1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lightning ade: EU will USB-C als…
  6. Thema

Lightning ist klar besser vom Konzept

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: Der Kewle 23.09.21 - 10:53

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jkow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und damit sind wir doch beim eigentlichen Kernproblem: Warum will man
    > der
    > > Welt so einen klobigen Stecker vorschreiben?
    >
    > Weil der robuste Bestandteil von USB-C im Gerät steckt und man leichter das
    > Kabel austauschen kann, als den Stecker im Gerät.
    >
    > Bei Lightning ist es andersherum, weil Apple hier halt ums Verrecken auf
    > Design gesetzt hat und einen möglichst dünnen Stecker haben wollte. Jetzt
    > müssen sich iPhone-User mit Gerätereparaturen herumschlagen, während
    > USB-C-user einfach nur das Kabel austauschen.
    >
    > Aber jeder wie er mag. Wenn Dir ein schickes Design lieber ist als
    > leichtere Reparierbarkeit, dann bleib halt bei Lightning.

    Ich finde Lightning mechanisch besser gelöst als USB-C. Die Buchse ist durch ihre simple Bauart ziemlich robust. Was macht man bei USB-C wenn der Steg der Buchse sich verbiegt oder noch schlimmer bricht? Das kann der Lightning Buchse nicht passieren.

  2. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: xSureface 23.09.21 - 11:03

    wie soll der brechen oder sich verbiegen? Dafür müsstest du ja schon mutwillig für Sorgen. Der Steg ist Kürzer als das Gehäuse vom Stecker. Demnach kann der Stecker den Steg gar nicht mehr berühren, wenn er soweit raus ist, dass er gekippt werden könnte.

  3. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: AllDayPiano 23.09.21 - 11:07

    Als man sich endlich auf Micro-USB geeinigt hatte, hat man 5W Ladeleistung und maximal 480 MBit/s als Übertragungsgeschwindigkeit zementiert. Lightning kann allerdings wohl 5 Gbit/s. Apple tat gut daran, sich davon zu lösen.

    Und als man merkte, dass man mit 5W keinen Hering vom Teller zieht, fing man an, auf USB 3 umzusteigen, um USB 3 PD zu bekommen. Das wurde erst Jahre später spezifiziert.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  4. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: AllDayPiano 23.09.21 - 11:08

    Nein, ist er noch nie. Und meine Freundin hat schon viele Kabel verschlissen durch unliebsame Behandlung. Die Buchse ist bis heute nebenbei heil.

    Was muss man eigentlich anstellen, um den GFK-Stecker abzubrechen??

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  5. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: Der Kewle 23.09.21 - 11:09

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie soll der brechen oder sich verbiegen? Dafür müsstest du ja schon
    > mutwillig für Sorgen. Der Steg ist Kürzer als das Gehäuse vom Stecker.
    > Demnach kann der Stecker den Steg gar nicht mehr berühren, wenn er soweit
    > raus ist, dass er gekippt werden könnte.

    So, wie solche Buchsen immer kaputt gehen. Durch Unachtsamkeit oder Unfälle oder Kleinteile in der Hosentasche, die mechanisch auf die Buchse wirken.

  6. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: xSureface 23.09.21 - 11:15

    Ist mir noch nicht passiert.
    Weiß nicht wie das manche Leute schaffen.

  7. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: xSureface 23.09.21 - 11:22

    Und wo ist da nun der Unterschied zum Damals eingeführtem Lightning? Das iPhone 5, als erstes Smartphone auf dem Ladestandart hat auch nicht mehr als 5W geladen.
    Du versuchst es so zu verkaufen, als hätten die damals schon 25W+ geladen. Apple ging es damals nicht schnell genug und nicht nach deren Nase. Daher der Alleingang. Und alle außer Applenutzer haben kein Problem mit USB-C. Lightning ist Veraltet und gehört Ersetzt.

  8. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: Phonehoppy 23.09.21 - 11:30

    Lightning hat auch noch einen anderen Vorteil: Es hat eine definierte Einraststelle, mit der kabelseitig verschieden fest haltende Stecker realisiert werden können. So sind z.B. Stecker an Docks nicht rastend ausgeführt, während das Standard-USB-C-Ladekabel recht viel Kraft zum rausziehen benötigt. Robuster und weniger schmutzempfindlich ist Lightning auch, da Geräteseitig nur ein Loch ist ohne empfindliche Zunge in der Mitte.
    Klar, für größere Geräte macht USB-C schon Sinn. Aber wenn es nicht solche bescheuerten Vorschriften gäbe, hätten wir vermutlich bald iPhones ganz ohne Buchse, die dann auch maximal wasserdicht, dünn und schlagfest sein könnten.

