1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 11: Geplante…
  6. T…

4 Jahre stimmt nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: Dakkaron 20.09.21 - 21:02

    Ich hab mir letztes Jahr einen Laptop mit einem 7. Gen i5 gekauft, weil es gibt ja eh keine neuen Features bei Laptop-CPUs, Performance ist auf denen auch inzwischen egal, und so hat es nur ¤750 gekostet, trotz akzeptabler Onboard-Grafikkarte.

    Tja, jetzt hab ich ganz plötzlich einen 1-jährigen Laptop, der 5 Jahre nach dem Kauf kein Windows mehr hat. Den letzten Laptop davor hab ich 7 Jahre aktiv verwendet und wegen einem gebrochenen Scharnier aus dem aktiven Dienst zurückgezogen. Der dient jetzt als DVD-Player/Streaming-Box. Ich hab eigentlich erwartet, beide Laptops bis zum finalen Tod verwenden zu können.

  2. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: LoudHoward 20.09.21 - 21:19

    Kannst du doch - nur nicht mit Windows 11

  3. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: demon driver 20.09.21 - 22:53

    DigitalMe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > xSureface schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann benenne doch mal Grund X
    > >
    > > Lies doch einfach den Artikel.
    > >
    > > Einen weiteren Grund kann ich hinzufügen: Windows 11 ist die erste größere
    > > Windows-UI-Modifikation seit Windows 2000, die nicht scheiẞe
    > > aussieht. Allein das wäre mir schon Grund genug, wäre ich noch auf Windows
    > > als Hauptsystem angewiesen.
    >
    > Wenn einem das so wichtig ist, dann neue HW kaufen. :-)

    Wenn mir die Optik wichtiger wäre als die Nachhaltigkeit des Konsums, dann hätte ich mich hier nicht zu Wort gemeldet ;-)

  4. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: gan 20.09.21 - 22:59

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja nu, wer billig Restposten aufkauft, muss damit rechnen, dass er in
    > Probleme laufen kann. Irgendwo findet sich in ner Ecke auch noch ein
    > unausgepackter Core 2 Duo. Muss MS den auch noch supporten, nur weil jemand
    > die Kiste vergessen hat auszupacken?

    Restposten? Es geht teilweise um CPUs, die aktuell noch produziert werden. So findet sich zum Beispiel der Ryzen 3 1200 AF nicht auf der Liste - erschienen im April 2020.

  5. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: gan 20.09.21 - 23:06

    Aurora_momo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich nutze ein i7 der 3. Generation und eine rtx 3080 und habe direkt
    > zu windows 10 geupdatet. Mein prozessor ist nun ungefähr 8 jahre alt,
    > vielleicht älter, und reicht allemale. Damals übertaktet mit wakü, läuft
    > heute noch auf bis zu 4,9ghz 6kerne (minimum 4,7), schafft der ac:v mit
    > 60fps in 4k.

    Da stimmt was nicht. Einen i7 mit 6 Kernen gab es erst ab der 5. Generation (Core i7-6800K und 6850K).

  6. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: crossshot 20.09.21 - 23:19

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du doch - nur nicht mit Windows 11

    Das verstehen die meisten irgendwie nicht und reden sich wegen Windows 11 plötzlich ihre Hardware kaputt...

  7. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: Schattenwerk 20.09.21 - 23:28

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann benenne doch mal Grund X.

    Software-Entwickler und müssen für Windows 11 entwickeln.

  8. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: NaruHina 20.09.21 - 23:46

    Was being tjemqnden Hardware ohne software support.

    Und nein Linux ist keine Alternative.

  9. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: Kilpikonna 21.09.21 - 08:04

    gan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da stimmt was nicht. Einen i7 mit 6 Kernen gab es erst ab der 5. Generation
    > (Core i7-6800K und 6850K).

    Hm, dann hab ich mir wohl zu meinem damals immer zu viele Kerne dazu gedichtet?
    Haswell E-Serie. i7 5820k, 6 Kerne. War ne geile Platform, die ersten mit Sockel 2011-3 und Quad Channel RAM, da ging richtig was. Kam aber schon Ende 2014 raus, da war von den Broadwell E (z.B. dem 6800k) noch nicht mal im Ansatz was zu sehen.
    Gab auch den 5930 und 5960 mit jeweils 8 Kernen, aber da waren die Preise jenseits von Gut und Böse.

