1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dune: Der Wüstenplanet so…

Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: thecrew 15.09.21 - 09:15

    Spart kosten und Zeit wenn man eh alle schon da am Set hat.

    Wurde ja auch so bei Matrix 2 und 3 gemacht (Was ursprünglich nur ein 5 Stunden Film war. )
    Und auch Zurück in die Zukunft 2 und 3 wurden gleichzeitig gedreht.

    Dieses Mittel hätte man doch heute ohne Probleme nutzen können wo schon Serien-staffeln in Kinoqualität mit 8-10 Stunden gedreht werden.

    Warum also nicht gleich einen 5 Stunden Film drehen fertigen und in der Mitte schneiden. So kann man mit einer Produktion 2x ins Kino und abkassieren.

    Wundert mich echt warum das nicht häufiger gemacht wird.
    Zumal ja die Vorlage vorhanden ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.21 09:16 durch thecrew.

  2. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: SchluppoMäcQuarkkeulchen 15.09.21 - 09:26

    Wird vermutlich eine Risikoabwägung sein. Kommt der erste Film schlecht an, wird halt kein zweiter gedreht. Selbst mit Synergieeffekten, die vielen Drehtage/Kulissen/Material kosten ja dennoch.

    Und Dune mag in der Fan-Welt ein "Ding" sein. Aber es ist kein StarWars/Trek wasauchimmer.

  3. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: Trockenobst 15.09.21 - 09:39

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum also nicht gleich einen 5 Stunden Film drehen fertigen und in der
    > Mitte schneiden. So kann man mit einer Produktion 2x ins Kino und
    > abkassieren.

    Die Verfügbarkeit der vielbeschäftigten Schauspieler dieses Formats ist wohl das Problem.
    Der zweiten Teil ist sicher eingeplant. HBO hat die Kohle die erste Story zu Ende zu drehen, unabhängig vom Kino Erfolg. Das Ding wird einer der Zugpferde für HBOMax, die Streamer müssen Milliarden für Marktanteile ausgeben. Deswegen gibt es auch eine Serie im selben Universum: https://www.imdb.com/title/tt10466872/

  4. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: Muhaha 15.09.21 - 09:45

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der zweiten Teil ist sicher eingeplant. HBO hat die Kohle die erste Story
    > zu Ende zu drehen, unabhängig vom Kino Erfolg. Das Ding wird einer der
    > Zugpferde für HBOMax, die Streamer müssen Milliarden für Marktanteile
    > ausgeben. Deswegen gibt es auch eine Serie im selben Universum:

    Richtig. Dune ist, so komisch das klingt, Marketing für HBOMax. Film und Serie sollen Leute zum Streaming-Dienst locken und nach Möglichkeit binden. Und anstatt hunderte von Millionen für klassische Werbung mit fragwürdiger Effektivität auszugeben, gibt man das Geld lieber für das aus, was erwiesenermaßen die Leute zu Streaming-Diensten lockt: Inhalte.

  5. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: arthurdont 15.09.21 - 10:09

    SchluppoMäcQuarkkeulchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird vermutlich eine Risikoabwägung sein. Kommt der erste Film schlecht an,
    > wird halt kein zweiter gedreht.

    Riskant. Wenn ich befürchten muss, dass kein zweiter Teil gedreht werden wird, sehe ich mir eventuell den ersten schon gar nicht an, weil ich keine halben Stories und Cliffhanger mag.

  6. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: ITnachHauseTelefonieren 15.09.21 - 10:15

    Beide Teile in einem Rutsch zu drehen war ursprünglich sogar mal Thema, wurde dann jedoch verworfen. Kann den entsprechenden Artikel leider nicht mehr finden & weiß den Grund auch nicht mehr.

  7. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: bofhl 15.09.21 - 10:26

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum also nicht gleich einen 5 Stunden Film drehen fertigen und in der
    > > Mitte schneiden. So kann man mit einer Produktion 2x ins Kino und
    > > abkassieren.
    >
    > Die Verfügbarkeit der vielbeschäftigten Schauspieler dieses Formats ist
    > wohl das Problem.

