1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nürburgring: Tesla Model S…

Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Brian Kernighan 13.09.21 - 10:53

    Angeblich geht es den Leuten die mit grenzwertigen Aktionen in München "demonstrieren" unter anderem darum, dass "Autos immer stärker und schwerer" werden. Das ganze wurde doch vor allem von Tesla immer weiter gepusht. Dessen Autos sind enorm schwer, haben völlig übertriebene Motorleistungen und Höchstgeschwindigkeiten jenseits von 200km/h.

    Aber niemand demonstriert vor dem grade im Bau befindlichen zukünftigen Sweatshop in Brandenburg. Die Aktionen richten sich alle gegen Hersteller, die teils schon seit jahren recht vernünftige kleine E-Autos mit für den Alltag ausreichender Reichweite anbieten die fast ne Tonne leichter sind als die Tesla Monstren und bei Geschwindigkeiten knapp über dem geplanten Tempolimit abgeregelt sind. Die Bösen sind in deren Augen VW und BMW die vernünftige Alltagsautos wie id.3 und i3 im Angebot haben und nicht Tesla die so ein Monstrum anbieten das kein Mensch braucht.

    In meinen Augen völlig verlogen und nicht nachvollziehbar. Der Treppenwitz ist ja dass Unternehmen wie die großen Deutschen Hersteller, die soziale Verantwortung übernehmen und zigtausend sozialversicherungspflichtige Jobs schaffen, hier ihre Steuern zahlen und so den Staat am laufen halten als böse gebrandmarkt werden und Tech-Unternehmen wie Apple, Google, Tesla, die nur schmarotzen und Kaufkraft und Infrastruktur nutzen, aber keine Steuern zahlen gefeiert werden wie Unternehmen von Heiligen die uns in die Zukunft führen.

    Eine Zukunft in der solche Unternehmen den Ton angeben will niemand haben ausser ein paar begünstigten die davon profitieren.

  2. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: xSureface 13.09.21 - 10:57

    Tesla und ne Tonne Schwerer als der Rest? Träum weiter.
    Die schweren E-Autos kommen allesamt von etablierten Herstellern. Son Model S wiegt knapp 2,2Tonne. Der Taycan bis zu 2,4t. Selbst der EQS hat 2,5t. Nen Model 3 wiegt 1,6 bis 1,8t. Ich kenne kein vernünftiges E-Auto mit Reichweiten >400km, dass nur 600KG wiegt.

  3. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Klausens 13.09.21 - 10:57

    Ich stell mal die gewagte These auf: Wenn es Tesla nicht gäbe wär Stand der Technik bei E-Autos noch das Mitsubishi i-MiEV, Citroën C-Zero und Peugeot iOn-Trio.
    Und die deutschen Premiumhersteller würden noch immer behaupten man hätte Marktanalysen gemacht, es gäbe keinen Bedarf an E-Autos.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.21 11:00 durch Klausens.

  4. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Brian Kernighan 13.09.21 - 11:12

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla und ne Tonne Schwerer als der Rest? Träum weiter.
    > Die schweren E-Autos kommen allesamt von etablierten Herstellern. Son Model
    > S wiegt knapp 2,2Tonne.

    VW e-up! ca. ne tonne weniger: knapp über 1100kg. BMW i3 1350kg, mini cooper se 100kg schwerer. Das sind/waren die Produkte der bösen hersteller nach lesart der "Umweltaktivisten".

    > Nen Model 3 wiegt 1,6 bis 1,8t. Ich kenne kein vernünftiges E-Auto mit
    > Reichweiten >400km, dass nur 600KG wiegt.

    Ja und auch keins das 200+ fährt. Ist halt die Frage ob das notwendig ist. Die "Umweltaktivisten" finden das wohl nicht, denn sonst würden sie nicht gegen die bösen SUVs demonstrieren, die auch etwa die Parameter haben.

    Jedenfall messen sie mit zweierlei maß wenn die hersteller kleiner leichter Fahrzeuge böse sind und der Hersteller von sackschweren PS-Protzen nicht.

  5. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Cavaron 13.09.21 - 11:16

    Gegen Tesla demonstrieren leider auch Organisationen, sieht man an den ganzen Verfahren.

    Die deutsche Autoindustrie baut zum Großteil noch Verbrenner und Abgas-Gate haben alle schon vergessen - das ist verlogen.

    Tesla baut neben E-Autos noch EE und Speicher aus und ist drauf und dran mit Robotaxis 70% aller Autos überflüssig zu machen (Stichwort Auslastung) - das ist Umweltschutz, Fortschritt und erhöhter Lebensstandard in einem. Ohne Tesla wäre die Welt weniger lebenswert.

  6. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Brian Kernighan 13.09.21 - 11:17

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stell mal die gewagte These auf: Wenn es Tesla nicht gäbe wär Stand der
    > Technik bei E-Autos noch das Mitsubishi i-MiEV, Citroën C-Zero und Peugeot
    > iOn-Trio.
    > Und die deutschen Premiumhersteller würden noch immer behaupten man hätte
    > Marktanalysen gemacht, es gäbe keinen Bedarf an E-Autos.

    Die Deutschen Premiumhersteller hatten schon E-Autos im Angebot, da gabs noch kein Tesla. Und sowas wie der BMW i3 z.B. gab es lange bevor es von Tesla ein alltagstaugliches Serienfahrzeug gab. Die Nachfrage war tatsächlich recht verhalten.

    Die Käufer wollen schwere PS-Starke Autos die 200+ fahren. Tesla ist ja der beste Beweis. Das was die "Aktivisten" fordern will kaum jemand kaufen. Aber man macht die Hersteller dafür verantwortlich. Sie könnten ja aufhören das herzustellen was die Leute wollen, so ist ja wohl die Forderung. Komisch nur, dass das von allen gefordert wird, ausser von der Firma des neuen Messias Musk.

  7. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: xSureface 13.09.21 - 11:19

    Und jetzt vergleich doch mal welche Reichweite son e-Up hat und welche ein Tesla Model 3.
    Das Mehrgewicht hat nix mit der höheren Leistung zu tun. Zumindest nicht direkt. Sondern mit der Akkukapazität. Klar ist der Verbrauch eines Tesla 5kwh/100km höher als beim e-Up. Dafür bietet der Tesla aber eben auch mehr Platz und mehr Reichweite. Und son e-Up kann auch keine 200 fahren, weil der Akku die Leistung nicht liefern kann.

  8. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Brian Kernighan 13.09.21 - 11:21

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla baut neben E-Autos noch EE und Speicher aus und ist drauf und dran
    > mit Robotaxis 70% aller Autos überflüssig zu machen (Stichwort Auslastung)

    Du wolltest wohl schreiben, sie wollen in Zukunft 70% der Taxifahrer überflüssig machen. Privatautos wird man dadurch nicht ersetzen, das haben schon die Car Sharer versucht und sind damit gescheitert

    > - das ist Umweltschutz,

    Nein, das ist Arbeitsplatzvernichtung. So wie die meisten Taxifahrer fahren hält sich mein Mitleid zwar in Grenzen aber Gesamtgesellschaftlich gesehen ist das das Gegenteil einer positiven Entwicklung.

  9. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Brian Kernighan 13.09.21 - 11:26

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt vergleich doch mal welche Reichweite son e-Up hat und welche ein
    > Tesla Model 3.<

    Ja, die ist nicht vergleichbar. Und auch die Höchstgeschwindigkeit und die Beschleunigung nicht. Aber das ist nicht der Punkt. Die "Aktivisten" beklagen hohes Gewicht, Größe und Leistung und das ist ja auch tatsächlich nachvollziehbar, denn es macht den Verkehr für alle anderen Verkehrsteilnehmer wieder ein großes Stück gefährlicher und kommt mit viel Ressourcenverbrauch und Platzverbrauch in der Stadt.

    Die Reichweite eines i3 war stets völlig ausreichend und konnte mit dem ReX nahezu beliebig verlängert werden. Solche Konzepte will aber der Kunde nicht da frag ich mich, warum die "Aktivisten" ausgerechnet die gegen die Hersteller solcher Vernunftautos "demonstrieren" und nicht gegen die Monsterteslas.

  10. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Cavaron 13.09.21 - 11:26

    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VW e-up! ca. ne tonne weniger: knapp über 1100kg. BMW i3 1350kg, mini
    > cooper se 100kg schwerer.
    Beim GDas sind/waren die Produkte der bösen hersteller
    > nach lesart der "Umweltaktivisten".
    Und was nützt das niedrige Gewicht, wenn der Energieverbrauch höher und die Reichweite und Zuladung geringer sind?

