1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IAA Mobility 2021: Verbrenner…

Es wird doch prinzipiell immer gemeckert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wird doch prinzipiell immer gemeckert

    Autor: deefens 09.09.21 - 16:37

    Bleiben die Autohersteller beim Verbrenner, wird gemeckert. Stellen Sie um auf lokal emissionsfreie Antriebe, wird ebenfalls gemeckert. Seltsamerweise habe ich noch keinen Demonstrant vor einer Schiffswerft gesehen, obwohl die dicksten Hobel überwiegend mit Schweröl betrieben werden. Und im Fall von Kreuzfahrtschiffen sogar ausschließlich zur persönlichen Belustigung. Ich kann Protest nicht ernst nehmen welcher derart einseitig daherkommt.

  2. Re: Es wird doch prinzipiell immer gemeckert

    Autor: Weitsicht0711 09.09.21 - 17:27

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleiben die Autohersteller beim Verbrenner, wird gemeckert. Stellen Sie um
    > auf lokal emissionsfreie Antriebe, wird ebenfalls gemeckert. Seltsamerweise
    > habe ich noch keinen Demonstrant vor einer Schiffswerft gesehen, obwohl die
    > dicksten Hobel überwiegend mit Schweröl betrieben werden. Und im Fall von
    > Kreuzfahrtschiffen sogar ausschließlich zur persönlichen Belustigung. Ich
    > kann Protest nicht ernst nehmen welcher derart einseitig daherkommt.

    Stimmt, sind ja alles Arbeitslose, die können immer und überall Demonstrieren, oder man konzentriert sich erstmal auf eins und dann kommt das nächste.

    Und da diese Kreuzfahrschiffe in Städte einfährt, kann da genauso geklagt werden wie es die DUH bei den Pkws gemacht hat.

  3. Re: Es wird doch prinzipiell immer gemeckert

    Autor: der.zobel 09.09.21 - 17:59

    Schon klar, die Nummer ist ein gesamtgesellschaftliches Problem, aber wer so viel Aufmerksamkeit wie diese Branche braucht, muss die Kritik schlucken.

    Möchte noch anfügen, dass "die armen Firmen" nicht immer Herr ihrer Dinge sind. So wird ein Daimler, der zu knapp 7 % für den Mittleren Osten wirtschaftet, genauso wenig aus dem Verbrenner aussteigen wie die BRD mit rund 5 % BIP aus der Automobilindustrie die Verkehrswende beschreitet.
    Übrigens gehören ca. 15 % der Schwaben den Chinesen. Was sich an den zunehmend für den asiatischen Markt zugeschnittenen Fahrzeugen bemerkbar macht. Bleibt abzuwarten was die Neuverteilung der Machtverhältnisse mittelfristig für uns bedeutet...

  4. Re: Es wird doch prinzipiell immer gemeckert

    Autor: bplhkp 09.09.21 - 19:10

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und da diese Kreuzfahrschiffe in Städte einfährt, kann da genauso geklagt
    > werden wie es die DUH bei den Pkws gemacht hat.

    Das ist doch in Hamburg der Fall?

    Bei der Automobilindustrie ist halt mehr zu holen als bei Carnival Cruises und Konsortien die irgendwo in Florida sitzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.21 19:16 durch bplhkp.

  5. Re: Es wird doch prinzipiell immer gemeckert

    Autor: Oktavian 09.09.21 - 19:19

    > Und da diese Kreuzfahrschiffe in Städte einfährt, kann da genauso geklagt
    > werden wie es die DUH bei den Pkws gemacht hat.

    Dann ist ja super. Das tun die Schiffe in Hamburg, Kiel, Bremerhaven und Warnemünde. Kiel hat drei Kreuzfahrtterminals, Hamburg das Cruise Center, usw. Ich hoffe auf intensive Aktionen, denn da könnte man echt was sinnvolles tun. Während der Liegezeit lassen diese Schiffe in aller Regel die Maschinen einfach laufen. Landstrom ist halt kompliziert und teuer.

    Das Problem ist nicht nur theoretisch. Ich habs in Kiel öfter erlebt, wenn da so ein Pott liegt, das stinkt in der halben Stadt.

  6. Re: Es wird doch prinzipiell immer gemeckert

    Autor: Weitsicht0711 09.09.21 - 19:33

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist doch in Hamburg der Fall?

    Das weiß ich leider nicht, wäre aber gut wenn dies so wäre.

    > Bei der Automobilindustrie ist halt mehr zu holen als bei Carnival Cruises
    > und Konsortien die irgendwo in Florida sitzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler für Ruby on Rails & C# .NET Core (m/w/d)
    KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck
  2. Referent Projekte und Key User Mobilität (m/w/d)
    TotalEnergies Marketing Deutschland GmbH, Berlin
  3. Ingenieur SAP-Fachbetreuung (w/m/d)
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  4. Techniker / Ingenieur Prüftechnik (m/w/d)
    INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute: Microsoft Surface Pro 7+ 12,3 Zoll Convertible 8GB 128GB SSD + Microsoft 365 Family für...
  2. u. a. Geschenke für Gamer
  3. (u. a. Greenland für 6,97€, Die zweite Eberhofer Triple-Box für 11,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Resident Evil - Welcome to Raccoon City: Ein holpriger Neuanfang
    Resident Evil - Welcome to Raccoon City
    Ein holpriger Neuanfang

    Nach sechs Filmen mit Milla Jovovich wagt Constantin einen Neuanfang von Resident Evil: Er führt zurück ins Jahr 1998.
    Von Peter Osteried

    1. Capcom Update korrigiert Kopierschutz von Resident Evil Village
    2. Resident Evil: Infinite Darkness Mehr ein Film als eine Serie
    3. Resident Evil 8 Village Mod manipuliert den Hut des Horrors

    Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
    Koalitionsvertrag
    Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

    In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
    2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
    3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm