1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nürburgring: Tesla Model S…
  6. Thema

Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: DieterMieter 13.09.21 - 16:58

    Brian Kernighan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angeblich geht es den Leuten die mit grenzwertigen Aktionen in München
    > "demonstrieren" unter anderem darum, dass "Autos immer stärker und
    > schwerer" werden. Das ganze wurde doch vor allem von Tesla immer weiter
    > gepusht. Dessen Autos sind enorm schwer, haben völlig übertriebene
    > Motorleistungen und Höchstgeschwindigkeiten jenseits von 200km/h.
    >
    > Aber niemand demonstriert vor dem grade im Bau befindlichen zukünftigen
    > Sweatshop in Brandenburg. Die Aktionen richten sich alle gegen Hersteller,
    > die teils schon seit jahren recht vernünftige kleine E-Autos mit für den
    > Alltag ausreichender Reichweite anbieten die fast ne Tonne leichter sind
    > als die Tesla Monstren und bei Geschwindigkeiten knapp über dem geplanten
    > Tempolimit abgeregelt sind. Die Bösen sind in deren Augen VW und BMW die
    > vernünftige Alltagsautos wie id.3 und i3 im Angebot haben und nicht Tesla
    > die so ein Monstrum anbieten das kein Mensch braucht.
    >
    > In meinen Augen völlig verlogen und nicht nachvollziehbar. Der Treppenwitz
    > ist ja dass Unternehmen wie die großen Deutschen Hersteller, die soziale
    > Verantwortung übernehmen und zigtausend sozialversicherungspflichtige Jobs
    > schaffen, hier ihre Steuern zahlen und so den Staat am laufen halten als
    > böse gebrandmarkt werden und Tech-Unternehmen wie Apple, Google, Tesla, die
    > nur schmarotzen und Kaufkraft und Infrastruktur nutzen, aber keine Steuern
    > zahlen gefeiert werden wie Unternehmen von Heiligen die uns in die Zukunft
    > führen.
    >
    > Eine Zukunft in der solche Unternehmen den Ton angeben will niemand haben
    > ausser ein paar begünstigten die davon profitieren.


    Die schwersten Autos kommen nach wie vor von den "etablierten" Herstellern. Wieso ist das so schwer zu verstehen? Da dachtest du, du hättest endlich mal was gefunden um gleichzeitig gegen Tesla UND Umweltaktivisten zu motzen und ignorierst dabei einfach was dir nicht in den Kram passt?

  2. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Cavaron 13.09.21 - 17:11

    pica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meines Wissens ist die Serienproduktion angelaufen. Da sich jedoch die
    > Händler weigerten die E1 zu verkaufen, sind die Produzierten wieder
    > eingestampft worden.

    Quelle?

  3. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: pica 13.09.21 - 17:19

    Gespräche mit Kunden 😉

    Gruß,
    pica

  4. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Hotohori 13.09.21 - 18:46

    Nicht nur auf dem Land... mein Vater ist in den 80er/90ern mit seinem Benz die 350m zur Tankstelle (gerade auf Google Maps nachgesehen ;) ), um sich seine Schachtel Zigaretten zu kaufen, gefahren anstatt die 4 Minuten zu laufen. Und da so eine Schachtel oft nicht mal ein Tag hielt, hat er das mehrmals wöchentlich gemacht über Jahre hinweg. Und das innerhalb einer Kleinstadt. War quasi nur ein paar Meter den Berg runter und dann ein paar Meter die Hauptstraße entlang Richtung Innenstadt. Später musste er dann laufen, weil wir kein Geld mehr hatten für ein Auto.

  5. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: picaschaf 13.09.21 - 20:46

    Teslas schwerer? Prüf erstmal die Fakten bevor du so einen Quatsch loströllerst. Und keine Demos gegen die GF4? Du scheinst unter einem Stein zu leben…

  6. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Faksimile 13.09.21 - 20:50

    Im Grunde genommen gibt es, aus Sicht des Kunden den Bedarf auch nicht. Preis zu hoch, Reichweite zu gering, Ladezeiten zu lang. Alles Nachteile gegenüber vergleichbarem (Masse, Kaufpreis, Fahrleistung) Verbrenner. Das einzig positive Argument ist CO2/Klimaschutz. Sonst würde das kaum einer kaufen.

  7. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: picaschaf 13.09.21 - 20:52

    :D Schon mal ein EV gefahren? Oder mal bisschen die Logikabteilung deines Hirns beansprucht? Offensichtlich nicht.

  8. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Faksimile 13.09.21 - 20:58

    golus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau...und nicht die Masse der Fahrzeuge sind das Problem. Schließlich
    > sind es ein par hundert Tonnen für eine Lok.
    > Hier wird ein Fahrzeug als "Luxus" besteuert, dass über dem Citroen C3
    > hinaus geht.
    > Das Geld wird dann auch im öffentlichen NV ausgegeben. Ein Sammeltaxi mit
    > bis zu 9 Personen kann gebucht werden. Es kann nur ein Zeitraum gebucht
    > werden keine genaue Abfahrtszeit.
    Toll. Sag das mal einem Arzt bei einer Terminvereinbaurung zum CT. Ich kann da so möglicherweise zwischen 11:00 und 12:30 Uhr kommen, da ich nicht weiß, wann das Sammeltaxi fährt und wie viele Leute wo einsteigen. Muss aber spätestens um 14:00 wieder los, da das Sammeltaxi ...
    Den Termin kannst Du vergessen. Einige Ärzte wollen heute schon Strafzahlungen kassieren, wenn Du den vereinbarten Zeitpunkt um 15 Minuten verpasst.

    > Der Preis ist jedoch so unschlagbar, dass man das eigene Auto beruhigt
    > stehen lassen kann und auch noch mit 1,5 Promille sicher nach Hause kommt.
    > Nein, das Land und die Industrie hier ist noch nicht am Ende-im Gegenteil.
    >
    > Aber ein 2 t-E-Auto ist mir trotzdem lieber, als ein 2 t-Verbrenner! Vor
    > allem, wenn ich hinterher fahre...oder daneben laufen muss.

  9. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Faksimile 13.09.21 - 21:02

    Der "Normalbürger" mit netto Monatseinkommen um 2.500,00 EUR kann sich die derzeitigen E-Fahrzeuge kaum leisten. Insbesondere, wenn sie die vergleichbaren Leistungen wie die Verbrenner haben sollen. Das sich E-Autos klasse fahren, ist unbestritten. Ändert aber nichts daran, das es für die meisten Bürger immer noch vergleichsweise "unbezahlbar" ist.

  10. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Bonarewitz 13.09.21 - 22:31

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der "Normalbürger" mit netto Monatseinkommen um 2.500,00 EUR kann sich die
    > derzeitigen E-Fahrzeuge kaum leisten. Insbesondere, wenn sie die
    > vergleichbaren Leistungen wie die Verbrenner haben sollen. Das sich E-Autos
    > klasse fahren, ist unbestritten. Ändert aber nichts daran, das es für die
    > meisten Bürger immer noch vergleichsweise "unbezahlbar" ist.

    Ist der "Normalbürger" mit netto 2500¤ wirklich der typische ("normale") Neuwagenkäufer? Oder bedient er sich üblicherweise dem Jahreswagen- oder gar Gebrauchtwagenmarkt?

  11. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: picaschaf 13.09.21 - 22:32

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der "Normalbürger" mit netto Monatseinkommen um 2.500,00 EUR kann sich die
    > derzeitigen E-Fahrzeuge kaum leisten. Insbesondere, wenn sie die
    > vergleichbaren Leistungen wie die Verbrenner haben sollen. Das sich E-Autos
    > klasse fahren, ist unbestritten. Ändert aber nichts daran, das es für die
    > meisten Bürger immer noch vergleichsweise "unbezahlbar" ist.


    Völliger Schwachsinn. Selbst ein Model 3, mit deutlich besseren Fahrleistungen, geht schon bei 35k los. Und da drunter gibt es noch günstigere EVs. EVs sind schon seit 5 Jahren günstiger als Verbrenner, mittlerweile sogar noch in der Anschaffung.