    Nur ist dann die Planung der Verfügbarkeiten und die bei Erfolg des Filmes steigenden Gagenforderungen der Schauspieler sicher ein Grund, warum kein 2. Film/Teil kommen wird!
    So gut die Geschichte auch sein mag, es ist kein Selbstläufer ala Star Trek oder Star Wars - der Hintergrund der Geschichte ist schlicht zu schwerfällig und dieser Film ist (leider) durch zu viele "große Namen" (echt? Zu viele stammen aus Konkurrenzprodukten! Man erinnert sich daher eigentlich nur an die Filme in die sie mitgespielt haben...) etwas übertrieben "gehypt" - aber nur möglichst viele Schauspiel-Namen zu versammeln macht alleine keinen guten Film!

    Noch dazu erinnern sich zu viele - vor allem die die Geschichte tatsächlich interessieren würde - an die 1984er Version von David Lynch, an die Katastrophe der 2000er Serie wollen wir besser nicht denken!
    Re-Verfilmungen haben es da schwerer, vor allem wegen des nun vorherrschenden Hollywood-Denkens (Frauen-Männerrollen, BLM, MeToo, usw. -die Drohung, das im 2.Film Chani die Hauptperson sein soll, obwohl sich im Buch alles um die Geschichte von Paul handelt und Chani nur eine Rand-/Nebenfigur ist, deutet da einiges an..), die Neuverfilmungen von SiFi-Geschichten nicht wirklich verbessert...

  8. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: thecrew 15.09.21 - 11:01

    SchluppoMäcQuarkkeulchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird vermutlich eine Risikoabwägung sein. Kommt der erste Film schlecht an,
    > wird halt kein zweiter gedreht. Selbst mit Synergieeffekten, die vielen
    > Drehtage/Kulissen/Material kosten ja dennoch.
    >
    > Und Dune mag in der Fan-Welt ein "Ding" sein. Aber es ist kein
    > StarWars/Trek wasauchimmer.

    Risikoabwägung ?
    Was wäre denn riskanter, keinen 2 Teil zu machen obwohl der erste Teil mitten im Film aufhört?
    Er ist ja in sich nicht abgeschlossen. Der zweite Teil ist daher ein Muss.
    Und ich schätze es wäre unterm Strich dennoch günstiger gewesen bevor ich alle Kulissen wieder auf und abbauen (oder warten muss) weil ich erst in einem Jahr weiter drehe. Zudem muss dann alles wieder so sein wie vorher, weil es sonst eine Fehlerquelle in der Kulisse ist.
    Hier hat ja der 2 Teil keine eigene Handlung sondern knüpft wie eine Serienfolge direkt an den erste an. Da ja praktisch nur das halbe Buch verfilmt wurde.
    Zudem lassen sich die Szenen mit bestimmten Schauspielern ja alle hintereinander drehen. Das ist völlig normal, das so zu machen. Alleine damit man die Schauspieler nicht ständig alle am Set haben muss. Man versucht immer so viele Szenen wie nur möglich mit Schauspieler X zu machen, wenn dieser am Set ist. Kann also sein das an einem Tag eine Szene vom Anfang eine vom Ende und 3 aus der Mitte des Films gedreht werden. Man dreht den Film ja nicht in "Folge" so wie er geschnitten wird.
    Eine durchgehende Serie wird ja auch nicht "pro Folge" gedreht. Das ist nur der Fall wenn die Folgen eigene Geschichten sind wie beim alten Startrek oder Krimiserien ala Law and Order.
    Die heutigen Serien werden eigentlich alle behandelt, als wären sie ein langer Film. Daher hätte man das hier in diesem Fall, wo es einfach in der Mitte einen Schnitt gibt machen müssen.

  9. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: chefin 15.09.21 - 11:04

    Sehe ich nicht so. Herr der Ringe wurde als Einteiler bereits in 78 verfilmt. Kennt aber heute keiner mehr. Erst die 3 Teilige Neuverfilmung hatte dann den gewünschten Erfolg. Auch weil heute die Tricktechnik um einiges weiter ist.

    Ein Thema wieder aufgreifen kann zum Erfolg führen oder manchmal auch genau das Gegenteil, es wirkt wie aufgewärmt. Oftmals liegt das dran, das die Tricktechnik heute fortschrittlicher ist, was bestimmte Dinge erst überhaupt ihren Pep verleiht aber manchmal eben auch so sehr von den Akteuren ablenkt, das man entäuscht wird....Jurassic-Park zb. Die 97er Verfilmung lässt T-Rex so schaurig wirken, das wir noch Wochen danach schlecht schlafen konnten. Die Hybriden in den 2015 und 2018er Verfilmungen dagegen sind einfach nur noch überzogen. Das Orginal kann keiner schlagen. T-Rex ist King.

  10. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: schnedan 15.09.21 - 11:25

    habe ich es überlesen? Steht irgendwo das es nicht so gemacht wurde?

    Nur weil nicht beide Teile ins Kino kommen heißt das doch nicht, das sie nicht schon beider existieren,... oder?

  11. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: Hallonator 15.09.21 - 11:37

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe ich es überlesen? Steht irgendwo das es nicht so gemacht wurde?
    >
    > Nur weil nicht beide Teile ins Kino kommen heißt das doch nicht, das sie
    > nicht schon beider existieren,... oder?

    Laut imdb kommt Teil 2 2023 und befindet sich derzeit in pre-production

  12. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: Muhaha 15.09.21 - 11:40

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe ich es überlesen? Steht irgendwo das es nicht so gemacht wurde?

    Nein, leider nicht. Die zweite Hälfte des Buches muss tatsächlich noch verfilmt werden.

    Der Regisseur will definitiv, die Darsteller wohl auch, jetzt muss nur noch Warner grünes Licht geben. Da Warner aber HBOMax pushen möchte und dafür extra eine Bene Gesserit-Serie in Auftrag gegeben hat (die auch von Dennis Villeneuve kommt und das Art Design mit dem Film teilt) ... es ist gut möglich, dass Warner sogar grünes Licht für weitere Teile geben wird. Villeneuve will unbedingt Pauls Geschichte abschliessen, d.h. bis einschliesslich Dune Messiah plant er bereits.

  13. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: Dumpfbacke 15.09.21 - 12:00

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SchluppoMäcQuarkkeulchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wird vermutlich eine Risikoabwägung sein. Kommt der erste Film schlecht
    > an,
    > > wird halt kein zweiter gedreht. Selbst mit Synergieeffekten, die vielen
    > > Drehtage/Kulissen/Material kosten ja dennoch.
    > >
    > > Und Dune mag in der Fan-Welt ein "Ding" sein. Aber es ist kein
    > > StarWars/Trek wasauchimmer.
    >
    > Risikoabwägung ?
    > Was wäre denn riskanter, keinen 2 Teil zu machen obwohl der erste Teil
    > mitten im Film aufhört?
    > Er ist ja in sich nicht abgeschlossen. Der zweite Teil ist daher ein Muss.
    Wenn es keinen interessiert, warum soll man dann einen 2. Teil drehen?
    Warum sollte das ein Muss sein?

    Die Comic- Verfilmung von Herr der Ringe wurde wegen Geldmangel nicht zu Ende gedreht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Herr_der_Ringe_(1978)

    Wenn kein Geld mehr da ist, wars das. Viele Serien wurden schon beendet, weil sie nicht mehr profitabel sind. Warum sollte das hier anders sein?

    Bei Zurück aus der Zukunft 2 und 3 wurden aus Kostengründen 2 Teile gemacht. Ein Teil alleine wäre zu teuer, zu lang gewesen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Zur%C3%BCck_in_die_Zukunft_II#Produktion

  14. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: Trockenobst 15.09.21 - 12:26

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur ist dann die Planung der Verfügbarkeiten und die bei Erfolg des Filmes
    > steigenden Gagenforderungen der Schauspieler sicher ein Grund, warum kein
    > 2. Film/Teil kommen wird!

    Man muss das aus de Sicht der Studios sehen:
    Paramount+ ballert mit Star Trek aus allen Rohren, Apple hat die Foundation, Amazon Expanse (und Fantasy Kracher), Netflix 10+ Dinger. HBO hat bisher nichts. Aber sie haben Milliarden zu pulvern. Genau so sehen das auch die Marktbeobachter. HBO braucht das Ding.

    Und so teuer sind die Leute nicht. Chalamet, Ferguson, Isaacs sind alles hervorragende Leute, aber zweite Reihe. Die sind da eingestiegen weil sie darauf hoffen dass es vielleicht eine Star Wars Karriere wird wo man in fünfzehn Jahren noch die selbe Rolle spielen kann.

    > So gut die Geschichte auch sein mag, es ist kein Selbstläufer ala Star Trek
    > oder Star Wars - der Hintergrund der Geschichte ist schlicht zu

    Im großen Bild ist das weniger relevant. Viele Rezensionen sagen, man hat die Komplexitäten der Bücher im Film sehr vereinfacht. Das ist einfach die Bühne von der aus andere Sachen starten.
    Dune 2 ist wahrscheinlich längst abgesegnet, niemand will das sagen. Also behauptet der Regisseur seit Wochen das er "ein sehr gutes Gefühl" hat das es nächstes Jahr mit Teil 2 weiter geht.

  15. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: kriD reD 15.09.21 - 13:02

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich nicht so. Herr der Ringe wurde als Einteiler bereits in 78
    > verfilmt. Kennt aber heute keiner mehr. Erst die 3 Teilige Neuverfilmung
    > hatte dann den gewünschten Erfolg. Auch weil heute die Tricktechnik um
    > einiges weiter ist.
    >
    Der 78er Rotoskopie-Zeichentrickfilm war ein finanzieller Erfolg! Nur war er für einen Trickfilm wegen des Rotoskopie-Verfahrens recht aufwändig. Warum Ralph Bakshi den zweiten Teil nicht finanziert bekam bleibt mehr oder weniger ein Rätsel. Aber an einem eventuellen Misserfolg des ersten Teils lag es nicht, denn der war erfolgreich. Vielleicht hat ja doch noch jemand auf Tolkien gehört, der sich immer gegen eine Zeichentrickversion ausgesprochen hatte.

  16. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: thecrew 15.09.21 - 13:32

    Dumpfbacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SchluppoMäcQuarkkeulchen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wird vermutlich eine Risikoabwägung sein. Kommt der erste Film
    > schlecht
    > > an,
    > > > wird halt kein zweiter gedreht. Selbst mit Synergieeffekten, die
    > vielen
    > > > Drehtage/Kulissen/Material kosten ja dennoch.
    > > >
    > > > Und Dune mag in der Fan-Welt ein "Ding" sein. Aber es ist kein
    > > > StarWars/Trek wasauchimmer.
    > >
    > > Risikoabwägung ?
    > > Was wäre denn riskanter, keinen 2 Teil zu machen obwohl der erste Teil
    > > mitten im Film aufhört?
    > > Er ist ja in sich nicht abgeschlossen. Der zweite Teil ist daher ein
    > Muss.
    > Wenn es keinen interessiert, warum soll man dann einen 2. Teil drehen?
    > Warum sollte das ein Muss sein?
    >
    > Die Comic- Verfilmung von Herr der Ringe wurde wegen Geldmangel nicht zu
    > Ende gedreht.
    > de.wikipedia.org
    >
    > Wenn kein Geld mehr da ist, wars das. Viele Serien wurden schon beendet,
    > weil sie nicht mehr profitabel sind. Warum sollte das hier anders sein?
    >
    > Bei Zurück aus der Zukunft 2 und 3 wurden aus Kostengründen 2 Teile
    > gemacht. Ein Teil alleine wäre zu teuer, zu lang gewesen.
    > de.wikipedia.org#Produktion


    Aber das ist es doch gerade...
    Wenn das Studio sagt ich gebe dir Summe X Für den Film. Und ich mache gleich beide Teile mit der Summe und bringe ihn 2x ins Kino wird der Gewinn unterm Strich sicher höher sein.
    Was bringt es 2 mal komplett "neu" anzufangen und sagen wird mal pro Teil kosten von 150 Millionen zu haben, wenn es vielleicht nur 200-250 Millionen gekostet hätte gleich den vollen Film zu machen. Und dann Schnipp 2 Teile. Und schon hätte man 50-100 Millionen gespart und kann den Film 2x aufführen.
    Ich würde daher (in so einem Fall wie hier) direkt beide Teile gleichzeitig abdrehen. Und dann im Abstand von 6 Monaten ins Kino bringen. So wie es auch bei Matrix 2 und 3 gemacht wurde.
    Spart Settime, wartungs- und Baukosten. Das ständige Einfliegen von Schauspielern usw.
    Das ist natürlich nur bei Filmen möglich wo der zweite Teil direkt an den ersten anknüpft. Und nicht irgendwie 10 Jahre später spielt. Hier wäre es aber definitiv ideal gewesen.
    Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1 und 2 ist auch so ein Kandidat wo beide Filme gleichzeitig als "Ein Film" entstanden sind. Aber als Teil 1 und 2 später ins Kino kamen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.21 13:40 durch thecrew.

  17. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: Hallonator 15.09.21 - 14:02

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bringt es 2 mal komplett "neu" anzufangen und sagen wird mal pro Teil
    > kosten von 150 Millionen zu haben, wenn es vielleicht nur 200-250 Millionen
    > gekostet hätte gleich den vollen Film zu machen. Und dann Schnipp 2 Teile.
    > Und schon hätte man 50-100 Millionen gespart und kann den Film 2x
    > aufführen.
    Ich würde einfach mal davon ausgehen, dass du komplett überschätzt, wie teuer es ist, wenn man ein Jahr Drehpause einplant. Wahrscheinlich sparen sie nicht 50-100mio, sondern einen Bruchteil davon.

    > Ich würde daher (in so einem Fall wie hier) direkt beide Teile gleichzeitig
    > abdrehen.
    Ich vermute mal da ist einfach das Problem, dass du direkt sehr viele Euros benötigst, die das Studio auch nicht auf einmal investieren möchte. Immerhin hast du jetzt ja vermutlihc schon 250mio kosten für einen Film (inklusive Werbebudget und so). Dann nochmal 150mio oben drauf, bevor der erste return kommt?

  18. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: Trockenobst 15.09.21 - 14:02

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wäre es aber definitiv ideal gewesen.

    Ideal ja, aber die Schauspieler sind alle in langfristigen Verträgen.
    Alles neue Gesichter wäre wahrscheinlich gegangen, aber das war ein zu großes finanzielles Risiko. Der Cast lockt die Leute ins Kino und auf den Streamer, das ist der Plan.
    Bezogen auf die Kosten, der Film ist 60% FX. Die ganze Arbeit für Modelle und Szenerien ist ja nicht verloren. Grundsätzlich scheint es einen Plan für mehr Filme zu geben.

    Das mit dem Produktion von langen Sets ist ein Problem. Die Herr der Ringe Serie wurde in Kiwiland für eine Staffel gedreht, jetzt zieht sie nach England um. Es war wohl einfach nicht möglich so viele Leute für so lange Zeit (3-4 Jahre) nach Neuseeland zu holen, vor allem mit den Covid Beschränkungen und der Abwesenheit von daheim.

  19. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: Dumpfbacke 15.09.21 - 14:27

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das ist es doch gerade...
    > Wenn das Studio sagt ich gebe dir Summe X Für den Film. Und ich mache
    > gleich beide Teile mit der Summe und bringe ihn 2x ins Kino wird der Gewinn
    > unterm Strich sicher höher sein.
    Du ignorierst immer wieder die Gefahr, dass es floppen kann.

    > Was bringt es 2 mal komplett "neu" anzufangen und sagen wird mal pro Teil
    > kosten von 150 Millionen zu haben, wenn es vielleicht nur 200-250 Millionen
    > gekostet hätte gleich den vollen Film zu machen. Und dann Schnipp 2 Teile.
    > Und schon hätte man 50-100 Millionen gespart und kann den Film 2x
    > aufführen.
    Oder 150 Mio. bei einem Flop gespart.

    Sollte der erste Teil mehr Gewinn als erwartet erwirtschaften, könnte man den 2. Teil auch mit höheren Kosten herstellen. In der Hoffnung, dass es sich noch mehr rentiert.

    Und jetzt?

  20. Re: Warum hat man nicht den Kompletten Film gedreht und ihn dann in 2 Teile geteilt?

    Autor: rldml2 15.09.21 - 23:57

    Das Problem an der Dune-Reihe ist, dass man eigentlich nicht mit Buch 2 abschließen sollte.

    Und bis Part 6 sind die Romane dann auch für viele potentielle Leser leider zu komplex, als dass die das große Ganze erkennen können

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Webdesigner (m/w/d)
    CSL-Computer GmbH & Co KG, Hannover
  2. Java-Entwickler (m/w/d) für ERP-Lösungen
    ImPuls AG, Krefeld
  3. JavaScript-Entwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  4. Referent/in (w, m, d) Referat 101 - Digitale Koordinierungsstelle Versorgungsverwaltung stv. ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart-Vaihingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de