    > Ja und auch keins das 200+ fährt. Ist halt die Frage ob das notwendig ist.
    > Die "Umweltaktivisten" finden das wohl nicht, denn sonst würden sie nicht
    > gegen die bösen SUVs demonstrieren, die auch etwa die Parameter haben.
    Mal abgesehen davon, das du ALLE Umweltaktivisten über einen Kamm scherst und als Tesla-Fans und DE-Hersteller-Hasser framest... Niedriger Energieverbrauch und Haltbarkeit ist wichtiger als niedriges Gewicht - noch dazu wenn EE zum Einsatz kommt.

  11. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: xSureface 13.09.21 - 11:29

    Welche Monstertesla denn?
    Teslas sind ggü. deren Klassenkonkurrenz weit aus Leichter.
    Aber für dich ist Tesla ja der Branchenbösewicht.

  12. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Cavaron 13.09.21 - 11:36

    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wolltest wohl schreiben, sie wollen in Zukunft 70% der Taxifahrer
    > überflüssig machen.
    Das habe ich geschrieben - "sie sind dran" ist gleichzusetzen mit "sie werden" aka Futur 1.

    > Privatautos wird man dadurch nicht ersetzen, das haben
    > schon die Car Sharer versucht und sind damit gescheitert
    Neuer Ansatz, neue Chance. Ist schon ein Unterschied wenn das Auto zu dir kommt wann du willst, selbständig parkt und noch dazu günstiger ist.

    > Nein, das ist Arbeitsplatzvernichtung. So wie die meisten Taxifahrer fahren
    > hält sich mein Mitleid zwar in Grenzen aber Gesamtgesellschaftlich gesehen
    > ist das das Gegenteil einer positiven Entwicklung.
    Das waren automatische Webstühle auch, dafür hatten dann exponentiell mehr Menschen Zugang zu günstiger Kleidung. Unterm Strich also Produktivitätszuwachs und höherer Lebensstandard.

    Stupide Jobs gehören imho ersetzt, dann lieber Grundeinkommen zahlen.

  13. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Cavaron 13.09.21 - 11:53

    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Reichweite eines i3 war stets völlig ausreichend und konnte mit dem ReX
    > nahezu beliebig verlängert werden. Solche Konzepte will aber der Kunde
    > nicht da frag ich mich, warum die "Aktivisten" ausgerechnet die gegen die
    > Hersteller solcher Vernunftautos "demonstrieren" und nicht gegen die
    > Monsterteslas.

    Jetzt mal eine philosophische Frage:
    Lieber Autos fordern die 70% weniger Energie verbrauchen und von 80% der Bevölkerung akzeptiert werden, oder lieber Autos fordern die 80% weniger Energie verbrauchen, aber nur von 20% der Bevölkerung akzeptiert werden (z.B. BMW i3 vs. Tesla Model 3 im Vergleich zu einem gleichwertigen Verbrenner)?

  14. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: golus 13.09.21 - 12:01

    genau...und nicht die Masse der Fahrzeuge sind das Problem. Schließlich sind es ein par hundert Tonnen für eine Lok.
    Hier wird ein Fahrzeug als "Luxus" besteuert, dass über dem Citroen C3 hinaus geht.
    Das Geld wird dann auch im öffentlichen NV ausgegeben. Ein Sammeltaxi mit bis zu 9 Personen kann gebucht werden. Es kann nur ein Zeitraum gebucht werden keine genaue Abfahrtszeit.
    Der Preis ist jedoch so unschlagbar, dass man das eigene Auto beruhigt stehen lassen kann und auch noch mit 1,5 Promille sicher nach Hause kommt.
    Nein, das Land und die Industrie hier ist noch nicht am Ende-im Gegenteil.
    Aber ein 2 t-E-Auto ist mir trotzdem lieber, als ein 2 t-Verbrenner! Vor allem, wenn ich hinterher fahre...oder daneben laufen muss.

  15. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Weitsicht0711 13.09.21 - 12:18

    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Privatautos wird man dadurch nicht ersetzen, das haben
    > schon die Car Sharer versucht und sind damit gescheitert

    Wo sind die gescheitert?

    > Nein, das ist Arbeitsplatzvernichtung. So wie die meisten Taxifahrer fahren
    > hält sich mein Mitleid zwar in Grenzen aber Gesamtgesellschaftlich gesehen
    > ist das das Gegenteil einer positiven Entwicklung.

    Dann lass uns doch Roboter in der Automobilbranche verbieten und prinzipiell alles was sich automatisieren lässt.
    Die letzte große Arbeitsplatzvernichtung war in der Solarenergiebranche und der damit verbunden Auslagerung ins Ausland.

  16. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Alessey 13.09.21 - 12:31

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brian Kernighan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > Nein, das ist Arbeitsplatzvernichtung. So wie die meisten Taxifahrer
    > fahren
    > > hält sich mein Mitleid zwar in Grenzen aber Gesamtgesellschaftlich
    > gesehen
    > > ist das das Gegenteil einer positiven Entwicklung.
    > Das waren automatische Webstühle auch, dafür hatten dann exponentiell mehr
    > Menschen Zugang zu günstiger Kleidung. Unterm Strich also
    > Produktivitätszuwachs und höherer Lebensstandard.
    >
    > Stupide Jobs gehören imho ersetzt, dann lieber Grundeinkommen zahlen.
    +1

    Immer ne Frage ob der Markt wächst. Für Kleidung ist der Markt nie kleiner geworden, sondern hat sich gerade durch geringeren Preise vergrößert.
    Aber gerade beim Taxi markt, gibt es eine riesige Menge an Kunden, die nicht zu den gegebenen Preisen konsumieren wollen. Die Verzichten gerade einfach, schrecklich aus Sicht von Kapitalisten.
    Daher kann Musk schon dafür sorgen, das am Ende wesentlich mehr gefahren wird und demnach auch viel mehr gebaut werden muss, sodass am Ende mehr Arbeitsplätze geschaffen werden.
    Sicher wird es nur die Zeit zeigen.

  17. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: dirk_diggler 13.09.21 - 12:36

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brian Kernighan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Privatautos wird man dadurch nicht ersetzen, das haben
    > > schon die Car Sharer versucht und sind damit gescheitert
    >
    > Wo sind die gescheitert?
    >
    Am Versuch Privarautos zu ersetzen.
    Da gab es ja schon genügend Meldungen, auch hier auf golem,das die Kunden der car sharer in Hauptsache Menschen sind die vorher mit öffentlichen Verkehrsmittel gefahren sind. Es also dank Car Sharer mehr Autos statt weniger Autos auf den Straßen fahren.

  18. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Brian Kernighan 13.09.21 - 12:40

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brian Kernighan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Privatautos wird man dadurch nicht ersetzen, das haben
    > > schon die Car Sharer versucht und sind damit gescheitert
    >
    > Wo sind die gescheitert?

    Das Geschäftsmodell scheint nicht zu funktionieren, für die Hersteller war/ist es ein Zuschussgeschäft, drum fusionieren die ja. Stattauto war mal kurz vor der Insolvenz (weiss nicht wie das ausgegangen ist, gibts die noch?) und Privatautos haben die auch nicht ersetzt - können sie auch gar nicht, da die alle nur in Großstädten vertreten sind und auch dort nur in den zentralsten Gebieten wo man eh kein Auto braucht weil man zu Fuß, mit dem Rad und ÖPNV alles erreichen kann.

  19. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Brian Kernighan 13.09.21 - 12:43

    Alessey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daher kann Musk schon dafür sorgen, das am Ende wesentlich mehr gefahren
    > wird

    Und das findest Du positiv? Das ist doch im Prinzip das große Problem dass wir heute mit Autos haben: es wird zuviel damit gefahren wo es eigentlich gar nicht nötig ist.

    Wir hätten überhaupt kein (Klima-)Problem mit Verbrennerautos wenn man alternativen dort nutzen würde wo es zumutbar oder gar problemloser ist.

    Durch die Aufrüstung beim Verkehr sind aber alternative Verkehrsmittel wie z.B. Fahrrad gefährlicher geworden, was dann zu noch mehr Autoverkehr führt - ein selbstverstärkender Effekt.

  20. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: xSureface 13.09.21 - 12:48

    Das Hauptproblem ist doch eher, dass die Alternativen unzureichend sind. Probiere doch mal ein Leben auf dem Land zu bestreiten ohne ein Auto zu besitzen. In der Großstadt mag das ganze noch gehen. Aber nur, wenn du nicht Täglich nach Außerhalb musst. Dann kannst du zwar dein Ziel gut erreichen, hast aber keine Freizeit mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  2. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  3. Fachspezialist Informationssicherheit (w/m/d)
    Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
  4. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de