1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lightning ade: EU will USB-C als…

"980 Tonnen Elektromüll pro Jahr vermeiden helfen"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "980 Tonnen Elektromüll pro Jahr vermeiden helfen"

    Autor: smonkey 23.09.21 - 10:25

    Das ist ja eine geradezu lächerlich kleine Zahl, wenn man einer aktuellen Arbeit nach glauben darf das Bitcoin jedes Jahr 30.000 Elektroschrott erzeugt.

  2. Re: "980 Tonnen Elektromüll pro Jahr vermeiden helfen"

    Autor: xSureface 23.09.21 - 10:42

    Ist wie die Diskussion um die 2Tonnen Co2 bei Verkehr. Ist ja nicht so viel, braucht man nix ändern.

  3. Re: "980 Tonnen Elektromüll pro Jahr vermeiden helfen"

    Autor: smonkey 23.09.21 - 10:45

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist wie die Diskussion um die 2Tonnen Co2 bei Verkehr. Ist ja nicht so
    > viel, braucht man nix ändern.

    Korrekt. In dem Fall möchte ich gerne auf diesen exzellenten Kommentar verweisen.

  4. Re: "980 Tonnen Elektromüll pro Jahr vermeiden helfen"

    Autor: Casio 23.09.21 - 10:57

    Es kursieren ja sehr viele verschiedene Zahlen, bei einer kurzen Recherche im Netz habe ich folgende Zahlen gefunden:

    980 Tonnen Einsparung-> Süddeutsche


    14.000 Tonnen Elekteoschrott durch Handy Ladegeräte (Europa?)


    156 Mio Smartphones Absatz im Jahr 2020 in Europa -> Tagesspiegel

    Eine kurze Messung hat ergeben meine Smartphone Netzteile inkl. Kabel wiegen 70-100 gr. -> daraus ergeben sich rund 15.000 Tonnen. Passt zu dem zweiten Wert von 14.000 Tonnen.

    Offensichtlich geht die EU, realistischer Weise, nicht davon aus, das ab Einführung eines einheitlichen Steckers der Bedarf auf Null fällt. Wobei mir eine Einsparung von knapp 1.000 Tonnen in der EU sehr konservativ ermittelt erscheint, demnach würde ja nur jedes 15. Netzteil wegfallen. Zudem gibt es ja auch noch zig andere Geräte außer Smartphones die betroffen sind.

    Zudem:
    Die 30.000 Tonnen Bitcoin Schrott aus der Studie sind natürlich weltweit und nicht nur in der EU.
    In der EU Leben knapp 450 Mio. Bürger (6% der Weltbevölkerung). Wenn man dann vereinfachend (passt natürlich nicht, aber im Mittel aus US/Japan/EU/Subsahara/China..) annimmt, das überall auf der Welt gleichviel E-Schrott durch Smartphone Netzteile pro Person produziert wird käme man Weltweit auf rund 250.000 Tonnen E-Schrott. Da würde der EU Ansatz eine globale Einsparung von 17.000 Tonnen bringen, das ist ja schon eine Hausnummer.

  5. Re: "980 Tonnen Elektromüll pro Jahr vermeiden helfen"

    Autor: Fwk 23.09.21 - 17:44

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja eine geradezu lächerlich kleine Zahl, wenn man einer aktuellen
    > Arbeit nach glauben darf das Bitcoin jedes Jahr 30.000 Elektroschrott
    > erzeugt.


    Selbst wenn dem so wäre kann man sie trotzdem einsparen und werden nicht auf die 30.000 dazugerechnet 🙄
    Aber warum sollte man etwas ändern, mit dem Finger auf andere Dinge zeigen ist ein einfacher

  6. Re: "980 Tonnen Elektromüll pro Jahr vermeiden helfen"

    Autor: smonkey 23.09.21 - 18:00

    Fwk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber warum sollte man etwas ändern, mit dem Finger auf andere Dinge zeigen
    > ist ein einfacher

    Das war keineswegs meine Absicht. Verstehe aber, dass das so rüberkommen kann. Eigentlich wollte ich eher sagen für wie viel Elektroschrott Bitcoin vergleichsweise verantwortlich ist. Da es eben unter dem Thema leider derartige Bagatellisierungsversuche gab. Ich persönlich fände es gut wenn man beides einsparen kann.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur:in (m/w/d) - Fahrerassistenzsysteme / Autonomes Fahren
    IAV GmbH, Heimsheim
  2. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
  3. IT-Softwareingenieur (w/m/d) 1st Level
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  4. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 26. Mai)
  2. 48,95€ statt 79,99€
  3. u. a. Assassin's Creed Valhalla - Deluxe Edition für 28,99€, Devil May Cry 5 Deluxe + Vergil...
  4. 27,99€ statt 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de