  12. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Bonarewitz 13.09.21 - 22:33

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > golus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > genau...und nicht die Masse der Fahrzeuge sind das Problem. Schließlich
    > > sind es ein par hundert Tonnen für eine Lok.
    > > Hier wird ein Fahrzeug als "Luxus" besteuert, dass über dem Citroen C3
    > > hinaus geht.
    > > Das Geld wird dann auch im öffentlichen NV ausgegeben. Ein Sammeltaxi
    > mit
    > > bis zu 9 Personen kann gebucht werden. Es kann nur ein Zeitraum gebucht
    > > werden keine genaue Abfahrtszeit.
    > Toll. Sag das mal einem Arzt bei einer Terminvereinbaurung zum CT. Ich kann
    > da so möglicherweise zwischen 11:00 und 12:30 Uhr kommen, da ich nicht
    > weiß, wann das Sammeltaxi fährt und wie viele Leute wo einsteigen. Muss
    > aber spätestens um 14:00 wieder los, da das Sammeltaxi ...
    > Den Termin kannst Du vergessen. Einige Ärzte wollen heute schon
    > Strafzahlungen kassieren, wenn Du den vereinbarten Zeitpunkt um 15 Minuten
    > verpasst.
    >
    > > Der Preis ist jedoch so unschlagbar, dass man das eigene Auto beruhigt
    > > stehen lassen kann und auch noch mit 1,5 Promille sicher nach Hause
    > kommt.
    > > Nein, das Land und die Industrie hier ist noch nicht am Ende-im
    > Gegenteil.
    > >
    > > Aber ein 2 t-E-Auto ist mir trotzdem lieber, als ein 2 t-Verbrenner! Vor
    > > allem, wenn ich hinterher fahre...oder daneben laufen muss.

    Wieso kennst du den Zeitpunkt, wann das Taxi abfährt, aber nicht, wann es ankommt?
    Klingt arg konstruiert...

  13. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Cavaron 14.09.21 - 06:51

    pica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gespräche mit Kunden 😉

    Also reines Gossip, nichts überprüfbares, quasi Anekdoten.

    BMW E1 = Studie:
    https://de.motor1.com/news/237316/bmw-e1-1993-elektroauto/

    BMW E1 = Es existierten zwei Prototypen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_E1

    Google doch wenigstens erst mal, bevor du wilde Behauptungen aufstellst und Hörensagen verbreitest.

  14. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Cavaron 14.09.21 - 07:05

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viele Steuern und Sozialabgaben werden denn von so einem Robotaxi
    > erbracht?
    Wie ist es denn generell, wenn du einen Produktivitätszuwachs hast? Ich mach mal ein ganz einfaches Beispiel für dich:

    Die Steinzeitmenschen brauchten drei Jäger, die jeden Tag Essen heran schaffen mussten, um eine Gruppe von 12 Personen zu ernähren.
    Dann sorgten Ackerbau und Viehzucht für einen Produktivitätszuwachs - nun konnte ein Landwirt alleine 12 Personen ernähren.
    Jetzt ist aus deiner sicht einer von den drei Jägern ein Landwirt und die anderen zwei sind arbeitslos und das ist für dich schlecht.
    Aus meiner Sicht hat zunächst einmal die gesamte Gruppe eine höhere Lebensqualität (keine Notwendigkeit ständig zu jagen, kein Umherziehen mit den Beuteherden mehr, kein wohnen in Zelten oder Höhlen, Getreide lässt sich bevorraten für schlechte Zeiten usw.). Dazu kommt, dass die zwei anderen Jäger jetzt einer neuen Tätigkeit nachgehen können - z.B. Zimmermann oder Schmied.

    Verstehst du das Prinzip? Produktivitätszuwachs und höhere Lebensqualität sind vermutlich gute Ideen. Den Fortschritt für Arbeitsplätze mit archaischen Tätigkeiten aufzuhalten ist vermutlich keine gute Idee.

