1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SheTransformsIT…

Ich bin

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin

    Autor: quantalquetzal 18.09.21 - 12:36

    Informatiker, Vater einer Tochter und unterstütze das zu 100%.

  2. Re: Ich bin

    Autor: Itchy 18.09.21 - 13:10

    Bin ich auch alles, und der Pflicht-Informatikunterricht bei ihr an der Schule besteht vor allem aus Office-Bedienung. Programmierung geht über Excel-Formeln nicht hinaus - dafür gibt es dann freiwillige Wahlfächer, wo aber wirklich ausschließlich (keine Übertreibung) Jungs sitzen.

    Deshalb ja, bitte als Pflichtfach.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.21 13:11 durch Itchy.

  3. Re: Ich bin

    Autor: Cerdo 18.09.21 - 20:16

    Itchy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ich auch alles, und der Pflicht-Informatikunterricht bei ihr an der
    > Schule besteht vor allem aus Office-Bedienung. Programmierung geht über
    > Excel-Formeln nicht hinaus - dafür gibt es dann freiwillige Wahlfächer, wo
    > aber wirklich ausschließlich (keine Übertreibung) Jungs sitzen.
    Alleine "Informatik" drauf zu schreiben und dann Office anzubieten ist ein schlechter Witz. Ich hab bis zum Studium in der Schule keine einzige Zeile Code geschrieben. Damals war mir sogar die Installation eines Compilers zu schwer (das Internet war noch jung und im Bekanntenkreis kannte sich damit niemand aus).
    Hätte ich nicht zufällig in einem anderen Studiengang ein bisschen programmieren gelernt und darauf hin den Studiengang gewechselt, wäre ich nie dazu gekommen.

    > Deshalb ja, bitte als Pflichtfach.
    Absolut, ja. Wie soll ein Mädchen, das womöglich eine sehr gute Software-Ingenieurin oder Fachinformatikerin geworden wäre, sonst von ihrer "Passion" erfahren? Gilt für viele Jungs genauso.

  4. Re: Ich bin

    Autor: Michael H. 18.09.21 - 23:09

    quantalquetzal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Informatiker, Vater einer Tochter und unterstütze das zu 100%.

    Begrüße generell jeglichen Informatikunterricht im Jahr 2021 xD wenn dann Frauen auch mehr drauf kommen, sehr positiver Nebeneffekt. Aber generell finde ich, hat das bei den Mädels generell etwas mit dem Umgang zu tun. Mädchen bekommen als Kind am häufigsten gesagt wie hübsch sie in nem Kleid aussehen, während man mit Jungs mehr über die Hobbys redet was er so alles schon kann. Mädchen wird daher schon von klein auf eingeredet, dass ihr Aussehen und schöne Dinge das wichtigste sind, während Jungs mehr mit ihren Hobbys wachsen.

  5. Re: Ich bin

    Autor: OutOfCoffee 19.09.21 - 03:09

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quantalquetzal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Informatiker, Vater einer Tochter und unterstütze das zu 100%.
    >
    > Begrüße generell jeglichen Informatikunterricht im Jahr 2021 xD wenn dann
    > Frauen auch mehr drauf kommen, sehr positiver Nebeneffekt. Aber generell
    > finde ich, hat das bei den Mädels generell etwas mit dem Umgang zu tun.
    > Mädchen bekommen als Kind am häufigsten gesagt wie hübsch sie in nem Kleid
    > aussehen, während man mit Jungs mehr über die Hobbys redet was er so alles
    > schon kann. Mädchen wird daher schon von klein auf eingeredet, dass ihr
    > Aussehen und schöne Dinge das wichtigste sind, während Jungs mehr mit ihren
    > Hobbys wachsen.

    Und jetzt überleg mal welches Geschlech die meisten Lehrer*innen / Erzieher*innen in den Kindergärten / Kitas / Grund- und weiterführenden Schulen haben und wer da den meisten Einfluss des Rollenbildes auf die Kinder hat.

  6. Re: Ich bin

    Autor: euroregistrar 19.09.21 - 07:33

    Das kann man einfach nur befürworten. Die Entscheidung ist jetzt schon Jahre zu spät

  7. Re: Ich bin

    Autor: Pantsu 19.09.21 - 07:47

    quantalquetzal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Informatiker, Vater einer Tochter und unterstütze das zu 100%.

    Tik Tok und blaue Haare zählt nicht.

  8. Re: Ich bin

    Autor: Dakkaron 19.09.21 - 09:15

    > Absolut, ja. Wie soll ein Mädchen, das womöglich eine sehr gute Software-Ingenieurin oder Fachinformatikerin geworden wäre, sonst von ihrer "Passion" erfahren? Gilt für viele Jungs genauso.

    Durch eigenes Experimentieren. Ich hab im Wahlpflichtfach in der Schule 4 Jahre Informatik gehabt. Als Einziger dort hab ich schon davor mir im Selbststudium Programmieren beigebracht und als Einziger dort, hab ich danach Informatik zu meinem Beruf gemacht. Da waren gut 10 Andere (auch zwei Mädchen) in den Wahlpflichtfach. Aber der Unterricht war so trocken und nutzlos, das hätte niemanden zur Informatik inspiriert.

    Ähnlich, wie in Deutsch "Hohe Literatur" und "Problemliteratur" lesen zu müssen, wohl auh kaum jemanden zu Leseratte machen würde.

    Und Mathematik hat man 12-13 Jahre als Pflichtfach, und trotzdem (oder deswegen) haben wir auch einen Fachkräftemangel an Mathematikern.

  9. Re: Ich bin

    Autor: slax 19.09.21 - 09:39

    Ich bezweifle ebenfalls, dass Informatik als Pflichtfach etwas ändern würde. Die meisten Informatikkarrieren beginnen in den eigenen 4 Wänden und durch entsprechende Neugierde.

  10. Re: Ich bin

    Autor: Vögelchen 19.09.21 - 11:15

    Cerdo schrieb:

    > Alleine "Informatik" drauf zu schreiben und dann Office anzubieten ist ein
    > schlechter Witz.

    Ich habe mich gerade gefragt, was das Eine mit dem Anderen zu tun hat. Informatik ist für mich jedenfalls etwas ganz anderes: Wie ist ein Computer aufgebaut? Was ist eine CPU? Warum eins und null? Und dann das Erlernen strukturierter Programmierung.

    Aber sicher nicht irgendeine dumme Microsoft-App, von der jetzt vielleicht alle Welt spricht, die in 20 Jahren aber wahrscheinlich keine Rolle mehr spielt. Oder nutzt noch jemand im professionellen Umfeld z.B. Ami Pro?

  11. Re: Ich bin

    Autor: schlupp 19.09.21 - 11:37

    Bin gespannt wie viele Mädels das Fach toll finden und wie viele es eher ätzend finden.
    Interesse an IT entsteht vermutlich nicht zu eine Pflicht. Vor allem dann nicht, wenn Informatikunterricht von Leuten geplant wird für die ein Nokia 5110 Hochtechnologie ist.

  12. Re: Ich bin

    Autor: OutOfCoffee 19.09.21 - 11:47

    schlupp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin gespannt wie viele Mädels das Fach toll finden und wie viele es eher
    > ätzend finden.
    > Interesse an IT entsteht vermutlich nicht zu eine Pflicht. Vor allem dann
    > nicht, wenn Informatikunterricht von Leuten geplant wird für die ein Nokia
    > 5110 Hochtechnologie ist.

    Wenn man denen Zeigt wie man gescheite Instagram / Youtube / TickTock Videos macht und zur Influenza (Schreibweise beabsichtigt) wird, ist der Kurs sicher voll. Was das mit Informatik zu tun hat ist eine andere Frage. Die stellt sich mir bei dem Word / Excel "Informatik" unterricht jedoch auch.

  13. Re: Ich bin

    Autor: Dakkaron 19.09.21 - 13:14

    Nennen wirs Medienkompetenz und dann wird was draus.

    Und dann erfinden wir einen neuen Informatikunterricht, der tatsächlich auch was mit Informatik zu tun hat.

  14. Re: Ich bin

    Autor: ptepic 24.09.21 - 08:17

    Das ist mal ne sinnvolle Aussage.

    Informatik als Pflicht unterschreibe ich gerne, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

    - Für alle und genderneutral
    - Vorbereitung auf Job
    - Office Pakete (auch alternative)
    - Umgang mit Mails und Anhängen
    - Social Engineering und deren Fallen
    - Medienkompetenz außerhalb von YT und TikTok
    - Grundkurs: Was ist eine Suchmaschine und wie bediene ich sie
    - Advanced: Welche anderen Suchmaschinen gibt es und wie finde ich den wichtigen Stoff zwischen all der Werbung
    - Wie sollte ich im Netz mit meinen Daten umgehen

    Damit wären schon mal 2 Jahre voll. Danach dann Wahlfach Softwareentwicklung

  15. Re: Ich bin

    Autor: OutOfCoffee 24.09.21 - 08:38

    Gehe ich mit. Wobei ich Softwareentwicklung nicht unbedingt nur als Wahlfach sehe, sondern z.B. auch als Ergänzung zum Mathe / Physik Unterricht und man hier auch das schreiben von einfacheren Algorithmen mit einbinden kann und auch hier bereits in den höheren Klassen auch ML Algorithmen beibringen kann, da die Konzepte dahinter im Grunde Oberstufen Mathematik behandeln wie Lineare Algebra / Matrix Berechnungen und Statistik. Hier ließe sich der Mathe und Informatik Unterricht auch mit praktischen Anwendungen verknüpfen anstatt nur stur nach Formeln zu rechnen ohne zu wissen wozu man das überhaupt brauchen kann. Als ausgleich wird dann der schwachsinnige Religionsunterricht, den man von der ersten bis letzten Klasse hat, eingestampft / massiv gekürzt und der verbleibende zu "echtem" konfessionslosem Religionsunterricht wo man über die verschiedenen Religionen und deren Machenschaften aufgeklärt wird und die Kinder gegen diese Sekten aufgeklärt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Web-Entwickler - Schwerpunkt TYPO3 (m/w/d)
    OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG, Menden
  2. IT Specialist Cloud Smart Services (w/m/d)
    TRUMPF Laser GmbH, Schramberg
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    AEB SE, Lübeck, Mainz, Stuttgart
  4. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf, Stuttgart, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. bis zu 75 Prozent auf Switch-Spiele
  3. (u. a. PS Plus 12 Monate 39,99€, Demon's Souls PS5 für 44,99€, The Last of Us Part 2 PS4 für...
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

Ampelkoalition: Der große klimapolitische Wurf bleibt aus
Ampelkoalition
Der große klimapolitische Wurf bleibt aus

Die Koalitionsvereinbarung der Ampelparteien ist zwar von Klimaschutz geprägt, doch zu viele Maßnahmen bleiben unkonkret.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Digitaler Führerschein ID Wallet soll in wenigen Wochen wieder verfügbar sein
  2. Digitalpakt Alter Projekt fördert Digitalkompetenz älterer Menschen
  3. Protokollerklärung Bundesregierung könnte Mobilfunkauktionen abschaffen