1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eli Zero: Kleines E-Auto mit…

smart vs up

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. smart vs up

    Autor: ubuntu_user 21.09.21 - 08:31

    wir haben einen up. groß Unterscheiden tun die sich nicht.
    VW up Länge: 3,6 m
    smart Länge: 3,5 m
    der Up ist aber echt deutlich angenehmer mit Rücksitzen und als 4-Türer.
    Versteh dann den Sinn von 2-Sitzern nicht.
    Die Ausstattung ist zwar etwas dürftig, aber sowas wie Rückfahrkamera braucht man da nicht, da man völlige Übersicht in dem Auto hat.
    und jetzt kommt so ein dummes Auto.
    40 km/h, 80km Reichweite, 2 Sitze, 2,13m statt 3.5m, unnötige Rückfahrkamera und Parksensoren
    und dann noch 12.000 Euro.

    Ich sehe auch keinen Sinn für dieses Fahrzeug. Bei 30 km/h fahr ich lieber mit Fahrrad. Einkaufen kann man damit auch kaum. Familie besuchen wird auch schwer. Selbst bei 80 km Reichweite ist doch nen ebike schon fast eine Alternative. Also ich sehe da null Sinn in dem "Konzept"

  2. Re: smart vs up

    Autor: smonkey 21.09.21 - 09:13

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe auch keinen Sinn für dieses Fahrzeug. Bei 30 km/h fahr ich lieber
    > mit Fahrrad.

    Das ist heute ein grundsätzliches Problem. Viele sind einfach nicht mehr in der Lage über ihre eigene Perspektive hinauszudenken. Dabei wäre es so leicht in gewisse Situationen reinzuversetzen, für die so eine Fahrzeuge eine gute Lösung ist. z.B. ein Rentnerehepärchen, dessen tägliche Fahrten sich auf den Discounter und zum Friedhof zum Blumen gießen beschränken.

  3. Re: smart vs up

    Autor: Dwalinn 21.09.21 - 10:04

    Vielleicht lieber den 2 Sitzer Smart und nicht den 4 Sitzer als Vergleich nutzen. Dann geht fast 1m nochmal ab (je nach Model/Jahrgang 2,5-2,8m

  4. Re: smart vs up

    Autor: ubuntu_user 21.09.21 - 10:07

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist heute ein grundsätzliches Problem. Viele sind einfach nicht mehr in
    > der Lage über ihre eigene Perspektive hinauszudenken. Dabei wäre es so
    > leicht in gewisse Situationen reinzuversetzen, für die so eine Fahrzeuge
    > eine gute Lösung ist. z.B. ein Rentnerehepärchen, dessen tägliche Fahrten
    > sich auf den Discounter und zum Friedhof zum Blumen gießen beschränken.

    Renter sehe ich oft mit fahrrad fahren.
    und wenn man das nicht mehr schafft gibt es so scooter

  5. Re: smart vs up

    Autor: smonkey 21.09.21 - 10:47

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Renter sehe ich oft mit fahrrad fahren.
    > und wenn man das nicht mehr schafft gibt es so scooter

    Wo wir wieder beim Eingangs genannten Problem wären. Weil auch alle Rentner motorisch so fit sind, Fahrrad oder Scooter zu Fahren. Und weil sich da die Einkäufe oder das neue Blumengesteck ja auch so gut transportieren lassen...

  6. Re: smart vs up

    Autor: ubuntu_user 21.09.21 - 11:08

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Renter sehe ich oft mit fahrrad fahren.
    > > und wenn man das nicht mehr schafft gibt es so scooter
    >
    > Wo wir wieder beim Eingangs genannten Problem wären. Weil auch alle Rentner
    > motorisch so fit sind, Fahrrad oder Scooter zu Fahren. Und weil sich da die
    > Einkäufe oder das neue Blumengesteck ja auch so gut transportieren
    > lassen...

    also bei nem Fahrradanhänger kann man das Blumengesteck besser transportieren als in dem mini kofferraum

  7. Re: smart vs up

    Autor: Klausens 21.09.21 - 11:18

    Ich glaub du bist noch nie smart gefahren.
    Auch wenn die letzten Generationen wirklich immer fetter wurden.

  8. Re: smart vs up

    Autor: smonkey 21.09.21 - 12:12

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also bei nem Fahrradanhänger kann man das Blumengesteck besser
    > transportieren als in dem mini kofferraum

    Und ein Inder transportiert das Gesteck aufm Kopf ... Ein LKW hat noch mehr Platz ... Was möchtest Du sagen?

  9. Re: smart vs up

    Autor: pica 21.09.21 - 12:27

    nach rund 250'000km in Smarts der ersten und zweiten Generation und einigen 10'000km im VW Up kann ich nur sagen: In einem Smart der ersten oder zweiten Generation sitze ich deutlich bequemer und habe ein deutlich besseres Raumgefühl. Die dritte Generation der Smarts, sprechen wir besser nicht drüber.

    Gruß,
    pica

  10. Re: smart vs up

    Autor: Neutrinoseuche 21.09.21 - 12:28

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich sehe auch keinen Sinn für dieses Fahrzeug. Bei 30 km/h fahr ich lieber
    > mit Fahrrad. Einkaufen kann man damit auch kaum. Familie besuchen wird auch
    > schwer. Selbst bei 80 km Reichweite ist doch nen ebike schon fast eine
    > Alternative.

