1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Künstliche Intelligenz: Deep…

Je einfacher Fake-Porno wird, desto weniger ist er selbst das Drama

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Je einfacher Fake-Porno wird, desto weniger ist er selbst das Drama

    Autor: abufrejoval 14.09.21 - 17:45

    Wo die Photographie auf Menschen stieß, die ihr noch nie begegnet waren, fühlten die photographierten sich oft ihrer Seele beraubt und entsprechend schockiert.

    Der eine oder andere Photograph mußte darauf sein Leben lassen.

    Der Menschheit erschloß sich dafür mit dem Photo eine Quelle objektiver Wahrheit über Zeit und Raum hinweg in einem Maße, wie sie das nie gekannt hatte.

    Das eigene Ebenbild in einem Porno vorzufinden dürfte sich ähnlich anfühlen, wenn es einem zum ersten Mal widerfährt, vor allem wenn der Allgemeinheit gegenüber glaubhaft scheint, daß es sich nicht um eine Fälschung handelt.

    Sobald jeder aus eigener Erfahrung weiß, was ein Photo oder wie einfach ein gefälschtes Porno erstellt werden kann, ist der seelische Schaden für den Betroffenen erst mal deutlich geringer.

    Danach bleibt beim Fake-Porno immer noch der Porno übrig, aber der weit größere Schaden ist die beliebige Fälschbarkeit eines Mediums, welches nun nicht mehr zur Dokumentation der Wirklichkeit taugt.

    Darin sehe ich langfristig den viel höheren Schaden für die Menschheit: Lüge und Wahrheit werden ununterscheidbar.

  2. Re: Je einfacher Fake-Porno wird, desto weniger ist er selbst das Drama

    Autor: Flatsch 14.09.21 - 17:51

    Ich sehe da auch eher an anderen stellen gefahren. Man will Politiker loswerden? Einfach ein Video generieren, mit dem Gesicht desjenigen, was evtl aussieht wie aus einer Überwachubgakamera oder so… Geschichte könnte falsch dargestellt werden und Auswirkungen auf die Zukunft haben… da ist so ein porno Scheiß egal

  3. Re: Je einfacher Fake-Porno wird, desto weniger ist er selbst das Drama

    Autor: Weitsicht0711 14.09.21 - 18:24

    Flatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da auch eher an anderen stellen gefahren. Man will Politiker
    > loswerden? Einfach ein Video generieren, mit dem Gesicht desjenigen, was
    > evtl aussieht wie aus einer Überwachubgakamera oder so… Geschichte
    > könnte falsch dargestellt werden und Auswirkungen auf die Zukunft
    > haben… da ist so ein porno Scheiß egal

    Aktuell glaube ich nicht dran dass ein Video viel ändert. Die können doch tun und lassen was Sie wollen. Foltermethoden anordnen wo ein Mensch ums Leben kommt, dazu verwickelt sein in einen Schaden von über 50Mrd ¤ für den Steuerzahler. Kein Problem wird man Kanzlerkandidat und das noch nicht mal in Nordkorea.

    Oder der andere sagt vor versteckt laufender Kamera, ich habe eine Grund gesucht um illegal vorzugehen. Was dann auch getan wurde, Ergebnis 1 Toter, einer der größten Polizeieinsätze in NRW.

    Aber ich Schätze mal, andere Politiker die keine solche Lobby haben, kann man damit wirklich einfach entsorgen.

  4. Re: Je einfacher Fake-Porno wird, desto weniger ist er selbst das Drama

    Autor: Eheran 15.09.21 - 05:57

    Ich kenne die 2 Beispiele nicht. Worum geht es?

  5. Re: Je einfacher Fake-Porno wird, desto weniger ist er selbst das Drama

    Autor: BlindSeer 15.09.21 - 06:55

    Man sieht oft genug dass trotz endeutigem Freispruch in vielen Fällen ein "aber was ist wenn doch?" hängen bleibt. Oder das Menschen den sozialen Druck nicht stand halten, auch wenn sie gar nichts gemacht haben (Mobbing mit Falschaussagen). Aber ist schon okay, wenn da ein paar umfallen, oder?
    Wir können die Technik nicht verbieten und der Mensch ist leider zu dumm, um zu erkennen was er besser nicht auf die Welt los lässt. Dazu ist zu viel "Weil ich es kann, ungeachtet aller Kosnequenzen" in uns. Sie ist nun da und wir sollten schauen wo sie nützlich sein kann und wo wir klar gegen stehen müssen und sie einschränken, bzw. ihre Nutzung.

  6. Re: Je einfacher Fake-Porno wird, desto weniger ist er selbst das Drama

    Autor: robinx999 15.09.21 - 07:08

    Flatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da auch eher an anderen stellen gefahren. Man will Politiker
    > loswerden? Einfach ein Video generieren, mit dem Gesicht desjenigen, was
    > evtl aussieht wie aus einer Überwachubgakamera oder so… Geschichte
    > könnte falsch dargestellt werden und Auswirkungen auf die Zukunft
    > haben… da ist so ein porno Scheiß egal

    Eigentlich sehe ich dort zwei Optionen. Man kann einen Deepfake mit Analysen erkenne, dies dürfte aktuell der Fall sein und es ist ein nutzloses utnerfangen, auch wenn Menschen es auf den ersten Blick nicht können wird es zu einer Analyse kommen und es fliegt auf.
    Die zweite Option macht mir viel mehr Angst. Man kann es nicht erkennen, damit verlieren Fotos und Videos jede Beweisbarkeit und bei so etwas wie dem Ibiza Video schreien die Beteiligten dann "Deep Fake" und man kann keinerlei Beweise mehr da man nicht beweisen kann, dass das Video nicht Deep Fake ist.

  7. Re: Je einfacher Fake-Porno wird, desto weniger ist er selbst das Drama

    Autor: Weitsicht0711 15.09.21 - 07:51

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne die 2 Beispiele nicht. Worum geht es?

    Einmal um Scholz.
    https://www.kreiszeitung.de/welt/olaf-scholz-skandale-wirecard-cum-ex-und-brechmittel-90953285.html

    Und einmal um Laschet
    https://www.ruhr24.de/nrw/armin-laschet-nrw-hambacher-forst-polizei-kohle-ausstieg-klima-schuetzer-deutschland-90974852.html

    Thema Video wo er zugibt dass es nur ein Vorwand war.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/sender-nennt-journalistische-maengel-als-grund-wdr-loescht-radiobeitrag-ueber-aufgebrachten-laschet/26888914.html

  8. Re: Je einfacher Fake-Porno wird, desto weniger ist er selbst das Drama

    Autor: Kein Kostverächter 15.09.21 - 10:06

    Seit wann sind Photos objektiv? Photographie ist genauso subjektiv wie jede andere Kunst- oder Berichtsform. Allein durch Auswahl der Perspektive, des Beschnitts etc. kann man ein und dieselbe Situation sehr unterschiedlich darstellen. Durch den hohen Realismus der Photographie wird ein Anschein der Objektivität erweckt, der so nicht gegeben ist. Daher ist die Photographie sogar die manipulativste Form der Kommunikation.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  9. Re: Je einfacher Fake-Porno wird, desto weniger ist er selbst das Drama

    Autor: Dakkaron 16.09.21 - 10:40

    Ja, du hast schon recht, das auch echte Fotos durch geeignetes Framing leicht etwas völlig Anderes darstellen können, als die Wirklichkeit. Wenn z.B. einem Laschet ein Regeschirm über den Kopf gehalten wird, aber man den Regenschirm des Interviewpartners durch einen geschickten Bildwinkel nicht sieht.

    Auf der anderen Seite konnte bisher ein Foto oder Video durchaus als Beweis gesehen werden.

    Ich war nicht mit Strache gemeinsam auf Ibiza in einer Ferienvilla. Und natürlich war das Video auf die spannendsten Teile geschnitten. Aber was das Video schon klar bewiesen hat, war, dass Strache und Gudenus sich mit einer vermeintlichen Oligarchentochter getroffen haben, um Korruption anzubahnen.

    Im Kontext von zukünftig wirklich gut funktionierenden Deep Fakes (also so gut, dass man sie nicht mehr von echten Videos unterscheiden kann), könnte Strache sogar seine Anwesenheit auf dieser Villa abstreiten. Das ist vor Deep Fakes nicht möglich gewesen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  2. Senior Learning Experience Designer/in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  3. Expert*in Projektmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  4. Client-Hardware - Konzeption, IT-Asset-Lifecycle-Management und Support
    Universität Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis ca. 78€)
  2. 34,99€ + 6,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 53€)
  3. 129,99€ (Vergleichspreis ca. 152€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Indiegames: Reise in prächtige Pixelwelten
Indiegames
Reise in prächtige Pixelwelten

In Spielen wie Eastward und Final Fantasy sieht Pixel-Art klasse aus, dazu kommt tolles Gameplay. Golem.de stellt die besten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Sinden Lightgun Arcade-Lichtpistole funktioniert mit modernen Bildschirmen
  2. Retro-Games Preisblase Dieses Spiel ist keine Million Dollar wert
  3. Egret II Mini Taito präsentiert Mini-Arcade-Automat mit drehbarem Display

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller


    1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
      Microsoft
      Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

      Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

    2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
      Silicon Valley
      Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

      Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

    3. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
      Drucker
      Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

      In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.


    1. 14:32

    2. 13:56

    3. 12:47

    4. 12:27

    5. 11:59

    6. 11:30

    7. 11:18

    8. 11:02