1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyrcle Phone 2.0: Rundes…

How Do Apps Work within the Round Display?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. How Do Apps Work within the Round Display?

    Autor: bennob87 20.09.21 - 07:44

    Ich krieg mich grad nicht mehr vor lachen :D.
    Schaut euch das Video zu dieser Frage auf Kickstarter mal an.
    Die App wird nicht angepasst an das runde Display, stattdessen wird die app in einem rechteckigen Fenster dargestellt das den angezeigten Bereich um ein vielfaches verkleinert.
    Dazu kommt noch dass sich dieses Fenster nur sehr mühsam in der größe und Position verändern lässt (siehe Video).
    Und wie zufrieden die beiden auf dem Foto vor ihrem Gerät liegen und ihre zwei kabelgebundenen Kopfhörer tragen, als wär immer noch 2012.
    Wenn ich das Ding jemals in Live sehen sollte fange ich laut hals an zu lachen.
    Golem ymmd :D

  2. Re: How Do Apps Work within the Round Display?

    Autor: PlanNine 20.09.21 - 08:46

    Also eine Rundes Display finde ich dann auch komisch.

    Aber ein Kopfhörer mit Kabel hat immer noch einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Bluetooth Kopfhörern. Und zwar die Latenz. Bei Musik Apps sind Kabelgebundene Kopfhörer eindeutig vorzuziehen. Ok, Android ist für Musik Apps nicht besonders gut geeignet und es gibt auch wenige. Da ist dann ein iPad oder iPhone vorzuziehen.

  3. Re: How Do Apps Work within the Round Display?

    Autor: Flexor 20.09.21 - 09:16

    PlanNine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also eine Rundes Display finde ich dann auch komisch.
    >
    > Aber ein Kopfhörer mit Kabel hat immer noch einen entscheidenden Vorteil
    > gegenüber den Bluetooth Kopfhörern. Und zwar die Latenz. Bei Musik Apps
    > sind Kabelgebundene Kopfhörer eindeutig vorzuziehen. Ok, Android ist für
    > Musik Apps nicht besonders gut geeignet und es gibt auch wenige. Da ist
    > dann ein iPad oder iPhone vorzuziehen.

    Ein iPad oder iPhone hat aber Probleme mit mehr als AAC, was nur 250kBit/s hat.
    Ansonsten setzen die auf ihre eigenes Format ALAC.

    Bei Android bekommt man, mit den richtigen Telefonen aber auf aptX HD, was 576kBit/s auf 24 Bit sind.
    Sony und Samsung HD mit LDAC sogar auf 990kBit/s.

    Wer also wirklich gut Musik hören will aber Kabellos, darf nicht auf Apple zurückgreifen.

    Die einzigen Streamingdienste, die auch nur ansatzweise gute Qualität haben und mir bekannt sind, sind Amazon Musik Unlimited HD und Deezer.
    Für eigene FLAC, APE und DSF Dateien, finde ich persönlich, PowerAmp am besten.

    Also, sorry aber da muss ich echt widersprechen.
    Apple ist die schlechteste Wahl um Musik zu hören.

  4. Re: How Do Apps Work within the Round Display?

    Autor: PlanNine 20.09.21 - 10:30

    Ich habe von Latenz und Musik Apps geschrieben. Über Bluetooth gibt es Latenzen die dann nicht akzeptabel sind. In dem Zusammenhang haben Kabel gebundene Kopfhörer immer noch ihre Berechtigung.

    Für Android gibt es allerdings sehr wenig Musik Apps. Da Android ist nicht für Musik Apps optimiert ist. Da hat Apple eindeutig die Nase vorne.

    Z.b. Für diese Anwendungen sind Bluetooth Kopfhörer nicht geeignet.
    https://www.youtube.com/watch?v=xfRI6_qbKsA
    https://www.youtube.com/watch?v=d_4xOnB-Hs8

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CRM Application Manager (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. Junior Softwareentwickler (m/w/d)
    Cognitec Systems GmbH, Dresden
  3. Lead Architect ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Assistent (m/w/d) des Vorstandsvorsitzenden
    Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 399,99€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Core i5-12400(F) im Test: Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
Core i5-12400(F) im Test
Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Für unter 200 Euro schlägt der Core i5-12400F den viel teureren Ryzen 5600X, selbst samt Board und DDR4 bleibt das Intel-System günstiger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Denuvo Intels Alder Lake macht keine DRM-Probleme mehr
  2. AVX-512 Intel macht Alder-Lake-CPUs künstlich langsamer
  3. Alder Lake S Intel bringt günstige Hybrid-Chips plus Boards

IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner