1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lightning ade: EU will USB-C als…

Zusammengefasst

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zusammengefasst

    Autor: schlupp 24.09.21 - 02:33

    KOSTEN

    Für den Endverbraucher:
    nicht mehr herstellerspezifische oder zertifizierte Kabel kaufen zu überhöhten Preisen. 0815 reicht aus.
    Für Kabelhersteller:
    Produktionsgüter auf ein Minimum reduziert. Gewinne durch eingesparte Variantenvielfalt werden natürlich eingesackt.
    Gerätehersteller:
    Einkauf einer Sorte von Buchsen.
    Teilweise teurer als zuvor, wird an den Kunden durchgereicht. Kein Verlust

    Mehrkosten für Komponenten werden durch die Marge ausgeglichen

    Für alte Kabel wird es Adapter geben damit sie weiter genutzt werden können.
    Im gesamten Prozess spart man Ressourcen die weniger Varianten.
    Ein einheitliches Ladeprotokoll spart ebenfalls Ressourcen.

    Dass USB-C gewählt wurde liegt vermutlich einfach daran, dass es deutlich verbreiteter ist als alles andere und höhere Ströme realisiert werden können.

    Eine Innovationsbremse sehe ich hier auch nicht.
    Es wird Leute geben die versuchen es besser zu machen. Und wenn es besser ist wird es kommen. Siehe Akkutechnologie, Computerschnittstellen, Baustoffe etc.

    Ich würde mir außerdem ein einheitliches Ladeprotokoll, austauschbare Akkus und die Verpflichtung auf Quellcode Veröffentlichung bei Einstellungen der Produkte wünschen. Das ganze kombiniert im dermaßen deftigen Strafen und Verkaufsverboten für Produkte des Herstellers bei Zuwiderhandlung.
    Das wäre wirklich Nachhaltigkeit.

    Die Anfangsinvestition wird für all das anfangs höher sein aber auf längere Sicht rechnet sich das für alle Beteiligten von Ressourcenabbau bis hin zum Recycling.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
  2. Senior Software Developer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Digitalisierungsexperte (Smart Factory) und Lean Manager (m/w/d)
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  4. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de