1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für…

Gerne ganz auf einen Stecker verzichten! Die Zukunft ist nicht USB-C, sodern kabellos.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gerne ganz auf einen Stecker verzichten! Die Zukunft ist nicht USB-C, sodern kabellos.

    Autor: Fotobar 24.09.21 - 11:35

    Man kann sich ja gerne an den Transferraten von USB-C aufgeilen, aber meiner Meinung nach liegt die Zukunft für Consumer Geräte in den kabellosen Verbindungen hinsichtlich Datentransfer, was beispielsweise Cloud-Verbindungen via. 5G, notfalls Wifi und co. betrifft.

    Zum Aufladen finde ich langfristig induktives Laden / kontaktloses Laden und magnetische Ladekabel wie zum Beispiel das Magsafe Kabel für das iPhone sinnvoller als ein Stecker jeglicher Art.

    Hier werden Standards für Techniken geplant, die heute schon alt sind.

  2. Re: Gerne ganz auf einen Stecker verzichten! Die Zukunft ist nicht USB-C, sodern kabellos.

    Autor: Fanta7 24.09.21 - 11:40

    Das Kabellose Aufladen von Smartphones gibt es ja inzwischen schon viele Jahre und wird von den meisten Geräten auch unterstützt. Die Frage ist: Warum nutzen immernoch alle Kabel?

    Ich habe das irgendwann mal eine Zeit lang ausprobiert aber hatte damit besonders abends im Bett Probleme. Schaue ich nachts aufs Handy muss ich mich genau konzentrieren das Gerät wieder auf die Ladestation zu legen anstatt es einfach im Halbschlaf wieder weglegen zu können. Zudem konnte ich mit fast leeren Akku (was am Abend schon mal der Fall ist) nicht mehr im Bett liegen und mich hin und her drehen während ich am Handy bin. Das Gerät wollte einfach nicht mehr aufladen während ich es in der Hand hielt....

    Diverse solche Situationen gab es auch tagsüber. Der einzig sinnvolle Ort an dem ich bisher einen Vorteil erkennen konnte war am Arbeitsplatz oder im Auto.

  3. Re: Gerne ganz auf einen Stecker verzichten! Die Zukunft ist nicht USB-C, sodern kabellos.

    Autor: Anonymouse 24.09.21 - 11:46

    Die Zukunft ist aber noch nicht heute. Daher erstmal noch USB-C.

  4. Re: Gerne ganz auf einen Stecker verzichten! Die Zukunft ist nicht USB-C, sodern kabellos.

    Autor: Weitsicht0711 24.09.21 - 11:48

    Aber auch nur wenn man ein sehr eingeschränktes Sichtfeld hat. Es gibt nicht nur Handy wo einen Stromanschluss benötigen. Und warum sollte ich z.B. einen Router kabellos mit Stromversorgen?

  5. Re: Gerne ganz auf einen Stecker verzichten! Die Zukunft ist nicht USB-C, sodern kabellos.

    Autor: Balion 24.09.21 - 12:48

    Darauf wird im PDF eingegangen. Es geht nicht darum Innovation / Entwicklung junger Produkte zu stören, sondern eine von wenigen Herstellern forcierte Fragmentierung beim Ladeanschluss zu unterbinden.

  6. Re: Gerne ganz auf einen Stecker verzichten! Die Zukunft ist nicht USB-C, sodern kabellos.

    Autor: Truster 24.09.21 - 13:36

    Etwas OT: aber USB-C sagt erstmal nichts über Transferraten aus, sondern bestimmt nur den Anschluss. Es könnte darin auch USB 1.1 werkeln ;)

    Was das Ganze nochmals unnötig verkompliziert: Ist dieses USB-C Kabel USB3.1 oder doch nur USB 2.0..... Oder Display... Oder Audio...

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  7. Re: Gerne ganz auf einen Stecker verzichten! Die Zukunft ist nicht USB-C, sodern kabellos.

    Autor: Fotobar 24.09.21 - 14:53

    Fanta7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kabellose Aufladen von Smartphones gibt es ja inzwischen schon viele
    > Jahre und wird von den meisten Geräten auch unterstützt. Die Frage ist:
    > Warum nutzen immernoch alle Kabel?
    >
    > Ich habe das irgendwann mal eine Zeit lang ausprobiert aber hatte damit
    > besonders abends im Bett Probleme. Schaue ich nachts aufs Handy muss ich
    > mich genau konzentrieren das Gerät wieder auf die Ladestation zu legen
    > anstatt es einfach im Halbschlaf wieder weglegen zu können. Zudem konnte
    > ich mit fast leeren Akku (was am Abend schon mal der Fall ist) nicht mehr
    > im Bett liegen und mich hin und her drehen während ich am Handy bin. Das
    > Gerät wollte einfach nicht mehr aufladen während ich es in der Hand
    > hielt....
    >
    > Diverse solche Situationen gab es auch tagsüber. Der einzig sinnvolle Ort
    > an dem ich bisher einen Vorteil erkennen konnte war am Arbeitsplatz oder im
    > Auto.

    Dann hast du einfach die falschen Geräte mit unausgereifter Hardware.
    Beispielsweise der iPhone Magsafe Anschluss, den es seit letztem Herbst gibt, justiert sich durch magnetischer Haftung dorthin, wo er sitzen muss. Da verrutscht auch nichts mehr. Damit kannst du den Handy nachts im Bett auch weiter in der Hand halten.

    Mein Kumpel hat das Magsafe Ladekabel zu Hause an der Wand neben dem Bett befestigt und "klebt" sein iPhone abends einfach vertikal an die Wand und nimmt es morgens wieder ab. Der Magnet ist also stark genug um das Gewicht des Handys zu halten.

    Die Idee ist nicht das Problem - sondern die Umsetzing einzelner Hersteller.

  8. Re: Gerne ganz auf einen Stecker verzichten! Die Zukunft ist nicht USB-C, sodern kabellos.

    Autor: Kyrun 24.09.21 - 15:17

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Die Idee ist nicht das Problem - sondern die Umsetzing einzelner
    > Hersteller.


    Die Idee ist das Problem.
    Es ist einfach im Vergleich zur Kabelverbindung ineffizienter. Das mag bei einem Smartphone vernachlässigbar sein, bei den Millionen (oder sogar Milliarden) in der EU hingegen schon nicht mehr.

  9. Re: Gerne ganz auf einen Stecker verzichten! Die Zukunft ist nicht USB-C, sodern kabellos.

    Autor: format 24.09.21 - 17:41

    Die Zukunft ist nicht nur kabellos, die Zukunft ist kabellos und kabelgebunden. Beides hat seine Berechtigung. Kabellos ist langsam und ineffizient, kabelgebunden (sehr) schnell und effizient.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Fachinformatiker (m/w/d) im Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  4. Fachspezialist Informationssicherheit (w/m/d)
    Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Ratchet & Clank Rift Apart für 39,99€, Dualsense in Geschenkbox + FIFA 22 für 99,99€)
  2. (u. a. Death Stranding für 15,99€, Ghostrunner für 11,99€, Control Ultimate Editioin für...
  3. (u. a. Titanfall 2 PC für 6,99€, Die Sims 4 PC für 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de