  9. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: Johannes321 23.09.21 - 11:49

    Phonehoppy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Klar, für größere Geräte macht USB-C schon Sinn. Aber wenn es nicht solche
    > bescheuerten Vorschriften gäbe, hätten wir vermutlich bald iPhones ganz
    > ohne Buchse, die dann auch maximal wasserdicht, dünn und schlagfest sein
    > könnten.

    Ja und für jedes davon könnte Apple ein proprietäres Ladegerät für 100¤ verkaufen. Wär doch super, 'ne?

    Eigentlich sollte Apple auch eigene Netzwerkkabel einführen. Kann ja nicht angehen, dass bei RJ-45 Steckern immer die Nasen abbrechen, da muss was proprietäres her!

    Ah wie? Gabs schon mal? Wollte niemand? Warum wohl...

  10. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: Phonehoppy 23.09.21 - 11:55

    Johannes321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ja und für jedes davon könnte Apple ein proprietäres Ladegerät für 100¤
    > verkaufen. Wär doch super, 'ne?
    >
    > Eigentlich sollte Apple auch eigene Netzwerkkabel einführen. Kann ja nicht
    > angehen, dass bei RJ-45 Steckern immer die Nasen abbrechen, da muss was
    > proprietäres her!
    >

    Was soll denn dieser Quatsch, Apple unterstützt seit langem den drahtlosen Qi-Ladestandard und war einer der Hersteller, die sich hier für eine Vereinheitlichung eingesetzt haben. Die Netzwerkverbindungen sind ganz normales 802.11(a...z). Apple-Gerate sind grundsätzlich sehr gut mit internationalen Standards kompatibel, wo dies technisch Sinn macht. Ich bin jedenfalls heilfroh, dass ich mich an meinem Smartphone nie mit diesen blechgebogenen Micro-USB-Steckern herumärgern musste.

    Man kann ja alles ins Lächerliche treiben, aber da gehst Du zu weit. Die Geräteseitige Buchse ist etwas, das keiner Normung bedarf, solange man ein Kabel hat, was auf der anderen Seite mit den Standards kompatibel ist.

  11. Kann man so nicht sagen

    Autor: fanreisender 23.09.21 - 12:18

    Das Konzept ist anders und weist spezifische Vorteile auf. Klar, Du hast sie genannt.

    Spezifische Nachteile aber auch.
    Lightning erfordert eine etwas größere Bauhöhe. Die ziemlich aufwendige Mechanik zum Anpressen der Kontakte sitze im Gerät. USB-C hat das im Stecker. Im zweifelsfall lässt sich ein kabel dann doch zu einem kleineren Preis austauschen.

  12. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: dEEkAy 23.09.21 - 12:22

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens kommt der Stecker ohne Metallhülle aus, zweitens hat man im Gerät -
    > also dem Staubfänger - nur eine große, zusammenhängende Öffnung. Bei USB-C
    > hat man das Gegenteil: Eine noch größere Öffnung, die durch einen Steg
    > getrennt ist.
    >
    > Ich muss bei meinem Handy ständig die Buchse säubern und brauche immer
    > irgendeine Nadel, weil man sonst nicht rein kommt. Unterwegs ist das
    > ziemlich elendig nervig, wenn das Kabel mal wieder nicht funtkioniert.


    Weder beim Handy, bei der Switch, beim Tablet, bei dem inEar Ladecase, den wireless Kopfhörern noch diversen anderen Geräten musste ich jemals die USB-C Buchse mit einer Nadel sauber machen. Vielleicht solltest du darauf achten, wo du dein Zeug rumliegen lässt.

    Wenn du natürlich auf der Baustelle oder sonst wo unterwegs bist wo es schmutziger ist, eventuell mal mit einer Abdeckung versuchen. Das Problem hast du im Übrigen mit jeder Buchse, ob USB-C, Lightning, Klinke oder sonst was.

    Wenn das tatsächlich ein Problem für dich ist, such mal nach magnetischen USB-C Steckern/Kabeln.

  13. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: dEEkAy 23.09.21 - 12:23

    googie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derMax schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dir ist offenbar noch nie der Lightning-Stecker vom Kabel abgebrochen.
    >
    > mir übrigens auch nicht und ich hatte seit Einführung schon zig Geräte. Ich
    > kenne ehrlich gesagt auch niemanden, dem gleiches widerfahren wäre. Sicher
    > bin ich mir nur in einem Punkt: du schaffst das bestimmt auch bei USB-C


    Alles schon gesehen. Mir ist damals am MacBook Pro auch einfach der MagSafe Anschluss zerbröselt. Ich wollte das Kabel abstecken, das Magnetische Teil hat sich aber einfach vom Kabel gelöst und blieb am MacBook. Kann alles passieren.

  14. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: cuthbert34 23.09.21 - 12:27

    Hab ein iPhone 8 und SE… noch nie Probleme gehabt. Rest der Familie hat 3 Samsungs mit USB C … noch nie Probleme gehabt.

    Mir ist egal was der Standard wird. Einheitlich wäre cool, aber im Grunde haben wir ja schon durch die Bank USB-C. Das Apple als Hersteller davon abweicht, kann man verschmerzen.

  15. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: BlackyRay 23.09.21 - 12:43

    Ohne mich zu sehr auf das Thema versteigern zu wollen was nun besser ist.

    Gene erstmal nein Lightning ist so gut wie gar nicht kleiner.... Das Loch ist kleiner aber das liegt weil das Große Gegenstück im Gerät verbaut ist, was bei USB c am Stecker hängt. Generell finde ich es auch nicht gut wenn Kontakte einfach frei liegen.

    Aber unabhängig zu dem was besser ist, wenn es darum geht einen Standard für alle festzusetzen ist die Freie Technologie stets zu bevorzugen. Alles andere würde einem staatlich kreierten Monopol entsprechen.

    Deshalb ist USB C der Standard und nicht Lightning wo Apple für jeden Stecker Lizenzgebühren verlangt.

  16. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: crack_monkey 23.09.21 - 13:51

    Totaler quatsch was du redest. Das einzige was man bei dir ließt das du Apple hörig bist sonst nichts. Oder wo sind die eiskalten fakten gegen USB-C?
    Viel Kraftaufwand? Wovon redest du bitte? Welchen UBS-C musst raus zerren damit er abgeht?

    Vorteil von der Lightning Buchse gegen USB-C wegen dem Anschluss an sich? Bei USB-C ist er geschützt im Gerät bei Lightning offen am Kabel, aber klar totaler Nachteil bei USB-C.

    Es nervt einfach wie krampfhaft versucht wird USB-C schlecht zu reden ohne wirkliche Argumente. Es spricht aktuell NICHTS gegen USB-C.

    Aber belassen wir es doch dabei, bleib du in deiner Apple Blase und ich bei USB-C. Aber ich denke selbst 2022 ist bei Apple Ende mit Lightning am Smartphone.

  17. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: elidor 23.09.21 - 14:41

    Lightning fühlt sich wertiger an. Aber das ist subjektiv und daher hier nicht relevant.

    Lightning ist einem USB Micro B Anschluss mE deutlich überlegen. Unter anderem durch die Verdrehsicherheit, aber auch die Stabilität. Ein iPhone kann bis heute problemlos ohne weitere Stütze rein durch den Lightningport aufrecht gehalten werden. Keine Ahnung, ob USB-C das kann, aber ich würds mit meinen eigenen Geräten nicht testen.

    Lightning ist 10 Jahre alt. Dementsprechend ist USB-C technisch deutlich überlegen. Das ist keine Frage und ich glaube auch Apple sieht das ähnlich. Sie sind keine Gegner von USB-C. Schließlich war Apple es, die Notebooks auf den Markt geworfen haben, die rein mit USB-C ausgestattet waren, als der Anschluss noch ganz frisch war.

    Das Problem von Apple ist nur, dass viele ihrer Kunden sich auf Lightning basierendes Zubehör kaufen und Generationübergreifend nutzen. Das haben Androidnutzer in meinem Bekanntenkreis nicht ansatzweise so stark gemacht. Dazu zählen neben Lautsprechern mit Dockingstation auch Sachen wie das Kamera-Kit mit USB-A Anschluss, an dem dann unzählige Geräte wie bspw. Audio-Interfaces angeschlossen werden konnten.
    Das wäre dann plötzlich alles Elektroschrott (die Geräte mit direktem Lightning Port). So ein Wechsel muss also gut geplant sein um die Kunden nicht zu verärgern. Und an der Stelle dürfte es aktuell scheitern.
    Meine alternative Idee ist, dass sie sich sagen, dass ein erneuter Wechsel von USB-C hin zu gar keinem Prot wieder Nutzer verärgern würde, das aber das Ziel ist und so Lightning am iPhone noch etwas länger am Leben gehalten wird um einen weiteren Wechsel zu verhindern.

  18. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: LusisOrdo 23.09.21 - 14:52

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...]
    > Das Problem von Apple ist nur, dass viele ihrer Kunden sich auf Lightning
    > basierendes Zubehör kaufen und Generationübergreifend nutzen. Das haben
    > Androidnutzer in meinem Bekanntenkreis nicht ansatzweise so stark gemacht.
    > Dazu zählen neben Lautsprechern mit Dockingstation auch Sachen wie das
    > Kamera-Kit mit USB-A Anschluss, an dem dann unzählige Geräte wie bspw.
    > Audio-Interfaces angeschlossen werden konnten.
    > Das wäre dann plötzlich alles Elektroschrott (die Geräte mit direktem
    > Lightning Port). So ein Wechsel muss also gut geplant sein um die Kunden
    > nicht zu verärgern. Und an der Stelle dürfte es aktuell scheitern.
    > Meine alternative Idee ist, dass sie sich sagen, dass ein erneuter Wechsel
    > von USB-C hin zu gar keinem Prot wieder Nutzer verärgern würde, das aber
    > das Ziel ist und so Lightning am iPhone noch etwas länger am Leben gehalten
    > wird um einen weiteren Wechsel zu verhindern.

    Wobei das bei Apple noch nie ein Problem war, vor Lightning hatte Apple auch eine andere propertiäre Buchse und mit Lightning wurden auch schlagartig alle Zubehör-Teile obsolet. Momentan hat man sogar die Situation, dass man alles Zubehör doppelt kaufen muss, einmal für das iPad mit USB-C und einmal für das iPhone mit Lightning (wenn man aktuelle Varianten nutzt). Das ärgert mich momentan am meisten, denn bei den Preisen die Apple selbst für einfachste Adapter aufruft geht das ziemlich in den Geldbeutel. Die Dockingstation von meinem Notebook hingegen kann ich auch problemlos am Android Smartphone und am iPad nutzen. Das iPhone bleibt wie so oft außen vor.

  19. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: jkow 23.09.21 - 16:21

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klobig? Du meinst Stabil. Nicht jeder hat Bock pro Jahr 5 Ladekabel kaufen
    > zu müssen, weil der Stecker schneller bricht, als der Eiszapfen bei 30°C.

    Soso.. Wie viele iPhone-User kennst Du, die darüber klagen?

  20. Re: Lightning ist klar besser vom Konzept

    Autor: tomatentee 23.09.21 - 18:31

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens kommt der Stecker ohne Metallhülle aus, zweitens hat man im Gerät -
    > also dem Staubfänger - nur eine große, zusammenhängende Öffnung. Bei USB-C
    > hat man das Gegenteil: Eine noch größere Öffnung, die durch einen Steg
    > getrennt ist.
    >
    > Ich muss bei meinem Handy ständig die Buchse säubern und brauche immer
    > irgendeine Nadel, weil man sonst nicht rein kommt. Unterwegs ist das
    > ziemlich elendig nervig, wenn das Kabel mal wieder nicht funtkioniert.
    >
    Theorie oder Praxis? Ich habe seit 3-4 Jahren privat Android mit USB-C und diverse iPhones als Firmenhandy. Mag sein dass ich irgendwie speziellen Staub habe, ich hab aber bisher nur Verbindungsprobleme mit iPhones gehabt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Digital Analyst (m/w/d)
    Deutsche Welle, Bonn, Berlin
  2. IT Spezialist (m/w/d) für den 1st Level Support
    Modis IT Outsourcing GmbH, Erfurt, Leipzig (Home-Office)
  3. IT Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. IT Administrator (all genders)
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de