Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft liefert Windows Vista…

Notebookkauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Notebookkauf

    Autor: MacOS X oder vista? 30.11.06 - 18:37

    Hi,

    ich möchte mir ein Notebook kaufen, entweder ein Macintosh (wobei ich gerne unter 15,4" bleiben würde, das MacBook sagt mir nicht zu) oder ein Thinkpad.

    Da man jetzt ja Windows auf den Macs laufen lassen kann, ist der Mac zumindest eine Überlegung wert. So bleibt sicher gestellt, dass ich auch weiterhin jede Software ausführen kann.

    Was meint ihr?

  2. Re: Notebookkauf

    Autor: - 30.11.06 - 18:44

    MacOS X oder vista? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich möchte mir ein Notebook kaufen, entweder ein
    > Macintosh (wobei ich gerne unter 15,4" bleiben
    > würde, das MacBook sagt mir nicht zu) oder ein
    > Thinkpad.
    >
    > Da man jetzt ja Windows auf den Macs laufen lassen
    > kann, ist der Mac zumindest eine Überlegung wert.
    > So bleibt sicher gestellt, dass ich auch weiterhin
    > jede Software ausführen kann.
    >
    > Was meint ihr?

    Kommt jetzt drauf an, was du damit alles machen willst. Wenn du auf bestimmte Software angewiesen bist, solltest du doch eher das nehmen, wo sie auch wirklich drauf läuft. Denn Windows auf nem Mac ist doch sehr experimentell, als dass man sowas ernsthaft nutzen könnte.

  3. Re: Notebookkauf

    Autor: ja 30.11.06 - 18:51

    Thinkpad T60 14" (z.B das hier fuer Studenten http://www.pro-com.org/NOFOST.de/Pages/ArticleDetails.aspx?ArticleID=2167&BackUrl=1078322435) mit einem Linux (zum effektiven Arbeiten) und Windows (fuer Kompatibilitaet zu monopolistischen Programmen) Dual Boot. Perfekt.

    MacOS X oder vista? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > ich möchte mir ein Notebook kaufen, entweder ein
    > Macintosh (wobei ich gerne unter 15,4" bleiben
    > würde, das MacBook sagt mir nicht zu) oder ein
    > Thinkpad.
    >
    > Da man jetzt ja Windows auf den Macs laufen lassen
    > kann, ist der Mac zumindest eine Überlegung wert.
    > So bleibt sicher gestellt, dass ich auch weiterhin
    > jede Software ausführen kann.
    >
    > Was meint ihr?


  4. Re: Notebookkauf

    Autor: Dark Apitude 30.11.06 - 19:22

    MacOS X oder vista? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > ich möchte mir ein Notebook kaufen, entweder ein
    > Macintosh (wobei ich gerne unter 15,4" bleiben
    > würde, das MacBook sagt mir nicht zu) oder ein
    > Thinkpad.
    >
    > Da man jetzt ja Windows auf den Macs laufen lassen
    > kann, ist der Mac zumindest eine Überlegung wert.
    > So bleibt sicher gestellt, dass ich auch weiterhin
    > jede Software ausführen kann.
    >
    > Was meint ihr?

    Wenn du ne gute Technische Ahunung hast dann kaufste dir n i386 kompatibles Notebook.

    Installierst Linux

    Danach MAC OS X und Windows iner virtuellen Maschiene, dann kannst du immer das OS was du gerade brauchst direkt ohne Leistungsverust starten und oder beide gleichzeitig benutzen.
    Wenn es einmal eingerichtet ist haste auch keinen Ärger mit reboots mehr um ein anderes OS zu starten.

    USB, Drucker Und Digicam usw... weiter funktionieren auch in der virtuellen Maschiene Problemlos auch CDS lassen sich ohne Probleme in der VMÖffnen.

    Du brauchst halt viel ram und n freies Wochenende um alles zu installieren.
    Aber dann hast du den Ultra PC mit 3 Betriebsystemen die sich gleichzeitig nutzen lassen.
    N´ zusätzlicher 1024 MB Riegel kostet schließlich auch nicht mehr die Welt.

  5. Windows unter Linux

    Autor: Mr. Tip 02.12.06 - 17:46

    MacOS X oder vista? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da man jetzt ja Windows auf den Macs laufen lassen
    > kann, ist der Mac zumindest eine Überlegung wert.
    > So bleibt sicher gestellt, dass ich auch weiterhin
    > jede Software ausführen kann.

    Falls du Windows zum Arbeiten oder fuer andere produktive Taetigkeiten benoetigen solltest und nicht - wie 95% der Windows-Anwender vorwiegend zum Spielen - wuerde ich dir die Option empfehlen Windows mit Vmware oder Parallels.com unter Linux auszuprobieren.

    So kannst du sogar mit einem 32-Bitigen Vista unter einem 64 Bit Linux-System arbeiten. Dabei kannst du ALLES nutzen - abgesehen von Anwendungen, die DirectX benoetigen, was zu 99% Spiele sind. Demnaechst soll aber auch DirectX unterstuetzt werden.

  6. Ui!

    Autor: Mr. Tip 02.12.06 - 18:00

    Dark Apitude schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wenn du ne gute Technische Ahunung hast dann
    > kaufste dir n i386 kompatibles Notebook.
    >
    > Installierst Linux

    Warum sollte er sich dazu ein x86-32 Notebook holen? Vmware laeuft auch auf meinem Turion-System einwandfrei und so nutze ich unter einem 64-bitigem Linux-System ein 32-bitiges Win XP Prof. Oder reicht da meine techn. Ahnung nicht aus, um dieses Argument nachvollziehen zu koennen?

    >
    > Danach MAC OS X und Windows iner virtuellen
    > Maschiene, dann kannst du immer das OS was du
    > gerade brauchst direkt ohne Leistungsverust
    > starten und oder beide gleichzeitig benutzen.

    Ohne Leistungsverlust also... aha - wo steht das? Ich merke davon nichts. Vor allem kommt der Leistungsverlust dadurch zustande, dass Windows' NTFS-Dateisystem auf einem Linux-Dateisystem (mehr oder weniger - je nach Einstellung) zerstueckelt abgelegt wird - da gibts viel Overhead.


    > USB, Drucker Und Digicam usw... weiter
    > funktionieren auch in der virtuellen Maschiene
    > Problemlos auch CDS lassen sich ohne Probleme in
    > der VMÖffnen.

    Kann ich nur zustimmen. Vor allem lassen sich CD/DVD-Images als "Datentrager" unter Windows nutzen - ohne irgendwelche Zusatzsoftware installieren zu muessen.

    > Aber dann hast du den Ultra PC mit 3
    > Betriebsystemen die sich gleichzeitig nutzen
    > lassen.

    Ja.... theoretisch. Ich habe 2GB RAM und wuerde nie eine weitere Windows-Instanz starten wenn ich mit meinem System weiterhin produktiv arbeiten moechte.

  7. Re: Windows unter Linux

    Autor: Otto Ambord 11.03.07 - 16:05

    Mr. Tip schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MacOS X oder vista? schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man jetzt ja Windows auf den Macs laufen
    > lassen
    > kann, ist der Mac zumindest eine
    > Überlegung wert.
    > So bleibt sicher gestellt,
    > dass ich auch weiterhin
    > jede Software
    > ausführen kann.
    >
    > Falls du Windows zum Arbeiten oder fuer andere
    > produktive Taetigkeiten benoetigen solltest und
    > nicht - wie 95% der Windows-Anwender vorwiegend
    > zum Spielen - wuerde ich dir die Option empfehlen
    > Windows mit Vmware oder Parallels.com unter Linux
    > auszuprobieren.
    >
    > So kannst du sogar mit einem 32-Bitigen Vista
    > unter einem 64 Bit Linux-System arbeiten. Dabei
    > kannst du ALLES nutzen - abgesehen von
    > Anwendungen, die DirectX benoetigen, was zu 99%
    > Spiele sind. Demnaechst soll aber auch DirectX
    > unterstuetzt werden.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Ditzingen
  2. AVIOVA Aviation+Innovation GmbH, Berlin
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,25€
  2. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Swift 3 und Nitro 5: Acer aktualisiert AMD-Notebooks
      Swift 3 und Nitro 5
      Acer aktualisiert AMD-Notebooks

      Das Swift 3 und das Nitro 5 erhalten flottere Prozessoren: Acer verbaut AMDs Ryzen-Picasso-Chips für mehr Geschwindigkeit und eine längere Laufzeit.

    2. Google Duplex: Maschinelle Reservierung braucht oft menschliche Hilfe
      Google Duplex
      Maschinelle Reservierung braucht oft menschliche Hilfe

      Google Duplex braucht oft menschliche Hilfe. Google selbst räumt ein, dass knapp die Hälfte der telefonischen Restaurant-Reservierungen nicht komplett von einer Maschine durchgeführt werden. In Tests kam die New York Times auf eine viel höhere Rate.

    3. Playdate: Handheld mit Kurbelsteuerung vorgestellt
      Playdate
      Handheld mit Kurbelsteuerung vorgestellt

      Es hat eine Kurbel zur Spielesteuerung, und auch beim Verkauf und bei der Veröffentlichung der Games selbst will das Entwicklerstudio Panic mit seinem für Anfang 2020 geplanten Handheld Playdate fast alles anderes machen als die Konkurrenz.


    1. 10:35

    2. 10:20

    3. 10:05

    4. 09:50

    5. 09:19

    6. 08:59

    7. 08:42

    8. 08:22