1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Weiterbildung: Notwendige…

Habe die IT Spezialist und Operativer Professional Prüfungen bestanden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Habe die IT Spezialist und Operativer Professional Prüfungen bestanden

    Autor: Megamorf 13.09.21 - 11:19

    Scheinbar einer der wenigen :D

  2. Re: Habe die IT Spezialist und Operativer Professional Prüfungen bestanden

    Autor: gumnade 13.09.21 - 11:48

    Und hat es Dir was gebracht? Mein Arbeitgeber wollte mir dafür 125¤ mehr zahlen und gleichzeitig sollte ich die Leitung der Ausbildung übernehmen. War doch ein toller Deal, nachdem man 5000¤ für Bildungsträger und IHK hingeblättert hat

    Sic transit gloria mundi

  3. Re: Habe die IT Spezialist und Operativer Professional Prüfungen bestanden

    Autor: hackgrid 13.09.21 - 12:25

    Das Verhandlungsgeschick mit dem Arbeitgeber oder einen Stellenwechsel bestimmt jeder einzelne selbst :-)

    Mit Meister-Bafög, den Abschlussprämien und der Steuererstattung zahlt man doch weit weniger als die 5000¤ tatsächlich selbst!

  4. Re: Habe die IT Spezialist und Operativer Professional Prüfungen bestanden

    Autor: Megamorf 13.09.21 - 14:19

    gumnade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hat es Dir was gebracht? Mein Arbeitgeber wollte mir dafür 125¤ mehr
    > zahlen und gleichzeitig sollte ich die Leitung der Ausbildung übernehmen.
    > War doch ein toller Deal, nachdem man 5000¤ für Bildungsträger und IHK
    > hingeblättert hat

    Also mir hats schon was gebracht - hab das ebenfalls via Bildungsträger gemacht und die dort gelernten Sachen bringen mich im Beruf weiter. Um wirklich mehr Geld zu bekommen, muss du aber wie überall Job-Hopping betreiben und sinnvoll verhandeln.

    Hatte das Glück, dass ich beim letzten AG verhandelt hab. Der hat die Kosten für den Bildungsträger übernommen und nu bin ich bei nem anderen AG für mehr Geld (weil der alte AG mir nicht das zahlen wollte, was mir laut Gehaltstabelle zustand).

  5. Re: Habe die IT Spezialist und Operativer Professional Prüfungen bestanden

    Autor: ayngush 13.09.21 - 14:52

    Also ich konnte mit dem absolvieren des Abschlussprojektes und damit des letzten Prüfungsteils zum "OP - geprüften IT-Entwickler" mein Bruttoeinkommen von ~45.000 EUR pro Jahr auf über die Pflichtversicherungsgrenze für die Krankenversicherung bei Angestellten hinaus steigern. Aktuell bin ich bei knapp 64.000 EUR Brutto pro Jahr. Das entspricht auch in etwa dem, was man uns im Kurs als potentielles Gehaltsband (60.000 bis 80.000) genannt hatte. Es kommt natürlich immer auf die Region, Branche, den AG selbst, das eigene Verhandlungsgeschick, ggf. den Tarifvertrag und ob man dann außertariflich läuft usw. drauf an.

    Die Kosten für den Bildungsträger bliefen sich dabei auf 6.500 EUR. Die Prüfugnsgebühren auf knapp 1.000 EUR. Kosten für Bücher und anderes Schulungsmaterial auf knapp 1.500 EUR, wenn ich das noch richtig im Kopf habe. Verrechnet mit den Förderrungen des Landes (1.800 EUR), Des Arbeitgebers (IHK Prüfungsgebühren) und des Bundes (40% erlass des "Studienkredits" bei der KfW) und der Steuererstattungen belief sich mein vom privaten Geld gezahlter Anteil auf ca. 2.500 EUR am Ende. Die Auslagen dafür hatte ich durch die Gehaltserhöhung, die knapp 500 EUR Netto monatlich ausmachte, dann nach ein paar Monaten wieder drinnen.
    Gewürdigt vom AG wurde in erster Linie jedoch nicht der Inhalt der Qualifikation, dümmer wurde ich dadurch jedoch nicht, sondern hauptsächlich das Engagement beside the Job noch etwas für den Bregen zu tun.

    Auf den gleichen Qualitifationsniveau steht der OP deswegen, weil die Zulassungsvorraussetzungen (3 Jährige IT-Ausbildung zzgl. einschlägiger Berufserfahrung über mindestens ein Jahr und / oder absolvierte Prüfung zum IT-Spezialisten) als Gesamtumfang betrachtet werden. Dadurch ergibt sich, zumindest bei mir, folgende Bildungszeit:

    3 Jahre Berufsausbildung
    1 Jahr vollzeit Fortbildung zum damaligen Cert.IT Datenbankadministrator
    10 Jahre Berufserfahrung
    500 Stunden über vier Semester verteilt beim Bildungsträger zum Operative Professional.

    Insgesamt - und auch vom Umfang der Abschlussarbeit her (knapp 11.000 Worte auf 31 Seiten zzgl. gleicher Umfang an Anlagen) - entspricht der Gesamtaufwand, der bis zum Operative Professional Abschluss getrieben werden muss in etwa dem Aufwand, den ein Bacherlorabsolvent ebenfalls mindestens leisten muss. Also Ausbildung, Zulassungsvorraussetzungen und Fortbildung zum OP zusammen betrachtet im Vergleich zum einzelnen Bachelor.
    Dabei spielen die Inhalte keine Rolle, die unterscheiden sich stark, da ja beide Ausbildungen (akademisches Studium vs. duale Berufsausbildung) vollkommen unterschiedliche Ansätze und Herangehensweisen sind.

    Wenn man mich fragt, ob das insgesamt sinnvoll war: Für mich persönlich ja.
    Wenn man mich allgemein fragt, ob ich eher einen Operative Professional oder einen Bachelor neben den Job empfehlen würde, würde ich zum Bachelor raten, einfach weil viele Personalabteilungen so verkopft sind und eine Urkunde einer Universität in den Bewerbungsunterlagen meistens besser ankommt als irgendwelche weitestgehend unbekannten IHK-Zettel.

    Das Eine schließt das Andere übrigens nicht aus ;)



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.21 15:05 durch ayngush.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fullstack Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Berlin
  2. Customer Support/IT-Support Online Dienste Plattformen (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  3. Experte Data Engineering (m/w/d)
    PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, Ludwigshafen
  4. Informatiker (m/w/d) für IT Servicedesk - IT Helpdesk/IT Support 1st + 2nd Level
    Rail Power Systems GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. u. a. Assassin's Creed Valhalla - Deluxe Edition für 28,99€, Devil May Cry 5 Deluxe + Vergil...
  2. (u. a. Landhaus-Leben für 19,99€, Ab ins Schneeparadies für 19,99€, Grusel für 6,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now (4K60) ausprobiert: Nvidia streamt Spiele mit höchster Bildqualität
Geforce Now (4K60) ausprobiert
Nvidia streamt Spiele mit höchster Bildqualität

4K-Auflösung mit 60 Frames die Sekunde: Nvidia hat bei Geforce Now für PC und Mac nachgelegt; die Optik war bisher Shield-TV-exklusiv.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now nativ auf Apple M1 plus bessere Bildqualität
  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
  3. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps

Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer