1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LinkedIn nimmt OpenBC ins Visier

Kontaktanbahnung kostelos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kontaktanbahnung kostelos?

    Autor: Dopefish 01.12.06 - 12:17

    "Die Kontaktanbahnung mit Fremden ist bei LinkedIn, anders als bei OpenBC, hingegen kostenpflichtig, lediglich die Kontaktaufnahme zu ehemaligen Kollegen und Kommilitonen, Profilreferenzen und der Versand von Nachrichten an Mitglieder des eigenen Netzwerkes bis hin zum zweiten und dritten Vernetzungsgrad sind auch bei LinkedIn kostenlos."

    Man sollte aber dazu sagen, dass es bei OpenBC nur kostenlos ist, wenn man kostenpflichtig Premium-Mitglied geworden ist :-/
    Dadurch ist OpenBC für mich nicht wirklich nützlich.

  2. Re: Kontaktanbahnung kostenlos?

    Autor: Dopefish 01.12.06 - 12:18

    Sollte im Titel natürlich "kostenlos" heißen!

  3. Re: Kontaktanbahnung kostelos?

    Autor: px 01.12.06 - 12:34

    Dopefish schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man sollte aber dazu sagen, dass es bei OpenBC nur
    > kostenlos ist, wenn man kostenpflichtig
    > Premium-Mitglied geworden ist :-/
    > Dadurch ist OpenBC für mich nicht wirklich
    > nützlich.

    Wohl wahr. Zu gut Deutsch kann man auch sagen, es bringt ohne Premium-Mitgliedschaft nichts, weil Basisfunktionen fehlen.

  4. Re: Kontaktanbahnung kostelos?

    Autor: The Tank 01.12.06 - 12:48

    Um Kontakte zu verwalten reichts. Man muss halt die Leute direkt suchen.
    Blöd nur wenn man den Namen vergessen hat.

    Premium ist eher für Leute die geschäftlich Kontakte suchen.

    Ich habe keine Premiummitgliedschaft und es geht auch.

    px schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dopefish schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Man sollte aber dazu sagen, dass es bei
    > OpenBC nur
    > kostenlos ist, wenn man
    > kostenpflichtig
    > Premium-Mitglied geworden ist
    > :-/
    > Dadurch ist OpenBC für mich nicht
    > wirklich
    > nützlich.
    >
    > Wohl wahr. Zu gut Deutsch kann man auch sagen, es
    > bringt ohne Premium-Mitgliedschaft nichts, weil
    > Basisfunktionen fehlen.
    >
    >


  5. Re: Kontaktanbahnung kostelos?

    Autor: Pümpel 01.12.06 - 13:07

    Dopefish schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man sollte aber dazu sagen, dass es bei OpenBC nur
    > kostenlos ist, wenn man kostenpflichtig
    > Premium-Mitglied geworden ist :-/
    > Dadurch ist OpenBC für mich nicht wirklich
    > nützlich.

    Das stimmt schlichtweg nicht.


  6. Re: Kontaktanbahnung kostelos?

    Autor: Michael Hartmann 01.12.06 - 13:07

    Schaut man sich die Preise an, ist doch OpenBC klar im Vorteil. Mind. 160 Euro für LinkedIn finde ich wucher, bei OpenBC kostet mich alles 60 Euro.

    The Tank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um Kontakte zu verwalten reichts. Man muss halt
    > die Leute direkt suchen.
    > Blöd nur wenn man den Namen vergessen hat.
    >
    > Premium ist eher für Leute die geschäftlich
    > Kontakte suchen.
    >
    > Ich habe keine Premiummitgliedschaft und es geht
    > auch.
    >
    > px schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dopefish schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Man sollte aber dazu sagen,
    > dass es bei
    > OpenBC nur
    > kostenlos ist,
    > wenn man
    > kostenpflichtig
    >
    > Premium-Mitglied geworden ist
    > :-/
    >
    > Dadurch ist OpenBC für mich nicht
    >
    > wirklich
    > nützlich.
    >
    > Wohl wahr. Zu
    > gut Deutsch kann man auch sagen, es
    > bringt
    > ohne Premium-Mitgliedschaft nichts, weil
    >
    > Basisfunktionen fehlen.
    >
    >


  7. Re: Kontaktanbahnung kostelos?

    Autor: Moni 01.12.06 - 13:28


    Bin auch bei OpenBC als Nicht Premiummitglied unterwegs.
    Nutze es vor allem um "alte" Kontakte zu finden (eMail plugin hier sehr hilfreich), geschäftliche kontakte zu pflegen (der persönliche kontakt natürlich wichtiger) und mich generell umzuschauen.

    Habe ebenfalls einige nachfrgaen und angebote von headhuntern erhalten. ein neuer job ist hier ebenfalls schon entstanden :-)

    alles in allem finde ich openbx sehr gut. das gute ist das es nicht so zugemüllt von dummy kontakten ist. schaue zudem regelmäig mal nach wer so wen kennt, wer so neues dabei ist, etc.

    gruss
    moni


  8. Re: Kontaktanbahnung kostelos?

    Autor: fritz04 01.12.06 - 13:39

    nachrichten schreiben geht nur als premium-mitglied - das war wohl gemeint.

    für die kontaktaufnahme selbst stimmt's wirklich nicht
    >
    > Das stimmt schlichtweg nicht.
    >
    >


  9. Re: Kontaktanbahnung kostelos?

    Autor: thortom 01.12.06 - 17:56

    px schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wohl wahr. Zu gut Deutsch kann man auch sagen, es
    > bringt ohne Premium-Mitgliedschaft nichts, weil
    > Basisfunktionen fehlen.

    Das ist wohl war. Die Basisfunktionen sind schon sehr stark eingeschränkt. Aber für OpenBC/XING gibt es wohl seit kurzem ein ziemlich cooles Addon: q-tools (www.q-tools.de) Eine Art CRM Aufsatz der im IE läuft. Wenn man das Prinzip mal kapiert hat, dann ist das Teil echt geil. Vielleicht passen die Jungs das ja auch noch für Linkein an. Damit hat dann auch der freie Account ziemlich viele freie Features.

  10. Re: Kontaktanbahnung kostelos?

    Autor: 55on1 01.12.06 - 18:03

    Wirklich ganz nettes Tool. Erleichtert mir wirklich den professionel Umgang mit XING.

    Grüße
    55

  11. Nicht nützlich wegen Premiumbeitrag ? // Re: Kontaktanbahnung kostelos?

    Autor: Spielberg 02.12.06 - 00:46

    Wegen läppischer 72 EUR im Jahr soll Xing nicht nützlich sein, wenn es hilft, auch nur einen nützlichen Kontakt zu gewinnen dank gezielter Recherche oder Kontakten meiner Kontakte?

    Dann kann die eigene Profession nicht sehr wertvoll sein, wenn neue Kontakte so wenig wert sind. Wenn man aber bloss private Kontakte sucht, wären vielleicht kostenlose Private Social Networks wie asmallworld, myspace, meinbild oder tillate hilfreicher als Social Networks für Professionals wie Xing.


    Dopefish schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Die Kontaktanbahnung mit Fremden ist bei
    > LinkedIn, anders als bei OpenBC, hingegen
    > kostenpflichtig, lediglich die Kontaktaufnahme zu
    > ehemaligen Kollegen und Kommilitonen,
    > Profilreferenzen und der Versand von Nachrichten
    > an Mitglieder des eigenen Netzwerkes bis hin zum
    > zweiten und dritten Vernetzungsgrad sind auch bei
    > LinkedIn kostenlos."
    >
    > Man sollte aber dazu sagen, dass es bei OpenBC nur
    > kostenlos ist, wenn man kostenpflichtig
    > Premium-Mitglied geworden ist :-/
    > Dadurch ist OpenBC für mich nicht wirklich
    > nützlich.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  2. allsafe GmbH & Co.KG, Engen
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. REALIZER GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Gaming-Stühle und McAfee Antivirus)
  2. 59€ (Bestpreis!)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 106,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39