.

    Wenn du nur im geringsten Ahnung vom Business hättest, wüsstest du dass Intel seit Jahren die Entwicklung auf dem Pc-Markt gebremst hat, um den Anschluss nicht zu verlieren. Die haben sich in jedes Entscheider-Gremium reingekauft und sitzen auch bei Microsoft mit drin.

    Aber kauf du lieber weiter sabbernd Intel-Cpus weil du irgendwo gehört hast, die seien toll. Dass derzeit eine Menge Leute bei Intel ihren Hut ziehen müssen und Intel auch weiterhin mit ihren armseligen Grafiklösungen speziell den Notebookmarkt nachhaltig bremsen interessiert ja die "Fanatiker" nicht.
    WEnn man keine Ahnung hat.........



    Esther Vilar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grinskeks schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Noch ein klitzekleiner Aspekt zum
    > NAchdenken:
    > Warum wird Intel demnächst AMD
    > nachziehen und den
    > Speichercontroller in die
    > CPU integrieren? Ja ist
    > klar, weil das nichts
    > taugt und keine Vorteile
    > bringt.......
    > *kopfschüttel*
    >
    > also ich bin zumindest
    > froh darüber, dass es AMD
    > gibt. Sie sind zwar
    > derzeit von der Leistung und
    > Architektur sehr
    > weit hinten dran , aber haben
    > dafür bereits
    > einiges an Entwicklung beigetragen
    > und das
    > bei einem Bruchteil des Aufwands, den
    > Intel
    > seit Jahren betreiben muss.
    >
    > Intel steigt dann um, wenn es Zeit fürs Umsteigen
    > ist, und nicht vorher, weil es irgendwelche
    > Marketingfuzzies gerne hätten, um damit Kids zu
    > blenden. Dass es noch nicht Zeit zum Umsteigen
    > ist, belegen die überlegenen Performance-Daten,
    > denn darauf kommt es an. Genauso war es doch auch
    > bei 64 Bit. Jetzt, da es langsam immer mehr
    > Software dafür gibt, macht der Umstieg Sinn, voher
    > war er nur eine
    > Schwanzverlängerung/Brustvergrösserung. Aber
    > manche AMDler scheinens zu brauchen. Irgendwie
    > werde ich das Gefühl nicht los, als ob
    > hauptsächlich Proleten AMD kaufen: "Ey Alder,
    > krass tiefergelegt, Fuchsschwanz und 64-Bit, ne!
    > Cool, odda?" Das ist gottseidank nicht Intels
    > Klientel.


  14. Re: trollig!

    Autor: skunkdutch 01.12.06 - 12:10

    Jaja, werd du mal Redaktor ^^

    ich weiß ja net, wie das bei Euch da im arbeitsarmen Deutschland so ist, aber bei uns in den Niederlanden verdient ein IT-Manager (ich verschweige hier mal ganz dezent, dass es so eine Job-Bezeichnung praktisch garnicht gibt, weil viel zu weit gefasst) nicht viel mehr als ein gewoehnlicher Helpdesk-Mitarbeiter.

    Grobe Schaetzung: zwischen 2500 und 5000 euro brutto.

    Leiste du dir mal "6 saugeile BMW's" davon ^^

    noch was: die meisten von Euch hoeren sich an, als ob es noch sehr lange bis zum 18. Geburtstag dauert.

  15. Re: trollig!

    Autor: Grinskeks 01.12.06 - 12:24

    Jo, bei mir in der Firma verdient der 2nd Level Support im Schnitt so 4000 € / Monat. Wenn man dann keine Freunde hat und noch bei der Mami wohnt, kann man sich schon "6 saugeile BMW" leisten - allerdings gebrauchte :D Wenn man bedenkt, von wem dieses KOmmentar kam, setze ich mal voraus das mit "saugeil" tiefergelegte gebrauchte dreier und maximal 1 fünfer gemeint ist. Oder vielleicht ein paar Ferngesteuerte :D

    Was für einen Sinn hat es für jemanden der Berufstätig ist, 6 Autos zu besitzen? Ich habe nur 2 Autos und ein Motorrad - mit dem Motorrad bin ich diesen Sommer gerade mal 400 Kilometer gefahren. Bin echt schon am überlegen, ob ich mein Bike nicht verkaufe und mir eines kurzfristig Miete, wenn ich mal wieder cruisen will - der Wertverlust durch rumstehen des Bikes und der Aufwand jeden Winter zum "Einmotten" ist einfach zu groß.




    skunkdutch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jaja, werd du mal Redaktor ^^
    >
    > ich weiß ja net, wie das bei Euch da im
    > arbeitsarmen Deutschland so ist, aber bei uns in
    > den Niederlanden verdient ein IT-Manager (ich
    > verschweige hier mal ganz dezent, dass es so eine
    > Job-Bezeichnung praktisch garnicht gibt, weil viel
    > zu weit gefasst) nicht viel mehr als ein
    > gewoehnlicher Helpdesk-Mitarbeiter.
    >
    > Grobe Schaetzung: zwischen 2500 und 5000 euro
    > brutto.
    >
    > Leiste du dir mal "6 saugeile BMW's" davon ^^
    >
    > noch was: die meisten von Euch hoeren sich an, als
    > ob es noch sehr lange bis zum 18. Geburtstag
    > dauert.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 54,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Ãœberraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59