1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Autos inklusive: Tübinger…

Ist quatsch und falsch gemacht.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist quatsch und falsch gemacht.

    Autor: SVEN.L.MI 21.09.21 - 15:25

    Nicht das Gewicht eines KFZ ist ausschlaggebend, einzig der Flächenverbrauch ist von Relevanz, wenn es um Parkplätze oder "verstopfte" Innenstädte geht.

    D. h. die benötigte Fläche sollte herangezogen werden, um die entsprechenden Parkgebühren zu definieren. Auch wenn es ins. Unsinn ist, dass man für den Parkraum zu bewirtschaften die Fläche als Grundmaß heranzieht.

    Dies straft im Nachgang die Käufer von größeren Pkw ab und verhindert bestimmt nur in den seltensten Fällen, dass man sich beim Autoneukauf für einen kleinen Wagen entscheidet.

    Sinniger wäre es gewesen, die Parkgebühren in der Stadt auf pauschal 4000-5000 Euro pro Jahr zu erhöhen und stattdessen vor der Stadt kostenlose und bewachte Parkplätze anzubieten + ÖPNV oder ggf. von der Stadt finanziell unterstützte Fahrräder und Lastenräder. Das würde echt was bringen.

  2. Re: Ist quatsch und falsch gemacht.

    Autor: Kirschkuchen 21.09.21 - 15:29

    Das würde nur dazu führen, dass Autos schmaler und kürzer, dafür wesentlich höher gebaut werden.

  3. Re: Ist quatsch und falsch gemacht.

    Autor: fanreisender 21.09.21 - 19:00

    Das wäre ja in Ordnung.

  4. Re: Ist quatsch und falsch gemacht.

    Autor: bplhkp 21.09.21 - 20:20

    SVEN.L.MI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsinn ist,
    > dass man für den Parkraum zu bewirtschaften die Fläche als Grundmaß
    > heranzieht.
    >
    > Das würde echt was
    > bringen.

    Es geht hier nicht um Sinn oder um was bringen.
    Boris Palmer geht es um Symbolpolitik. Eigentlich wollte er überproportional hohe Parkgebühren für SUVs, Geländewagen, Sportwägen und alles obere Mittelklasse aufwärts. Das hat aber wohl nicht funktioniert, deshalb jetzt nur nach Gewicht.

    Palmer will einfach mit dem Kopf durch die Wand - auch wenn daneben eine Tür ist. Und wenn es nicht funktioniert ist er bockig. Als er stadtweites Tempo 30 verfügt hat, hat er eine Studie anfertigen lassen die ihm nachweisen sollte wieviele NOx und Feinstaub dadurch reduziert werden. Dummerweise kam raus, dass Tempo 30 in dieser Hinsicht nichts bringt.

    Irgendwann mal hat er die Eigentümer von unbebauten Gründstücken im Stadtzentrum angeschrieben ist der Drohung zu Enteignen wenn diese nicht zeitnah ihre Grundstücke versiegeln. Das ist meines Wissens einfach nur im Sande verlaufen.

    Ich empfehle mal auf sein Facebook-Profil zu schauen - seine Kleinkriege unter anderem aufgrund der Themen oben lassen tief blicken wie der Kerl tickt.

  5. Re: Ist quatsch und falsch gemacht.

    Autor: Its_Me 22.09.21 - 09:46

    >Sinniger wäre es gewesen, die Parkgebühren in der Stadt auf pauschal 4000-5000 Euro
    > pro Jahr zu erhöhen und stattdessen vor der Stadt kostenlose und bewachte Parkplätze
    > anzubieten + ÖPNV oder ggf. von der Stadt finanziell unterstützte Fahrräder und
    > Lastenräder. Das würde echt was bringen.

    Stimmt, das würde was bringen, nämlich eine Verödung der Innenstädte. Anwohnerparkausweise haben nämlich den Sinn, dass Leute, die in der Innenstadt wohnen da auch parken dürfen. Nimmt man ihnen diese Möglichkeit dürften viele lieber in die Vororte ziehen und hätten dann evtl. noch längere Autofahrten, wenn sie z.B. zur Arbeit fahren.

    und wenn ich was von Lastenrädern lese, setzt es bei mir vollkommen aus. Und ich fahre gerne Fahrrad, z.B. am letzten Wochenende wieder 100km. Aber für die Allgemeinheit Lastenräder als Alternative zum Auto anzubieten ist sowas von an der Realität vorbei ...

  6. Re: Ist quatsch und falsch gemacht.

    Autor: ThorstenMUC 22.09.21 - 09:53

    Ich halte mal als Argument dagegen, dass mich ein hoch-gebautes Auto - z.B. ein Kastenwagen (um nicht immer das Feindbild SUV zu nutzen), welcher in der Stadt an einer Ecke steht, mehr stört in der Sicht auf den Querverkehr stört, als z.B. ein flacher Sportwagen gleicher Fläche, über den ich aber drüber schauen kann.

    Also sollten wir evtl. auf Volumen gehen? +Zuschlag für getönte Scheiben?

    Denke Gewicht ist schon ein brauchbarer Kompromiss... so ein wirklich einfach zu ermittelnder komplett akkurater Maßstab für die Beeinträchtigung der Stadt wird es nicht geben... das Fahrzeuggewicht hingegen steht einfach in der Zulassung.

  7. Re: Ist quatsch und falsch gemacht.

    Autor: robinx999 22.09.21 - 10:48

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SVEN.L.MI schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unsinn ist,
    > > dass man für den Parkraum zu bewirtschaften die Fläche als Grundmaß
    > > heranzieht.
    > >
    > >
    > > Das würde echt was
    > > bringen.
    >
    > Es geht hier nicht um Sinn oder um was bringen.
    > Boris Palmer geht es um Symbolpolitik. Eigentlich wollte er
    > überproportional hohe Parkgebühren für SUVs, Geländewagen, Sportwägen und
    > alles obere Mittelklasse aufwärts. Das hat aber wohl nicht funktioniert,
    > deshalb jetzt nur nach Gewicht.
    >
    Also bei Sportwagen hat es nicht geklappt ein Lamboghini benötigt die selbe Grundfläche wie ein SUV ist dafür wesentlich niedriger und unter 1600kg

  8. Re: Ist quatsch und falsch gemacht.

    Autor: mfeldt 22.09.21 - 10:51

    SVEN.L.MI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht das Gewicht eines KFZ ist ausschlaggebend, einzig der
    > Flächenverbrauch ist von Relevanz, wenn es um Parkplätze oder "verstopfte"
    > Innenstädte geht.

    Das korreliert aber im Allgemeinen ganz gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABAP-Entwickler/SAP-Speziali- st (m/w/d)
    Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. Data Scientist CPQ / Sales Configurater (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  3. Manager Corporate Trading & Group Guarantees (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  4. ERP-Administrator (m/w/d)
    C.Ed. Schulte GmbH Zylinderschlossfabrik, Velbert

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Forza Horizon 4 für 19,99€, Hellblade: Senua's Sacrifice für 9,99€)
  2. 4,50€
  3. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de