1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenleck: Daten von 106…

Na großartig...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na großartig...

    Autor: m.leonberger 21.09.21 - 14:59

    ...was kann/soll ich als Betroffener jetzt machen?
    Einen neuen Pass beantragen?

  2. Re: Na großartig...

    Autor: Sylvan1 21.09.21 - 16:16

    Ich dürfte auch betroffen sein.
    Daher: was kann mir jetzt passieren?
    Warum soll ich mir einen neuen Pass besorgen?

  3. Re: Na großartig...

    Autor: Pantsu 21.09.21 - 16:57

    Einfach eine große Reisegruppe gründen?

  4. Re: Na großartig...

    Autor: genussge 21.09.21 - 16:59

    Laut Quelle:
    Although passport numbers are unique to individuals, they are assigned sequentially and are not particularly sensitive. For example, a passport number can’t be used to open bank accounts or travel in another person’s name on its own.


    Es ist also nicht allzu gefährlich - dennoch ärgerlich.

  5. Re: Na großartig...

    Autor: ElMario 21.09.21 - 18:53

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Quelle:
    > Although passport numbers are unique to individuals, they are assigned
    > sequentially and are not particularly sensitive. For example, a passport
    > number can’t be used to open bank accounts or travel in another
    > person’s name on its own.
    >
    > Es ist also nicht allzu gefährlich - dennoch ärgerlich.

    Eben und 106.000.000 sind ja jetzt auch nicht soooooo viele... x'D

    Wird bestimmt noch interessant werden, wenn jetzt Stück für Stück durchsickert, wer alles davon die letzten 10 Jahre Sextourismus betrieben hat.

    Ärgerlich ist sicher etwas anderes als Existenzzerstörend...

  6. Re: Na großartig...

    Autor: genussge 21.09.21 - 20:50

    Das ist dan Schicksal aber es wird auch nicht jede Ehefrau es mitbekommen, dass die Daten im Netz gewesen sind und die allerwenigsten kommen überhaupt an die Daten heran.

    Zudem reden wir hier nicht von 100 Millionen Freiern und Daten die jeder für illegale Einkäufe oder andere kommerzielle Zwecke verwenden könnte, sind auch dabei.

  7. Re: Na großartig...

    Autor: BLi8819 21.09.21 - 22:21

    Weil es in Thailand ja auch nur Sextouristen gibt.
    Hast noch paar Vorurteile auf Lager?

  8. Re: Na großartig...

    Autor: Muntermacher 22.09.21 - 08:19

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dan Schicksal aber es wird auch nicht jede Ehefrau es mitbekommen,
    > dass die Daten im Netz gewesen sind und die allerwenigsten kommen überhaupt
    > an die Daten heran.
    >
    > Zudem reden wir hier nicht von 100 Millionen Freiern und Daten die jeder
    > für illegale Einkäufe oder andere kommerzielle Zwecke verwenden könnte,
    > sind auch dabei.
    Ganz schön sexistisch zu sagen nur Männer würden Sextourismus betreiben.

  9. Re: Na großartig...

    Autor: flopalistik 22.09.21 - 08:48

    Ich war in Pattaya vor ein paar Jahren. Sex Tourismus gibt's noch aber auch sehr viele chinesische Bus Touristen und jede Menge Familien mit Kindern. Kann man nicht mehr vergleichen mit dem Reportagen von RTL explosive mit Barbara eligmann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Cloud Data & Analytics Architect / Engineer (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. DevOps Engineer ERP (w/m/d)
    dmTECH GmbH, deutschlandweit
  3. Projektmanager Stammdaten Management (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
  4. IT-Ingenieur - Arbeitsplatzprodukte (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  2. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
  3. Hengchi 5 Evergrande baut sein erstes Elektroauto