1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Allianz-CTO: "Die Trennung…

Recht hat er

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Recht hat er

    Autor: john4344 15.09.21 - 13:03

    Und das wird auch bei uns in Deutschland, wo alles immer paar Jahre länger braucht noch ankommen. Dass ich die ersten Berichte zu diesem Thema und dass Fortbildung innerhalb von Firmen ausgedient hat gelesen habe auch schon über 5 Jahre, witzig wie langsam sich Deutschland bewegt.
    Wer sich nicht neben seinem Job in seiner Freizeit mit seinem Fachgebiet und darüber hinaus beschäftigt, vermindert seinen Marktwert. Man wird aufgrund einer bestimmten Expertise eingestellt und wer bei dieser Expertise nicht am Ball bleibt, wird einfach durch jemanden abgelöst, der das tut.
    Ich sehe das mittlerweile auch in anderen Branchen außerhalb der IT immer mehr Einzug finden, da die besten Leute (und damit auch meistens die besser bezahlten) eben alle neben der Arbeit Zeit investieren. Wenn man da bleiben will, muss man eben auch die Zeit investieren oder sich mit weniger Bezahlung oder anderen Aufgaben zufrieden geben.

  2. Re: Recht hat er

    Autor: Kein Kostverächter 15.09.21 - 13:33

    Kümmer du dich ruhig um deinen Marktwert. Ich halte mich da eher an andere Werte und verdiene trotzdem gutes Geld.
    Menschen, die einen Marktwert haben, nennt man übrigens Sklaven, bei denen gab es auch keine Freizeit.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  3. Re: Recht hat er

    Autor: ScottiePippen 15.09.21 - 13:34

    Passt zur Zeit eher nicht zur realen Arbeitswelt. Im Moment sieht es doch so aus, dass bei uns in so gut wie allen technischen Bereichen (in anderen Bereichen vielleicht auch) immer mehr Arbeitskräfte fehlen. Immer mehr Firmen sind froh wenn sie überhaupt genug Leute finden die den Scheiß machen wollen. An der Spitze mag die Luft dünner sein, den durchschnittlichen Arbeitnehmer betrifft es momentan nicht, im Gegenteil.

  4. Ab 50

    Autor: franzropen 15.09.21 - 13:36

    Ab 50 spätestens 55 wirst du sowieso aussortiert.

  5. Re: Recht hat er

    Autor: Trollversteher 15.09.21 - 13:41

    Das ist doch, gerade in unserer Branche, ein wenig realitätsfremd. Denn wo *gerade* die erfahrenen Profis fehlen, haben diese oft die freie Wahl des Arbeitgebers und nicht umgekehrt. Natürlich gehört es zu unserem Job, sich ständig weiterzubilden und "am Ball" zu bleiben - ein guter Arbeitgeber stellt seinen Mitarbeitern dafür aber bezahlte Zeit zur Verfügung, statt einfach vorrauszusetzen, dass man in seiner Freizeit freiwillig noch unvergütete Überstunden dran hängt. Zumal; wenn ich neben der Arbeitszeit noch Hobbyprojekte starte um mich technologisch weiter zubilden, dann suche ich mir diese nach persönlicher Präferenz und danach aus, was mir Spaß macht und nicht danach, was sich möglicherweise im Portfolio meines Arbeitsgebers in Zukunft gut machen würde.

  6. Re: Recht hat er

    Autor: Sharra 15.09.21 - 13:51

    Marktwert, Human ressource...
    Und niemand von euch Karrieregeilen stört sich daran, dass das Ganze einfach nur menschenverachtend hoch 10 ist.
    Aber gut, dafür hockt ihr dann mit Ende 50 da, seid ausgebrannt, körperlich und geistig völlig am Ende, und habt von eurer ach so tollen Karriere auch nichts mehr, ausser dass ihr Leuten, die es absolut null interessiert, ständig erzählen könnt, was für ein toller Hecht ihr mal wart.

  7. Ein Arbeitgeber, der Weiterbildung auf Freizeit schieben will, verliert bei mir Marktwert!

    Autor: Dakkaron 15.09.21 - 14:26

    Als Dev kann ich mir den Arbeitgeber aussuchen. Wenn der Arbeitgeber will, dass meine Weiterentwicklung, von der er profitiert, auf meine eigene Rechnung rennen soll, dann habe ich einen neuen Arbeitgeber!

  8. Re: Recht hat er

    Autor: Der schwarze Ritter 15.09.21 - 15:02

    Das passiert schon deutlich früher als mit Ende 50. Ich kenne da den einen oder anderen, der mit Mitte 30 regelmäßig beim Therapeuten aufschlägt und versucht, die erste Midlife-Crisis in den Griff zu bekommen. Freunde haben die meistens dann schon keine mehr...

  9. Re: Recht hat er

    Autor: Sharra 15.09.21 - 15:36

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das passiert schon deutlich früher als mit Ende 50. Ich kenne da den einen
    > oder anderen, der mit Mitte 30 regelmäßig beim Therapeuten aufschlägt und
    > versucht, die erste Midlife-Crisis in den Griff zu bekommen. Freunde haben
    > die meistens dann schon keine mehr...

    Für Freunde haben solche Leute doch meist keine Zeit. Die haben Kollegen, mit denen sie sich gerne mal bei einem Kaffee-Brainstorming unterhalten. Und wenn das Projekt beendet ist, sieht man diese Leute nie wieder.

  10. Re: Recht hat er

    Autor: sepp_augstein 15.09.21 - 16:03

    Kein Kostverächter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kümmer du dich ruhig um deinen Marktwert. Ich halte mich da eher an andere
    > Werte und verdiene trotzdem gutes Geld.
    > Menschen, die einen Marktwert haben, nennt man übrigens Sklaven, bei denen
    > gab es auch keine Freizeit.

    + 1

    Schon erstaunlich, wie sich Leute selbst veräppeln, ohne es zu merken.

  11. Re: Ein Arbeitgeber, der Weiterbildung auf Freizeit schieben will, verliert bei mir Marktwert!

    Autor: notuf 15.09.21 - 16:23

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Dev kann ich mir den Arbeitgeber aussuchen. Wenn der Arbeitgeber will,
    > dass meine Weiterentwicklung, von der er profitiert, auf meine eigene
    > Rechnung rennen soll, dann habe ich einen neuen Arbeitgeber!

    Recht hast du. Man darf bei all dem Bullshit nicht vergessen, dass die Leute in der Regel 8h arbeiten, die brutto mind. 9h bedeuten und wenn man dann noch die Anfahrt nimmt, eher gegen 10-11h tendieren.

    Man darf nicht vergessen, dass die Leute dann noch ihre Familie haben, die Kinder versorgen, unterrichten, supporten müssen. Sie müssen sich dann noch fit halten, dann noch kochen, einkaufen, usw.

    Weiterbildung findet während der Arbeitszeit statt, weil sie auch primär dem Arbeitgeber nützt. Wenn dafür keine Zeit ist, dann ist das Management scheiße und dann wechselt man die Firma. Das Management hat die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die Leute 1. arbeiten können und 2. auch befähigt werden, besser zu werden. Wer das in die Freizeit schiebt, der hat seinen Job nicht verstanden und sozialisiert seine Hausaufgaben.

    Ich hoffe wirklich, die Leute sind nicht so dumm, und lassen sich auf dieses Spiel wirklich ein. Was kommt als nächstes? Dass ich auch noch die Weiterbildung selbst bezahlen darf? Dann vielleicht später noch die Arbeitsgeräte?

  12. Re: Recht hat er

    Autor: Marlborofranz 15.09.21 - 16:34

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marktwert, Human ressource...
    > Und niemand von euch Karrieregeilen stört sich daran, dass das Ganze
    > einfach nur menschenverachtend hoch 10 ist.
    > Aber gut, dafür hockt ihr dann mit Ende 50 da, seid ausgebrannt, körperlich
    > und geistig völlig am Ende, und habt von eurer ach so tollen Karriere auch
    > nichts mehr, ausser dass ihr Leuten, die es absolut null interessiert,
    > ständig erzählen könnt, was für ein toller Hecht ihr mal wart.

    Falsch... das sind dann die peinlichen Idioten, die mit Glatze in ihrem Porsche-Cabrio herumfahren, den Sportauspuff knallen lassen und zeigen wollen, dass sie jetzt mit 50 auch was Wert sind. In der Apotheke wird dann das Viagra-Abo gebucht und dann geht man auf die Lauer nach jungen Frauen, die eine neue Handtasche wollen. Ich hab schon ganz genau ein Bild vor Augen was ein Typ das ist. Kategorie "300 auf der Autobahn, Lichthupe aus 5 Kilometer Entfernung, weil ich bin Mr Important und ihr steht mir nur im Weg".

