1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nachhaltigkeit: Mehr Haushalte…

Können vor lachen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Können vor lachen

    Autor: dummzeuch 07.09.21 - 17:41

    Mal ernsthaft: Was kann man als Mieter da schon groß tun?

    * Photovoltaik -> dafür fehlt mir das Dach oder Grundstück
    * Solarthermie -> dito
    * Elektroauto -> Ich 'abe gar kein Auto

    Mein Stromversorger liefert mir schon grüne Elektronen (mittels Zertifikaten vermutlich Strom aus Norwegen, wo die dann im Gegenzug deutschen Kohlestrom "verbrauchen"). Die Warmwasserversorgung läuft blöderweise mittels Durchlauferhitzer und Boiler, die gehören alle dem Vermieter. Dito die Heizung.

    Ich könnte versuchen mein Handy mittels Solarzellen zu laden ...

  2. Re: Können vor lachen

    Autor: captain_spaulding 07.09.21 - 19:04

    Als Mieter geht manchmal ein "Balkonkraftwerk", d.h. eine Solaranlage bis 600W. Nicht besonders toll, aber dafür billig.

  3. Re: Können vor lachen

    Autor: Kleba 07.09.21 - 20:05

    Das habe ich mir für uns auch schon eingeplant. Bin noch in quasi derselben Situation wie der OP (auch mit Warmwasser über Durchlauferhitzer), aber demnächst in eigener Wohnung im selben Haus (lange Geschichte).
    Das einzige was sinnvoll machbar wäre, wäre so ein Balkonkraftwerk. Bei der bald anstehenden Sanierung werden dann dafür auch Steckdosen auf dem Balkon vorgesehen, damit das einfach angegangen werden kann.

  4. Re: Können vor lachen

    Autor: Normaloit 07.09.21 - 20:49

    Balkonkraftwerke sind eine nette Idee um einen Teil der Grundlast abzufangen. Macht Euch allerdings rechtzeitig mit der zu erwartenden Bürokratie bekannt und betet, dass das "senkrechte Anbringen von PV Modulen" in der beschissenen Ortsgestaltungsrichtlinie nicht verboten ist oder es auf einer Eigentümerversammlung abgenickt werden muss.....

  5. Re: Können vor lachen

    Autor: Arthur.Dent 08.09.21 - 10:01

    Deine Wohnsituation (Miete, dezentrale Wärmeerzeugung) schreit doch danach beides zu kombinieren.

    Also mit Solarzellen auf dem Balkon Strom erzeugen und alles was Du nicht direkt verbrauchst nutzt Du, um den Boiler aka Warmwasserspeicher zu heizen. Entweder über einen gesteuerten Heizstab (biliger) oder mit einer kleinen Wärmepumpe (effizienter). Die Wärmepumpe kann im Sommer gleich noch die Wohnung kühlen.

    Ich mach das hier im eigenen EFH ähnlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Labortechniker Wärmetechnik und Lab Automation (m/w/d)
    über Hays AG, Hanau
  2. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
  3. Mitarbeiterin (m/w/d) Betrieb Rechenzentrum
    HUK-COBURG VVaG, Coburg
  4. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  3. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de