1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akkutechnik: Lithiumknappheit…

Böse Relität verliert gegen Moralapostel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: nixalsverdrussbit 27.09.21 - 18:47

    Wenn ich bedenke, daß DE 1990 1050 Mio Tonnen CO2 emittierte,
    2020 750 Mio Tonnen CO2, also 300 Mio Tonnen in 30 Jahren abbaute, also 200 Mio Tonnen
    in 20 Jahren, also 2040 nach derzeitigen Tempo wir immer noch 550 Mio Tonnen ausblasen,
    der Energie Bedarf aber steigt, die Netze absolut nicht bereit sind und nun auch das Lithium
    knapp wird,

    dann wird klar wie endlos weit weg die Grünen von der Realität sind.

    Aber, weil sie stets laut und gekonnt das schlechte Gewissen kitzeln, sind sie tonangebend.

    Ich sehe kommen, daß wir a) Energieprobleme haben werden in Zukunft, in allen Bereichen
    und b) nur minimal zur Abschwächung des Klimawandels beitragen werden.
    und c) weiter an Wettbewerbsfähigkeit verlieren und d) die Gesellschaft sich weiter spaltet.

    Das alles, weil Links Grün viel lauter ist als der Normalbürger und die CDU einfach mal
    16 Jahre vergeudet hat.

    Wer so auf den Putz haut wie z.B. Rezo, in dessen Zimmer kaum ein Gegenstand nicht beleuchtet ist, der voll steht mit E-Gitarren und hochweritiger Hardware aller Art,
    von dem erwarte ich, daß er morgen in einer Höhle bei Kerzenlicht lebt, um glaubhaft zu bleiben.

    Das eigentliche Problem, daß diese Welt hat, sind Ideologen und Propheten, im speziellen Untergangspropheten, die tonangebend sind.

    (PS: ich predige nicht den Untergang, sondern nur, daß es wesentlich ungemütlicher wird).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.21 18:49 durch nixalsverdrussbit.

  2. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: MarcusK 27.09.21 - 18:59

    was Lithium mit Kohle zu tun? Welches Auto fährt mit Kohle was durch Lithium ersetzt wird?

    Ist es nicht so, das PV-Strom mittlerweile billiger als Kohlestrom ist, warum sollte es sollte jemand dann noch langfristig Kohle verbrennen? Es wird wohl irgendwann recht schnell gehen das der Aufwand für Kohle einfach zu hoch sein wird.
    Und wenn wirklich Natrium Akkus richtig günstig werden, kann man diesen auch für Stationären Speicher einsetzen. Jetzt brauchen wir "nur noch" eine Lösung für die dunklen Wintermonate. Als Übergang eventuell nur dann noch Kohle verbrennen, die Kraftwerke stehe ja noch da.

  3. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: TonyStark 27.09.21 - 18:59

    nixalsverdrussbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich bedenke, daß DE 1990 1050 Mio Tonnen CO2 emittierte,
    > 2020 750 Mio Tonnen CO2, also 300 Mio Tonnen in 30 Jahren abbaute, also
    > 200 Mio Tonnen
    > in 20 Jahren, also 2040 nach derzeitigen Tempo wir immer noch 550 Mio
    > Tonnen ausblasen,
    > der Energie Bedarf aber steigt, die Netze absolut nicht bereit sind und nun
    > auch das Lithium
    > knapp wird,
    >
    > dann wird klar wie endlos weit weg die Grünen von der Realität sind.
    >
    > Aber, weil sie stets laut und gekonnt das schlechte Gewissen kitzeln, sind
    > sie tonangebend.
    >
    > Ich sehe kommen, daß wir a) Energieprobleme haben werden in Zukunft, in
    > allen Bereichen
    > und b) nur minimal zur Abschwächung des Klimawandels beitragen werden.
    > und c) weiter an Wettbewerbsfähigkeit verlieren und d) die Gesellschaft
    > sich weiter spaltet.
    >
    > Das alles, weil Links Grün viel lauter ist als der Normalbürger und die CDU
    > einfach mal
    > 16 Jahre vergeudet hat.
    >
    > Wer so auf den Putz haut wie z.B. Rezo, in dessen Zimmer kaum ein
    > Gegenstand nicht beleuchtet ist, der voll steht mit E-Gitarren und
    > hochweritiger Hardware aller Art,
    > von dem erwarte ich, daß er morgen in einer Höhle bei Kerzenlicht lebt, um
    > glaubhaft zu bleiben.
    >
    > Das eigentliche Problem, daß diese Welt hat, sind Ideologen und Propheten,
    > im speziellen Untergangspropheten, die tonangebend sind.
    >
    > (PS: ich predige nicht den Untergang, sondern nur, daß es wesentlich
    > ungemütlicher wird).


    -99

  4. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: ChristianAusIrgendwo 27.09.21 - 19:12

    Der CO2 Abbau in Deutschland ist aber größtenteils über die nahezu komplette Auslöschung der Industrie der DDR erfolgt. Betrachtet man nur Westdeutschland ist Bilanz wesentlich unerfreulicher.
    Rechnet man dann noch die 1:1 verlagerte Produktion nach China raus...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.21 19:14 durch ChristianAusIrgendwo.

  5. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: nixalsverdrussbit 27.09.21 - 19:23

    Das macht die Sache noch unrealistischer

  6. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: nixalsverdrussbit 27.09.21 - 19:24

    Was bedeutet das ?

  7. Autor: franzropen 27.09.21 - 19:35

    CDU & Co. haben es ja nie wirklich versucht, sondern im Gegenteil aktiv gegen Alternativen gearbeitet, um ihren Spendern und Postenbeschaffern die Gewinne zu sichern.
    Frag doch mal bei Altmaier an.

  8. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: Sharra 27.09.21 - 20:38

    nixalsverdrussbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bedeutet das ?


    Die Sitte mit dem "+1" für Zustimmung kennst du?
    Dann verstehst du bestimmt auf -99

    Und recht hat er. Deine diffuse Panik in verwirrten Text gepresst hat nichts anderes verdient.

  9. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: WickedMann 27.09.21 - 20:58

    Also nach dem Threadersteller seiner Logik darf man nichts gegen Hungernot sagen/unternehmen solange man selber Essen auf dem Tisch hat ?

  10. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: dEEkAy 27.09.21 - 21:11

    WickedMann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also nach dem Threadersteller seiner Logik darf man nichts gegen Hungernot
    > sagen/unternehmen solange man selber Essen auf dem Tisch hat ?


    Wasser predigen, Wein trinken.

    Natürlich darf man Kritik äußern. Wenn man dann aber e-Autos predigt und selbst einen Diesel fährt, geht das irgendwie nicht richtig Hand in Hand.

  11. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: violator 27.09.21 - 21:15

    nixalsverdrussbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich bedenke, daß DE 1990 1050 Mio Tonnen CO2 emittierte,
    > 2020 750 Mio Tonnen CO2, also 300 Mio Tonnen in 30 Jahren abbaute, also
    > 200 Mio Tonnen
    > in 20 Jahren, also 2040 nach derzeitigen Tempo wir immer noch 550 Mio
    > Tonnen ausblasen,
    > der Energie Bedarf aber steigt, die Netze absolut nicht bereit sind und nun
    > auch das Lithium
    > knapp wird,
    >
    > dann wird klar wie endlos weit weg die Grünen von der Realität sind.

    Und einfach mal was zu ändern ist keine Option? Muss sich die Realität an unseren Bedürfnissen orientieren oder andersrum?

    Zum Energiesparen gibts genug Optionen, aber dann muss man das auch mal machen. Es würde z.b. schonmal viel helfen, wenn in Großstädten nicht 24 Stunden am Tag Schaufenster leuchten oder Werbetafeln angestrahlt werden oder ganze Gebäude und Firmenkomplexe mit Flutlicht überzogen werden "weils schöner aussieht". Und das würde Otto Normal nichtmal betreffen...

  12. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: Grimreaper 28.09.21 - 00:25

    nixalsverdrussbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann wird klar wie endlos weit weg die Grünen von der Realität sind.
    >
    > Aber, weil sie stets laut und gekonnt das schlechte Gewissen kitzeln, sind
    > sie tonangebend.

    Das nennt man "Mit den Grundängsten der Bevölkerung spielen". Dadurch lassen sich hierzulande immer viele Wahlstimmen gewinnen.

  13. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: FutureEnergy 28.09.21 - 00:53

    nixalsverdrussbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich bedenke, daß DE 1990 1050 Mio Tonnen CO2 emittierte,
    > 2020 750 Mio Tonnen CO2, also 300 Mio Tonnen in 30 Jahren abbaute, also
    > 200 Mio Tonnen
    > in 20 Jahren, also 2040 nach derzeitigen Tempo wir immer noch 550 Mio
    > Tonnen ausblasen,
    > der Energie Bedarf aber steigt, die Netze absolut nicht bereit sind und nun
    > auch das Lithium
    > knapp wird,
    >
    > dann wird klar wie endlos weit weg die Grünen von der Realität sind.
    >
    > Aber, weil sie stets laut und gekonnt das schlechte Gewissen kitzeln, sind
    > sie tonangebend.
    >
    > Ich sehe kommen, daß wir a) Energieprobleme haben werden in Zukunft, in
    > allen Bereichen
    > und b) nur minimal zur Abschwächung des Klimawandels beitragen werden.
    > und c) weiter an Wettbewerbsfähigkeit verlieren und d) die Gesellschaft
    > sich weiter spaltet.
    >
    > Das alles, weil Links Grün viel lauter ist als der Normalbürger und die CDU
    > einfach mal
    > 16 Jahre vergeudet hat.
    >
    > Wer so auf den Putz haut wie z.B. Rezo, in dessen Zimmer kaum ein
    > Gegenstand nicht beleuchtet ist, der voll steht mit E-Gitarren und
    > hochweritiger Hardware aller Art,
    > von dem erwarte ich, daß er morgen in einer Höhle bei Kerzenlicht lebt, um
    > glaubhaft zu bleiben.
    >
    > Das eigentliche Problem, daß diese Welt hat, sind Ideologen und Propheten,
    > im speziellen Untergangspropheten, die tonangebend sind.
    >
    > (PS: ich predige nicht den Untergang, sondern nur, daß es wesentlich
    > ungemütlicher wird).

    Ach was!

    Und was ist jetzt genau Dein Vorschlag, der zur Lösung des Problems beträgt?

    Mit "Weiter sohooo" (CDU) oder "Deutschland, aber normal!!!!" kann man natürlich das Problem ignorieren, aber mit *kopf_in_den_Sand* wird es ja nicht besser.

    Übrigens wussten und wissen das alle Politiker, dass "ohne" Einstellung auf/Entgegenwirken gegen Klimawandel gar nicht klappt, aber es auch "mit" Entbehrungen geben wird. Der deutsche Michel möchte aber mit 200 über die BAB rasen, deswegen wäre/ist diese Ehrlichkeit abgestraft worden.

    Stattdessen haben "Iihhh, VERBOTE!!' und "Iihhh, ROTE SOCKEN, die wollen unseren WOHLSTAND klauen" die Grünen gekillt, die es mit mehr Wahrheit wenigstens versucht haben. Ist eben klassisches und so durchschaubares, billiges ANGST machen. Michael Moore hat das schon vor Jahrzehnten wunderbar erklärt.

    Noch mehr Verdummung passiert nur durch die "DEUTSCHLAND, aber alternatief". Aber da ist der Lackierer ja zum Glück etwas ab.

  14. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: ChMu 28.09.21 - 02:02

    nixalsverdrussbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich bedenke, daß DE 1990 1050 Mio Tonnen CO2 emittierte,

    Einschl. der damals uebernommenen DDR

    > 2020 750 Mio Tonnen CO2, also 300 Mio Tonnen in 30 Jahren abbaute,

    Nein, tatsaechlich hat Deutschland netto zugelegt. Es ist mit Abstand der groesste Polluter der EU.

    > also
    > 200 Mio Tonnen
    > in 20 Jahren, also 2040 nach derzeitigen Tempo wir immer noch 550 Mio
    > Tonnen ausblasen,

    Nein, mehr, Die Koehlefoerderung wurde ja verlaengert, bis 2038 momentan, nicht irgendeine Kohle sondern die schlimmste die es gibt. Deutschland wird bis 2030 mehr CO2 abblasen als der Rest der EU zusammen. Gleichzeitig werden alternative Energien aktiv gebremst, der Netzausbau verzoegert und Strom immer teurer gemacht. Es wird langsam laecherlich was Deutschland abzieht.

    > der Energie Bedarf aber steigt, die Netze absolut nicht bereit sind und nun
    > auch das Lithium
    > knapp wird,

    Das Lithium wird nicht knapp, freies, nicht langfristig verkauftes Lithium "koennte" knapp werden, aber nur, weil man 5 Jahre braucht fuer Genehmigungen zB in Deutschland Lithium abbauen zu koennen waehrend man an nem Nachmittag mit dem richtigen Geldkoffer ganze Landstriche und Doerfer umgraben kann. Es wird aktiv ein Netzausbau verhindert und der Strombedarf steigt eben nicht wie von der Lobby immer angekuendigt, seit 30 Jahren. Seit Jahrzehnten gibt es die selben Vorhersagen, wir sassen schon 2000, 2010 und 2020 im Dunklen, irgendetwas laeuft da schief.
    >
    > dann wird klar wie endlos weit weg die Grünen von der Realität sind.

    Das hat nichts mit den Gruenen zu tun. Wer hat denn regiert in den letzten 30 Jahren?
    >
    > Aber, weil sie stets laut und gekonnt das schlechte Gewissen kitzeln, sind
    > sie tonangebend.

    Schoen waers, aber ein Laschet kann selbst nach Millionen Waehler Verlussten und 75% der Waehler gegen ihn sich hinstellen und von einem "klaren Regierungsauftrag fuer die Union" faseln.
    Hatte schon fast Trumpsche Zuege wie weit diese Leute bereits weggetreten sind.
    >
    > Ich sehe kommen, daß wir a) Energieprobleme haben werden in Zukunft, in
    > allen Bereichen
    > und b) nur minimal zur Abschwächung des Klimawandels beitragen werden.

    Das sieht man nicht kommen, das ist so.

    > und c) weiter an Wettbewerbsfähigkeit verlieren und d) die Gesellschaft
    > sich weiter spaltet.

    Deutschland ist und bleibt eine der erfolgreichsten Wirtschaften der Erde, es wird ja auf einem stratosphaerischem Niveau gejammert.
    >
    > Das alles, weil Links Grün viel lauter ist als der Normalbürger und die CDU
    > einfach mal
    > 16 Jahre vergeudet hat.

    Die gruenen haben aber nichts zu sagen? Deine Theorie stimmt also nicht. Die Mehrheit der Deutschen hat, wie gewohnt, mit "weiter so" gestimmt. Traurig, aber war. Wenns um 200kmh auf der Autobahn und mindestens 3 Malle Fluege geht, versteht man eben keinen Spass, egal ob die Haeuser wegschwimmen oder man in Abgasen erstickt.
    >
    > Wer so auf den Putz haut wie z.B. Rezo, in dessen Zimmer kaum ein
    > Gegenstand nicht beleuchtet ist, der voll steht mit E-Gitarren und
    > hochweritiger Hardware aller Art,
    > von dem erwarte ich, daß er morgen in einer Höhle bei Kerzenlicht lebt, um
    > glaubhaft zu bleiben.

    Keine Ahnung wer das ist.
    >
    > Das eigentliche Problem, daß diese Welt hat, sind Ideologen und Propheten,
    > im speziellen Untergangspropheten, die tonangebend sind.

    Scheinen ja keinen Erfolg zu haben. Stand jetzt ist, das eine weitere GroKo die absolute Mehrheit hat, beide Parteien haben gesagt, kommt nicht in Frage, also kann man davon ausgehen, das genau das passiert.
    >
    > (PS: ich predige nicht den Untergang, sondern nur, daß es wesentlich
    > ungemütlicher wird).

    Was ist ungemuetlicher? Aus dem kuscheligen Sofa in den Sessel zu muessen? Mann, 90% der "Probleme" sind doch selbst gemacht? Nach dem Motto, wir haben keine Probleme, machen wir uns welche?

  15. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: x2k 28.09.21 - 07:17

    nixalsverdrussbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich bedenke, daß DE 1990 1050 Mio Tonnen CO2 emittierte,
    > 2020 750 Mio Tonnen CO2, also 300 Mio Tonnen in 30 Jahren abbaute, also
    > 200 Mio Tonnen
    > in 20 Jahren, also 2040 nach derzeitigen Tempo wir immer noch 550 Mio
    > Tonnen ausblasen,
    > der Energie Bedarf aber steigt, die Netze absolut nicht bereit sind und nun
    > auch das Lithium
    > knapp wird,
    >
    > dann wird klar wie endlos weit weg die Grünen von der Realität sind.
    >
    > Aber, weil sie stets laut und gekonnt das schlechte Gewissen kitzeln, sind
    > sie tonangebend.
    >
    > Ich sehe kommen, daß wir a) Energieprobleme haben werden in Zukunft, in
    > allen Bereichen
    > und b) nur minimal zur Abschwächung des Klimawandels beitragen werden.
    > und c) weiter an Wettbewerbsfähigkeit verlieren und d) die Gesellschaft
    > sich weiter spaltet.
    >
    > Das alles, weil Links Grün viel lauter ist als der Normalbürger und die CDU
    > einfach mal
    > 16 Jahre vergeudet hat.
    >
    > Wer so auf den Putz haut wie z.B. Rezo, in dessen Zimmer kaum ein
    > Gegenstand nicht beleuchtet ist, der voll steht mit E-Gitarren und
    > hochweritiger Hardware aller Art,
    > von dem erwarte ich, daß er morgen in einer Höhle bei Kerzenlicht lebt, um
    > glaubhaft zu bleiben.
    >
    > Das eigentliche Problem, daß diese Welt hat, sind Ideologen und Propheten,
    > im speziellen Untergangspropheten, die tonangebend sind.
    >
    > (PS: ich predige nicht den Untergang, sondern nur, daß es wesentlich
    > ungemütlicher wird).

    Das hat damit zu tun das der Normalbürger grundsätzlich mit details überfordert ist wenn eine partei also sagen würde wir nutzen diese und jene technische Lösungen um djes und das zu tun. Dann versteht der bürger es nicht weil er keine Ahnung hat. Das was die Politik macht ist immer so das auch der dümmste es nachplappern kann, natürlich hat das Nichts mit Realität zu tun.
    Aber auf experten hört ja grundsätzlich keiner mehr.

    Und diese Grün fanatiker haben inzwischen eher etwas wie eine Religion geschaffen. Das schlimme ist das das alles keine lösungen sind und wir hinterher richtig draufzahlen müssen.
    Der rest der welt betreibt inzwischen alles weiter wie bisher und lacht und dafür aus das wir unsere eigene Wirtschaft bewusst vor die wand fahren.

  16. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: FutureEnergy 28.09.21 - 08:06

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixalsverdrussbit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich bedenke, daß DE 1990 1050 Mio Tonnen CO2 emittierte,
    > > 2020 750 Mio Tonnen CO2, also 300 Mio Tonnen in 30 Jahren abbaute, also
    > > 200 Mio Tonnen
    > > in 20 Jahren, also 2040 nach derzeitigen Tempo wir immer noch 550 Mio
    > > Tonnen ausblasen,
    > > der Energie Bedarf aber steigt, die Netze absolut nicht bereit sind und
    > nun
    > > auch das Lithium
    > > knapp wird,
    > >
    > > dann wird klar wie endlos weit weg die Grünen von der Realität sind.
    > >
    > > Aber, weil sie stets laut und gekonnt das schlechte Gewissen kitzeln,
    > sind
    > > sie tonangebend.
    > >
    > > Ich sehe kommen, daß wir a) Energieprobleme haben werden in Zukunft, in
    > > allen Bereichen
    > > und b) nur minimal zur Abschwächung des Klimawandels beitragen werden.
    > > und c) weiter an Wettbewerbsfähigkeit verlieren und d) die Gesellschaft
    > > sich weiter spaltet.
    > >
    > > Das alles, weil Links Grün viel lauter ist als der Normalbürger und die
    > CDU
    > > einfach mal
    > > 16 Jahre vergeudet hat.
    > >
    > > Wer so auf den Putz haut wie z.B. Rezo, in dessen Zimmer kaum ein
    > > Gegenstand nicht beleuchtet ist, der voll steht mit E-Gitarren und
    > > hochweritiger Hardware aller Art,
    > > von dem erwarte ich, daß er morgen in einer Höhle bei Kerzenlicht lebt,
    > um
    > > glaubhaft zu bleiben.
    > >
    > > Das eigentliche Problem, daß diese Welt hat, sind Ideologen und
    > Propheten,
    > > im speziellen Untergangspropheten, die tonangebend sind.
    > >
    > > (PS: ich predige nicht den Untergang, sondern nur, daß es wesentlich
    > > ungemütlicher wird).
    >
    > Das hat damit zu tun das der Normalbürger grundsätzlich mit details
    > überfordert ist wenn eine partei also sagen würde wir nutzen diese und
    > jene technische Lösungen um djes und das zu tun. Dann versteht der bürger
    > es nicht weil er keine Ahnung hat. Das was die Politik macht ist immer so
    > das auch der dümmste es nachplappern kann, natürlich hat das Nichts mit
    > Realität zu tun.
    > Aber auf experten hört ja grundsätzlich keiner mehr.
    >
    > Und diese Grün fanatiker haben inzwischen eher etwas wie eine Religion
    > geschaffen. Das schlimme ist das das alles keine lösungen sind und wir
    > hinterher richtig draufzahlen müssen.
    > Der rest der welt betreibt inzwischen alles weiter wie bisher und lacht und
    > dafür aus das wir unsere eigene Wirtschaft bewusst vor die wand fahren.

    Was auffällt: die "bürgerlichen" Parteien argumentieren mehrheitlich egoistischer, platter und Angst-erzeugend. Die grünen Anhänger - sieht man hier im Forum auch wunderbar - argumentieren reflektierter, Wissenschafts- und Gemeinwohl orientierter.

    Es würde mich wahnsinnig interessieren, wie der IQ der Wählergruppen ist.

    Just my arrogant 2 Cents...

  17. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: Trollversteher 28.09.21 - 08:10

    >Das eigentliche Problem, daß diese Welt hat, sind Ideologen und Propheten, im speziellen Untergangspropheten, die tonangebend sind.

    Und da dachtest Du Dir, Du setzt mit einem rein ideologisch getriebenen völlig unsachlichen und realitätsfremden Stammtisch-Beitrag noch einen oben drauf?

  18. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: Malukai89 28.09.21 - 08:13

    WickedMann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also nach dem Threadersteller seiner Logik darf man nichts gegen Hungernot
    > sagen/unternehmen solange man selber Essen auf dem Tisch hat ?

    Falscher Bezug... Es ist nur heuchlerisch etwas gegen Hungersnot zu sagen wenn man selbst täglich essen, ohne Not, für 10 Personen einfach wegwirft. Alla Rezo eben.

  19. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: Trollversteher 28.09.21 - 08:19

    >Und diese Grün fanatiker haben inzwischen eher etwas wie eine Religion geschaffen. Das schlimme ist das das alles keine lösungen sind und wir hinterher richtig draufzahlen müssen.

    Au weia, ernsthaft? Erst selbst von "überforderten Normnalbürgern" reden, die mit wissenschaftlichen Denken überfordert sind, und dann selber solche antiwissenschhaftlichen Stammtisch-Parolen raushauen?

    >Der rest der welt betreibt inzwischen alles weiter wie bisher und lacht und dafür aus das wir unsere eigene Wirtschaft bewusst vor die wand fahren.

    Wie kommt man auf so eine absurde Idee? Deine Blase muss ja echt absolut luftdischt sein, bei dem Informationsvakuum. Das exakte Gegenteil ist der Fall: Aktuell tut der Rest der Welt mehr als wir.

  20. Re: Böse Relität verliert gegen Moralapostel

    Autor: Trollversteher 28.09.21 - 08:23

    >Was auffällt: die "bürgerlichen" Parteien argumentieren mehrheitlich egoistischer, platter und Angst-erzeugend. Die grünen Anhänger - sieht man hier im Forum auch wunderbar - argumentieren reflektierter, Wissenschafts- und Gemeinwohl orientierter.

    Richtig - kein einziges Argument, nur Stammtischparolen und die übliche infantile "Ihr werdet schon sehen, alles wird teurer und die Wirtschaft wird in Schutt und Asche gelegt eins111drölf1!11" - Unsinn.

    >Es würde mich wahnsinnig interessieren, wie der IQ der Wählergruppen ist.

    Über den IQ kann ich nichts sagen, aber zumindest der Bildungsstand wurde erhoben, aber das ist ebenfalls sehr bezeichnend (etwas nach unten scrollen, bis "Stimmenanteile der Parteien nach Bildung")

    https://www.tagesschau.de/wahl/archiv/2021-03-14-LT-DE-RP/umfrage-werwas.shtml

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digitalkoordinator/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  2. DevOps Engineer (m/f/d) for Embedded Software Integration
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  3. Datenschutzkoordinator (m/w/d)
    S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  4. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis ca. 1.150€)
  2. 44€
  3. (u. a. Thermaltake V250 TG ARGB für 61,90€ + 6,99€ Versand)
  4. (u. a. A40 TR Over-Ear-Headset PC, PS5,PS4 fjür 135,99€ + MixAmp Pro TR für 225,99€, A50...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de