    Das will ich auch mal. Nicht.

  13. Re: Recht hat er

    Autor: Cluster_ 15.09.21 - 16:39

    Bezugnehmend auf "...Wer sich nicht neben seinem Job in seiner Freizeit mit seinem Fachgebiet und darüber hinaus beschäftigt, vermindert seinen Marktwert. ..."

    Es ist immer wieder erstaunlich wie Führungskräfte aus Ihrer Vertragsart auf "Hinz und Kunz" schließen.
    Dieser Herr ist Führungskraft oder obere Führungskraft mit einem entsprechendem Individualvertrag bei dem ein gewisses Kontingent an Überstunden bereits abgegolten ist - Auch dem Zwecke der persönlichen Weiterentwicklung wegen.
    Der "normale" Arbeitnehmer hat dies nicht.
    Und meiner Meinung nach lässt sich diese Thematik relativ einfach per simpler Mathematik eruieren.

    Annahme : 40 h / Woche bei Arbeitnehmer-Brutto 10000 Euro (einfachhalber 4 Wochen / Monat)
    Rechnung :
    a) 10000/(40*4) = 62,5 Euro / h Arbeitnehmer-Brutto
    b) Annahme : Eigenständige Weiterbildung (Recherche etc...) 5 h / Woche
    -> 10000/((40*4)+(5*4)) = 55,55 Euro / h
    c) Bruttodifferenz 6,95 Euro / h --> 6,95/62,5 = 11 % Unterschied

    Mein Arbeitgeber hat mich nicht eingestellt für etwas, dass ich eigenverantwortlich in 6 Monaten vielleicht wissen könnte. Er stellte mich mit meinem damaligen Wissensstand ein.
    Die Annahme, dass ich mich in Eigenverantwortung für zirka 5 h / Woche weiterbilde ist meinem Arbeitgeber also keinen Gehaltsaufschlag von knapp 11 % wert.
    Vielmehr schenke ich meinem Arbeitgeber auch noch 11 % meines JETZIGEN Gehalts dafür, dass ich mich selber weiterbilde und für das selbe Gehalt bei Ihm arbeiten darf.

    Sprich -> In Summer verkaufe ich mich für 2 x 11 % --> 22 % ! unter Wert!

    Soviel zum Thema "...vermindert seinen Marktwert. ..."

  14. Re: Recht hat er

    Autor: Copper 16.09.21 - 08:01

    Bei uns (allerdings nicht IT) werden vom Konzern eigentlich 2 Fortbildungen pro Jahr vorgeschrieben. Nachdem auf die Fortbildungshistorie auch gerne mal von externen Auditoren draufgeschaut wird, sind unsere Chefs da auch etwas interessierter, dass jeder auch was macht.
    Es wird natürlich auch etwas getrickst, Abteilungsbesprechungen werden als Fortbildung gerechnet, aber zumindest nicht ganz unberechtigt, gibt eigentlich immer einen mehr oder weniger großen Block an technischen Informationen.

  15. Re: Recht hat er

    Autor: Trollversteher 16.09.21 - 08:06

    >Bei uns (allerdings nicht IT) werden vom Konzern eigentlich 2 Fortbildungen pro Jahr vorgeschrieben. Nachdem auf die Fortbildungshistorie auch gerne mal von externen Auditoren draufgeschaut wird, sind unsere Chefs da auch etwas interessierter, dass jeder auch was macht.
    Es wird natürlich auch etwas getrickst, Abteilungsbesprechungen werden als Fortbildung gerechnet, aber zumindest nicht ganz unberechtigt, gibt eigentlich immer einen mehr oder weniger großen Block an technischen Informationen.

    War in dem Konzern in dem ich vorher gearbeitet habe auch so, und bei meinem aktuellen Arbeitgeber gibt es zwar keine Vorschrift, aber trotzdem stehen jedem 2 Fortbildungen pro Jahr zu und die werden auch nicht verweigert wenn man danach fragt. Für einen Laden in dem vorausgesetzt wird, dass ich all meine fachliche Weiterbildung gefälligst in der Freizeit erledige, würde ich gar nicht erst arbeiten.

