1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Künstliche Intelligenz: Deep…

Ist auch eine Chance

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist auch eine Chance

    Autor: Doener 14.09.21 - 11:22

    Deep Fakes sind natürlich keine schöne Sache für die betroffenen.
    Aber sie ermöglichen auch eventuelle echte unrechtmäßig veröffentliche Nacktfotos zu "entschärfen". Den Unterschied werden oft nur noch der/die betroffenen kennen. Aus hunderten Fakes das eine echte zu finden schwierig. Auch kann so einfach gekontert werden. Dann gibt's eben fake Nacktfotos von gesamten "Freundeskreis".


    Eventuelle obszöne Fotos für die sich jemand schämen muss werden mehr und mehr "normaler Alltag" und immer unglaubwürdiger.

  2. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: lala1 14.09.21 - 11:35

    ja wie man das positiv sehen kann ist mir tatsächlich ein Rätsel.
    Das ist keine Chance ... das ist alles richtiger Mist.

  3. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: smonkey 14.09.21 - 11:38

    Er hat doch nicht ganz Unrecht. Wenn heute irgendwo ein Sex tape auftaucht, kann dies selten jemand bestreiten. In einer Zeit in der jeder von Deep Faktes weiß, wird keiner mehr beurteilen können ob es sich um echtes tape oder einfach nur um einen Fake handelt.

    Ich würde es nun auch nicht als Chance begreifen. Allerdings auch nicht als massives Problem.

  4. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Muhaha 14.09.21 - 11:39

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja wie man das positiv sehen kann ist mir tatsächlich ein Rätsel.
    > Das ist keine Chance ... das ist alles richtiger Mist.

    Chance ist auch das falsche Wort. Es ist jetzt schon abzusehen, dass der durch solche Werke beabsichtigte Schock- und Schämeffekt häufig nicht erzielt werden kann, weil das Opfer das als Fake einfach zurückweist und die Öffentlichkeit sehr, sehr schnell das Interesse verliert, wenn die Aufnahmen nicht "echt" sind.

    Und Fakes können immer besser als solche entlarvt werden.

  5. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: nuclear 14.09.21 - 11:44

    > Und Fakes können immer besser als solche entlarvt werden.

    Quatsch. Wieso sollte das so sein? Die Technik zur Erstellung der Bilder basiert ja genau darauf, dass das generative Netz den Diskriminator überlistet.
    Das heißt je besser eben die Diskriminatoren werden, desto besser werden die Fakes werden.

    Es wird also immer ein Katz und Maus Spiel bleiben.

  6. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: cuthbert34 14.09.21 - 11:55

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lala1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ja wie man das positiv sehen kann ist mir tatsächlich ein Rätsel.
    > > Das ist keine Chance ... das ist alles richtiger Mist.
    >
    > Chance ist auch das falsche Wort. Es ist jetzt schon abzusehen, dass der
    > durch solche Werke beabsichtigte Schock- und Schämeffekt häufig nicht
    > erzielt werden kann, weil das Opfer das als Fake einfach zurückweist und
    > die Öffentlichkeit sehr, sehr schnell das Interesse verliert, wenn die
    > Aufnahmen nicht "echt" sind.
    >
    > Und Fakes können immer besser als solche entlarvt werden.

    Vielleicht bei gefestigten Personen oder Personen, die eh in der Öffentlichkeit stehen. Wenn das aber die Büroangestellte Lieschen Müller betrifft oder eine minderjährige Schülerin und das Video geht in der Klasse oder Schule viral... na herzlichen Dank. Für die kann dann eine Welt zusammen brechen und nicht jeder kann dann Fakes einordnen und zieht die Betroffenen damit auf. Die Konsequenzen können dann ja schon fatal sein.

  7. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Weitsicht0711 14.09.21 - 11:58

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lala1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ja wie man das positiv sehen kann ist mir tatsächlich ein Rätsel.
    > > Das ist keine Chance ... das ist alles richtiger Mist.
    >
    > Chance ist auch das falsche Wort. Es ist jetzt schon abzusehen, dass der
    > durch solche Werke beabsichtigte Schock- und Schämeffekt häufig nicht
    > erzielt werden kann, weil das Opfer das als Fake einfach zurückweist und
    > die Öffentlichkeit sehr, sehr schnell das Interesse verliert, wenn die
    > Aufnahmen nicht "echt" sind.
    >
    > Und Fakes können immer besser als solche entlarvt werden.

