1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amtlicher…

Wir leben im Kapitalismus...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir leben im Kapitalismus...

    Autor: Knuspermaus 26.09.21 - 14:29

    ... da wird der Preis nach Nachfrage reguliert, je mehr Nachfrage, desto teurer!
    Klar wird es auch Mengenrabatte geben, die gibt es auch jetzt schon, aber diese sind noch nicht so besteuert wie es flüssige Treibstoffe sind... und diese Be's'teuerung wird kommen, wie das Amen in der Kirche!
    Deswegen wird noch "schön" gerechnet auf Teufel komm raus!

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.

  2. Re: Wir leben im Kapitalismus...

    Autor: WWWW 26.09.21 - 18:01

    Unglücklicher Weise leben wir nicht im Kapitalismus, sondern im Sozialismus, ähm sorry, für Deutschland heißt dass ja anders: Neue Soziale Marktwirtschaft. Und, nein, da ist kein Kapitalismus enthalten, nicht einmal versteckt. Was viele für Kapitalismus halten ist näher an Kommunismus als Kapitalismus.

    Das Problem ist NICHT der freie Markt (der nicht existiert) sondern das "Soziale System" anderer ihrer Früchte zu berauben. Witziger Weise sind es genau die die es am Ende am härtesten trifft, die für dieses System des Raub und Unterdrückung kämpfen.
    Den das einzige Wichtige in der Überlegung sind die eigenen Gefühle, nicht aber das eigene Wohl. In einem echten Kapitalismus würde niemand mehr als 3h in einer 5 Tagewoche arbeiten zu überleben und je nach Bedarf 2-3h mehr um wirklich zu leben.

    Statt dessen bezahlt die Mehrheit Schutzgeld mit dem kriminelle Organisationen sich immer weiter bewaffnen und im Namen der Schutzgeldzahler Menschen in fremden Ländern ermorden - meist aus wirtschaftlichen Gründen - was natürlich nicht so dargestellt wird.

    Aber zurück zum Thema, glaubt man Statista, dann kostet der Liter Super E10(Stand 08.09.2021 - de_statista_com/statistik/daten/studie/29999/umfrage/zusammensetzung-des-benzinpreises-aus-steuern-und-kosten/) 0,61¤ und die elektrische Energie liegt dann bei ca. 0,14¤ Kilowattstunde. Der Rest den die Abnehmer bezahlen sind das Schutzgeld die ein Kapitalismus unmöglich machen.
    Wären wir im Kapitalismus könnte ich sehen dass der Strompreis bei 0,14¤/kWh ist(energiemarie_de/strompreis/zusammensetzung/steuern) und mir Solarzellen beschaffen und den generierten Strom an meinen Nachbarn für sagen wir 0,10¤/kWh veräußern. Das ist in der "sozialen Marktwirtschaft" unmöglich, da man mit Gewalt gezwungen wird ersteinmal alle Parasiten zu bezahlen und der nun erzeugte Strom der Solaranlage mindestens 0,50¤/kWh kosten wird, damit nicht genug, auch die Anschaffung der Solaranlage ist künstlich mindestens der doppelte Preis, den da ist ein ganzer Rattenschwanz an Schutzgeldzahlungen enthalten.
    Das Problem ist eben nicht der Kapitalismus sondern die "Regulierung" und "Abschöpfung" der Gewinne der Produktiven, die nicht genug Kapital haben um die kriminelle Organisation zu ihren Gunsten zu beeinflussen.
    Und nun will die Mehrheit dass die Kriminelle Organisation die Probleme behebt, die sie erst künstlich geschaffen hat, in der gleichen Weise wie diese geschaffen wurde. Paradox, dabei noch den Kapitalismus zu beschuldigen (den es nur auf dem Schwarzmarkt gibt) ist gar Schizophren!

    Wenn ich natürlich permanent so beraubt werde dass meine Entscheidungen zwangsläufig auf den Preis als einzig ausschlaggebendes Maß sehe, kann es nur auf zerstörerische Entscheidungen heraus laufen.
    Ein Gedankenspiel ohne reale Preise: 3h Putzen 20 Tage im Monat bringt Dir und Deiner Familie über den Monat 100g Gold ein (kann auch jeder anderer Job sein, der mehr bringt, ist nur als Referenz gedacht), Gehen wir davon aus dass weniger als 45g Gold alle laufenden Ausgaben deckt, ausser Energie. Nun hast Du die Wahl Deine Energie für Haus und Fortbewegung zu folgenden kosten zu decken:
    01. Braunkohlekraftwerk 24/7: 2g Gold
    02. AKW 24/7: 0.5g Gold
    03. Strommix from (AKW, Braunkohle, Solar, Wind, Biogas, Erdgas): 0.9g Gold
    04. Solarstrom from Nachbar 24/7: 1g Gold
    05. Solarstrom from Nachbar Sonnestunden: 0.5g Gold
    06. Windstrom from anderen Nachbarn 24/7: 1.2g Gold
    07. Windstrom from anderen Nachbarn wärend Wind: 0.3g Gold
    08 Strom vom Dieselgenerator des Nachbarn: 0.25g Gold
    09. Wasserkraft von lokalem Betreiber am Fluß in der Nähe: 2.5g Gold
    10. Eigenproduzierter Solarstrom mit 20kWh Speicher (kosten 200g Gold): 0.0g Gold

    Würdest Du wirklich Möglichkeiten 1, 2, 3 oder 8 in Betracht ziehen? Ich denke nicht, und ich denke nicht dass die meisten die die Wahl hätten diese in Betracht ziehen würden. Die freie Wahl, dass ist Kapitalismus, ein Synonym für Freiheit. Und nein, in einem echten Kapitalismus ist nicht alles vom Preis abhängig, sondern vielmehr in der Erfüllung des Bedarfs.
    Das ist natürlich alles meine eigene Meinung ausgenommen wo Referenzen angegeben.

    ---
    Who?
    What?
    Why?
    Da man 50 Beiträge oder 50 Tage zu bla bla gezwungen wird (darf keine Referenzen angeben) Bitte auf komische Konstrukte einfach sed -e 's/_/./' anwenden ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Consultant / Berater (m/w/d)* im Inputmanagement und Outputmanagement
    Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., Oberursel
  2. IT-Mitarbeiter für den 1st-Level-Support (m/w/d)
    Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  3. UX Specialist (m|w|d)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen
  4. Softwareentwickler / Fachinformatiker für Automatisierungstechnik (m/w/d)
    3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de