  16. Re: Recht hat er

    Autor: Rabbit0815 16.09.21 - 09:35

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marktwert, Human ressource...
    > Und niemand von euch Karrieregeilen stört sich daran, dass das Ganze
    > einfach nur menschenverachtend hoch 10 ist.
    > Aber gut, dafür hockt ihr dann mit Ende 50 da, seid ausgebrannt, körperlich
    > und geistig völlig am Ende, und habt von eurer ach so tollen Karriere auch
    > nichts mehr, ausser dass ihr Leuten, die es absolut null interessiert,
    > ständig erzählen könnt, was für ein toller Hecht ihr mal wart.

    +1

  17. Re: Recht hat er

    Autor: JuBo 16.09.21 - 10:35

    Rabbit0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Marktwert, Human ressource...
    > > Und niemand von euch Karrieregeilen stört sich daran, dass das Ganze
    > > einfach nur menschenverachtend hoch 10 ist.
    > > Aber gut, dafür hockt ihr dann mit Ende 50 da, seid ausgebrannt,
    > körperlich
    > > und geistig völlig am Ende, und habt von eurer ach so tollen Karriere
    > auch
    > > nichts mehr, ausser dass ihr Leuten, die es absolut null interessiert,
    > > ständig erzählen könnt, was für ein toller Hecht ihr mal wart.
    >
    > +1

    Na ja wer Anfang der 2000er schon auf dem Arbeitsmarkt war, weiss dass Arbeitslosigkeit menschenverachtend ist. Die jetzige Lage ist kein garantierter Dauerzustand. Wenn hochbezahlte Arbeitnehmer für Homeoffice neue Schreibtische, PCs, Stühle und gar Maus und Tastatur verlangen und das für vorraussichtlich ein paar Monate, muss ich als Arbeitgeber einfach mit dem Kopf schütteln. Haben das Problem bei uns sehr unbürokratisch gelöst. Jeder wer möchte bekam seinen vorhandenen Arbeitsplatz (Tisch, Stuhl,PC, Drucker etc) nachhause geliefert und aufgestellt. Hops haben 3/4 der Angestellten darauf verzichtet, weil ja eigentlich die bereits vorhande häusliche Ausstattung in dieser Gehaltsklasse eh schon besser ist.

  18. Re: Recht hat er

    Autor: Xennor 16.09.21 - 13:59

    Und du das beides nochmal rückwärts rechnest, dann bist du sogar bei 44%.

    Deine Rechnung Mist. Ähnlich wie die meines Chefs wenn wir einen Auftrag nicht bekommen.
    Wir haben dann keinen Umsatzausfall sondern haben den Auftragswert Verlust gemacht!

  19. Re: Ab 50

    Autor: Hallonator 16.09.21 - 14:33

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ab 50 spätestens 55 wirst du sowieso aussortiert.

    Ja, noch.

    Wenn ich 50 bin, hab ich sicher noch 20 Jahre Arbeitsleben vor mir...

  20. Re: Recht hat er

    Autor: Cluster_ 17.09.21 - 08:11

    Xennor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du das beides nochmal rückwärts rechnest, dann bist du sogar bei 44%.
    >
    > Deine Rechnung Mist. Ähnlich wie die meines Chefs wenn wir einen Auftrag
    > nicht bekommen.
    > Wir haben dann keinen Umsatzausfall sondern haben den Auftragswert Verlust
    > gemacht!

    Mein Fehler und Du hast Recht. Es bleibt bei den "nur" 11 %

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Systemtechnik
    Evangelische Schulstiftung in der EKBO, Berlin
  2. IT Service Manager (m/w/d)
    nicos AG, Münster
  3. Leiter Softwareverifikation für Fahrwerksysteme Automotive (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. IT-Systemadministrator:in (m/w/d)
    Beratungs- und Prüfungsgesellschaft BPG MBH, Krefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Nari Ultimate für 104,99€, Razer Kraken für 51,99€, Razer Ornata V2 für 69...
  2. 187,03€ (Bestpreis)
  3. (u. a. 12 V System Akkuschrauber für 100,00€, Winkelschleifer für 41,20€, Bohrhammer GBH 2-21...
  4. (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD für 191,90€, Be Quiet Silent Base 601 Gehäuse je 94,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de