    Interessanterweise würde die Kiste noch heute laufen wenn wir nicht im Sommer n Blitztreffer direkt abbekommen hätten, leistungsmäßig war der mehr als gut genug für meine Zwecke.

  10. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: xSureface 21.09.21 - 08:38

    Die Softwareentwickler, wenn dann wohl Hardware kaufen müssen.
    Die verdienen damit ihr Geld. Sehe da also kein Problem.

  11. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: xSureface 21.09.21 - 08:46

    Und wer sagt, dass diese Liste bereits vollständig ist?

  12. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: IchBinsJan 21.09.21 - 09:00

    hibiscus.coffee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es auf Golem eigentlich auch Mal konstruktive Diskussionen oder geht
    > es in den Kommentaren immer nur darum daß jeder Recht haben will?

    Willkommen im Internet!

  13. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: gan 21.09.21 - 10:14

    Kilpikonna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, dann hab ich mir wohl zu meinem damals immer zu viele Kerne dazu
    > gedichtet?
    > Haswell E-Serie. i7 5820k, 6 Kerne. War ne geile Platform, die ersten mit
    > Sockel 2011-3 und Quad Channel RAM, da ging richtig was. Kam aber schon
    > Ende 2014 raus, da war von den Broadwell E (z.B. dem 6800k) noch nicht mal
    > im Ansatz was zu sehen.
    > Gab auch den 5930 und 5960 mit jeweils 8 Kernen, aber da waren die Preise
    > jenseits von Gut und Böse.

    Oops da habe ich mich verguckt, es gab tatsächlich sogar schon Sandy Bridge-E mit 6 Kernen.

  14. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: NaruHina 21.09.21 - 12:49

    Machst du dann den Support für Linux?
    Wo kann ich anrufen bei Problemen?

    Wie bekomme bekomme z.b. Office 365 problematisch und updatefest zum laufen?
    Wie bekomme ich Solid edge darauf zum laufen?

  15. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: Pilotfish 21.09.21 - 15:36

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4 Jahre stimmt nicht. Nur wenn man es im engerem Sinn betrachtet 4 Jahre
    > alte Hardware. Aber es zwingt doch niemand Windows 11 vor 2025 zu
    > installieren. Realistisch betrachtet ist die Hardware beim Zwangsupdate
    > dann schon 7-8 Jahre alt.
    > Die ganzen Medien tun so, als müsste man direkt zu Release auf jedem
    > Rechner Windows 11 installieren, weil sonst die Welt unter geht.

    Genau. Ich checke das auch nicht, Microsoft supported Hardware ca. 8 Jahre lang, das ist doch gut?
    Wer sonst unterstützt denn selbst die eigene Hardware so lange?
    Mein Fernseher hat schon nach kurzer Zeit nie Updates gesehen.

    Abgesehen davon bin ich recht sicher, dass man bis zum Win10 Support-Ende in vier Jahren genug Möglichkeiten gefunden hat, dennoch Windows 11 zu installieren.

  16. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: most 21.09.21 - 16:36

    Ist doch klar, dass Linux nicht für alle funktioniert.
    Aber deswegen ist die Hardware doch nicht komplett obsolet.

    Dann muss man sich halt was neues kaufen und für die alte Hardware einen guten Einsatzzweck suchen. Nicht jeder braucht o365 oder CAD Systeme.

  17. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: kainoa 21.09.21 - 18:34

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mir letztes Jahr einen Laptop mit einem 7. Gen i5 gekauft, weil es
    > gibt ja eh keine neuen Features bei Laptop-CPUs, Performance ist auf denen
    > auch inzwischen egal, und so hat es nur ¤750 gekostet, trotz akzeptabler
    > Onboard-Grafikkarte.

    Du hast etwa so viel ausgegeben wie für ein oberes Mittelklasse Android Gerät, und wirst noch 2 bis 3 mal so lange mit Updates versorgt.


    > Tja, jetzt hab ich ganz plötzlich einen 1-jährigen Laptop, der 5 Jahre nach
    > dem Kauf kein Windows mehr hat.

    Wenn du Windows nach Ablauf des Supports entfernst, ist das deine Entscheidung. Windows wird sich jedenfalls nicht von selbst deinstallieren.


    > Den letzten Laptop davor hab ich 7 Jahre aktiv verwendet und wegen einem
    > gebrochenen Scharnier aus dem aktiven Dienst zurückgezogen. Der dient
    > jetzt als DVD-Player/Streaming-Box. Ich hab eigentlich erwartet, beide Laptops
    > bis zum finalen Tod verwenden zu können.

    Und was hindert dich daran genau das zu tun?

    Genau so, wie es Leute gibt, die ihre Android Geräte 7 Jahre nach dem Kauf weiterhin benutzen, kannst du deine Laptops auch nach 7 zusätzlichen Jahren weiterhin benutzen (sofern die Hardware bis dahin nicht kaputt geht). Das gilt sogar auch dann, wenn du Windows entfernen willst, um was anderes darauf zu installieren.


    Tut mir Leid, aber ich sehe dein Problem nicht wirklich.

  18. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: kainoa 21.09.21 - 20:08

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was being tjemqnden Hardware ohne software support.

    Ich musste 10 Minuten auf diesen Satz starren um ihn zu verstehen:
    "Was bringt jemanden Hardware ohne software support."

    Um die Frage zu beantworten:
    Wenn ich mir einen neuen PC zusammenbaue, kriege ich für meine Komponenten meistens höchstens 2 Jahre lang Software Support in Form von Treiber Updates (wobei meistens über die Hälfte der Zeit bereits verstrichen ist, da nicht jede Komponente zeitgleich zu einer neuen CPU oder GPU auf dem Markt kommt). Trotzdem bringt mir jede Komponente auch nach dem Software Support genau so viel, wie vorher.

  19. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: NaruHina 21.09.21 - 20:31

    alle mir bekannten menschen diezru schule gehen brauchen dass eine doer das andere

    und fürmich ist die hardware damit komplett wertlos dann ab 2025, und da es sich dabi überwiegend um low budget home schooling kisten die während der pandemie gekauft wurden handeln, wird die auch keiner sonst mehr haben wollen obwohl sie für diesen zweck noch mehr als genügend leistung haben werden, aber ohne entpsrechenden software support der software die in schulen eingesetzt wird, ist ein weiterbetreiben sinllos, und reiner elektroschrott.

  20. Re: 4 Jahre stimmt nicht

    Autor: NaruHina 21.09.21 - 20:35

    zunächst. treiber support gibt es viel länger als 2 jahre, ich bekomme heute noch lan und w-lan treiber der meisten chipsätze die aktuell sind. auch gibt es wesentlich länger chipsatztreiber von amd und intel für die systeme, als diene propagierten 2jahre.

    ich habe über 100rechner im low budget markt im bereich bis 140¤ letzten jahres besorgt und mit windows 10 eingerichtet warum?
    weil die scoftzware die schulen einsetzten schlicht am einfachsten und besten unter windows laufen, alle rechner werden kein update auf windows 11 erhalten, somit sind ALLE rechner 2025 elektromüll, da sich am software support für linux systeme sich zu 100% nix ändern wird in diesem bereich.

    daher nochmals die frage

    was bringt mir hardware ohne software support?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Software Engineer Embedded Systems (m/w/d) Industrie 4.0 - digitale Produktion
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Architekt Basis-Software E-Mobility (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. IT Service Manager (m/w/d)
    8com GmbH & Co. KG., Neustadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 83€ statt 99,99€
  2. 499,99€
  3. 79€ statt 99,99€
  4. (u. a. Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 14,49€, The Walking Dead - The Telltale...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

  1. Bastelrechner Raspberry Pi für den Panzer
  2. Retro-Gaming Doom läuft auf Raspberry Pi Pico
  3. Offener Befehlssatz Wenig Hoffnung auf Raspberry Pi mit RISC-V

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Hosting-Ausfall Prosite und Speedbone nicht erreichbar
  2. Deep-Learning Medienanstalten suchen mit KI nach Pornos und Gewalt
  3. Statistisches Bundesamt Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline