1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foundation bei Apple TV+: Die…

His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: Pantsu 24.09.21 - 18:16

    Tja, das wurde natürlich ertsetzt "Diverse Female Character". Auch ein paar andere Sachen, was könnten die wohl damit gemeint haben ;)
    Apple, es ist 2021, niemanden wunderts, aber es ist mir zu offensichtlich.

  2. Re: His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: k2r 24.09.21 - 18:48

    Ich habe die Bücher in den vergangenen fast 40 Jahren mehrfach verschlungen und ich finde es ganz positiv, dass sie die die Verfilmung einer Welt, die sich doch seit Asimov etwas weiterentwickelt hat, angepasst haben.
    Ich bin sehr gespannt!

  3. Re: His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: bstea 24.09.21 - 19:40

    Vielleicht sollte man die ganze klassische Literatur einfach umschreiben weil bis vor 10 Jahren keine 72 Geschlechter gab. Die Autoren können sich ohnehin nicht mehr wehren. Fangen wir mit der Bibel an.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  4. Re: His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: stardestroyer 24.09.21 - 23:07

    In den Büchern haben quasi nur Männer das Sagen und das Frauenbild ist absolut zurück geblieben. Ich begrüße es, wenn die Verfilmung zeitgemäßer ist.

    Gleiches würde mich auch bei der Technik freuen. Respekt, was er alles 'vorhergesagt' hat und es war damals auch sehr visionär, aber sehr vieles ist aus heutiger Sicht viel zu klein/kurz gedacht.

  5. Re: His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: Ziegelstein 24.09.21 - 23:26

    Nun ist Astimov als Autor durchaus dafür berüchtigt rationale und fortschritts-zugewandte Gesellschaften zu entwerfen, dann aber bei seinen weiblichen Protagonisten auf zweidimensionale SF Klischees zurückzugreifen.

    Insofern ist ein Co-Autor, der seinen Visionen zusätzlich Leben verleiht, sicherlich ganz gut.
    Abgesehen davon wäre der Schöpfer des Konzepts eines Cyborgs sicherlich von der Idee Nicht-binärer Geschlechtsidentitäten fasziniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.21 23:26 durch Ziegelstein.

  6. Re: His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: Leviosa 25.09.21 - 02:07

    Ja ist echt schade das sie soweit vom Orginal abweichen ohne das es wirklich ein Unterschied macht und ich fand die Schauspielkunst recht schwach von der Hauptdarstellerin der ersten 2 Episoden den Mathe Genie kauf ich der nicht ab. Und das Liebesbeziehung wirkt auch erzwungen und nervte mich nur kommt wohl davon wenn man den Anfang von sowas einfach weg lässt. Evtl. hätten sie lieber eine Asiatin einstellen sollen ihr eine Brille und ein Nerd Haarschnitt verpassen sollen und sie etwas sozial peinlich machen die ist mir einfach zu gut angepasst für so ein Genie in dem Alter.

    Der Dialogue und das Weltdesign gefällt mir aber echt gut man merkt da wurde sich Mühe gegeben und das es von Büchern ist wenn die soviele Hintergrunds Geschichte einbauen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.21 02:09 durch Leviosa.

  7. Re: His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: KaiBlan 25.09.21 - 09:30

    Ziegelstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon wäre der Schöpfer des Konzepts eines Cyborgs sicherlich von
    > der Idee Nicht-binärer Geschlechtsidentitäten fasziniert.

    Daran habe ich noch gar nicht gedacht, aber das stimmt! Wenn Asimov diese Idee in sein Universum eingebaut hätte, wäre er sicher auf die ganzen Probleme gestoßen, die wir heute in der Gesellschaft mit dem Umgang damit haben. Danke für den Gedanken!

  8. Re: His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: DanCold 26.09.21 - 10:10

    Ich habe die Bücher vor langer Zeit gelesen. Und mir die erste Folge reingezogen. Zuerst wars ein wenig eigenartig, Genderwap und so. Aber hey, wenn Asimov das heute geschrieben hätte wäre es ganz sicher auch ganz anders rausgekommen. Ich denke aber dass er die Apple Umsetzung gemocht hätte. Also ich bleib dabei,

  9. Re: His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: jkow 26.09.21 - 11:04

    Leviosa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Evtl. hätten sie lieber eine Asiatin einstellen sollen ihr eine
    > Brille und ein Nerd Haarschnitt verpassen sollen und sie etwas sozial
    > peinlich machen die ist mir einfach zu gut angepasst für so ein Genie in
    > dem Alter.

    Und ich dachte weibliche Mathegenies wären schwarz. 🤔

  10. Re: His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: KlugKacka 26.09.21 - 19:57

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte man die ganze klassische Literatur einfach umschreiben
    > weil bis vor 10 Jahren keine 72 Geschlechter gab. Die Autoren können sich
    > ohnehin nicht mehr wehren. Fangen wir mit der Bibel an.


    Also 1984. Wir passen die Geschichte dem Zeitgeist an.
    Was soll der Scheiss?
    Alles wird auf den aktuellen Zeitgeist gebracht. Warum?
    Die Geschichte so lassen wie es ist, da kann man auch lernen was mal Kacke war und das nicht wiederholen. (das wird eh nix, der Mensch ist zu doof dafür)
    Rothaarige als Hexe verbrennen? Geht garnicht, also Geschichte ändern. Was soll das?
    Eskimo, oh, darf man nicht sagen, warum? Die wurden nun mal so genannt, daß es vlt. unhöflich war, ja, aber das kann man dazuschreiben und so die Leute informieren.

    Dieses ganze Geschichtsangepasse, da kommt nur grütze bei raus. Mohr darf man nciht mehr sagen? Warum, das hat nichts mit Negern zu tun. Btw: Neger kommt von Negro, Schwarz....

  11. Re: His name was Gaal Dornick and he was just a country boy [...]

    Autor: psyemi 27.09.21 - 09:20

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses ganze Geschichtsangepasse, da kommt nur grütze bei raus. Mohr darf
    > man nciht mehr sagen? Warum, das hat nichts mit Negern zu tun. Btw: Neger
    > kommt von Negro, Schwarz....

    Das sind alles Fremdbezeichnungen von Weissen für Menschen mit schwarzer Hautfarbe und waren immer rassistisch und stereotyp.
    Es ist auch einfach konsens das es rassistisch ist egal woher das Wort stammt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektleiter für Server und Cloud Infrastruktur (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. Linux Systemadministrator (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Software Development Engineer (m/w/d)
    Hays AG, Hanau
  4. Junior SAP Inhouse Consultant (m/w/d) ECTR / Content Server
    HOMAG GmbH, Schopfloch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Forza Horizon 4 für 19,99€, Hellblade: Senua's Sacrifice für 9,99€)
  2. 4,50€
  3. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de