Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dealjaeger.de: Digg-Prinzip für…

Na ich weiss nicht + Rechtlich bedenklich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na ich weiss nicht + Rechtlich bedenklich?

    Autor: afri_cola 01.12.06 - 10:31

    hi,

    wenn man das so ausprobiert und sich die Dinge so ansieht...
    fällt mir auf das wenn ich zB von Amazon einen Artikel einstellen will die Seite mir vorschlägt welche Bilder von der Amazon-Website "geklaut" äh sorry, übernommer werden sollen.

    Zudem finde ich es seltsam das der Preis dann mit irgendeinem preisvergleich verglichen wird und dann ein meiner meinung nach mein amazon-preis mit dem höchstpreis in dem preisvergleich verglichen wird.
    Klar das da ein Rabatt rauskommt.

    Betrachtet man die Kategorien sind da ja - klarerweise - Artikel drin die man meisst nicht sucht und die die man sucht evtl schon Wochen alt, d.h. es eignet sich wohl meiner Meinung nur für "was gibts für Schnäppchen auf der Startseite".

    Das sind nur 3 Punkte innerhalb von 5 Minuten.
    Was bringts also wo insgesamt sehr viele Artikel von Amazon sind.

    Na, warten wir mal ab wie das weiter geht.
    Ich wünsch den DAmen und Herren trotzdem viel Glück.
    Schönes Layout nebenbei

  2. Noch was: Na ich weiss nicht + Rechtlich bedenklich?

    Autor: marcel83 01.12.06 - 12:00


    viel wichtiger ist:
    Wer stellt sicher, dass dort nicht Einträge von Seitenbetreibern gemacht werden, die dadurch

    a) ein Lockangebot veröffentlichen und viele Kunden zu sich ziehen

    oder sogar

    b) das eingestellte Angebot schon nach 24h wieder ändern, sodass der Preis vielleicht an 2ter oder 3ter Stelle steht - die Kunden aber trotzdem dort landen und vielleicht wegen des marginalen Preisunterschieds trotzdem kaufen.

    Ist der Dienst dagegen abgesichert (Bewertungen der User, Historie je User)?


    mArcel

  3. Re: Noch was: Na ich weiss nicht + Rechtlich bedenklich?

    Autor: Daniel1 01.12.06 - 19:45

    Hallo Marcel83,

    unsere Redaktion und unsere User kontrollieren die eingestellten Deals sehr regelmäßig. Sollte uns als Redaktion mal ein inkorrekter Link oder ein falsch angegebener Preis durch die Lappen gehen, können die User den Deal "als Tot" bzw. Mißbrauch melden. Zu jedem Deal gibt es eine Preis- sowie User-Historie, so dass wir immer und ihr immer nachvollziehen könnt, wer gerade den günstigsten Preis inne hält!

    Grüße Daniel, vom Dealjaeger.de-Team


    marcel83 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > viel wichtiger ist:
    > Wer stellt sicher, dass dort nicht Einträge von
    > Seitenbetreibern gemacht werden, die dadurch
    >
    > a) ein Lockangebot veröffentlichen und viele
    > Kunden zu sich ziehen
    >
    > oder sogar
    >
    > b) das eingestellte Angebot schon nach 24h wieder
    > ändern, sodass der Preis vielleicht an 2ter oder
    > 3ter Stelle steht - die Kunden aber trotzdem dort
    > landen und vielleicht wegen des marginalen
    > Preisunterschieds trotzdem kaufen.
    >
    > Ist der Dienst dagegen abgesichert (Bewertungen
    > der User, Historie je User)?
    >
    > mArcel
    >


  4. Re: Noch was: Na ich weiss nicht + Rechtlich bedenklich?

    Autor: marcel83 02.12.06 - 23:37

    Daniel1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo Marcel83,
    >
    > unsere Redaktion und unsere User kontrollieren die
    > eingestellten Deals sehr regelmäßig. Sollte uns
    > als Redaktion mal ein inkorrekter Link oder ein
    > falsch angegebener Preis durch die Lappen gehen,
    > können die User den Deal "als Tot" bzw. Mißbrauch
    > melden. Zu jedem Deal gibt es eine Preis- sowie
    > User-Historie, so dass wir immer und ihr immer
    > nachvollziehen könnt, wer gerade den günstigsten
    > Preis inne hält!
    >
    > Grüße Daniel, vom Dealjaeger.de-Team

    hehe ... danke =)

    wenn das so ist, kann ich mich ja doch anmelden - oft wird man von Diensten enttäuscht, die dann solche kapitalen Dinge vergessen und hat nur wieder ein neues Login auf irgendeiner Seite.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München
  4. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29