  15. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Dwalinn 14.09.21 - 10:24

    Und ich behaupte das sich die Hersteller weniger für Tesla und mehr für Gesetze und Strafzahlungen interessieren

  16. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Copper 15.09.21 - 07:46

    Ich würde sogar soweit gehen, dass die Höhe der heutigen Strafzahlungen beim Überschreiten des Flottenausstosses durch Tesla mitverursacht wurde.
    Hätte es Tesla nicht gegeben (oder einen anderen Milliardär mit ähnlichen Obsessionen), dann würden die "Experten" der klassischen Autohersteller heute immer noch behaupten, dass BEV nicht funktionieren und wenn doch, dann bestenfalls als Stadtfahrzeug/Kurzstrecke (man denke an CCS V1, das genau auf diese Aussage ausgelegt wurde).
    Und dann sind halt leider, leider (man würde ja gerne mehr tun) die Flottenausstösse nicht so einfach abzusenken, aka die Strafzahlungen dürfen nicht so hoch ausfallen bzw. die Grenzwerte nicht so niedrig.

  17. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: Phonehoppy 15.09.21 - 08:29

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > klasse fahren, ist unbestritten. Ändert aber nichts daran, das es für die
    > meisten Bürger immer noch vergleichsweise "unbezahlbar" ist.

    Das ist mittlerweile eine überholte Ansicht. Selbst der ADAC hat festgestellt, dass E-Autos inzwischen generell in der Gesamtbetrachtung günstiger sind als Verbrenner, einige sogar im Anschaffungspreis, z.B. gerade das Tesla Model 3. man muss eben Autos mit vergleichbaren Fahrleistungen, Größe und Ausstattung vergleichen, da schneidet ein Model 3 für 38.000 Euro einfach günstiger ab als ein 3er BMW, Audi A4 oder C-Klasse Mercedes.
    Natürlich kaufen sich viele Normalbürger lieber Gebrauchtwagen, und da fehlt bei den BEV noch ein wenig der Markt, der wird aber sehr bald kommen.

  18. Re: Warum demonstrieren die IAA-Gegner nicht gegen Tesla?

    Autor: sampleman 09.11.21 - 15:44

    pica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meines Wissens ist die Serienproduktion angelaufen. Da sich jedoch die
    > Händler weigerten die E1 zu verkaufen, sind die Produzierten wieder
    > eingestampft worden.

    Nein, das stimmt nicht. Vom E1 wurden zwei Stück gebaut, mehr nicht.

    BMW hat eine größere Stückzahl vom BMW 1er Coupé Active-E gebaut, meines Wissens rund 1.200 Stück. Die Autos wurden in einem Feldtest als Car-Sharing-Autos bei DriveNow eingesetzt und wohl auch an ausgewählte Kunden verleast. Kaufen konnte man den Active-E nicht. Nach Beendigung des Feldtests wurden die Autos vom Markt genommen und größtenteils verschrottet - ein übliches Vorgehen bei Autos ohne Typgenehmigung. Die Entwicklungserkenntnisse aus dem Active-e flossen in den i3 ein, von dem BMW bislang über 75.000 Stück produziert hat.

    Diese ganzen Geschichten von wegen "Händler wollten die nicht verkaufen" sind alles Scheißhausparolen. BMW hat den i3 über ausgewählte Händler vertrieben. Und da BMW viele Autohäuser in Eigenregie betreibt, sind sie nicht auf Zustimmung freier Händler angewiesen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadtverwaltung Uhingen, Uhingen
  2. Senior Spezialist IT (m/w/d) - Informationssicherheit und Datenschutz
    RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  3. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  4. SAP-Testmanager*in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. A40 TR Over-Ear-Headset PC, PS5,PS4 fjür 135,99€ + MixAmp Pro TR für 225,99€, A50...
  2. Die Top Deals am Black Friday bei Amazon, Media Markt, Otto & Co.
  3. 167,96€ bei Mindfactory (Bestpreis)
  4. (u. a. Forza Horizon 5 (Windows PC oder Xbox One / Series X|S Download Code) für 45,99€, PSN...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de