    Wie war das mit Regen und Schneefall? Ach ja, man wird auf dem Fahrrad nass oder kann im Winter nur schwer Fahrrad fahren. Die Reichweite ist für viele ausreichend. Allerdings sind die 40km/h zu langsam. Mit 50 km/h wäre das Fahrzeug eine Überlegung wert.

  11. Re: smart vs up

    Autor: bytewarrior123 21.09.21 - 13:54

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe auch keinen Sinn für dieses Fahrzeug. Bei 30 km/h fahr ich
    > lieber
    > > mit Fahrrad.
    >
    > Das ist heute ein grundsätzliches Problem. Viele sind einfach nicht mehr in
    > der Lage über ihre eigene Perspektive hinauszudenken. Dabei wäre es so
    > leicht in gewisse Situationen reinzuversetzen, für die so eine Fahrzeuge
    > eine gute Lösung ist. z.B. ein Rentnerehepärchen, dessen tägliche Fahrten
    > sich auf den Discounter und zum Friedhof zum Blumen gießen beschränken.

    Das macht mein Vater, Rentner/Witwer mit 80 Jahren zukünftig mit dem BMW i3.
    Er steigt jetzt aus dem bisherigen "Kampfross" BMW E38 728 auf Elektromobilität
    um, da der 7er die letzten 6 Jahre ca. 700 km (ca. 1 Tankfüllung) pro Jahr (!) damit
    unterwegs war. Der TÜV wollte es nicht glauben, aber zwischen den letzten beiden
    Prüfungen waren es exakt 1.111 Kilometer....

    Nun haben wir 15kWp Solar auf dem Dach und ich den Tesla M3P in der Garage daneben.
    Den Tesla fährt er auch sehr gerne, allerdings ist der für Ihn eigentlich schon wieder zu groß -
    er will/muss heute nur noch

    a) einkaufen (mit Rollator/Krücken)
    b) zu seinen Ärzten innerorts - bei jedem Wetter
    c) zur "buckeligen" Verwandtschaft in der Großstadt (via 20kmAutobahn) oder auf den Friedhof.

    Für das Alles wäre der i3 eigentlich auch "zu viel des Guten", aber er will auch mal 100km weit "fließend" über die Autobahn kommen (und wieder retour) - und das ohne "Schwitzen und Stress".

    Und nachdem er selber gesagt hat, dass er ja "eines Tages nicht mehr da sein wird", sollen wir (meine Partnerin und ich) dann damit ein sinnvolles Alltagsauto haben, denn nicht jede Fahrt benötigt einen Tesla (auch da hat er Recht, ich fahre derzeit noch viel mit dem 45er-Elektroroller innerorts, nur bei Regen / schlechtem Wetter wird das immer bescheidener) ...

    Zumal es für den i3 die Vorbereitung gibt, dass man evtl. den Akku an die Solaranlage koppeln könnte, was dann speziell im Sommer bei Bewölkung oder auch im Winter, wenn man eh weniger fährt, ebenfalls einen Vorteil ergibt ...

  12. Re: smart vs up

    Autor: unbuntu 21.09.21 - 14:03

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist heute ein grundsätzliches Problem. Viele sind einfach nicht mehr in
    > der Lage über ihre eigene Perspektive hinauszudenken. Dabei wäre es so
    > leicht in gewisse Situationen reinzuversetzen, für die so eine Fahrzeuge
    > eine gute Lösung ist. z.B. ein Rentnerehepärchen, dessen tägliche Fahrten
    > sich auf den Discounter und zum Friedhof zum Blumen gießen beschränken.

    Und die Rentner sind so fit, dass sie sich in diesen Hamsterkäfig reinsetzen können und wunderbar wieder rauskommen?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  13. Re: smart vs up

    Autor: smonkey 21.09.21 - 15:25

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Rentner sind so fit, dass sie sich in diesen Hamsterkäfig
    > reinsetzen können und wunderbar wieder rauskommen?

    Natürlich auch nicht alle. Aber es erfordert wohl weitaus weniger körperliche Fitness so ein Leichtkraftfahrzeug zu fahren als ein zweirädriges Fahrrad.

  14. Re: smart vs up

    Autor: Antischwurbler 22.09.21 - 02:45

    pica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nach rund 250'000km in Smarts der ersten und zweiten Generation und einigen
    > 10'000km im VW Up kann ich nur sagen: In einem Smart der ersten oder
    > zweiten Generation sitze ich deutlich bequemer und habe ein deutlich
    > besseres Raumgefühl. Die dritte Generation der Smarts, sprechen wir besser
    > nicht drüber.

    Die wahre Referenz in Sachen Raumökonomie ist hier wahrscheinlich der Daihatsu Cuore L276, die zumindest gemessen am vw Up deutlich besser ausfällt. Wird aber leider in Europa nicht mehr vertrieben, die Nachfolgemodelle auch nur noch in Asien und wenigen anderen Märkten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Mitarbeiter IT-Basis-Support (m/w/d)
    Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  3. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  4. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de