1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amtlicher…

Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: JouMxyzptlk 26.09.21 - 11:57

    Diese Zahlen stimmen nur wenn man exakt den Testzyklus fährt. Da muss man mit 10% bis 50% drauf rechnen, je nach Auto, Fahrstil und den üblichen Strecken.
    Zumindest für die welche flüssig tanken. Für E-Autos fehlt mir die Erfahrung und die Vergleichsmöglichkeit.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.21 11:58 durch JouMxyzptlk.

  2. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: Schattenwerk 26.09.21 - 12:13

    Wie immer: Da du es offenbar besser weißt, bitte gerne Zahlen auf den Tisch. Bin immer gerne an der Wahrheit interessiert

  3. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: crustenscharbap 26.09.21 - 12:20

    Ich fahre ein Mittelklassewagen und die 11¤/100km kommen bei mir ziemlich hin. Mein Auto braucht 6-7l/100km. Allerdings viel Autobahn, wenig Berge und oft mit Tempolimit.
    Auf einer langen Autobahnfahrt bei 135 km/h mit Tempomat kommt mein Auto auf 7,1l/100km. Das x 1,55¤/Liter sind ziemlich genau 11¤. In Berlin kam ich auf 7,4 l/100km.

    Aber dennoch ca 5¤/100km ist schon krass im Verglich zu mein E-Bike. Eine Ladung 510wh + Ladeverluste kostet um die 16-20 Cent. Damit komme ich 80km weit. Gehen wir also mit 25ct aus. Das ist 1/20 von einem E-Kompaktauto. Krass!

  4. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: robinx999 26.09.21 - 12:27

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie immer: Da du es offenbar besser weißt, bitte gerne Zahlen auf den
    > Tisch. Bin immer gerne an der Wahrheit interessiert

    Der ADAC hatte ein paar zahlen veröffentlicht das günstigste E-Auto kam dort auf 16,3kWh Werte zwischen 19 und 20kWh pro 100km scheinen durchaus die Regel zu sein, die 15kWh für den offiziellen Preisvergleich erreicht kein Auto wobei der ADAC hier an der Wallbox gemessen hat also den Strom den man bezahlt und nicht das was vom Akku auf die Straße geht
    https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/tests/elektromobilitaet/stromverbrauch-elektroautos-adac-test/

    Der abgebiltede Preisvergleich scheint auch nur nach Großen und kleinen Autos zu vergleichen und ignoriert sparsame Vollhybriden wiie einen Yaris Hybrid oder Corolla Hybrid völlig. Dort hat der Corolla 1.8 Hybrid bei einem WLTP Verbrauch von 4,3l in diesem Eco Test 4,6l Verbraucht und beim Yaris sind die vom ADAC sogar höher gelandet statt 3,3l bei 4,8l wobei die Aufteilung interessant ist 3,6 / 4,4 / 6,3 l/100km (Innerorts / Außerorts / Autobahn)

    Also ja ich finde es nahezu unmöglich Vergleiche zwischen Verbrennern und E-Autos zu machen was die Kosten angeht wenn man es einfach über alle Fahrzeugklassen hinweg versucht. Das hier mit Stromkosten von Haushaltsstrom gerechnet wird und nicht etwas mit Stromkosten wie sie an Ladesäulen (gerne wie bei E5 und E10 ebenfalls unterteilt nach AC und DC laden, bzw. hier könnte es ja auch gerne noch eine dritte für Haushaltsstrom geben) ist durchaus eine nicht unberechtigte Kritik

  5. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: thoschnitz 26.09.21 - 12:58

    die ladeverluste von bis zu 25% scheinen die auch nicht mit eingerechnet zu haben bei den elektrodroschken.
    das ist alles strom, den man aus der dose zieht, der aber nie im akku ankommt sondern vorher einfach in wärme verpufft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.21 13:05 durch thoschnitz.

  6. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: JouMxyzptlk 26.09.21 - 14:20

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie immer: Da du es offenbar besser weißt, bitte gerne Zahlen auf den
    > Tisch. Bin immer gerne an der Wahrheit interessiert

    Ich wollte Zahlenwerferei explizit vermeiden, aber bitte:
    Mein Auto ist ein Kleinstwagen = Mitsubishi Space Star 0.999 cm³ Hubraum, c.a. 950 kg, also nicht die Golf-Klasse sonder eher Lupo. Tankt E10, kostet aktuell 1.5 ¤ je Liter.
    Für DIESEN kommt das, was in "Kleinwagen" und "Kompaktklasse" steht tatsächlich hin. Aber nur weil ich entsprechend fahre und normalerweise bei 4 bis 5 Liter je 100 km rauskomme. Es reicht aber schon wenn ich mit Tempo 140 "rase" um über 5 Liter rauszukommen, bei Tempo 160 komme ich eher auf 6l. Beim Stadtverkehr ebenfalls über 5 Liter - ich bin nur darunter weil mein Start-Rein-und-Raus 50% der Strecke eben nicht mehr Stadt sind.
    Es reicht aber schon den Golf mit 1 Liter TSI zu nehmen, welcher einfach mal mindesten 250 kg mehr wiegt. Beim Realverbrauch 5-6 Liter, oder über 7 wenn man 140 fährt. Liegt damit graaad noch auf deren Angabe, WENN man richtig spritsparend fährt. Schon der 1.2 Liter TSI liegt 10% darüber, der 1.4 Liter TSI über 20% darüber, der mit 1.5 Liter TSI sogar 30%.
    Und genau hier kommt meine "Autolobby" Vermutung: Es sind Papiertiger-Werte bei den Spritschluckern angegeben. Und die berechtigte Vermutung dass bei den E-Autos zu viel angegeben wird, denn in den Foren lese ich bessere Werte. Aber "In den Foren" und "Reale Erfahrung" sind ein Unterschied. Daher auch mein Satz das für E-Autos eigene Erfahrung fehlt.

    SOOO, WALL OF TEXT extra für @Schattenwerk, an sich vollkommen unnötig. Bist du jetzt zufrieden? Naaa? Jetzt MUSST du deine Zahlen zeigen anstatt nur das übliche "Woher wissen SIE das?" hinzuwerfen.

  7. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: Cerdo 26.09.21 - 20:43

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Auto ist ein Kleinstwagen = Mitsubishi Space Star
    Okay, interessant, was heute schon als "Kleinstwagen" gilt. Ein Fiat 500, VW Up oder Smart sind Kleinstwagen.

    Aber okay, es gibt auch Leute, die SUVs als "normales" oder "Stadt-"Auto bezeichnen.

  8. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: Dreiundachzig 27.09.21 - 07:44

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie immer: Da du es offenbar besser weißt, bitte gerne Zahlen auf den
    > Tisch. Bin immer gerne an der Wahrheit interessiert

    Also wenn ich mir die Angaben vom Hersteller meines Autos anschaue, passt das nicht. Laut Kia verbraucht mein Cee'd (Kleinwagen) von 2016 6,1 l/100 km (kombiniert). Wenn ich mir den Verbrauch in diesem Jahr anschaue (und die letzten Jahre zuvor auch), bin ich bei 7,6 l/100 km. Und somit zahle ich plötzlich so viel wie ein Mittel-/Oberklassewagen nach der Tabelle. 7,6l * 1,50¤ = 11,40¤.
    Wenn ich nun den Herstellerverbrauch nehme, komme ich sehr nahe an die Angaben eines Kleinwagen laut der Tabelle heran. 6,1l * 1,50¤ = 9,15¤

    Reicht das?

  9. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: robinx999 27.09.21 - 08:06

    Dreiundachzig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie immer: Da du es offenbar besser weißt, bitte gerne Zahlen auf den
    > > Tisch. Bin immer gerne an der Wahrheit interessiert
    >
    > Also wenn ich mir die Angaben vom Hersteller meines Autos anschaue, passt
    > das nicht. Laut Kia verbraucht mein Cee'd (Kleinwagen) von 2016 6,1 l/100
    > km (kombiniert). Wenn ich mir den Verbrauch in diesem Jahr anschaue (und
    > die letzten Jahre zuvor auch), bin ich bei 7,6 l/100 km. Und somit zahle
    > ich plötzlich so viel wie ein Mittel-/Oberklassewagen nach der Tabelle.
    > 7,6l * 1,50¤ = 11,40¤.
    > Wenn ich nun den Herstellerverbrauch nehme, komme ich sehr nahe an die
    > Angaben eines Kleinwagen laut der Tabelle heran. 6,1l * 1,50¤ = 9,15¤
    >
    > Reicht das?

    Wobei man aber auch Anmerken muss das die Verbrauchsangaben beim E-Auto bei den meisten Leuten ebenfalls nicht mit den Herstellerangaben überein stimmten
    Ioniq Elektro laut WLTP 13,8kwh und der ADAC hat 16,3kWh gemessen
    https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/autokatalog/marken-modelle/hyundai/hyundai-ioniq-elektro/
    Also ca. 18% mehr und ja diese WLTP Werte sind halt nicht optimal das stimmt schon aber somit sind eigentlich praktisch alle Preise eher Phantasie Preise

  10. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: BeatYa 27.09.21 - 10:06

    Also mein A7 verbraucht im Schnitt über die letzten 40.000km 7,7l / 100km.
    Ich würde sagen die Rechnung ist nun nicht ganz falsch angesetzt.
    Dabei habe ich ~30.000km oder mehr auf der Autobahn zurückgelegt.
    Die Angaben für Elektrofahrzeuge sehe ich als falsch an. Jeder Test den ich bisher gesehen oder gelesen habe sagt aus, dass die Elektrofahrzeuge bei Geschwindigkeiten oberhalb der 100km/h exponentiell mehr Strom verbrauchen.
    Wenn es möglich ist fahre ich 160-180km/h und der Verbrauch steigt nicht signifikant an.
    Falls bald ein allgemeines Geschwindigkeitslimit kommt wird das zwar wohl für die Elektrofahrzeuge sprechen, aber soweit ich weiß verbrauchen die auch bei 130km/h deutlich mehr als bei 100km/h.

  11. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: The$kull 27.09.21 - 10:12

    thoschnitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die ladeverluste von bis zu 25% scheinen die auch nicht mit eingerechnet zu
    > haben bei den elektrodroschken.
    > das ist alles strom, den man aus der dose zieht, der aber nie im akku
    > ankommt sondern vorher einfach in wärme verpufft.


    Im WLTP-Zyklus sind bei Elektroautos bereits Ladeverluste mit eingerechnet.

  12. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: Dwalinn 27.09.21 - 10:26

    Und wenn du viel in der Stadt fährst wird dein Verbrauch eher steigen und der von eAutos eher sinken.

    Das ist halt das Problem da Leute nicht nur unterschiedliche Fahrweise sondern auch unterschiedliche Fahrstrecken haben.
    Als Vergleich nimmt man daher häufig einfach die Werksangabe damit zumindest alle Fahrzeuge die gleichen Voraussetzungen haben

  13. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: robinx999 27.09.21 - 17:06

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn du viel in der Stadt fährst wird dein Verbrauch eher steigen und
    > der von eAutos eher sinken.
    >
    Wobei Vollhybride (also ohne PlugIn) im Stadtverkehr auch recht wenig verbrauchen da habt man dann häufig eine 3 vor dem Komma
    Aber der WLTP Zyklus wird eigetnlich von vielen als unrealistisch gesehen mit dem EPA der USA gibt es sogar einen etwas besseren Zyklus der die Realität durchschnittlich besser abbildet

  14. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: crazypsycho 27.09.21 - 18:52

    Cerdo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JouMxyzptlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mein Auto ist ein Kleinstwagen = Mitsubishi Space Star
    > Okay, interessant, was heute schon als "Kleinstwagen" gilt. Ein Fiat 500,
    > VW Up oder Smart sind Kleinstwagen.
    >
    > Aber okay, es gibt auch Leute, die SUVs als "normales" oder "Stadt-"Auto
    > bezeichnen.

    Der Up hat Länge mal Breite 3600x1645mm, der Space Star hat 3845x1665mm.
    Ist also nur 20mm breiter und 245mm länger. Also nicht gerade viel Unterschied. Ab wann gilt ein Auto denn nicht mehr als Kleinstwagen?

  15. Re: Die Tabelle kommt offensichtlich von der Autolobby

    Autor: Cerdo 04.10.21 - 09:55

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Up hat Länge mal Breite 3600x1645mm, der Space Star hat 3845x1665mm.
    > Ist also nur 20mm breiter und 245mm länger. Also nicht gerade viel
    > Unterschied. Ab wann gilt ein Auto denn nicht mehr als Kleinstwagen?

    Da gibt das Kraftfahrt-Bundesamt leider keine Auskunft, wie die die "Minis" genau definieren. Ich würde mal behaupten dass Viertürer schon nicht mehr als Kleinstwagen zählen.

    Zitat Glossar [1]:
    > Mit dem Ziel einer besseren statistischen Vergleichbarkeit wurde eine Gliederung der Pkw-Modelle nach zurzeit 13 Segmenten geschaffen. Die Eingruppierung der Modellreihen erfolgt anhand optischer, technischer und marktorientierter Merkmale. Die Bildung der Klassifizierungsmerkmale und die Zuordnung wird in enger Abstimmung mit Vertretern der Automobilindustrie vorgenommen. Im Zulassungsdokument sind diesbezügliche Merkmale nicht enthalten.


    [1] https://www.kba.de/DE/Service/Glossar1/glossar_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=1

  16. Wohl eher das Gegenteil

    Autor: flasherle 04.10.21 - 13:56

    die Verbrauchswerte sind deutlich zu hoch angenommen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Entwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt PLC
    SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München
  2. Junior Software Entwickler (m/w/d)
    SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching
  3. IT-Operator (m/w/d)
    nexnet GmbH, Berlin
  4. Web-Developer (m|w|d) Marketing
    ESCHA GmbH & Co. KG', Halver

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hybrides Arbeiten bei d.velop: Training für die Arbeitswelt von morgen
Hybrides Arbeiten bei d.velop
Training für die Arbeitswelt von morgen

Es gibt nur wenige Firmen, die ihren Mitarbeitern schon jetzt die Entscheidung Büro oder Homeoffice selbst überlassen. Ein Erfahrungsbericht der d.velop AG.
Von Peter Ilg

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. IT-Arbeitsmarkt Wie viele Jobwechsel verträgt ein Lebenslauf?
  3. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz

Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
Bildbearbeitungstool bei Github
Triangula und die Schönheit der Mathematik

Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
Von Kristof Zerbe

  1. Github Octoverse Mehrheit der Entwickler will nicht zurück ins Büro
  2. Github NPM-Pakete konnten beliebig überschrieben werden
  3. Code-Hoster Github will tägliche Entwicklungsaufgaben vereinfachen

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Project Hazel Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende