1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raketenstarts aus der Nordsee…

Der Peter wieder...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Peter wieder...

    Autor: LeeRoyWyt 08.09.21 - 14:15

    Vielen Dank für die Infos Golem. Spannender Artikel und immer wieder schade, dass derlei dubiose Subventionsaktionen der schwarzen Kleptokraten kein stärkeres Medienecho finden.

  2. +1

    Autor: Avarion 08.09.21 - 14:17

    kwt

  3. Re: +2

    Autor: Muhaha 08.09.21 - 14:27

    Dito.

  4. Re: +3

    Autor: Peace Ð 08.09.21 - 14:29

    Warum brauchen wir überhaupt einen Raumbahnhof?!

  5. Re: Der Peter wieder...

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 08.09.21 - 14:32

    Ich habe überhaupt kein Problem mit Subventionen, solange sie einem konstruktiven wirtschaftlichen Zweck dienen. Wenn es ein einfacher und billiger Weltraumbahnhof wäre, der absehbar jedem gleichermaßen offen stünde und dabei außerdem noch OHB und eine Reihe Bremer Firmen subventioniert würden - was gäbe es daran zu kritisieren? Nicht viel.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  6. Re: +3

    Autor: der.zobel 08.09.21 - 14:34

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum brauchen wir überhaupt einen Raumbahnhof?!


    Wir brauchen vermutlich keinen, die OHB aber scheinbar schon.
    Da hat der Peter seinen Nachfolgenden wohl noch ein Ei legen wollen...

  7. Re: Der Peter wieder...

    Autor: Tuxraxer007 08.09.21 - 14:39

    Irgentwelche Vögel haben schlechte Drogen eingeworfen und oder zuviel schwarz-gebrandten reingekippt - anders kann man auf solchen Schwachsinn nicht kommen.
    Und unsere Regierung ist direkt Feuer und Flamme und will viel Geld investieren, Lobbyisten des BDI sei dank, die direkt nach staatlicher Förderung gerufen haben.

    Man kann nur hoffen, das diese Projekt ganz schnell beerdigt wird und wenn jemand das unbedingt haben will, soll er das doch selber bauen und finanzieren, aber nicht der Steuerzahler

  8. Re: Der Peter wieder...

    Autor: theFiend 08.09.21 - 15:16

    Das Problem ist immer diese "me too" Mentalität... Es wird über KI gequatscht, also brauchen wir da auch irgendwo ein Kompetenzzentrum, es wird über Batterietechnik geredet, also brauchen wir das auch... es gibt plötzlich diverse Private Firmen die Raketen starten... natürlich brauchen wir auch unbedingt nen Weltraumbahnhof auf deutschem Hoheitsgebiet...

    Gefühlt oft primär, damit sich irgendein Minister mit irgendwas schmücken kann, und 6 Monate sein Gesicht in jede Talkshow zu halten, wie wichtig und toll das doch wäre... und weitere 6 Monate später hört kein Mensch mehr davon...

  9. Re: Der Peter wieder...

    Autor: Tockra 08.09.21 - 15:22

    Ich frage mich bei solchen politischen Entscheidungen ernsthaft, ob man da die Meinungen von Experten befragt und davon die Entscheidung abhängig macht, oder ob sich da entsprechende Stellen von vermeintlichen Externen irgendwas an die Backe labern lassen.
    Ich kenne so viele Leute, die keine Ahnung haben, wovon sie sprechen und trotzdem die entsprechenden Produkte verkaufen können.
    Wer sowas nicht durchschauen kann hat meiner Meinung nach in der Politik nichts zu suchen.

  10. Re: Der Peter wieder...

    Autor: theFiend 08.09.21 - 15:28

    Tockra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich kenne so viele Leute, die keine Ahnung haben, wovon sie sprechen und
    > trotzdem die entsprechenden Produkte verkaufen können.
    > Wer sowas nicht durchschauen kann hat meiner Meinung nach in der Politik
    > nichts zu suchen.

    Naja, woher kommen die "Experten" denn? Du wirst kaum nen unabhängigen Experten für Weltraumökonomie finden, oder für Künstliche Intelligenz. Die Experten sind halt meist an Firmen gebunden, und natürlich freuen die sich wenn sie ihr Thema in die Politik tragen konnten, und irgendwo Gelder für Forschung/Kompetenzzentren oder whatever gegeben wird.

    Also solches auch nicht schlimm, das eigentliche Problem ist, das es dann selbst zum Start dieser Projekte einfach null Konzepte gibt, was Ziel der Sache sein soll, was daraus hervorgehen soll oder whatever.

    Es erscheint immer so als würde man sagen "ach, das ist ja toll, das brauchen wir auch, für die Zukunft und so... wen bewerfen wir da jetzt mit Geld?"

  11. Re: Der Peter wieder...

    Autor: Muhaha 08.09.21 - 15:33

    Tockra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich bei solchen politischen Entscheidungen ernsthaft, ob man da
    > die Meinungen von Experten befragt ...

    Die werden gefragt, weil es Teil der internen Prozesse ist. Oft genug werden die Experten dann aber ignoriert. Siehe Spahn und die letzten zwei Jahre.

    > und davon die Entscheidung abhängig
    > macht, oder ob sich da entsprechende Stellen von vermeintlichen Externen
    > irgendwas an die Backe labern lassen.

    Politiker treffen oft genug nur politische Entscheidungen, nicht fachlich oder sachlich sinnvolle Entscheidungen.

  12. Re: Der Peter wieder...

    Autor: Trockenobst 08.09.21 - 16:05

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > toll das doch wäre... und weitere 6 Monate später hört kein Mensch mehr
    > davon...

    Das ist doch das grundsätzliche Problem in DE (und z.T. in Europa).

    Wir wollen Internet im Dorf. Also fragen wir die Telekom. Die 10 Jahre nichts macht.
    Kommen private Firmen, springt die Telekom sofort an und bietet ein billigeres Angebot.
    Alles ist wie eine Schnappschildkröte immer nur darauf ausgelegt, sofort in den Ring zu steigen wenn es Geld vom Staat oder echte Konkurrenz gibt. Wenn das zugehörige Amt keine Lust hat die 20 Schulen im Landkreis mit Internet zu versorgen passiert nichts. Wenn aber das Amt eine Ausschreibung macht, sind sofort 200 (z.T. absurde) Bewerbungen von Klitschen da. Dabei haben Schulleiter sehr wohl die Option auch selbst Themen anzusprechen, man müsste eben in Vorleistung gehen.

    Es existiert kaum eigene Dynamik im Markt. Geld ist seit 10 Jahren billig wie Heu.
    Da hätte ich erwartet das jemand eine Cloud aufbaut und nicht auf GaiaX wartet. Jetzt wird die Milliarde in sinnfreie Spezifikationen geschmissen. Aber kaum eine Schule, Behörde oder gar Firma profitiert direkt davon. Alles ist so dünnhäutig auf "wo findet die Action statt" gedreht und sobald kein Geld / Motivation kommt, wird alles sofort abgezogen. So klappt das mit der Zukunft nicht.

  13. Re: Der Peter wieder...

    Autor: Muhaha 08.09.21 - 16:21

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Alles ist so dünnhäutig auf "wo findet die Action statt" gedreht und sobald
    > kein Geld / Motivation kommt, wird alles sofort abgezogen.

    Das ist ein Geschäftsmodell, wo es nur darum geht Fördermittel abzugreifen. Wenn nichts fliesst, wird nichts gemacht, obwohl Bedarf da wäre und man Geld machen könnte. Denn DAS ist ja zu anstrengend. Lieber abwarten, bis ein Topf geöffnet wird.

    > So klappt das mit der Zukunft nicht.

    Natürlich nicht. Deswegen sind viele staatliche Programme zur Innovationsförderung auch nichts weiter als rausgeschmissenes Geld. Nicht unbedingt, weil per se der Staat damit involviert ist, sondern weil so gut wie keine Nachkontrolle stattfindet, ob dieses Geld überhaupt sinnvoll eingesetzt wurde. Weil für die Firmen, die sich auf Fördermittelabsaugen spezialisiert haben, diese Semi-Veruntreuung von Steuergeldern so gut wie keine Folgen hat.

    Aber das ist ein Problem überall, weltweit, darunter leidet nicht nur Deutschland. In den USA fällt das nicht so auf, weil durch die schiere Masse an Menschen und Firmen hin und wieder doch kleine, innovative Lösungen den Weg in den Markt finden. Dort werden Subventionen sehr, SEHR gerne genommen und im selben Atemzug dann lautstark gegen den Staat gehetzt, dass dieser ja brave US-Patriotenfirmen mit zu viel Steuern in den Ruin treiben würde.

  14. Re: Der Peter wieder...

    Autor: Alessey 08.09.21 - 16:44

    Das die Subventionen aus Steuergelder finanziert werden und somit muss irgendjemand dafür latzen. Der hat keinen Vorteil davon, das Geld wird nur per Zwang umverteilt.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe überhaupt kein Problem mit Subventionen, solange sie einem
    > konstruktiven wirtschaftlichen Zweck dienen. Wenn es ein einfacher und
    > billiger Weltraumbahnhof wäre, der absehbar jedem gleichermaßen offen
    > stünde und dabei außerdem noch OHB und eine Reihe Bremer Firmen
    > subventioniert würden - was gäbe es daran zu kritisieren? Nicht viel.

  15. Re: Der Peter wieder...

    Autor: theFiend 08.09.21 - 17:09

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es existiert kaum eigene Dynamik im Markt. Geld ist seit 10 Jahren billig
    > wie Heu.

    Tja, und trotzdem haben wir es nicht geschafft ein Klima zu schaffen bei dem Privatinvestoren auch mal was "riskieren".

    > Da hätte ich erwartet das jemand eine Cloud aufbaut und nicht auf GaiaX
    > wartet.

    Naja, weil es dafür "eigentlich" keinen Bedarf gibt. Gäbe es einen echten Bedarf an einer "EU Cloud" hätte die auch jemand gemacht. So redet man dann halt ewig über "müsste man mal" "Datenschutz" ect. bis man irgendwelche komischen Totgeburten mit viel Geld startet, um jahre später festzustellen das diese Themen wohl doch keinen gejuckt haben, und einfach nicht genug Kunden da sind, denen der Hauptaspekt "nicht USA, nicht China" wichtig genug war...

  16. Re: Der Peter wieder...

    Autor: Trockenobst 08.09.21 - 17:55

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich nicht. Deswegen sind viele staatliche Programme zur
    > Innovationsförderung auch nichts weiter als rausgeschmissenes Geld.

    Deswegen sehe ich z.B. die Spiele-Förderung auch so kritisch. Eine Uni mit 50 "Game" Studenten und eine handvoll Firmen die ein paar 100.000 mit der Gießkanne mitnehmen. Mit Produkten die in ihrer Nische nicht mal in den Top 50 der Steam Charts auftreten ist nichts anderes als die Gemeinfinanzierung eines Spass-Sabbaticals. Denn viele Teams lösen sich danach wieder auf.

    Eine Innovationförderung die auf Langfristigkeit setzt ist hier notwendig. Z.B. bei der hippen Batterieforschung wo man Firmen mit eigenem Investititonsprogramm 10 Jahre lang einen Sockelbetrag finanziert; dazu auch der Uni die Programme, Lehrstühle für ein Jahrzehnt festnagelt. Ohne Gesetzesänderung würde das nicht gehen, aber wer hat die Motivation dazu. Vor ein paar Jahren gabs es einige Äußerungen von FDP Hinterbänklern und dann war das Thema wieder vergessen. Geld ist definitiv genug da.

  17. Ja die heutigen Politiker lügen einem immer noch dummdreist ins Gesicht...

    Autor: Dangermouse 09.09.21 - 10:00

    Aber zum Glück kann man sich heutzutage besser informieren und kommt einfacher an die Wahrheit ran.

  18. Re: Der Peter wieder...

    Autor: Benutztername12345 09.09.21 - 11:11

    Wird Zeit, dass der abgewrackt wird

  19. Re: Ja die heutigen Politiker lügen einem immer noch dummdreist ins Gesicht...

    Autor: Hotohori 09.09.21 - 13:14

    Ja, wenn man sich so die Politik Videos über Korruption die letzten Wochen angesehen hat, dann passt die letzte Aussage im Artikel 1:1 dazu.

  20. Re: Der Peter wieder...

    Autor: PanicMan 09.09.21 - 14:52

    Na das ist doch der der bei dem aktuellen Video von Rezo so gut weg kommt und komplett die Ganze Partei... Die hören nicht auf Experten, die hören nur wo es meisten klimpert... :-|

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für den IT-Support
    Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München, Ansbach
  3. Qualitätssicherung Softwaretester (m/w/d)
    secunet Security Networks AG, Essen
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadtverwaltung Uhingen, Uhingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de