    Schön wenn die Person es als Fake zurückweisen kann, ändert nichts an der Tatsache dass ein Video im Umlauf ist, wo sie in einem sehr privaten und für sie vermutlich unangenehmen Art zeigt. Und den Nachbar, Arbeitskollege, Verkäufer,... interessiert es nicht ob das Video nun real ist und spricht sie an, sondern macht sich seine Gedanken und spricht die Person vielleicht dann pervers an.

    Stell dir doch mal vor von dir ist ein Video im Umlauf wie du dich beim Sex anscheißen lässt. Das Video macht in der Firma die Runde, vielleicht bekommst du es gar nicht mehr mit und plötzlich wirst du gemieden und bist nur noch als diese bekannt, obwohl du es nicht bist.

  8. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: chefin 14.09.21 - 11:58

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat doch nicht ganz Unrecht. Wenn heute irgendwo ein Sex tape auftaucht,
    > kann dies selten jemand bestreiten. In einer Zeit in der jeder von Deep
    > Faktes weiß, wird keiner mehr beurteilen können ob es sich um echtes tape
    > oder einfach nur um einen Fake handelt.
    >
    > Ich würde es nun auch nicht als Chance begreifen. Allerdings auch nicht als
    > massives Problem.

    Wo ist das Problem wenn es auftaucht? Entweder man hat nur ein Tape und gibt es nicht weiter, wie soll es dann auftauchen? Oder es gibt mehrer die es haben, dann liegt das Problem nicht daran das es auftaucht.

    Ist es falsch, also Deep Fake nutzt es nichts, weitere zu fälschen. Die Leute glauben dir das nicht. Und sie finden dann auch keine weiteren, weil sie keine weiteren suchen. Du müsstest schon genau DAS nehmen und fälschen. Aber auch dann werden die Menschen nicht glauben, das das erste das sie gefunden haben, auch schon Fake war. Selbst wenn es so wäre.

    Alternativ: mach dich nakisch und beweise, das du es nicht bist. Ganz ohne Deep fake....und du kannst dabei die Geschlechtsteile ja bedeckt lassen. Es gibt genug Haut die in jedem Schwimmbad zu sehen ist welche dich entlastet.

    Deep Fake ist also nur nötig, wenn dir ein echtes versemmelt, weil du zu Blöd warst und es an zuviele weiter gegeben hast.

  9. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Mel 14.09.21 - 11:59

    Doener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deep Fakes sind natürlich keine schöne Sache für die betroffenen.
    > Aber sie ermöglichen auch eventuelle echte unrechtmäßig veröffentliche
    > Nacktfotos zu "entschärfen". Den Unterschied werden oft nur noch der/die
    > betroffenen kennen. Aus hunderten Fakes das eine echte zu finden schwierig.
    > Auch kann so einfach gekontert werden. Dann gibt's eben fake Nacktfotos von
    > gesamten "Freundeskreis".
    >
    > Eventuelle obszöne Fotos für die sich jemand schämen muss werden mehr und
    > mehr "normaler Alltag" und immer unglaubwürdiger.

    "I hab Nacktbilder von da Susi!"

    "Ja und? I a."

    "Aber meine san echt!!!"

    "Aber auf meine hats größere Titten!"

  10. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Weitsicht0711 14.09.21 - 12:05

    Doener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deep Fakes sind natürlich keine schöne Sache für die betroffenen.
    > Aber sie ermöglichen auch eventuelle echte unrechtmäßig veröffentliche
    > Nacktfotos zu "entschärfen". Den Unterschied werden oft nur noch der/die
    > betroffenen kennen. Aus hunderten Fakes das eine echte zu finden schwierig.
    > Auch kann so einfach gekontert werden. Dann gibt's eben fake Nacktfotos von
    > gesamten "Freundeskreis".

    Dann fange doch mal mit dem entschärfen an und verteile Fotos wo du bei extremen Sexpraktiken gezeigt wirst. Mal schauen was passiert wenn die Bilder hinter deinem Rücken die Runde machen. Ist dann der Nachbar noch so freundlich zu dir, meiden dich deine Arbeitskollegen und du bekommst nur noch Aufgabe die man hasst, ...

    > Eventuelle obszöne Fotos für die sich jemand schämen muss werden mehr und
    > mehr "normaler Alltag" und immer unglaubwürdiger.

    Das ist eine Theorie die ich stark anzweifle. Warum sollten solche Fotos normaler Alltag werden? Das macht man doch nur wenn man nicht mehr alle Latten am Zaun hat und einer Person böswillig schaden will. Also mein Alltag sieht anders aus.

  11. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Muhaha 14.09.21 - 12:07

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vielleicht bei gefestigten Personen oder Personen, die eh in der
    > Öffentlichkeit stehen. Wenn das aber die Büroangestellte Lieschen Müller
    > betrifft oder eine minderjährige Schülerin und das Video geht in der Klasse
    > oder Schule viral... na herzlichen Dank. Für die kann dann eine Welt
    > zusammen brechen und nicht jeder kann dann Fakes einordnen und zieht die
    > Betroffenen damit auf. Die Konsequenzen können dann ja schon fatal sein.

    Ich sage ja nicht, dass dies jeder abschütteln wird, aber die gesellschaftlichen Folgen werden nicht so schlimm werden, wie man zuerst vermuten könnte.

  12. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Muhaha 14.09.21 - 12:10

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Stell dir doch mal vor von dir ist ein Video im Umlauf wie du dich beim Sex
    > anscheißen lässt. Das Video macht in der Firma die Runde, vielleicht
    > bekommst du es gar nicht mehr mit und plötzlich wirst du gemieden und bist
    > nur noch als diese bekannt, obwohl du es nicht bist.

    Ich rede hier von der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung, die zu einer Normalisierung führen wird, wenn jeder auf Knopfdruck solche Inhalte erzeugen und verteilen kann. Denn wenn auch JEDER in solchen Videos auftauchen kann ... ist das irgendwann nur noch ein fader Partygag.

  13. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Doener 14.09.21 - 12:11

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht bei gefestigten Personen oder Personen, die eh in der
    > Öffentlichkeit stehen. Wenn das aber die Büroangestellte Lieschen Müller
    > betrifft oder eine minderjährige Schülerin und das Video geht in der Klasse
    > oder Schule viral... na herzlichen Dank. Für die kann dann eine Welt
    > zusammen brechen und nicht jeder kann dann Fakes einordnen und zieht die
    > Betroffenen damit auf. Die Konsequenzen können dann ja schon fatal sein.

    Wenn in der Schule schon gezeigt wird wie einfach das ist, hilft es allen entsprechende Inhalte besser einordnen zu können.
    Das gehört hoffentlich bald zur Medien Kompetenz von jedem.
    Nach so Aktionen wie dem Stinkefinger von Varoufakis etc sollte klar sein das es wichtig ist, das die Quelle des Materials vertrauenswürdig ist. Am besten das Original und nicht die Manipulation einer Kopie.

    Das kann einfach immer überall mit jedem und allem passieren. Für die einen ist es lustig, für andere ein Geschäft und für betroffene ein Verbrechen. Wir als Gesellschaft müssen lernen mit Fakes umgehen zu können.

  14. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Weitsicht0711 14.09.21 - 12:15

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich rede hier von der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung, die zu einer
    > Normalisierung führen wird, wenn jeder auf Knopfdruck solche Inhalte
    > erzeugen und verteilen kann. Denn wenn auch JEDER in solchen Videos
    > auftauchen kann ... ist das irgendwann nur noch ein fader Partygag.

    Genau Partygag, schnüffelt ihr Kleber wenn ihr feiert? Wie kann man davon ausgehen dass es eine gesamtgesellschaftliche Entwicklung gibt die dies gut findet. Findest du es gut wenn von deiner Mutter solche Fotos auf der nächsten Party auftauchen und die dann auch danach noch munter verteilt werden. Du sagst ja selbst, kann ja jeder in solchen Videos auftauchen.

  15. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Muhaha 14.09.21 - 12:18

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Genau Partygag, schnüffelt ihr Kleber wenn ihr feiert? Wie kann man davon
    > ausgehen dass es eine gesamtgesellschaftliche Entwicklung gibt die dies gut
    > findet.

    Von "gut finden" redest nur Du :)

    Ich rede von einer Normalisierung, wo der noch heute vorherrschende Skandalfaktor kaum noch anzutreffen ist, gerade WEIL diese Fakes so einfach von jedem herzustellen sind.

  16. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Weitsicht0711 14.09.21 - 12:19

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ich sage ja nicht, dass dies jeder abschütteln wird, aber die
    > gesellschaftlichen Folgen werden nicht so schlimm werden, wie man zuerst
    > vermuten könnte.

    Erklär das mal einem Mädchen dass mit einem solchen Video auf dem Schulhof aufgezogen wird und sie als Konsequenz den Freitod wählt.

  17. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Weitsicht0711 14.09.21 - 12:20

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Von "gut finden" redest nur Du :)
    >
    > Ich rede von einer Normalisierung, wo der noch heute vorherrschende
    > Skandalfaktor kaum noch anzutreffen ist, gerade WEIL diese Fakes so einfach
    > von jedem herzustellen sind.

    Wenn es aber nicht gut gefunden wird, dann gibt es auch keine Normalisierung dahin. Oder führt ihr als Partygag etwa Sachen aus die ihr nicht gut findet?

  18. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Weitsicht0711 14.09.21 - 12:22

    Doener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Das kann einfach immer überall mit jedem und allem passieren. Für die einen
    > ist es lustig, für andere ein Geschäft und für betroffene ein Verbrechen.
    > Wir als Gesellschaft müssen lernen mit Fakes umgehen zu können.

    Das gleiche kann man dann über Vergewaltigung sagen. Aber zum Glück lernt die Gesellschaft nicht damit umzugehen, sondern dies zu verurteilen.

  19. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: Benutztername12345 14.09.21 - 12:30

    Genau das. Plausible denialability für echte nudes. Das ist schon sehr nice.

  20. Re: Ist auch eine Chance

    Autor: traxanos 14.09.21 - 12:30

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erklär das mal einem Mädchen dass mit einem solchen Video auf dem Schulhof
    > aufgezogen wird und sie als Konsequenz den Freitod wählt.

    Das ist allerdings aktuell ein Problem. Die Frage ist ja was passiert wenn von wirklich jedem so kein Fake-Mist existiert. Dann verfliegt der Effekt und es interessiert kaum noch jemand. Vielleicht wird das ein neuer Trend (ich hoffe aber nicht) das sich Leute betteln wer das bessere FakeVideo von sich hat. Dann ist der Effekt noch geringer.

    Ich vermute Fakevideos zu verhindern wird nicht möglich sein. Und Mobbing gibt es auch weiterhin ohne Fakevideos und somit muss man das Problem an der wurzel packen. Soweit das möglich ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner Digitale Akte (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. Clinical Trial Associate (f/m/d)
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching
  3. Servicetechniker (w/m/d) 2nd Level
    Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
  4. Onsite Client-Administrator für interne IT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 7 Days To Die für 6,99€, Overwatch - Standard Edition für 11,49€)
  2. 1.299€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Google Pixel 6 128GB für 649€, Google Pixel 6 Pro 128GB für 899€)
  4. (u. a. Samsung Odyssey G3 24 Zoll Full HD 144Hz für 169€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
Nach Datenleck
Hausdurchsuchung statt Dankeschön

Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
Von Moritz Tremmel

  1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
  2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
  3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

Programmiersprache Julia: Wie Python, nur schneller
Programmiersprache Julia
Wie Python, nur schneller

Julia spielt heute kaum eine Rolle, dabei überholt sie nicht nur im Wortsinn Python als Programmiersprache in Wissenschaft und Datenanalyse.
Von Miroslav Stimac

  1. Programmiersprachen Durchstarten mit D
  2. Microsoft Power Fx Low Code mit natürlicher Sprache generieren
  3. Ole-Johan Dahl und Kristen Nygaard Die Erfinder der objektorientierten Programmierung