1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 11: Geplante…

Ist ja nicht wirklich neu.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist ja nicht wirklich neu.

    Autor: Jojo! 20.09.21 - 14:33

    Nur, dass es jetzt umgekehrt ist.
    Bei Windows 7 funktionierten ab einem gewissen Zeitpunkt keine Updates mehr bei morderner Hardware und man wurde gezwungen auf Windows 8 oder 10 zu wechseln.
    Jetzt wird man mit alter Hardware quasi gezwungen beim alten System zu bleiben.

  2. Re: Ist ja nicht wirklich neu.

    Autor: ClausWARE 20.09.21 - 17:00

    Jepp, und ich habe genau solch eine CPU (i7 7700k), für Win7 offiziell zu neu und für Win11 schon wieder zu alt.
    Aber das hindert mich nicht daran noch immer Win7 im Classic-Theme zu nutzen und monatlich automatisch alle Updates angeboten zu bekommen und zu installieren.
    Es sind im Internet zum Glück Lösungen für die Gängelungen von Microsoft zu bekommen.
    Alle paar Monate muss halt diese "Lösung" auch mal aktualisiert werden.
    Bin damit bisher super glücklich.

    Mal schauen wie es 2023 beim absolutem Ende von Win7 aussieht und wie es dann weiter geht.
    Eventuell sind dann die aktuellen NoGo's von Win11 auch schon beseitigt... (zB. Taskleiste)

  3. Re: Ist ja nicht wirklich neu.

    Autor: Phantom 20.09.21 - 23:28

    Musste bei Windows 7 für den Ryzen 2600 nur einmal ein Programm installieren und dann lief das 3 Jahre. Kannst du hier sagen, was du verwendest, um Updates zu erhalten?
    Ich verwende Zeffy

  4. Re: Ist ja nicht wirklich neu.

    Autor: gbomacfly 21.09.21 - 01:15

    ClausWARE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eventuell sind dann die aktuellen NoGo's von Win11 auch schon beseitigt...
    > (zB. Taskleiste)

    Welche wären das für dich? Die Zentrierung kann man abschalten, falls du das meinst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker / Softwareentwickler (m/w/d)
    p.a. GmbH Engineering Services Prozess Automation, Poing
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    NMI Reutlingen, Reutlingen
  3. Datenbankspezialist/in (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, Regensburg, München
  4. Application Specialist*
    SCHOTT AG, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,99€ (versandkostenfrei)
  2. 349,99€ Neonrot/Neonblau (lieferbar ab 17.12.), 359,99€ Weiß (lieferbar ab 15.12.)
  3. 44,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)
  4. 39,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

  1. Streaming Disney+ macht auf manchen Fire-TV-Geräten Probleme
  2. Streaming Marvel-Titel kommen im Imax-Format zu Disney+
  3. Disney+ Day Disney+ kostet im ersten Monat 2 Euro

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Project Hazel Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende