1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptowährung: Bitcoin…

Zeigt wie dumm die Idee ist

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: /mecki78 08.09.21 - 17:50

    Zeigt wie dumm die Idee ist das als gesetzliches Zahlungsmittel einzuführen. Mit einem Schlag haben alle Händler 14% ihrer Einnahmen und alle Privatpersonen 14% ihrer Vermögens verloren. Und das nächste mal wenn Elon Musk einen Tweet absetzt, könnte es sogar noch mehr sein. Das Land ist damit praktisch in der Hand von Musk.

    Aber selbst wenn Bitcoins nicht schwanken würden ist das eine dumme Idee. El Salvador ist nicht gerade dafür bekannt in Geld zu schwimmen. Jeder Bitcoin Transfer kostet aber Geld (nein, die sind nicht umsonst!) und das Geld geht immer an den Rechner, der am schnellsten darin war den passenden Hash zu finden (quasi als Belohnung für die verbrauchte Rechenzeit) und der steht mit Sicherheit nicht in El Salvador, sondern dort wo aktuell gerade die meisten großen Mining Server stehen. Wann immer also in El Salvador jemand etwas mit Bitcoin kauft fließt Geld von El Salvador ins Ausland und wird sehr wahrscheinlich nie wieder zurück kommen. Das wird langfristig zu einer immer schneller steigenden Inflation führen. Außer El Salvador steuert gegen und druckt Geld wie Heu, nur dann ist deren Geld international immer weniger Wert und damit Bitcoins zunehmen unerschwinglich für die Menschen dort.

    /Mecki

  2. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: Genie 08.09.21 - 17:53

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeigt wie dumm die Idee ist das als gesetzliches Zahlungsmittel
    > einzuführen. Mit einem Schlag haben alle Händler 14% ihrer Einnahmen und
    > alle Privatpersonen 14% ihrer Vermögens verloren.

    Interessiert dich das bei einer Inflation von 3,9% ? Wo ist da die Aussage, "wie dumm ist der Euro"?

  3. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: JohnD 08.09.21 - 17:58

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeigt wie dumm die Idee ist das als gesetzliches Zahlungsmittel
    > einzuführen. Mit einem Schlag haben alle Händler 14% ihrer Einnahmen und
    > alle Privatpersonen 14% ihrer Vermögens verloren. Und das nächste mal wenn
    > Elon Musk einen Tweet absetzt, könnte es sogar noch mehr sein. Das Land ist
    > damit praktisch in der Hand von Musk.
    >
    > Aber selbst wenn Bitcoins nicht schwanken würden ist das eine dumme Idee.
    > El Salvador ist nicht gerade dafür bekannt in Geld zu schwimmen. Jeder
    > Bitcoin Transfer kostet aber Geld (nein, die sind nicht umsonst!) und das
    > Geld geht immer an den Rechner, der am schnellsten darin war den passenden
    > Hash zu finden (quasi als Belohnung für die verbrauchte Rechenzeit) und der
    > steht mit Sicherheit nicht in El Salvador, sondern dort wo aktuell gerade
    > die meisten großen Mining Server stehen. Wann immer also in El Salvador
    > jemand etwas mit Bitcoin kauft fließt Geld von El Salvador ins Ausland und
    > wird sehr wahrscheinlich nie wieder zurück kommen. Das wird langfristig zu
    > einer immer schneller steigenden Inflation führen. Außer El Salvador
    > steuert gegen und druckt Geld wie Heu, nur dann ist deren Geld
    > international immer weniger Wert und damit Bitcoins zunehmen
    > unerschwinglich für die Menschen dort.

    Du redest Unsinn. Informier dich doch ein wenig bevor du dir die Mühe machst zu Posten.
    In El Salvador wird ausschließlich eine Layer 2 Lösung verwendet. Da kostet ne Transaktion fast nichts und es Fließt auch kein Geld an Miner.

  4. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: sg-1 08.09.21 - 18:00

    Nicht die Idee ist dumm, sondern die ausufernde unregulierte spekulation.

    Was absolut dumm ist:
    -jegliche Form von Derivate auf cryptowährungen
    -crypto lending (Ausleihe mit Zinsen)
    -margin Trading (Handel auf Kredit - du legst 10k¤ an und bekommst weitere coins für sagen wir Mal 90k Kredit...Problem: sobald du 10k im Minus bist, ist alles weg- der Betreiber freut sich über kostenlose coins...und 10k minus ist bei Crypto sehr schnell möglich wie man sehen kann)
    -shorting von cryptos (unbegrenzter Verlust möglich)

    Das hat aber alles nichts mit Crypto zu tun, sondern damit, dass es keine Regulierung gibt und solche Abzocke möglich ist und der gierige unwissende Anleger in solche Systeme gelockt wird.
    Das System Crypto allgemein ist die innovativste Technik unserer Zeit

  5. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: JohnD 08.09.21 - 18:02

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht die Idee ist dumm, sondern die ausufernde unregulierte spekulation.
    >
    > Was absolut dumm ist:
    > -jegliche Form von Derivate auf cryptowährungen
    > -crypto lending (Ausleihe mit Zinsen)
    > -margin Trading (Handel auf Kredit - du legst 10k¤ an und bekommst weitere
    > coins für sagen wir Mal 90k Kredit...Problem: sobald du 10k im Minus bist,
    > ist alles weg- der Betreiber freut sich über kostenlose coins...und 10k
    > minus ist bei Crypto sehr schnell möglich wie man sehen kann)
    > -shorting von cryptos (unbegrenzter Verlust möglich)
    >
    > Das hat aber alles nichts mit Crypto zu tun, sondern damit, dass es keine
    > Regulierung gibt und solche Abzocke möglich ist und der gierige unwissende
    > Anleger in solche Systeme gelockt wird.
    > Das System Crypto allgemein ist die innovativste Technik unserer Zeit

    Magst du mir erklären wieso Crypto Lending dumm ist? Mir erscheint das an sich aus diversen Gründen bzw für diverse Anwendungsfälle sehr sinnvoll.

  6. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: nuclear 08.09.21 - 18:49

    Sorry aber das ist natürlich Quatsch. Auch die Layer 2 Lösungen brauchen die Miner und die darunter liegende Blockchain.
    Der einzige Unterschied ist, dass nicht mehr jede Transaktion dort gespeichert werden muss, aber natürlich muss von Zeit zu Zeit oder bei neuem Eingang auf dem Wallet von außerhalb des Netzwerks der neue Stand wieder verifiziert werden.

    Ja jede Transaktion ist deswegen günstiger, aber natürlich bekommen die Miner Geld.

  7. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: Boandlgramer 08.09.21 - 21:13

    Dumm ist die Idee, dass in El Salvador jetzt Pizzen mit Bitcoin bezahlt werden. Die Regierung hat ein paar Lücken offengelassen, die den stationären Handel von der Verpflichtung faktisch freistellen.

    Aber primär hat El Salvador die Möglichkeit geschaffen, im Außenhandel, aber auch bei größeren Projekten innerhalb El Salvadors auf eine Bezahlung mit Bitcoin ausweichen zu können. Das schafft eine Ausweichlösung gegen die bescheuerten Embargos vor allem der Amerikaner.

    Es wird für die USA ziemlich schwierig, ein Geschäft zu unterbinden, das in Bitcoin abgewickelt wird und dann etwa an einer chinesischen Börse als FIAT-Money auf eine salvadorianische Bank transferiert wird. Solche Deals dauern nur Minuten und da ist dann das Kursrisiko auch überschau- bzw. steuerbar.

    Und wenn man dergleichen im Kopf hat, ist der Bitcoin die absolut richtige Lösung.

    Würde man lieber die eigene Währung ergänzen, Zahlungsmittel und Finanzdienstleistungen im Binnenverkehr schaffen wollen, würde man wahrscheinlich eine andere Kryptowährung nehmen - vor allem eine, deren Headquarter nicht in den USA, sondern eher zum Beispiel in der Schweiz ist: Ethereum, Cardano...

    Allerdings gibt es da in einigen afrikanischen Ländern durchaus schon staatliche, digitale Lösungen - meistens natürlich keine Blockchains, soweit ich weiß. Aber je mehr das Finanzsystem als Waffe in geopolitischen Konflikten benutzt wird, desto mehr werden sich Staaten den potentiellen Alternativen zuwenden.

  8. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: Vögelchen 08.09.21 - 21:59

    Boandlgramer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird für die USA ziemlich schwierig, ein Geschäft zu unterbinden, das in
    > Bitcoin abgewickelt wird und dann etwa an einer chinesischen Börse als
    > FIAT-Money auf eine salvadorianische Bank transferiert wird.
    Klingt schwierig, wo doch China den Banken Transaktionen, die mit Bitcoin in Zusammenhang stehen, verboten hat.

  9. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: TurbinenBewunderer 08.09.21 - 22:00

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeigt wie dumm die Idee ist das als gesetzliches Zahlungsmittel
    > einzuführen. Mit einem Schlag haben alle Händler 14% ihrer Einnahmen und
    > alle Privatpersonen 14% ihrer Vermögens verloren. Und das nächste mal wenn
    > Elon Musk einen Tweet absetzt, könnte es sogar noch mehr sein. Das Land ist
    > damit praktisch in der Hand von Musk.
    >
    > Aber selbst wenn Bitcoins nicht schwanken würden ist das eine dumme Idee.
    > El Salvador ist nicht gerade dafür bekannt in Geld zu schwimmen. Jeder
    > Bitcoin Transfer kostet aber Geld (nein, die sind nicht umsonst!) und das
    > Geld geht immer an den Rechner, der am schnellsten darin war den passenden
    > Hash zu finden (quasi als Belohnung für die verbrauchte Rechenzeit) und der
    > steht mit Sicherheit nicht in El Salvador, sondern dort wo aktuell gerade
    > die meisten großen Mining Server stehen. Wann immer also in El Salvador
    > jemand etwas mit Bitcoin kauft fließt Geld von El Salvador ins Ausland und
    > wird sehr wahrscheinlich nie wieder zurück kommen. Das wird langfristig zu
    > einer immer schneller steigenden Inflation führen. Außer El Salvador
    > steuert gegen und druckt Geld wie Heu, nur dann ist deren Geld
    > international immer weniger Wert und damit Bitcoins zunehmen
    > unerschwinglich für die Menschen dort.

    Dein Kommentar strotz vor falschen Tatsachen, man weiss gar nicht, wo man anfangen soll...

  10. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: TurbinenBewunderer 08.09.21 - 22:02

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry aber das ist natürlich Quatsch. Auch die Layer 2 Lösungen brauchen
    > die Miner und die darunter liegende Blockchain.
    > Der einzige Unterschied ist, dass nicht mehr jede Transaktion dort
    > gespeichert werden muss, aber natürlich muss von Zeit zu Zeit oder bei
    > neuem Eingang auf dem Wallet von außerhalb des Netzwerks der neue Stand
    > wieder verifiziert werden.
    >
    > Ja jede Transaktion ist deswegen günstiger, aber natürlich bekommen die
    > Miner Geld.

    OP meinte, die Transaktionen wären teuer. Das stimmt schonmal nicht.

    Und nein, Layer 2 braucht bis auf die Channel Eröffnung keine On-Chain Transaktionen. Hast du dich damit auseinander gesetzt oder widerkäust du da irgendwas?

  11. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: sg-1 09.09.21 - 02:11

    JohnD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sg-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht die Idee ist dumm, sondern die ausufernde unregulierte
    > spekulation.
    > >
    > > Was absolut dumm ist:
    > > -jegliche Form von Derivate auf cryptowährungen
    > > -crypto lending (Ausleihe mit Zinsen)
    > > -margin Trading (Handel auf Kredit - du legst 10k¤ an und bekommst
    > weitere
    > > coins für sagen wir Mal 90k Kredit...Problem: sobald du 10k im Minus
    > bist,
    > > ist alles weg- der Betreiber freut sich über kostenlose coins...und 10k
    > > minus ist bei Crypto sehr schnell möglich wie man sehen kann)
    > > -shorting von cryptos (unbegrenzter Verlust möglich)
    > >
    > > Das hat aber alles nichts mit Crypto zu tun, sondern damit, dass es
    > keine
    > > Regulierung gibt und solche Abzocke möglich ist und der gierige
    > unwissende
    > > Anleger in solche Systeme gelockt wird.
    > > Das System Crypto allgemein ist die innovativste Technik unserer Zeit
    >
    > Magst du mir erklären wieso Crypto Lending dumm ist? Mir erscheint das an
    > sich aus diversen Gründen bzw für diverse Anwendungsfälle sehr sinnvoll.

    Weil das Risiko beim lending zu 100% bei dir liegt in diesem noch unregulierten Markt. Exchange weg, coins weg. Die in der Exchange angelegten coins sind nicht sicher. ...ich meine damit nicht das delegieren wenn diese Funktion im coin/token eingebaut ist.

    Außerdem werden die ausgeliehenen coins (z.b. gestakte coin wie dogecoins und usdt) sofort verkauft oder anderweitig vom ausleiher genutzt.

    So lange alles gut geht und die coins wieder da sind, hat man Glück gehabt. Aber das Risiko liegt bei dir selbst. Wenn die coins aus irgendwelchen Gründen verloren gehen, dann siehst du die nie wieder

    Delegation meine ich hier nicht

  12. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: Math_not_even_once 09.09.21 - 08:59

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht die Idee ist dumm, sondern die ausufernde unregulierte spekulation.
    >
    > Was absolut dumm ist:
    > -jegliche Form von Derivate auf cryptowährungen
    > -crypto lending (Ausleihe mit Zinsen)
    > -margin Trading (Handel auf Kredit - du legst 10k¤ an und bekommst weitere
    > coins für sagen wir Mal 90k Kredit...Problem: sobald du 10k im Minus bist,
    > ist alles weg- der Betreiber freut sich über kostenlose coins...und 10k
    > minus ist bei Crypto sehr schnell möglich wie man sehen kann)
    > -shorting von cryptos (unbegrenzter Verlust möglich)
    >
    > Das hat aber alles nichts mit Crypto zu tun, sondern damit, dass es keine
    > Regulierung gibt und solche Abzocke möglich ist und der gierige unwissende
    > Anleger in solche Systeme gelockt wird.
    > Das System Crypto allgemein ist die innovativste Technik unserer Zeit

    Dasselbe passiert täglich mit Aktien, aber da ist es in Ordnung und die Leute feiern die Hedgefonds die dadurch andere Firmen zerstören. Es wurde nur das WallStreet System auf Krypto angewandt. Die Wurzel dessen liegt woanders...

  13. Re: Zeigt wie dumm die Idee ist

    Autor: JohnD 09.09.21 - 15:37

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JohnD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sg-1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nicht die Idee ist dumm, sondern die ausufernde unregulierte
    > > spekulation.
    > > >
    > > > Was absolut dumm ist:
    > > > -jegliche Form von Derivate auf cryptowährungen
    > > > -crypto lending (Ausleihe mit Zinsen)
    > > > -margin Trading (Handel auf Kredit - du legst 10k¤ an und bekommst
    > > weitere
    > > > coins für sagen wir Mal 90k Kredit...Problem: sobald du 10k im Minus
    > > bist,
    > > > ist alles weg- der Betreiber freut sich über kostenlose coins...und
    > 10k
    > > > minus ist bei Crypto sehr schnell möglich wie man sehen kann)
    > > > -shorting von cryptos (unbegrenzter Verlust möglich)
    > > >
    > > > Das hat aber alles nichts mit Crypto zu tun, sondern damit, dass es
    > > keine
    > > > Regulierung gibt und solche Abzocke möglich ist und der gierige
    > > unwissende
    > > > Anleger in solche Systeme gelockt wird.
    > > > Das System Crypto allgemein ist die innovativste Technik unserer Zeit
    > >
    > > Magst du mir erklären wieso Crypto Lending dumm ist? Mir erscheint das
    > an
    > > sich aus diversen Gründen bzw für diverse Anwendungsfälle sehr sinnvoll.
    >
    > Weil das Risiko beim lending zu 100% bei dir liegt in diesem noch
    > unregulierten Markt. Exchange weg, coins weg. Die in der Exchange
    > angelegten coins sind nicht sicher. ...ich meine damit nicht das delegieren
    > wenn diese Funktion im coin/token eingebaut ist.
    >
    > Außerdem werden die ausgeliehenen coins (z.b. gestakte coin wie dogecoins
    > und usdt) sofort verkauft oder anderweitig vom ausleiher genutzt.
    >
    > So lange alles gut geht und die coins wieder da sind, hat man Glück gehabt.
    > Aber das Risiko liegt bei dir selbst. Wenn die coins aus irgendwelchen
    > Gründen verloren gehen, dann siehst du die nie wieder
    >
    > Delegation meine ich hier nicht

    Naja wenn ich meiner Bank Geld gebe "arbeitet" die damit ja auch... Aber gut ich verstehe es Argument der fehlenden Kontrolle der Anbieter.

    Ich nutze selber Crypto Lending sehr intensiv, aber fast ausschließlich über etablierte Defi Plattformen (mit vernünftigen Audits und guter Code Qualität). Auch keine 100% Sicherheit aber ich vertraue lieber Code als irgendwelchen Exchanges.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  2. Projektleiter*in Digitalisierung
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  3. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
  4. Assistenz IT-Leitung (m/w/d)
    NOWEDA eG Apothekergenossenschaft, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  2. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de