1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amtlicher…

Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: Huso 26.09.21 - 20:42

    Und daran wird sich auch wohl in absehbarer Zeit nichts ändern, da hier keine öffentliche Ladeinfrastruktur ausgebaut wird, trotz Grüner Lokalregierung.

  2. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: liticec189 26.09.21 - 20:44

    Wo in etwa ist das? Fahre seit 3 Jahren E. Zu Beginn war es je nach Region wirklich schwierig. Mitlerweile sehe ich keine Probleme mehr. Ich lade übrigens auch nie zuhause.

  3. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: violator 26.09.21 - 20:54

    Also ich wohne in ner Großstadt und kein einziger Supermarkt hier in der Nähe hat ne Ladesäule. Der Baumarkt, der 4km weit weg ist, der hat eine. Eine.

  4. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: crazypsycho 26.09.21 - 21:06

    Ich wohne in einer Großstadt. Der nächste 22kw-Lader ist 2km entfernt.
    Es gibt einen 50kw-Lader etwa 2,5km entfernt.
    Ansonsten sehr vereinzelt nur ein paar wenige 11 oder 22kw-Lader die aber noch weiter weg sind.
    Diese Konstelation ist auch in anderen Städten nicht gerade ungewöhnlich.

  5. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: Benutztername12345 26.09.21 - 21:36

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich wohne in ner Großstadt und kein einziger Supermarkt hier in der
    > Nähe hat ne Ladesäule. Der Baumarkt, der 4km weit weg ist, der hat eine.
    > Eine.

    Du weißt schon, dass es nicht so gedacht ist dass man seinen kompletten Fahrstrom beim Einzelhandel schmarotzt?

  6. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: Benutztername12345 26.09.21 - 21:37

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und daran wird sich auch wohl in absehbarer Zeit nichts ändern, da hier
    > keine öffentliche Ladeinfrastruktur ausgebaut wird, trotz Grüner
    > Lokalregierung.

    Ich glaube du lügst. Nenn mal den Landkreis.

  7. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: Alex220 26.09.21 - 21:43

    Benutztername12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und daran wird sich auch wohl in absehbarer Zeit nichts ändern, da hier
    > > keine öffentliche Ladeinfrastruktur ausgebaut wird, trotz Grüner
    > > Lokalregierung.
    >
    > Ich glaube du lügst. Nenn mal den Landkreis.

    Ich glaube du lügst.
    Bei mir in der Großstadt auch Landeshauptstadt gibt es auch nicht viele. In 2km nur 2stck. 6 Supermärkte in 500m umkreis haben nichts.

  8. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: schnedan 26.09.21 - 23:00

    "trotz Grüner Lokalregierung"

    Und wie soll die das machen?

  9. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: dura 26.09.21 - 23:02

    Benutztername12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich wohne in ner Großstadt und kein einziger Supermarkt hier in der
    > > Nähe hat ne Ladesäule. Der Baumarkt, der 4km weit weg ist, der hat eine.
    > > Eine.
    >
    > Du weißt schon, dass es nicht so gedacht ist dass man seinen kompletten
    > Fahrstrom beim Einzelhandel schmarotzt?

    Was hat das mit Schmarotzen zutun?
    Ich lade bestimmt zur Hälfte beim "normalen" parken und beim einkaufen und zahle immer das gleiche...

  10. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: Thargon 26.09.21 - 23:27

    Ich kann natürlich nicht für andere sprechen und wir haben hier auch keine grüne Regierung, aber das Grundproblem kenne ich nur zu gut.

    Ich wohne in einer Siedlung im Innenstadtbereich (keine Vorstadt etc.) mit nahezu 100% Mietwohnungen, kaum Parkplätzen nicht unter Laternen und es gibt genau eine öffentliche Ladesäule für zwei Fahrzeuge. Auch sonst sehe ich hier keine Elektroautos, weil die Wohnungsgesellschaft noch nichts diesbezüglich investiert hat. Wieso sollte sie auch, wenn nur einzelne Grundstücke überhaupt einen eigenen Parkplatz haben? Das Ergebnis sind ein Einzugsgebiet von ca. 10k Menschen ohne nennenswerte Ladeinfrastruktur für BEV.

    Bei solchen "Informationskampagnen" und Förderprogrammen werden bisher fast ausschließlich Eigentümer angesprochen, welche die Mittel und Möglichkeiten haben sich ein BEV mitsamt dazugehöriger Ladeinfrastruktur selbst zulegen zu können. Gerade in Städten - also da wo sich BEV besonders lohnen und auch bzgl. Luftverschmutzung am meisten benötigt werden - wird aber hauptsächlich gemietet. Irgendwann werden sicherlich auch Vermieter ihre Wohnobjekte entsprechend aufrüsten, um gleich danach die Mieten nochmal anzuheben, was der Elektrifizierung des Verkehrs vermutlich ebenfalls nicht förderlich sein wird.

    Das Resultat sind Gutverdiener, die relativ häufig ihr altes Auto gegen ein neues tauschen und damit - bedingt durch die Produktionskosten von BEV - ihren ökologischen Fußabdruck noch einmal vergrößern; und der Rest der Gesellschaft der weiterhin alte Stinkediesel fährt, weil sie sich ein (gebrauchtes) BEV entweder nicht leisten oder es nicht laden können.

    Und bzgl. Ladepunkte an POIs: Ich wohne direkt neben dem Universitätskampus (Uni + FH für insgesamt ~35k Studierende & Mitarbeitende) und auch dort kann man die Ladesäulen an zwei Händen abzählen.

  11. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: chefin 27.09.21 - 07:57

    liticec189 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo in etwa ist das? Fahre seit 3 Jahren E. Zu Beginn war es je nach Region
    > wirklich schwierig. Mitlerweile sehe ich keine Probleme mehr. Ich lade
    > übrigens auch nie zuhause.

    Da frage ich mal: welche Ladesäule ist nahe genug das du heim laufen kannst. Darum geht es doch. Andauernd Schnellladen und der Akku hält keine 500 Zyklen aus. Und man muss trotzdem 1 Std warten. Langsam laden mit 22KW, muss man 2-3 Std warten. Wenn man wirklich 2 Std im Auto hocken will zum tanken bitte.

    Aber ich möchte meine Zeit sinnvoller nutzen als im Auto zu hocken. Es mag den einen oder anderen geben, der im Auto lebt. Ich jedenfalls lebe in einem Haus.

  12. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: BlindSeer 27.09.21 - 08:02

    Bei uns ist die nächste Säule 1km in etwa weg, danach 2km (die habe ich nie gesehen), danach 5km im Industriegebiet, danach kommen eine Reihe Autohäuser, die die selber nutzen, danach ein Lidl in ca. 10km Entfernung, in gleicher Entfernung wäre der Ikea, danach ist man bei 12km in der City und DA gibt es dann auch ein paar Ladesäulen, aber ich glaube auch da waren es nur 4 oder so.

    Ladeinfrastruktur ist wie Breitband in DE leider sehr ungleich verteilt. Während ich für B oder HH regelmäßig kese, dass man da prima als Laternenparker laden kann und viele Supermärkte Ladesäulen haben ist es in anderen Ecken leider nicht so. Umso wichtiger ist es eben weg zu kommen vom "Ich kann, also kann jeder" und vom "Ich kann nicht, also kann keiner"

  13. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: Weitsicht0711 27.09.21 - 09:46

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und daran wird sich auch wohl in absehbarer Zeit nichts ändern, da hier
    > keine öffentliche Ladeinfrastruktur ausgebaut wird, trotz Grüner
    > Lokalregierung.

    Wie du kannst es nicht? Dafür ist nur Strom notwendig? Sollte es in Deutschland überall geben. Und ich gehe, nach dem du die Zeilen getippt hast, davon aus dass du dafür auch Strom benötigt hast.

  14. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: tensorx 27.09.21 - 10:25

    > Während ich für B oder HH regelmäßig kese, dass man da prima als
    > Laternenparker laden kann und viele Supermärkte Ladesäulen haben ist es in
    > anderen Ecken leider nicht so. Umso wichtiger ist es eben weg zu kommen vom
    > "Ich kann, also kann jeder" und vom "Ich kann nicht, also kann keiner"

    Du vergisst hier aber, dass vor zwei Jahren noch kein bisschen von der Ladeinfrastruktur in diesen Städten existiert hat. Das hat sich nun quasi über Nacht dort geändert.

    Natürlich wurde in HH und B angefangen, aber zu behaupten dass es prinzipiell völlig unmöglich ist (und jemals sein wird), als Laternenparker elektrisch unterwegs zu sein ist halt inzwischen hinreichend als Unsinn bewiesen. Es ist sicher lokal noch unterschiedlich je nach Interesse der jeweiligen Stadtverwaltungen, aber der Ausbau ist doch nur noch eine Skalierungsfrage. Meiner Meinung sogar weniger kompliziert als DSL, denn auf dem Land gibt’s viel einfachere Lösungen, und in Ballungsgebieten ist der nötige Umsatz relativ einfach erreichbar. Ein jeder neuer Anwohner mit E-Auto bringt mindestens 1000 Euro Umsatz pro Jahr für die Energieversorger, der direkt den Mineralölkonzernen abgeht.

    Im Übrigen würde ich sogar behaupten, dass jeder der eine Zeit lang „Laternenlädt“ sofort einsieht mit wie wenig Aufwand sich die Infrastruktur auf „alle Autos elektrisch“ skalieren lässt. Im Schnitt eine Lademöglichkeit für 5 Stellplätze ist purer Luxus, und das sind gerade mal zwei Doppelladesäulen auf 100m Straße.

  15. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: BlindSeer 27.09.21 - 11:07

    Hier haben wir vor drei Jahren überhaupt die erste Säule bekommen im Ort. Seit dem? Nix, keine Bewegung und das obwohl vor fünf Jahren im anderem Ortsteil von einer "Solartankstelle" fabuliert wurde. Rot-Grüne Stadregierung und Landkreisregierung... Keine Bewegung, nix. Ich müsste mich auf EINEN SUpermarkt beschränken und meinen WOcheineinkauf auf über eine Stunde ausdehnen, oder Auto abstellen, anstecken, 10 - 15 Minuten nach Hause, dort eine Halbe Stunde Zeit totschlagen und wieder zurück laufen, um das Auto zu holen... Alternativ eine Stunde im Auto abhängen. Hier hat sich nix bewegt.

    Heißt das, dass es keiner kann? Nö. Beispiele habe ich ja genannt. Aber es gibt IMHO mehr Regionen wo es nicht gangbar ist, als Regionen wo es gut geht. Derzeit, jetzt und noch. Von "immer" reden die wenigsten.

  16. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: Huso 27.09.21 - 12:51

    liticec189 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo in etwa ist das? Fahre seit 3 Jahren E. Zu Beginn war es je nach Region
    > wirklich schwierig. Mitlerweile sehe ich keine Probleme mehr. Ich lade
    > übrigens auch nie zuhause.

    In Aachen. Die nächste Ladesäule von mir aus wäre wenigstens 15 Minuten fußläufig entfernt. Und an Supermärkten oder auf Firmenparkplätzen gibt es auch praktisch nirgendwo welche in der Region, und ausgebaut wird hier auch nirgendwo etwas. Und dann darf man ja bei den meisten Ladesäulen nicht mal über Nacht da stehen bleiben.

    Sofern man nicht praktisch an jeder Laterne eine Lademöglichkeit hat (normales Laden würde da ja reichen) wird das mit E-Autos niemals flächendeckend funktionieren.

  17. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: crazypsycho 27.09.21 - 17:53

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und daran wird sich auch wohl in absehbarer Zeit nichts ändern, da hier
    > > keine öffentliche Ladeinfrastruktur ausgebaut wird, trotz Grüner
    > > Lokalregierung.
    >
    > Wie du kannst es nicht? Dafür ist nur Strom notwendig? Sollte es in
    > Deutschland überall geben. Und ich gehe, nach dem du die Zeilen getippt
    > hast, davon aus dass du dafür auch Strom benötigt hast.

    Nur steht das Auto draußen, der PC von dem geschrieben wurde steht in der Wohnung.

  18. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: Weitsicht0711 27.09.21 - 18:17

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Nur steht das Auto draußen, der PC von dem geschrieben wurde steht in der
    > Wohnung.


    Und was willst du jetzt sagen? Das man Strom nicht außerhalb von einem Haus verlegen kann?

  19. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: crazypsycho 27.09.21 - 18:24

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Nur steht das Auto draußen, der PC von dem geschrieben wurde steht in
    > der
    > > Wohnung.
    >
    > Und was willst du jetzt sagen? Das man Strom nicht außerhalb von einem Haus
    > verlegen kann?

    Jap, zumindest nicht bis ans Auto.

  20. Re: Ist ganz toll - nur kann ich ein E-Auto immer noch nirgendwo laden.

    Autor: Weitsicht0711 27.09.21 - 18:34

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Jap, zumindest nicht bis ans Auto.

    Ja Strom zu verlegen ist schon was ganz ganz ganz schwieriges, technisch höchstes Niveau

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
  2. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
  3. Business Process Manager (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Bovenau
  4. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  2. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  3. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...
  4. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
Koalitionsvertrag
Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar
  2. Elektro-Kombi Mercedes-Benz startet Verkauf von Siebensitzer EQB
  3. 600 neue Standorte Ionity investiert mit Blackrock 700 Millionen Euro

Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
Bildbearbeitungstool bei Github
Triangula und die Schönheit der Mathematik

Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
Von Kristof Zerbe

  1. Github Octoverse Mehrheit der Entwickler will nicht zurück ins Büro
  2. Github NPM-Pakete konnten beliebig überschrieben werden
  3. Code-Hoster Github will tägliche Entwicklungsaufgaben vereinfachen

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch